Roxanne St. Claire Guardian Angelinos

(47)

Lovelybooks Bewertung

  • 61 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 16 Rezensionen
(29)
(13)
(5)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Guardian Angelinos“ von Roxanne St. Claire

Nachdem Samantha Fairchild im Weinkeller des Restaurants, in dem sie als Kellnerin arbeitet, einen Mord beobachtet hat, ist sie auf der Flucht. Sie fĂŒrchtet, der Killer könnte es auch auf sie abgesehen haben. Als sie den attraktiven Zach Angelino wiedertrifft, mit dem sie einst eine heiße AffĂ€re hatte, bittet sie ihn um seine Hilfe. Doch Zach ist nicht mehr der Mann, der er frĂŒher war. Vom Kriegseinsatz in Kuwait entstellt, wird er von seiner dunklen Vergangenheit verfolgt. Dennoch zögert er nicht, die Frau, die er noch immer liebt, zu beschĂŒtzen. Und Sam gerĂ€t schon bald in große Gefahr, als der Mörder ihre Spur aufnimmt.

Überraschend spannender Romantic-Thriller.Sehr empfehlenswert 👌

— Mimabano
Mimabano

Spannung und romantisches Knistern pur

— BellasLife
BellasLife

Lest davor das eBook Prequel zu der Geschichte! (Hier getagt als Bd1). Spannend und romantisch, ein gelungener Reihenauftakt 4/5

— Niniji
Niniji

Stöbern in Krimi & Thriller

Die FĂ€hrte des Wolfes

Harter und spannender Thriller aus Schweden . Top!

Murksy

Projekt Orphan

Tolle Fortsetzung von Orphan X

Charlea

SchlÀfst du noch?

Kurzweiliger Psychokrimi mit leider etwas anstrengenden Charakteren

Cambridge

Death Call - Er bringt den Tod

Sehr spannend...

Bjjordison

Wildeule

Spannender kurzweiliger Krimi mit viel Natur

COW

Grandhotel Angst

Ein spannender historischer Krimi, der durch das Ambiente des alten Hotels besticht ...

MissNorge

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Sehr spannend geschrieben

    Guardian Angelinos
    Mimabano

    Mimabano

    28. April 2017 um 08:24

    ACHTUNG! Erster Teil der GUARDIAN ANGELINOS - REIHE Ich habe hier extra erster Teil geschrieben,weil vor diesem Band gibt es zwar noch eine Vorgeschichte,die aber nur kurz ist,es hat sie nur als E-Book gegeben ( ist aktuell nicht mehr erhĂ€ltlich!) und man kann diesen Teil lesen ohne dass man die Kurzgeschichte kennt. Die Romantic Times findet zu dem Buch : " Ein grosses LesevergnĂŒgen voller atemberaubender Spannung und prickelnder Erotik".Das finde ich auch!Der Klappentext klang fĂŒr mich zwar nicht schlecht, aber ich hĂ€tte nicht gedacht das mir das Buch so gut gefallen wĂŒrde.Zugegeben: es gibt hie und da ein paar Logikfehler.Aber es ist ein Romantic-Thriller und kein Thriller oder Psychothriller.Und da das Buch wirklich durchgehend spannend ist,stört es mich auch nicht.Protagonisten gab es fĂŒr meinen Geschmack etwas zu viele,aber es war nicht so schlimm.Ich musste immer schmunzeln wenn Samantha wieder mit der Postkarten-Geschichte hervorkam.Fazit : Ein spannendes Buch fĂŒr eine lockere Lesezeit👌.Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung und die volle Punktzahl. KLAPPENTEXT 📖 : Samantha Fairchild wird Zeugin einen eiskalten Mordes.Nun fĂŒrchtet sie,dass der Killer als nĂ€chstes hinter ihr her sein könnte.Als sie Hilfe bei Ihrer Freundin Vivi Angelino sucht,trifft Sam dabei unerwartet auf deren Zwillingsbruder Zach - mit dem sie einst eine heisse AffĂ€re hatte.Vivi und Zach bieten Sam den Schutz ihrer neu gegrĂŒndeten Sicherheitsfirma, der Guardian Angelinos, an.Und den kann sie gut gebrauchen,denn der Mörder hat bereits ihre Spur aufgenommen...

    Mehr
  • " Ich werde immer an deiner Seite sein." ❀

    Guardian Angelinos
    Nicolerubi

    Nicolerubi

    24. February 2017 um 19:12

    Eine fantastische, fesselnde und spannende Geschichte! Samantha, Zeugin eines Mordes , flieht und sucht Schutz bei ihrer Freundin Vivi, fĂ€llt aber Zach in die Arme. Sie hat ein gebrochenes Herz und ihn hat der Krieg verĂ€ndert, doch ist ihre Anziehung zueinander sofort wieder spĂŒrbar! Bekommt Zach die Chance, Samantha's Herz zu heilen und kann er sie vor der Gefahr beschĂŒtzen? Lest es, es sprĂŒhen nur so die Funken , zwischen Samantha und Zach , doch es erwarten sie einige Überraschungen und dann ist da noch die Familie Rossi, ein bisschen verrĂŒckt, sehr liebenswert und immer an deiner Seite! "Und ich dachte, unsere kleine Firma will eine Ratte fangen." ;-) "...sein Herz krampfte sich vor Liebe zu ihr zusammen. " Ein locker leichter Schreibstil und ein purer Lesegenuß! Sehr empfehlenswert! ❀

    Mehr
  • Spannung und romantisches Knistern pur

    Guardian Angelinos
    BellasLife

    BellasLife

    14. November 2014 um 22:27

    Eigentlich lese ich ja mehr oder weniger nur Fantasy, Dystopie oder Science Fiction. Bis ich beim Stöbern auf dieses Buch stieß. Der Inhalt klang recht interessant und es sollte bißchen romantisch werden. Tja, genau darauf hatte ich Lust. Also ab ins Körbchen damit. NatĂŒrlich habe ich nicht viel Zeit vergehen lassen, bis ich mir das Buch zur Brust nahm. *grins* Und was soll ich sagen? Es hat sich wirklich mehr als gelohnt! Roxanne St. Claire hat einen wundervollen Schreibstil und hat es bei mir geschafft, daß ich ab der ersten Seite von dem Buch gefesselt war. Jede freie Minute nahm ich es zur Hand. Die Geschichte um Sam – oder wie sie von Zach liebevoll genannt wird “Sammi – beginnt gleich spannend mit der ersten Seite ohne viel Einleitung. Sam nahm mich sofort mit auf ihr Abenteuer. Die Arme. Eigentlich wollte sie doch nur einfach kellnern bis sie in Harvard mit dem Studium anfangen kann. Aber nee. Es kommt ja meist anders als geplant, und sie steckt mitten in einer Mordermittlung und muß sehen, daß sie ihr eigenes Leben rettet. Denn welcher Mörder wird schon gern beobachtet? Oh Mann! Ich wollte echt nicht in ihrer Haut stecken!!! Wem konnte sie noch trauen? Wer ist außer ihr noch alles in Gefahr? Wie sollte sie es schaffen, dem Mörder zu entkommen und ihn gleichzeitig hinter Gitter zu bringen? Wer kann ich bei all den Problemen helfen? Sie will doch einfach nur leben und glĂŒcklich sein. Und Zach – ihre damalige AffĂ€re? Wie wird sie wohl mit ihm und der Vergangenheit fertig? Was ist da passiert? Ich kann euch sagen es geht echt heiß her! Ich habe es echt nicht bereut mich mal in ein anderes Genre zu begeben und werde mir definitiv den zweiten Teil “Tödliche Vergangenheit”, den 3. “Sekunden der Angst” und 4. “Schicksalhafte Begegnung” zulegen.   Der Einband ist wundervoll gestaltet. Rechtschreibfehler sind mir auch keine ĂŒber den Weg gelaufen – was fĂŒr mich ja immer sehr wichtig ist. Und zu lesen war das Buch wundervoll! Ich habe nix gefunden, was mir nicht gefallen hĂ€tte. Von daher gibt es von mir: ★★★★★ 5/5

    Mehr
  • [Rezension] Die zweite Chance

    Guardian Angelinos
    Tru1307

    Tru1307

    08. March 2014 um 15:52

    Die zweite Chance ist der erste Band des Spin-Offs Guardian Angelinos der Autorin Roxanne St. Claire. Die Autorin veröffentlichte in Deutschland bereits ihre Bullet Catcher-Reihe, an die sich Die zweite Chance anlehnt. Auch dieser Romantic Thrill spielt in Boston und Umgebung. Es war das erste Buch, dass ich von Roxanne St. Claire gelesen habe, allerdings stehen noch einige Bullet Catcher-BĂŒcher in meinem Regal, weil sie sich aufgrund des Klappentextes interessant anhörten.  Auch Die zweite Chance kam mir von Klappentext her interessant vor. Eine Frau beobachtet einen Mord und muss sich vor dem Killer verstecken. Dabei bekommt sie ausgerechnet von einer alten Flamme Hilfe. Spannung pur? Eigentlich ja, aber das Buch hatte so seine LĂ€ngen und Logikfehler. Richtige Spannung kommt erst auf den letzten einhundertfĂŒnfzig Seiten auf. Überraschungen und unverhoffte Wendungen sind eher rar gesĂ€t. Ich hatte mir viel mehr erhofft. Besonders die LĂ€ngen und die Logikfehler haben mir den Spaß an dem Romantic Thrill einigermaßen verdorben. Earum bleibt Sam nicht einfach im Haus? Mir waren ihre BeweggrĂŒnde zu konstruiert und zu wenig nachvollziehbar. Und spĂ€ter auf der Flucht ... na ja, ich will nicht spoilern, aber auch da passierte wieder etwas, worĂŒber ich nur den Kopf schĂŒtteln konnte. Und die Bostoner Polizei beschĂŒtzt eine Zeugin nicht, weil sie einmal jemanden fĂ€lschlich identifiziert hat? Das kann ich auch nicht nachvollziehen.  Samantha und Zach sind ein nettes Paar. beide haben ihr PĂ€ckchen zu tragen und wollen ihr Leben verĂ€ndern. Sam hat die Zusage fĂŒr ihr Jurastudium und Zach ist aus der Armee ausgeschieden. Beide haben eine gemeinsame Vergangenheit, die drei Wochen umfasst und etwa drei Jahre her ist. Den Konflikt konnte man leicht nachvollziehen und auch die Gedanken und GefĂŒhle der Figuren kamen gut herĂŒber. BerĂŒhrt haben sie mich allerdings nicht weiter. Auch die weiteren Figuren sind meiner Ansicht nach blass geblieben und wirkten eher gewollt, als natĂŒrlich und authentisch. Bewertung Die zweite Chance konnte mich leider nicht vollstĂ€ndig ĂŒberzeugen. Es gab keine unvorhergesehenen Wendungen, keine Charaktere, mit denen ich mitfieberte und die eine andere fehlende Logik. Allerdings ließ sich das Buch ganz gut weglesen, ohne sich tiefer in die Geschichte fallen zu lassen. FĂŒr mich ist Die zweite Chance ein gutes Buch fĂŒr zwischendurch, aber kein besonderer Romantic Thrill.

    Mehr
  • Rezension: die zweite Chance (Guardian Angelinos Band 1)

    Guardian Angelinos
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    27. December 2013 um 13:40

    Zum Inhalt: Samantha Fairchild wurde Zeugin eines Mordes, seither ist sie auf der Flucht, aus Angst vor dem Mörder. Polizeischutz Fehlanzeige! Ihr fĂ€llt ihre ehemalige beste Freundin Vivi Angelino ein, die eine EnthĂŒllungsreporterin ist und hofft auf Hilfe. Doch als sie ihre Freundin aufsucht, fĂ€llt Sam ihrem attraktiven Zwillingsbruder Zach Angelino in die HĂ€nde, mit dem sie einst eine heiße AffĂ€re hatte und der Sam das Herz brach. Schnell merkt Sam, dass Zach nicht mehr der gleiche Mann ist, der er frĂŒher war. Vom Kriegseinsatz in Kuwait entstellt, körperlich und seelisch, wird er von seiner Vergangenheit und deren Konsequenzen verfolgt. Sam ist hin und her gerissen, was benötigt mehr Schutz, ihr Leben oder ihr Herz? Trotz ihrer gemeinsamen Vergangenheit ist Zach bereit der jungen Frau, die er noch immer liebt, zu helfen. Und das ist auch bitter nötig, denn der Mörder hat Sam gefunden und will sie um jeden Preis zum Schweigen bringen... Meine Meinung: Zuerst muss man sagen, dies war mein erster Roman von Roxanne St. Claire und ich wurde positiv ĂŒberrascht, ich habe es keinerlei bereut mir dieses Buch zu kaufen. WĂ€hrend meiner Schmökertour durch den Internetshop habe ich noch weitere BĂŒcher der Autorin entdeckt und habe mich schließlich fĂŒr diesen und einen Bullet Catcher Roman entschieden, und bin froh darĂŒber! In diesem Roman erleben wir, wie sich eine Familie dazu entschließt eine Sicherheitsfirma mit Personenschutz zu eröffnen und wir können miterleben, wie die Idee mit kleinen Schritten immer mehr Form annimmt. Freunde der Romantic Thrills des LYX Verlages können sich freuen, denn ich bin der Meinung, dass der Autorin dieser Mix mehr als gelungen ist. Roxanne St. Claire hat nicht nur einen wunderbaren flĂŒssigen Schreibstil, sie ĂŒberzeugt auch mit Handlung und ihren Charakteren. Die Handlung ist passend eines Romantic Thrills mit einem spannenden Plot und einer tollen Liebesgeschichte verknĂŒpft, eine Sache die nur wenigen Autorin wirklich gelingt. WĂ€hrend des Lesens habe ich oft darĂŒber nachgedacht, wer denn nun der Bösewicht sein könnte, aber ehrlich, ich kam nicht darauf und so war das Ende fĂŒr mich umso ĂŒberraschender! Die Spannung und die Lovestory wechseln sich ab, so dass man einen Moment durchatmen kann, doch ehe man sich versieht ist man wieder in einer brenzligen Situation und leidet und fiebert mit Sam und Zach mit! Zwar habe ich die Einleitungsgeschichte "eine Schicksalhafte Begegnung" (nur als E.Book erhĂ€ltlich (leider!) nicht gelesen, aber das war auch gar nicht nötig. Die Beziehung und Vergangenheit der beiden Hauptprotoganisten wird dennoch deutlich und auch der langsame Aufbau des Vertrauens ist sehr realistisch dargestellt. Besonders der Zach Angelino hat es mir angetan, mit seiner schweigsamen und desinteressierten Art am Anfang hatte er mich bereits in seinem Bann und ich wollte mehr ĂŒber diesen Charakter erfahren. Auch das der mĂ€nnliche Charakter nicht den ĂŒblichen Bild des "perfekten Helden" entsprach hat mir die Autorin sehr schmackhaft gemacht. Mit seinen körperlichen Narben und der Augenklappe wirkt er nicht gerade wie der perfekte Schwiegersohn, wie einige Menschen sagen wĂŒrden. Dieser Aspekt der Geschichte hat mir besonders gut gefallen. Nachwirkungen eines Mannes, der im Krieg gedient hat und nun mit seinen seelischen und körperlichen Narben zurecht kommen muss. Da hat Roxanne einen Charakter geschaffen, der nach außen hin hart und stark wirkt und in Wirklichkeit einen sehr weichen Kern besitzt und alles fĂŒr seine Liebsten tun wĂŒrde. In Samantha hat Zach dann wohl eine Frau gefunden, die ihn mit ihrer warmherzigen und lebensfrohen Art einfach verzaubert und dem schweigsamen Mann vor einigen Jahren und jetzt, trotz Augenklappe, nicht widerstehen konnte und mal ehrlich, wer könnte das schon, wer das Buch gelesen hat?! Die Chemie zwischen den beiden Hauptpersonen scheint einfach zu 100% zu stimmen und auch die erotischen Szenen wirken nicht zu aufgesetzt, werden zu stumpf oder mit derben AusdrĂŒcken beschrieben. Eine Schreibart, die mir wirklich wunderbar gefĂ€llt und zusagt. Zu den beiden Hauptpersonen gibt es noch viele weitere Charaktere, die meiner Meinung nach eine eigene Story verdienen und wer weiß, vielleicht gibt es ja noch einen vierten und fĂŒnften Teil. Besonders Marc, Zach's Cousin hat es mir angetan und ich bin schon ganz gespannt auf Band 2... Fazit: Ich bin froh mir dieses Buch gekauft zu haben und freue mich schon auf den zweiten Teil, auch wenn noch den zweiten Teil von den Bullet Catcher ungelesen in meinem Regal stehen habe ;-). Roxanne St. Claire ist in dem Genre Romantic Thrill auf jeden Fall richtig und ihre Werke sollten auf jeden Fall von allen Romantic Thrill-Fans gelesen werden. Am Ende des ersten Teils wurde zudem gleich die Einleitung fĂŒr Band 2 gegeben, denn die Guardian Angelinos haben erfolgreich einen zweiten Auftrag an Land gezogen und somit hat die Autorin gleich ZĂŒndstoff fĂŒr ein nĂ€chstes Abendteuer der Angelinos geschaffen... Von mir gibt es fĂŒnf von fĂŒnf Sternen! http://buecherdreams.blogspot.de/

    Mehr
  • Ganz gut - aber nicht ĂŒberragend...

    Guardian Angelinos
    Rosenmaedchen

    Rosenmaedchen

    24. June 2013 um 16:40

    Samantha Fairchild beobachtet, wie im Weinkeller des Restaurants, in dem sie als Kellnerin arbeitet, ein stadtbekannter Journalist eiskalt ermordet wird. Sie weiß, dass der Killer sie gesehen hat und dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis er auch hinter ihr her ist. Da sie der Polizei nicht vertraut, bittet Sam ihre langjĂ€hrige Freundin, die EnthĂŒllungsreporterin Vivi Angelino, um Hilfe. FĂŒr diese ist Sams Notlage der Anlass, einen seit Langem gehegten Plan in die Tat umzusetzen: die GrĂŒndung einer auf Personenschutz und Ermittlungen spezialisierten Sicherheitsfirma – den Guardian Angelinos. Hierzu holt Vivi auch ihren Zwillingsbruder Zach mit ins Boot, worĂŒber Sam allerdings wenig begeistert ist: Sie hatte sich geschworen, keine Gedanken mehr an den geheimnisvollen Exsoldaten zu verschwenden, mit dem sie einst eine leidenschaftliche AffĂ€re hatte – und der ihr das Herz brach, als er von heute auf morgen einfach aus ihrem Leben verschwand. Auch Zach, bei dem ein Kriegseinsatz im Irak nicht nur Ă€ußere Narben hinterlassen hat, kann sich nur langsam mit seinem neuen Job anfreunden. Dennoch zögert er nicht, Sam zu beschĂŒtzen, als sich das Netz des Killers immer enger um sie schnĂŒrt. Und dabei kommen die Guardian Angelinos einer Verschwörung auf die Spur, die weitere Kreise zieht, als sie je erwartet hĂ€tten
 ‱●‱ Die Kurzgeschichte, die das Prequel der Trilogie darstellt, hat mich begeistert und ich freute mich nun nicht umsonst auf da Buch und war natĂŒrlich richtig gespannt, wie die beiden wieder zusammen finden – das wurde auch schön geschildert, mit einen wenig Action! - Seit der Kurzgeschichte ist ein wenig Zeit vergangen – Sam hat ihren alten Job aufgegeben und arbeitet momentan als Kellnerin, bevor ihr Jurastudium anfĂ€ngt. In dem Restaurant, wo sie arbeitet, sind viele einflussreiche GĂ€ste und als einer dieser besonderen Wein verlangt, holt sie diesen aus dem Weinkeller und wird Zeugin eines Mordes. Die dort angebrachte Kamera filmt sie und da der Mörder sie mitnimmt ist sie sicher, dass sie nun ebenfalls in Gefahr schwebt. Gleichzeitig ĂŒberfĂ€llt sie ein DĂ©jĂ -Vu vom Tod einer anderen Person, den sie miterlebt hat. Sam ergreift sofort die Flucht, dabei ist sie sehr wachsam und dadurch kommt schon eine gewisse Spannung auf – man weiß nicht, ob der Mörder schon hinter ihr her ist oder ob es nur Hirngespinste sind. Als sie zu ihrer alten Freundin Vivi will trifft sie nicht auf diese, sondern auf deren Zwillingsbruder Zach, mit dem sie damals eine heiße AffĂ€re am Laufen hatte. Doch er hat ihr das Herz gebrochen, als er in den Krieg gezogen ist ohne ihr seine GefĂŒhle zu offenbaren. Nun ist er zurĂŒck aus dem Krieg und hat viele Narben mitgebracht. Er ist ziemlich anders als in der Kurzgeschichte, nicht nur Ă€ußerlich, sondern auch innerlich. Er hat bei einer Explosion ein Auge verloren und nun, nach drei Jahren steht Samantha wieder vor ihm. Doch er zeigt ihr nur kalte Abweisung, sodass nicht nur Sam merkt, wie der Krieg den humorvollen Mann verĂ€ndert hat. Er ist kalt und grĂŒblerisch – das Gegenteil von der Kurzgeschichte. - Auch bekommt man einen Einblick in das Geschehen des Mörders, der erst die Kamera fĂŒr ungefĂ€hrlich hielt, sich dann aber doch das Band anschaut und Samantha bemerkt – nun ist es also raus und der Mörder beginnt, sie zu suchen und mehr ĂŒber sie herauszufinden. Die Gefahr ist sehr prĂ€sent und dadurch merkt man gar nichts mehr ĂŒber die locker-leichte Stimmung aus dem Prequel.  Durch diesen Fakt lernen sich Zach und Samantha allerdings besser kennen und rollen die vergangen Jahre und deren Geschehnisse auf. Sam kann irgendwann nicht mehr anders und vertraut sich Zach an – obwohl sie erst niemand weiteren mit in die Sache reinziehen wollte, doch sie kann irgendwann nicht mehr. Ein distanziertes VerhĂ€ltnis bleibt es trotzdem. Auch tritt Vivi bald auf den Plan, welche ziemlich außergewöhnlich und dem Leser auch leicht verrĂŒckt erscheint. Sie grĂŒndet dann voller Optimismus die „Guardian Angelinos“ um ihrer alten Freundin zu helfen. Ein wenig ĂŒbereifrig meiner Meinung nach, aber es sollte so ein. Ich hatte mir das ein wenig anders vorgestellt
 Jedenfalls wird Zach dann Samanthas Bodyguard, was die beiden nicht nur körperlich wieder zusammenfĂŒhrt. Sam bleibt immer in seiner NĂ€he, auch als sie zu seiner Pflegefamilie fahren und sie alle kennenlernt. Bei den Rossis gibt es viele unterschiedliche Charaktere, die jedoch grĂ¶ĂŸtenteils ziemlich blass bleiben bis auf den geliebten Onkel Nino, den man schon im Prequel kennenlernen durfte. Teilweise werden sie auch in die Geschehnisse eingeweiht und kommen Samantha zur Hilfe. FĂŒr mich waren manche Dinge immer noch ziemlich unauthentisch – warum sich nicht einfach professionelle Hilfe suchen, anstatt alles auf eigene Faust zu machen? Das war eine der wenigen Sachen, die mich störten. - Samantha macht es Zach auch nicht allzu leicht, sie will endlich ErklĂ€rungen von ihm fĂŒr damals, doch er möchte nur vergessen und so treten sie ein wenig auf der Stelle. Trotzdem ist die Anziehung stark und gegen die können sich die beiden nicht wehren – einige herzzerreißende Szenen folgen, die mich begeisterten. Auch gibt es wenige Verwandte von Zach, die ich mag. Wie etwa seinen Cousin Gabe Rossi, der einfach nur zum Schreien komisch und eindeutig der genialste der ganzen Familie ist. Gegen Ende wird das Buch immer spannender und gefĂ€hrlicher. Es gibt viele Verstrickungen und alle scheinen plötzlich zu Sam und dem Mörder zu fĂŒhren. Man ist total gespannt auf die AufklĂ€rung aller Puzzleteile – und doch ist es nicht so spannend wie manch andere BĂŒcher des Genres. Es ist gut und unterhaltsam, aber leider auch nicht ĂŒberragend. Im anschließenden Finale fĂŒgt sich alles und die „Guardian Angelinos“ werden nun richtig gegrĂŒndet, was einen Grundstein fĂŒr die weiteren BĂ€nde liefert. Sehr herzlich ist das Ende, auch wenn alles nur haarscharf gut wird. ‱●‱ FĂŒr mich war das Buch von der Idee her außergewöhnlich. Man spĂŒrt am Anfang vor allem Samthans Angst und doch vertraut sie sich ihrem Ex-Geliebten an, der jedoch nicht mehr er selbst ist. Die Entwicklung der Beziehung von den beiden ist sehr schön anzusehen und authentisch. Dagegen wirkt die plötzliche GrĂŒndung der Sicherheitsfirma ĂŒbertrieben, man hĂ€tte sich auch professionelle Hilfe von außerhalb holen können, anstatt alles selbst zu machen – aber das sollte nun mal so sein. Das Buch ist spannend, jedoch nicht ĂŒberragend, sodass es fĂŒr mich ein gutes Leseerlebnis bleibt, was ich empfehlen kann, mich aber nicht vom Hocker gehauen hat.

    Mehr
  • Rezension zu "Guardian Angelinos" von Roxanne St. Claire

    Guardian Angelinos
    Buecherengel

    Buecherengel

    09. November 2012 um 20:31

    Leseprobe " 'Wie ich höre, wurden Sie zum Jurastudium an der hĂŒbschen kleinen Uni am andere Flussuer angenohmmen.' Samantha Fairchild sammelte die Cocktails von der Theke ein und lĂ€chelte dem Mann zu, der sie durchseine randlose Brille unauffĂ€llig begutatchtet hatte. 'Unsere vertrauenswĂŒrdige Barkeeperin hat wohl mal wieder mit mir angegeben.' " Inhalt Nachdem Samantha Fairchild im Weinkeller des Restaurants, in dem sie als Kellnerin arbeitet, einen Mord beobachtet hat, ist sie auf der Flucht. Sie fĂŒrchtet, der Killer könnte es auch auf sie abgesehen haben. Als sie den attraktiven Zach Angelino wiedertrifft, mit dem sie einst eine heiße AffĂ€re hatte, bittet sie ihn um seine Hilfe. Doch Zach ist nicht mehr der Mann, der er frĂŒher war. Vom Kriegseinsatz in Kuwait entstellt, wird er von seiner dunklen Vergangenheit verfolgt. Dennoch zögert er nicht, die Frau, die er noch immer liebt, zu beschĂŒtzen. Und Sam gerĂ€t schon bald in große Gefahr, als der Mörder ihre Spur aufnimmt. Unterhaltungsgrad Ganz ĂŒberraschend trudelte dieses Rezensionsexemplar von Egmont LYX bei mir vor ein paar Tagen daheim ein. Die kurze Vorgeschichte "Schicksalhafte Begegnung" habe ich davor nicht gelesen und finde bis jetzt keinen Nachteil darin. Allein durch den Klappentext bin ich mit großer Euphorie an dieses Buch herangegangen. Samantha Fairchild hat lange gebraucht ihr Herz wieder zu flicken, nachdem Zach sie damals ohne Versprechen verließ, um in den Kieg zu ziehen, und nun drohen diese GefĂŒhle sie wieder zu ĂŒberwĂ€ltigen. Zach ist sowohl innerlich als auch Ă€ußerlich vom Krieg gezeichnet. Seine lockere Art scheint Schnee von gestern zu sein und er erscheint beinahe verbittert, aber nicht gebrochen. NatĂŒrlich ist das verstĂ€ndlich nach allem was ihm widerfahren ist. Die Liebesgeschichte der beiden steht hier auf selber Stufe wie die Ermittlungen zu dem Mordfall, in dem Sam die Augenzeugin ist, und den Versuchen des Killers sie zu beseitigen. Ich fand diese Ausgewogenheit sehr angenehm, denn nach der Vorgeschichte der beiden und auch Zachs Kriegsverletzung wĂ€re alles andere einfach unglaubwĂŒrdig erschienen. So kommen sich unsere Helden also einfach wieder Schritt fĂŒr Schritt nĂ€her und zerstörtes Vertrauen muss neu aufgebaut werden. Und wĂ€hrend Sam krampfhaft versucht ihr Herz zu schĂŒtzen und Zach dabei ist seines ebenfalls voll und ganz an diese Frau zu verlieren. Nervenkitzel Roxanne St. Claire hatte ja schon mit ihrer "Bullett Catcher"-Reihe eindrucksvoll bewiesen, dass sie fesselnde Romantic-Thrill-Romane ins BĂŒcherleben bringen kann. Dieses Buch vereint den goldenen "roten Faden", prickelnde Erotik und packende Spannung. Ein großes Plus gibt es fĂŒr die Momente, die der Leser im Kopf des Mörders, der psychopathisches Verhalten an den Tag legt, verbringt bringen trotzdem nie einen Aufschluss auf seine Wahre IdentitĂ€t. Somit bleibt die Spannung erhalten und ich selber habe die ganze Zeit herumgerĂ€tselt wer es denn nun sein könnte ... Allerdings lassen diese Einblicke aus der Sicht des Mörders auch klar erkennen wie oft Sam seinen PlĂ€nen durch glĂŒckliche ZufĂ€lle entkommt. Einfach wahnsinnig interessant! Der Roman lĂ€sst den Leser nicht los. Selbst nachdem ich die gesamte "Bullet Catcher"-Reihe gelesen und einfach bedingungslos geliebt habe, kann ich von Roxanne St. Claire nicht genug bekommen. "Guardian Angelinos" passt hervorragend in ihre Personenschutz-Roman-Philisophie. Abschlussworte Mit "Guardian Angelinos" kommt eine weitere Erfolgsreihe nach "Bullet Catcher" von Roxanne St. Claire auf den Markt. Nachdem ich dieses Buch regelrecht verschlungen habe, freue ich mich wahnsinnige auf Band 2, der im Dezember 2o12 leider erst erscheint. Bis dahin heißt es warten und Tee ... Ă€h BĂŒcher lesen. Dieses Buch ist fĂŒr jeden "Bullet Catcher"-Fan und auch generell Romantic-Thrill-Gleichgesinnten zu empfehlen!

    Mehr
  • Rezension zu "Guardian Angelinos" von Roxanne St. Claire

    Guardian Angelinos
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    30. September 2012 um 18:20

    Inhalt: Nachdem Samantha Fairchild im Weinkeller des Restaurants, in dem sie als Kellnerin arbeitet, einen Mord beobachtet hat, ist sie auf der Flucht. Sie fĂŒrchtet, der Killer könnte es auch auf sie abgesehen haben. Als sie den attraktiven Zach Angelino wiedertrifft, mit dem sie einst eine heiße AffĂ€re hatte, bittet sie ihn um seine Hilfe. Doch Zach ist nicht mehr der Mann, der er frĂŒher war. Vom Kriegseinsatz in Kuwait entstellt, wird er von seiner dunklen Vergangenheit verfolgt. Dennoch zögert er nicht, die Frau, die er noch immer liebt, zu beschĂŒtzen. Und Sam gerĂ€t schon bald in große Gefahr, als der Mörder ihre Spur aufnimmt. Meinung: Der Auftakt einer neuen Serie von Roxanne St. Claire, die bereits mit “Bullet Catcher” einen riesigen Erfolg verbuchen konnte, hat mit “Guardian Angelinos” eine weitere “Bodyguard-Serie” ins Rennen geschickt. Mit der Reihe “Bullet Catcher” hat die Autorin bereits ihr können im Bereich Romantic Thrill bewiesen, da waren die Erwartungen an die neue Reihe natĂŒrlich hoch und wurden mit diesem Auftakt mehr als erfĂŒllt. Das Ă€ußere GerĂŒst entspricht natĂŒrlich der “Bullet Catcher”-Reihe, aber es gibt auch sehr viele Unterschiede. Die Agentur und auch die Ermittlungen sind wesentlich bodenstĂ€ndiger und kleiner als bei Lucy Sharp, aber dennoch nicht weniger spannend. Der Leser wird hier mit einer absolut hochkarĂ€tigen Mischung aus Romantik und Thrill belohnt. Fesselnd von der ersten bis zur letzten Seite. Die Gewalt und die Morde sowie die gelegentlichen Einblicke in die Gedanken des Mörders werden gekonnt mit der Liebesgeschichte der beiden Protagonisten sowie mit einer ordentlichen Prise Erotik vermischt. Ein weiteres Highlight ist die bunt gemischte Familie mit italienischem Flair, die in guten und schlechten Zeiten zusammenhalten und das GerĂŒst der “Guardian Angelinos” bilden. Eine sehr empfehlenswerte Geschichte und ein absolutes Muss fĂŒr Romantic Thrill-Fans! Fazit: Sexy, spannend, rasant und wundervoll romantisch


    Mehr
  • Rezension zu "Guardian Angelinos" von Roxanne St. Claire

    Guardian Angelinos
    Mika2003

    Mika2003

    26. September 2012 um 19:48

    Neugierig auf die Autorin war ich schon lĂ€nger, denn ich hatte viel von der Serie „Bullet Catcher“ gehört. Zugegriffen hab ich dann, als ich das Buch hier im Buchladen gesehen habe. Das Cover ist ja wieder superschön – eben typisch fĂŒr Lyx – aber diesmal leider ĂŒberhaupt nicht passend. Schön fand ich, dass diesmal der Held nicht strahlend schön ist sondern ein gezeichneter Mann. Vom Krieg und den dortigen Geschehnissen körperlich und auch teilweise seelisch gezeichnet, wehrt er sich erst gegen den Gedanken, Samantha zu helfen. Aber er tut es und StĂŒck fĂŒr StĂŒck kommen die beiden und auch die restliche Familie, dem ganzen auf den Grund. Warum das alles passierte und wer dahinter steckt. Ich muss gestehen, dass ich recht lange im Dunkeln getappt bin warum und weshalb und wer wirklich dahinter steckt. Die AnnĂ€herung von Samantha und Zach war sehr behutsam beschrieben, auch die Gedanken und GefĂŒhle waren nachvollziehbar und real. Der Schreibstil der Autorin ist flĂŒssig und ansprechend. Aber – auch dass muss ich sagen – barg der Roman keine großartigen Überraschungen und war somit eine gute Kost, das richtige fĂŒr die kalten Tage – aber eben nichts besonderes.

    Mehr
  • Rezension zu "Guardian Angelinos" von Roxanne St. Claire

    Guardian Angelinos
    sollhaben

    sollhaben

    12. July 2012 um 09:41

    Sam arbeitet als Kellnerin in einem guten Restaurant als sie dort Zeugin eines Mordes wird. Da sie bereits vor Jahren einmal einen Mann fĂ€lschicherweise beschuldigt hat, ist die Polizei nicht sicher, ob sie tatsĂ€chlich den TĂ€ter identifizeren kann, sie wird als Zeugin nicht ernst genommen und somit auch nicht unter Polizeischutz gestellt. Doch Sam fĂŒhlt sich nicht sicher und wendet sich in ihrer Not an eine alte Freundin - Vivi. Doch der Zufall will es, dass sie sich nicht an Vivi wendet sondern an dessen Bruder Zach, ein Mann, der im Krieg schwer verwundet wurde, ein Auge verloren hat und Narben im Gesicht hat. Zu gut kenn Sam diesen Mann, denn die letzten 3 Wochen vor seinem Einsatz haben die beiden gemeinsam verbracht. Sam hat sich in ihn verliebt. doch dieser wollte/konnte keine "richtige" Beziehung zu ihr aufbauen und hat sich niemals wieder bei ihr gemeldet. Jetzt sehen sie sich wieder und Sam fĂŒrchtet nicht nur um ihr Leben, sondern vor allem um ihr Herz. Die Anziehungskraft zwischen den beiden ist immer noch greifbar und die Gefahr schweisst sie zusammen. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach dem Mörder und es beginnt ein gefĂ€hrliches Spiel. Meine Meinung: Nach der unheimlich sinnlichen und traurigen Kurzgeschichte musste ich unbedingt wissen wie es weitergeht. Ich wurde nicht enttĂ€uscht, denn neben der Liebesgeschichte war auch die Krimihandlung recht spannend und fast bis zum Schluß habe ich im Dunkeln getappt. Die zwei Hauptfiguren Sam und Zach sind von Beginn an fĂŒreinander bestimmt, doch das Schicksal und das Leben haben sie getrennt. WĂ€hrend Sam um ihre Liebe trauert und ihre ganze Energie zur Rettung eines Unschuldigen einsetzt, kommt Zach als gebrochener und verstĂŒmmelter Mann zurĂŒck. Beide sind vom Leben gezeichnet und doch hoffen beide auf das GlĂŒck. Mir hats gefallen und warte schon auf Marcs Story.

    Mehr
  • Rezension zu "Guardian Angelinos" von Roxanne St. Claire

    Guardian Angelinos
    baronessa

    baronessa

    08. July 2012 um 13:34

    Samantha bedient im Restaurant den Tisch von Joshua Sterling. Er bestellt Wein fĂŒr seine GĂ€ste. Samantha holt persönlich die teure Flasche aus dem Weinkeller. Sie kann sich gerade noch hinter dem Regal verstecken, als sie den Journalisten und einen anderen Mann im Weinkeller sieht. Die Frage, was die MĂ€nner hier zu suchen haben, kann sie nicht mehr stellen, denn der Journalist wird erschossen. Der TĂ€ter kennt sich im Weinkeller aus, denn er nimmt die versteckte Kamera mit. Jetzt weiß Samantha, dass der Killer sie auf dem Film sehen wird. Sie kann nicht bleiben und versucht bei ihrer Freundin Vivi Unterschlupf zu suchen. Doch anstatt Vivi trifft sie ihren Zwillingsbruder Zach an. Ausgerechnet er, denn mit ihm hatte Samantha drei wundervolle Wochen erlebt, bis er in den Krieg zog. Erneut flammen die alten GefĂŒhle auf, obwohl Zach nicht mit der Alte ist. Nicht nur die Entstellung seines Gesichts, sondern auch mit seinen seelischen Wunden. Die Auftraggeber wollen den Killer nicht bezahlen, solang es die Zeugin noch gibt. Das ist eine Option, wo nicht nur der Killer Samantha auf den Fersen ist, sondern die Auftraggeber auch selbst eingreifen. Kann Zach Samantha beschĂŒtzen? Kann er seine GefĂŒhle fĂŒr sie im Zaum halten? Dann hat seine Schwester noch die bescheuerte Idee eine Sicherheitsfirma zu grĂŒnden und spannt gleich die ganze Familie mit ein. Kann das gut gehen, wo doch Zach mit der Familie nichts am Hut hat. Ein spannender Thriller, wo auch die Romantik und Liebe nicht zu kurz kommt. Die Geschichte ist in verschiedenen Kapiteln unterteilt. Zum Schluss kommt die Autorin zu Wort und gibt auch ein Rezept ihrer Familie weiter. Dieser Thriller ist ganz speziell fĂŒr Frauen gedacht, denn die Autorin hat Mord mit Erotik vermischt. Das ist der erste Band dieser Reihe und ich hoffe, dass alle anderen BĂŒcher auch solch LesevergnĂŒgen darstellen.

    Mehr
  • Rezension zu "Guardian Angelinos" von Roxanne St. Claire

    Guardian Angelinos
    Melanie_J

    Melanie_J

    01. July 2012 um 00:06

    Es sollte ein Abend wie jeder andere werden, als Samantha Fairchild in einem Restaurant jobbt. Doch dann beobachtet sie ungewollt den Mord an einem stadtbekannten Gast im Weinkeller und wird von einer Kamera aufgenommen, die der Mörder mit sich nimmt. Weil sie vor einigen Jahren schon einmal den Falschen bei der Polizei identifiziert hat, ist Sam von ihrer eigenen Urteilskraft nicht ĂŒberzeugt, genauso wenig wie das Boston PD. Deshalb wird ihr auch kein Personenschutz gegeben und kurzerhand hilft sich Sam selbst. Sie geht zu ihrer Freundin, einer EnthĂŒllungsreporterin, Vivi Angelino, um sie um Hilfe zu bitten. Doch statt ihrer Freundin ĂŒberrascht sie ihr Zwillingsbruder Zach, mit dem sie vor drei Jahren eine heiße AffĂ€re hatte, bevor dieser in den Krieg zog und sich nie wieder bei ihr gemeldet hat. Zaccaria Angelino konnte Sam in den letzten Jahren nicht vergessen. Sie war sein Halt in den Kriegen, in die er gezogen und aus denen er mit einer schweren Verletzung vor einiger Zeit zurĂŒckgekehrt ist. Doch er hat sich nie gut genug fĂŒr sie gefĂŒhlt und konnte sich seine wahren GefĂŒhle nicht eingestehen. Jetzt, als sie vor ihm steht und Hilfe braucht, ist es seine Gelegenheit die vergangenen Jahre wiedergutzumachen und gleichzeitig Sams Leben zu beschĂŒtzen, denn der Mörder und auch der Auftragsgeber sind hinter ihr her und wollen sie tot sehen. Ob Sam Zach eine neue Chance geben kann oder lĂ€sst sie ihn diesmal sitzen? Der Auftakt zur neuen Serie von Bullet-Catcher-Autorin Roxanne St. Claire wird mit zwei Charakteren begangen, die schon eine gemeinsame und nicht leichte Vergangenheit zusammen haben. In dem Prequel Schicksalhafte Begegnung konnte man die erste Begegnung von Sam und Zach und den Verlauf ihrer heißen AffĂ€re verfolgen. Nun erfĂ€hrt man, dass Zach sich nicht durchdringen konnte, zu Sam zurĂŒckzukehren. Er ist ein Mann, der sich seit dem Tod seiner Eltern und der Auswanderung von Italien nach Amerika nirgends Zuhause gefĂŒhlt hat und nicht mit seinen GefĂŒhlen fĂŒr Sam umgehen kann. Es scheint eine zweite Chance fĂŒr ihn zu geben, als er ihr schließlich wieder gegenĂŒber steht und noch immer ein Band zwischen ihnen ist. Doch in den Jahren der Trennung hat sich nicht nur Zach verĂ€ndert, der mit einer schlimmen Kriegsnarbe leben muss. Auch Sam hat sich von der selbstsicheren in eine Frau gewandelt, die ihren eigenen Auffassungen nicht traut. Als sie zusammen auf die Suche nach dem Mörder, den Sam beobachtet hat, kommen sie nicht nur sich wieder nĂ€her. Es ist eine Katz-und-Maus Jagd, die fĂŒr Sam tödlich enden kann. Spannend, fesselnd und eine wunderbare Liebesgeschichte, die tief berĂŒhrt, wird dem Leser mit diesem Buch geboten. Und eine Familie, die unterschiedlicher nicht sein könnte und trotzdem immer fĂŒr jeden zur Stelle ist. Absolut empfehlenswert, der eine Geschichte lesen möchte, die eine rasante Verfolgungsjagd und eine genauso tolle Liebe beinhaltet. Roxanne St. Claire ist ein klasse Einstieg in ihre Guardian-Angelinos-Reihe gelungen, die Lust auf mehr macht. Auch fĂŒr neue Leser der Autorin ist es zu empfehlen, auch wenn man ab und zu auf die Bullet Catcher verweist. Ich bin gespannt auf die nĂ€chsten BĂŒcher der Reihe. Der zweite wird von Marc Rossi, dem Cousin von Zach und Devyn Sterling handeln. Und auch die Bullet Catcher ĂŒben gerade einen sehr großen Reiz auf mich aus. Herzen: 5 von 5 (von Mel's BĂŒcherblog)

    Mehr
  • Rezension zu "Guardian Angelinos" von Roxanne St. Claire

    Guardian Angelinos
    merlin78

    merlin78

    25. June 2012 um 10:59

    Zum Inhalt: Als Sam zufĂ€llig Zeuge eines Mordes wird, ahnt sie noch nicht, in welcher Gefahr sie selbst schwebt. Denn plötzlich ist nicht nur der Mörder hinter ihr her, sondern auch die Auftraggeber des Killers möchten die Zeugin tot wissen. Sam hofft bei ihrer Freundin, der Journalistin Vivi, Unterschlupf zu finden und trifft dort auf ihren Exfreund Zach, der nach seiner Heimkehr aus dem Krieg mit vielen inneren und Ă€ußeren Narben zu kĂ€mpfen hat. Nach dem Vivi und ihr Zwillingsbruder Zach Sam davon ĂŒberzeugt haben, dass sie die GrĂŒndung einer privaten Schutzfirma planen, den Guardian Angelinos, und Sam ihre erste Kundin sein wird, nimmt sie die Hilfe der Freunde an. Nachdem Zach Sam drei Jahre zuvor vor einem Kriegseinsatz verlassen und sich nicht wieder bei ihr gemeldet hat, kann diese sich nur schwer an den Gedanken gewöhnen, ihren ehemaligen Liebhaber wieder in ihrer NĂ€he zu wissen. Zu schmerzlich waren die Jahre der Trennung und das Warten auf eine Nachricht von Zach. Doch nun ist sie bereit, ihr Leben dem Mann anzuvertrauen, der sie einst tief verletzt hat. Zach weiß, dass er damals falsch gehandelt hat, kann dies jedoch nicht mehr revidieren. Bei seinem letzten Einsatz vor ĂŒber einem Jahr ist einiges schief gelaufen .Er ist von einer Granate schwer verwundet worden und hat dadurch ein Auge verloren. Zu viel Scham hat ihn abgehalten, seine Freundin zu besuchen oder ihr zu schreiben. Vivi, Zachs Zwillingsschwester, möchte die GrĂŒndung der Guardian Angelinos vorantreiben, von dessen Planung Zach nicht begeistert ist. Durch den Verlust des Auges darf er keine Schusswaffen tragen und eignet sich kaum als PersonenschĂŒtzer. Doch Vivi setzt ihren Dickkopf durch und holt nach und nach die ganze Familie mit an Bord des Unternehmens. Meine Meinung: Im Auftakt zu einer neuen Romantik-Thriller-Reihe beschĂ€ftigt sich die Autorin mit den Charakteren Zach, Sam und Vivi im Fokus. Die drei Hauptprotagonisten sind sehr sympathisch beschrieben und zeichnen sich durch ihre persönlichen Eigenschaften perfekt aus. Die Handlung ist lebendig und glaubhaft wiedergegeben, so dass es leicht fĂ€llt, dem Verlauf der Geschichte zu folgen. Schon nach wenigen Seiten ist der Leser ganz in der ErzĂ€hlung gefangen und bangt mit den drei Protagonisten. Spannend, unterhaltsam und gleichzeitig sehr romantisch, werden die Ereignisse beschrieben und bilden einen wunderbaren Beginn der Reihe um die Guardian Angelinos. Nach "Bullet Catcher" gelingt der amerikanischen Autorin Roxanne St. Claire gleich erneut eine neue Romantik-Thriller-Serie mit den "Guardian Angelinos". Der zweite Teil zur Serie "Tödliche Vergangenheit" soll im Dezember 2012 ebenfalls beim Lyx-Verlag veröffentlicht werden.

    Mehr
  • Rezension zu "Guardian Angelinos" von Roxanne St. Claire

    Guardian Angelinos
    DarkReader

    DarkReader

    19. June 2012 um 23:51

    Ich kenne R.St.Claires Serie um die Bullet Catcher und bin absolut angetan davon. Doch was sie hier zu Papier gebracht hat, ist einfach richtig gut! Ich bin begeistert von diesem Buch, denn es hat alles, was ich mir von einem solchen Roman wĂŒnsche. Einen tortured Hero, der mir teilweise die TrĂ€nen in die Augen trieb, weil er durch seine Verletzungen und seinen Fehler, Samantha zu verlassen und nichts mehr von sich hören zu lassen, so verletzlich wirkte. Und dabei ist er ein harter Mann, der keine Gefahr scheut und fĂŒr seine große Liebe durchs Feuer gehen wĂŒrde! Einfach zum verlieben, ein solcher Typ. Auch die anderen Mitglieder der Familie sind so sympathisch gezeichnet, dass man sie alle gern haben muss, vom kochenden Opa mit seinen 80 Jahren bis zum NesthĂ€kchen der Sippe. Die Story ist so spannend, dass ich das Buch kaum aus der Hand legen mochte, es begleitete mich 3 Tage lang ĂŒberall hin, sogar in eine Arztpraxis, selbst auf der Fahrt dorthin habe ich gelesen. Meine absolute Empfehlung fĂŒr Fans dieses Genres: lest es, es wird euch gefallen!

    Mehr
  • Rezension zu "Guardian Angelinos" von Roxanne St. Claire

    Guardian Angelinos
    AusZeit-Mag

    AusZeit-Mag

    14. June 2012 um 21:17

    âŠ±ÆžÌ”ÌĄÓœÌ”ÌšÌ„Æ· ჊ Stimmige und explosive Mischung ჊ ÆžÌ”ÌĄÓœÌ”ÌšÌ„Æ· - Inhalt - Samantha Fairchild braucht dringend Hilfe: Als einzige Augenzeugin eines Mordes an dem bekannten Journalisten Joshua Sterling steht sie nicht nur im Kreuzfeuer der Ermittlungsbehörden, nein, auch der Killer hat sie im Visier, der nun gnadenlos Jagd auf die junge Frau macht. - In ihrer Verzweiflung wendet sie sich ausgerechnet an Vivi Angelino, EnthĂŒllungsreporterin und einst Samanthas beste Freundin. Doch es ist nicht Vivi, die sofort an ihrer Seite steht, sondern Zach, Vivis Bruder und der Mann, dem sie vor Jahren bereits ihr Herz geschenkt hat, bevor er sie ohne ein einziges Wort verlassen hat 
 - EinschĂ€tzung - Die „Bullet Catcher“ sind zwar nach wie vor im Einsatz, doch siehe da: Es gibt Konkurrenz! Mit den „Guardian Angelinos“ wird die nĂ€chste vielversprechende Sicherheitsfirma aus der Taufe gehoben und wir werden Zeuge, wie dieses kleine, aber feine Unternehmen seine ersten Schritte unternimmt. - Eingefleischte Romantic Suspense Fans dĂŒrften sich bei „Die zweite Chance“ erwartungsvoll die HĂ€nde reiben, denn die Autorin hat ja schon mit ihren „Bullet Catchern“ eindrucksvoll bewiesen, dass sie diesem Genre mehr als gerecht wird und nun versorgt sie uns erneut mit erstklassigem Lesestoff. Mit den „Guardian Angelinos“ prĂ€sentiert uns Roxanne St. Claire nĂ€mlich einen wirklich tollen Auftakt ihrer brandneuen Serie, die eigentlich alles bietet, was guten Romantic Thrill so ausmacht: Viel Tempo und Action, samt einer heißen Love Story. - Zwar gibt’s das alles eine Nummer kleiner als bei Lucy Sharpe und Co., aber das Völkchen hier ist durchaus auch einen zweiten Blick wert. Zwei gut aufgelegte Hauptfiguren, die als Liebespaar ihr Potenzial voll ausspielen dĂŒrfen und dabei auch noch sexy und verfĂŒhrerische Liebesszenen von der Autorin mitbekommen. Da passt einfach alles harmonisch zusammen. Roxanne St. Claire wird mit diesen doch ziemlich sinnlichen Darstellungen zwischen den Bettlaken ihrem Ruf – anschauliche und explizite Liebesakte wohldosiert aufs Papier zu bringen – wieder mal gerecht. - Vor allem der gute Zach hat bei mir einen ziemlich nachhaltigen Eindruck hinterlassen, hat die Autorin ihn doch so ein bisschen außer der Norm gezeichnet: Mit auffallend körperlicher Versehrtheit und seelischen Wunden, die einen interessanten und nicht einfachen Charakter bilden. Irgendwie verfehlt ja ein Kerl nie seine Wirkung auf die weibliche Leserschaft, wenn dieser eine reizvolle Kombination aus verhĂŒllter Verletzlichkeit und lĂ€ssiger StĂ€rke zum Besten gibt. Und ja, zugegebenermaßen verfalle ich solchen Typen ja immer recht gerne. - Mit Samantha hat er dann wohl eine Frau an seiner Seite, die ebenfalls ein Faible fĂŒr solche Burschen hat, denn beim Anblick dieser Sahneschnitte kann sie ja schon mal gar nicht widerstehen. Und das MĂ€del passt mit ihrer warmherzigen und aufrichtigen Art auch aufs Haar zu dem manchmal abweisenden und grummeligen Zach. - Zu den beiden Hauptfiguren gibt’s hier noch zur GenĂŒge aussichtsreiche Nebenfiguren, die sich wirklich erstklassig fĂŒr weitere EinsĂ€tze von gefĂ€hrlichen Operationen samt feurigem BettgeflĂŒster eignen. - Fazit - Ob die „Guardian Angelinos“ oder die „Bullet Catcher“: Roxanne St. Claire ist auf der Auto-Buy Liste von Romantic Thrill Liebhaberinnen einfach nicht mehr wegzudenken. Diese stimmige und explosive Mischung aus prickelnder Love Story samt actionreichem Plot sorgt einfach nur fĂŒr aufregende und packende Unterhaltung, die sich auch prima von der Hand weg lesen lĂ€sst. - Von mir gibt’s die volle Punktzahl und ein Amazing fĂŒr die spannende AufklĂ€rung der „Guardian Angelinos“ am Mord von Joshua Sterling und auch der nĂ€chste Auftrag wurde schon erfolgreich an Land gezogen: Sterlings Witwe ist spurlos von der BildflĂ€che verschwunden und mit der Suche nach der jungen Frau steht die nĂ€chste harte BewĂ€hrungsprobe fĂŒr das neue Team auf dem Programm, die dann im Dezember 2012 in „Tödliche Vergangenheit“ seine Fortsetzung findet. (AK)

    Mehr
  • weitere