Roxanne St. Claire Barfuß am Meer

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 17 Bibliotheken
  • 5 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(4)
(2)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Barfuß am Meer“ von Roxanne St. Claire

Tessa Galloway ist Gärtnerin mit Leib und Seele und kümmert sich um den Garten im neuen Feriendomizil in der Barefoot Bay. Doch Tessas größter Wunsch ist es, ein Kind zu bekommen. Leider fehlt ihr der passende Mann dazu, aber davon lässt sie sich nicht entmutigen. Auf der Suche nach einem geeigneten Samenspender lernt sie den attraktiven John Brown kennen, der in der Barefoot Bay als Koch arbeitet. Und plötzlich stellt Tessa fest, dass dieser Mann ganz neue, unbekannte Wünsche in ihr weckt ...

Leider war mir die Story zu sehr an den Haaren herbeigezogen und diese Verliebtheit zu überspannt, so dass es "nur" ein nettes Buch blieb.

— Sommerleser
Sommerleser

Schade, daß die Serie zu Ende ist

— zitroenchen76
zitroenchen76

Stöbern in Liebesromane

Rosenstunden

Sommerroman leicht und flüssig

Gartenkobold

Herzkonfetti und Popcornküsse

Wunderschöner Roman, ich bin begeistert!

YH110BY

Herzmuscheln

Romatrischer Irlandroman

hexenaugen

Wie die Luft zum Atmen

Nun sitze ich hier… wehmütig und froh endlich diese schöne und ergreifende Geschichte zu kennen.

Buechermomente

Das Leben fällt, wohin es will

Ein emotionales auf und ab.

Universum_der_Woerter

Kopf aus, Herz an

Hat mich nicht Überzeugt

Sturmhoehe88

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schwach im Gegensatz zu den anderen drei Bänden

    Barfuß am Meer
    Saphier

    Saphier

    09. September 2016 um 14:34

    In dieser Reihe war der erste Band der Beste der Reihe. Getoppt konnte es von keinem der drei folgenden Bänden. Keiner kam auch nur in die Nähe. Eine Entwicklung konnte man auch nicht beobachten. Eher wurde die Reihe von Band zu Band schlechter. Oder eher vergab ich Band zwei und drei vier Sterne, was nicht gerade schlecht ist. Nur dieser vierte Teil tanz gänzlich aus der Reihe. Dieser vierte Band handelt von Tessa, der Letzten im Freundeskreis. Seit Jahren sehnt sie sich nach einem Baby. Dies ist ihr größter Wunsch, dem sie vom Herzen nachgehen will. Dazu braucht sie bekanntlich einen Mann. Ian begegnet ihr da im richtigen Moment. Wird er sich so einfach dazu überreden lassen, Tessa ihren Wunsch zu erfüllen. Er lernt sie neu kennen. Nur was wenn er Tessa ebenfalls braucht, um seine Pläne in die Tat umzusetzen?Soweit ist der Ansatz recht interessant. Daran gibt es nichts auszusetzen. Jedoch hapert es gewaltig an der Umsetzung. Ich hatte von Seite zu Seite immer weniger Spaß am Lesen. Wo blieb die fesselnde Handlung, die sich nach dem ersten Band so nicht mehr wiederholte. Die Autorin hätte bei einem Einzelband bleiben sollen, wenn man die Spannung nicht halten kann. Dann lieber das Ganze klein halten. So hätte es bei einem unvergesslichen Buch bleiben können.Hier hat mir das Lesen im weiteren Verlauf überhaupt keinen Spaß mehr gemacht. So bin ich einfach nur noch froh die Reihe beendet zu haben. Inzwischen atme ich auf und will mich anderen Büchern zuwenden.Fazit: Abgesehen vom ersten Band empfehle ich im Grunde die restlichen drei Bände nicht weiter. Band eins ist wirklich lesenswert, dabei kann es aber belassen werden. Mehr braucht man auch nicht zu lesen.

    Mehr
  • Barfuß am Meer

    Barfuß am Meer
    zitroenchen76

    zitroenchen76

    12. February 2016 um 07:02

    In dem vierten und letzten Roman um die Freundinnen an der Barefoot Bay geht es um Tessa. Tessa hat eine böse Scheidung hinter sich und nur einen Traum: ein eigenes Baby - dafür tut sie fast alles. An die große Liebe glaubt sie schon gar nicht mehr. Da steht der neue Koch John vor ihr. Und ja es ist Liebe auf den ersten Blick. Aber auch John hat ein riesen Geheimnis. Er lebt im Zeugenschutzprogramm und will seine Zwillinge zurück. Er muß lügen, was das Zeug hält - und das bei Tessa, die Lügen über alles hasst. Außerdem muß das Resort gerettet werden und braucht eine Hochzeit. Auch Ashley übernimmt in diesem Teil eine tragende Rolle: die erste große Liebe, Sex ja oder nein, und ein Konflikt mit ihrer Mutter... Roxanne St. Claire schafft es wieder wunderbar den Leser zu entführen und zu fesseln. Klar ist auch dieser Roman, wie jeder Liebesroman sehr vorhersehbar und ein paar andere Wendungen wären möglich gewesen. Aber will man das, wenn man einen Liebesroman liest? Ich war von der ersten Seite an gefesselt. Die Protagonisten sind ein Traum und dieser Roman passt perfekt in die Reihe. Der Epilog war diesmal ein wenig anders - aber genauso schön.

    Mehr