Roxanne St. Claire Guardian Angelinos: Die zweite Chance

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(2)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Guardian Angelinos: Die zweite Chance“ von Roxanne St. Claire

Eine tolle Geschichte mit viel Drama, Action und Gefühlen. Eine Beziehung zwischen einem Exsoldaten und einer angehenden Juristin.

— Blubb0butterfly
Blubb0butterfly
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • „Guardian Angelinos – Die zweite Chance“ von Roxanne St. Claire

    Guardian Angelinos: Die zweite Chance
    Blubb0butterfly

    Blubb0butterfly

    05. April 2017 um 20:13

    Eckdaten2012RomanLxy-VerlagISBN: 978-3-8025-8668-2422 Seiten und Buchvorstellungen (+ Danksagung, Rezept, persönlicher Eintrag der Autorin, Leseprobe Band 2 „Guardian Angelinos – Tödliche Vergangenheit“)9,99€Übersetzung: Nele QuegwerBand 1CoverDas Cover ist in Blautönen gestaltet, wobei man rechts den Schatten eines Liebespaares sieht. Ich nehme an, dass es sich dabei um Sam und Zach handelt.Dann ist da noch ein Mann mit blauen Augen, Kurzhaarfrisur und Bart zu sehen. Wahrscheinlich soll das Zach sein, bevor er sich die Kriegsverletzungen geholt hat.Ich finde das Cover sieht sehr verträumt aus, was wohl an den Blautönen liegt.Inhalt (Klappentext)Samantha Fairchild beobachtet, wie im Weinkeller des Restaurants, in dem sie als Kellnerin arbeitet, ein stadtbekannter Journalist eiskalt ermordet wird. Sie weiß, dass der Killer sie gesehen hat und dass es nur eine Frage der Zeit ist, bis er auch hinter ihr her ist. Da sie der Polizei nicht vertraut, bittet Sam ihre langjährige Freundin, die Enthüllungsreporterin Vivi Angelino, um Hilfe. Für diese ist Sams Notlage der Anlass, einen seit Langem gehegten Plan in die Tat umzusetzen: die Gründung einer auf Personenschutz und Ermittlungen spezialisierten Sicherheitsfirma – der Guardian Angelinos. Hierzu holt Vivi auch ihren Zwillingsbruder Zach mit ins Boot, worüber Sam allerdings wenig begeistert ist: Sie hatte sich geschworen, keinen Gedanken mehr an den geheimnisvollen Exsoldaten zu verschwenden, mit dem sie einst eine leidenschaftliche Affäre hatte – und der ihr das Herz brach, als er von heute auf morgen einfach aus ihrem Leben verschwand. Auch Zach, bei dem ein Kriegseinsatz im Irak nicht nur äußere Narben hinterlassen hat, kann sich nur langsam mit seinem neuen Job anfreunden. Dennoch zögert er nicht, Sam zu beschützen, als sich das Netz des Killers immer enger um sie schnürt. Und dabei kommen die Guardian Angelinos einer Verschwörung auf die Spur, die weitere Kreise zieht, als sie je erwartet hätten…Autorin (Klappentext)Roxanne St. Claire ist in Pittsburgh aufgewachsen und hat an der Universität von Kalifornien studiert. Nach einer Karriere in der Werbeabteilung einer Firma veröffentlichte sie 2002 ihren ersten Liebesroman. Sie lebt mit ihrem Mann und ihren Kindern in Florida. Weitere Informationen unter: www.roxannestclaire.com.FazitIch frage mich, welche Reihe von der Autorin zuerst geschrieben wurde. Denn diese Reihe erinnert sehr stark an ihre andere Reihe, die „Bullet Catcher“. Der einzige Unterschied ist, dass es sich hierbei um ein Familienunternehmen handelt und die Angestellten keine, bis auf wenige Ausnahmen, militärische Ausbildung genossen haben.Ich finde, dass der Band ein starker Anfang der Reihe ist. Es sind zwar anfangs sehr viele Personen involviert, aber gegen Ende klärt sich dann alles.Die Familiengeschichte finde ich sehr interessant, vor allem liebe ich Großfamilien!Die Protagonisten der anderen Bände werden schon eingeführt bzw. man kann sich denken, wer die Hauptrollen in den nächsten Bänden einnehmen wird.Diese Geschichte ist ein Beziehungsdrama zwischen einem Exsoldaten und einer Frau und zeigt die Höhen und Tiefen der Beziehung, die letztendlich natürlich in ein Happy End mündet. Es zeigt sich aber z.T., was eine Beziehung mit einem Soldaten für eine Frau bedeutet.Sam ist eine interessante Frau. Sie hat früher das Leben eines anderen Menschen fast endgültig zerstört, was sie durch ehrenamtliche Arbeit wiedergutmachen möchte. Zach dagegen ist ein harter Kerl und durch den Krieg ist er noch verschlossener geworden. Es ist interessant, wie sie ihre Beziehung erneuern und welche Kompromisse sie dafür eingehen müssen.Ihre Bücher sind eigentlich immer einfach zu lesen, aber oftmals fehlt ihnen das gewisse Etwas.

    Mehr