Roxanne St. Claire Schön, schöner, tot

(71)

Lovelybooks Bewertung

  • 53 Bibliotheken
  • 15 Follower
  • 5 Leser
  • 15 Rezensionen
(41)
(22)
(4)
(4)
(0)

Inhaltsangabe zu „Schön, schöner, tot“ von Roxanne St. Claire

Kenzie ist ein Latein-Nerd, schlau, ehrgeizig - und auf der Liste der zehn heißesten Mädchen der Schule! Sie versteht die Welt nicht mehr. Die Partyeinladungen häufen sich, alle wollen mit ihr befreundet sein und gleich zwei süße Jungs flirten sie an. Doch dann passieren mysteriöse Unfälle. Das erste Mädchen der Liste stirbt … kurz darauf Nummer 2. Alles nur Zufälle? Oder ein düsterer Fluch? Für Kenzie beginnt ein mörderischer Wettkampf gegen einen unsichtbaren Gegner. Und die Uhr tickt, denn sie ist die Fünfte!

Ein schönes, tolles spannendes Buch. Ich habe es sofort verschlungen!

— Stone10

Tolles Buch. Viel Action und auch Liebe.

— melnie

Ich habe dieses Buch einfach geliebt😍 Ich empfehle es jedem🤗

— Ein LovelyBooks-Nutzer

gutes und spannendes erstes Drittel, danach leider langweilig und das Ende war überhaupt nicht passend

— dreamcatcher_books

Fängt spannend an und verliert auch nicht an Spannung, dieses Buch reißt einen sofort in seinen Bann. Auch wenn das Ende nicht so gut war.

— Marie_-

Absolut tolles Buch! Ich habe es an einem Tag durchgelesen. Bis auf das Ende, welches ich nicht ganz nachvollziehen konnte war es sehr gut!

— pia1415

Gutes Buch, doch das Ende ist mir persönlich zu unrealistisch.

— Ellen_2401

Spannung pur und sogar eine Story mit Liebe! Passender Mix! Und Guter Schreibstil.

— secretgirl

Spannung pur bis zur letzten Seite!!!

— itisyeliz

Spannend bis zum Schluss! Super Buch!

— MonikaWick2809

Stöbern in Jugendbücher

Roofer

Spannender Jugendroman

Marco_Fleghun

Nur noch ein einziges Mal

Dieses Buch hat mir das Herz gebrochen!!!

Liebeslenchen

Morgen lieb ich dich für immer

Ein gutes Buch mit einer Liebesgeschichte, die mir so bis jetzt noch nie untergekommen ist. - wirklich schön

maaresi

Schlaft gut, ihr fiesen Gedanken

John Green hat es wieder einmal geschafft. Die Geschichte hat mich emotional mitgerissen!

Elisabeth_Kwiatkowski

Will & Layken - Eine große Liebe

Der Anfang der Geschichte ist total spannend und mitreissend. Der letzte Teil ist aus meiner Sicht aber total überflüssig.

Angela_Grossen

Und ich hab dich doch vermisst

Eine wunderschönen Highschoolliebesgeschichte, die sich wunderbar von Anfang an verfolgen lässt.

danceprincess

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kribbelig bis unter die Haut.

    Schön, schöner, tot

    secretgirl

    11. July 2017 um 13:53

    Kenzie versteht die Welt nicht mehr! Sie ist Latein-Nerd und steht auf einmal auf der Liste der heißesten Mädchen der Schule. Klar, dass sie das erstmal mit Skepsis betrachtet. Auf einmal ist sie eine der angesagtesten Mädchen der Schule und sogar bei den Jungs bekannt. Doch will sie das? Schnell wird ihr klar, dass ihr so ein Leben nicht gefällt. Ihr passieren immer mehr merkwürdige Dinge und es beginnt ein Wettlauf gegen einen unsichtbaren Gegner. Jemand, der viel über sie weiß und keine Skrupel vor Gefahr hat. Als auch noch ein Mädchen der Liste bei einem mysteriösen Unfall ums Leben kommt, schließt Kenzie neuen Mut, um den Fall aufzuklären. Denn schon bald stirbt auch das zweite Mädchen auf der Liste und sie ist Nummer fünf!   Ich finde dieses Buch atemberaubend, weil es immer spannend bis zur letzten Seite ist. Man ist von dem Buch wie angezogen und kann nicht aufhören es zu lesen. Es ist eine tolle Story und passender Mix aus Liebe und Spannung. Nicht zu viel und nicht zu wenig. Die Autorin schreibt in einem mitreißenden Schreibstil, sodass die Geschichte viel erzählt und jede Person seinen eigenen Charakter bekommen hat. “Schön, schöner, tot” ist ein sehr gelungenes Buch über junge Mädchen, die dem Wahn von Eifersucht ausgesetzt sind und über ihr eigenes Leben entscheiden müssen.  

    Mehr
  • Fesselnde Geschichte bis zum Ende!

    Schön, schöner, tot

    itisyeliz

    18. January 2017 um 17:34

    ♥ Inhaltsangabe ♥ Kenzie ist ein eher unauffälliges Mädchen in der Schule. Sie ist klug, ehrgeizig und nimmt an einem Latein-Club teil und bald steht ein Lateinwettbewerb in Philadelphia statt. Doch ob Sie dahin fahren darf ist fraglich, denn Kenzie und ihre Eltern haben ihren älteren Bruder Conner vor einem Jahr verloren. Seitdem leben ihre Eltern getrennt und Kenzie lebt mit ihrer übervorsorglichen Mutter alleine. Kenzie geht nun in die elfte Stufe der Vienna High. Und bald erscheint die Topgirls-Liste! Gewählt von den ganzen Jungs auf der Vienna High schaffen es 10 heiße Mädchen aus der elften Stufe. Und überraschenderweise ist Kenzie auf Platz 5! Sie kann es kaum glauben, aber lässt sich davon nicht beeindrucken. Noch begeisterter darüber ist ihre beste Freundin Molly. Molly erwartet genauso viel Ruhm, Verehrer und Partyangebote, wie Kenzie. Denn sobald die Topgirls-Liste veröffentlicht wurde, bleibt Kenzies Handy nicht still. Jeder will mit ihr befreundet sein und zwei süße Typen können nicht genug von ihr kriegen. Doch schon bald widerfahren ihr und den anderen Mädchen auf der Liste merkwürdige Dinge. Sie kriegt sogar mehrere merkwürdige Textnachrichten auf Latein, die nach kurzer Zeit wieder verschwinden. Es lässt nicht lange auf sich warten und die erste auf der Liste verstirbt! Auf einer Party halten die übrigen neun Mädchen einen Kreis und besprechen was Ihnen alles widerfahren ist und was es mit dem Tod von Nr. 1 auf sich haben könnte. Da erzählt Nr. 2 etwas von einem Fluch. Kenzie jedoch findet das alles nur schwachsinnig. Doch kurz darauf verstirbt sogar Nr. 2! So langsam kriegt Sie es mit der Angst zu tun, denn Sie ist Nr. 5! Sind es also nur Zufälle, ein Mörder unter ihnen oder liegt doch etwas an dem Fluch?♥ Meine Meinung ♥Ich war schon vom Klappentext begeistert also griff zu dem Buch und habe es mir ausgeliehen. Zuhause lag es dann erstmal eine Woche. Dann habe ich angefangen. Angefangen und bis zur Hälfte gelesen, denn das Buch fesselt einen von Anfang an! Ich habe das Buch dann auch nur schwer zur Seite gelegt, weil Ich schlafen musste! Das Buch wird von Kenzie’s Perspektive erzählt und es fällt einem leicht den Text zu lesen. Ich bin normalerweise keine schnelle Leserin aber hier war Ich wirklich nur am blättern! Man muss einfach dranbleiben, weil man wissen will, was es nun auf sich hat. Ich fand teilweise war Ich viel aufgeregter als Kenzie selber! Sie strahlt so eine Ruhe aus, da glaubt man garnicht das Sie bald die nächste auf der Todesliste sein könnte! Was Ich auch gut fand, war die Umsetzung von ihrer Freundin Molly. Sie ist teilweise wirklich nervig aber eben eine richtige beste Freundin! Und keiner steht gerne im Hintergrund einer Freundin! Die Spannung war wirklich immer konstant bis zum Ende! Ich konnte am zweiten Tag auch nicht aufhören zu lesen, bis Ich es beendet habe! Fazit:Ein perfekter Jugendthriller! Packt einen von der ersten Seite bis zum Schluss. Das Ende war unvorhersehbar, wirklich fantastisch! Ich habe es mir aus der Stadtbibliothek ausgeliehen gehabt. Jedoch werde Ich es mir selber nochmal kaufen um es im Regal stehen zu haben! 

    Mehr
  • Quinte

    Schön, schöner, tot

    Katzyja

    27. August 2016 um 10:14

    Meine Zusammenfassung Kenzie ist eher ein unscheinbares Mädchen auf ihrer Schule. Sie ist sehr schlau und nimmt unter anderem am Latein Club teil. Ihr Ziel ist es später an die Columbia Uni zu gehen und zu studieren! Also passt sie mit ihrer einstellung eher in die Nerd Spalte.Ihre Freunde und sie bezeichnen sich selbst auch als "die Looser" da sie es so gewöhnt sind.Doch dann wird die jährliche Toplist rausgegeben und zur überraschung aller steht Kenzie auch darauf! Sie ist die 5te von den 10 heißesten Mädchen der Schule.Kenzie ist sehr überrascht über dieses Ergebnis, dennoch lässt sie das eher kalt. Nicht so ihre beste Freundin, diese will von dem neuen "Ruhm" Kenzies profitieren und mit ihr im Ansehen steigen.Schnell wird Kenzie von ihrem heimlichen Schwarm beachtet und zu Partys eingeladen. Und auch der heiße Badboy ist auf Kenzie aufmerksam geworden.Alles schön und gut, bis dann eines Tages die erste der Liste durch einen tragischen Unfall stirbt. Und als wäre das nicht schon schlimm genug, so stirbt wenige Tage später Nummer 2.Kenzie gerät immer mehr hinter eine Geschichte aus brutalen Machenschaften und einer gestörten Gruppierung. Bewertung Das Buch hat mich durch den Klappentext magisch angezogen! Er liest sich sehr gut und erzeugt genug spannung. Die Geschichte an sich fängt so an wie jede andere Jugendbchstory.Unbeliebtes Mädchen bekommt aufmerksamkeit, schicksalsschläge müssen verarbeitet werden und irgendein psychopath will alles schlimmer machen!Doch auch wenn das nach bekannten Mustern klingt, so wird dieses Buch in keinster Weise langweilig!Sehr schnell wird Spannung aufgebaut und die Protagonisten führen einen hinters Licht. Es ist schwer zu urteilen wer hier ein falsches Spiel spielt.Am meisten genervt war ich von Kenzies bester Freundin. Kenzie versucht sie so gut wie möglich aus den seltsamen Geschehnissen rauszuhalten und ihre Freundin hat nichts besseres zu tun als ihr vorzuwerfen das sie alleine aufsteigen will, und das obwohl sie selbst mitbekommt das mit der Liste etwas nicht mit rechten Dingen zugehen kann!In dieser Hinsicht ist Kenzie eine gute Freundin, da sie über dieses Oberflächliche verhalten hinweg sehen kann.Levi hat mir sehr gut gefallen, ich mag die Bad Boys ;) Er hat eine sehr gangsterhafte Vergangenheit (obwohl hier natürlich wieder viel mehr aufgebauscht wird als wirklich ist) dennoch ist er ein sehr schlauer junger Mann mit viel Charm. Insgesammt wird hier ein schmackhafter Krimi erzählt, indem viel passiert man aber gut folgen kann. Es wird viel Spannung aufgebaut und nur wenig geht wieder verloren. Die Handlungen fließen nahtlos ineinander über sodass man keine Stelle erwischt bei der man das Buch weglegen möchte!Das Ende ist sehr gut, wenn auch total unerwartet, aber eigentlich ist es ja gerade das was wir wollen. Ein gelungener, Spannungsgeladener Krimi mit einer feinen psychopathischen Note.

    Mehr
  • Fesselnd bis zum Schluss!

    Schön, schöner, tot

    lawi2800

    07. August 2016 um 15:06

    Nach kurzer Zeit gab es für mich nichts anderes mehr, als dieses Buch. Durch viele unerwartete Ereignisse wird einem bei diesem Buch nie langweilig.

  • Rezension | Roxanne St. Claire | Schön schöner tot

    Schön, schöner, tot

    neahsbuecherstube

    04. July 2016 um 11:13

    Meine Meinung:   Eine Freundin von mir empfahl mir dieses Buch und binnen 3 Tage hatte ich es ausgelesen.   Der Klappentext ist genau richtig. Er verrät gerade soviel, um einen neugierig zu machen. Außerdem erfährt man etwas über die Hauptperson. Kenzie ist ein Latein-Nerd. Damit war sie mir direkt sympathisch. Ich liebe Latein und las eifrig jeden lateinischen Satz. Da kommen wir auch direkt zum ersten Kritikpunkt (positiv sowie negativ). Meine Freundin hat nie Latein gelernt und konnte somit auch die Sätze nicht nachvollziehen. Positiv ist jedoch, dass die Sätze immer übersetzt wurden, sodass man auch ohne Lateinkenntnisse die Geschichte versteht.   Die Idee hinter dem Buch hat mir super gefallen. Die Geschichte war ein wahrer Pageturner. Jedoch fand ich die Unfälle sehr eigenartig. Die Handlung wurde trotzdem grandios umgesetzt. Die Charaktere haben mir auch sehr gut gefallen. Kenzie ist eine sehr spannende Protagonistin, die eine große Entwicklung hinlegt. Bei der Lösung des Problems wird sie von ihren Freunden unterstüzt, die ihr mal mehr und mal weniger helfen. Schnell wird klar, wer ihr Feind und wer ihr Freund ist. Für Kenzie ist klar, dass sie eigentlich nicht auf diese Liste gehört und zeigt dies auch in aller Öffentlichkeit. Im Verlauf der Geschichte erfährt man immer mehr über die Geschichte der Liste und was es mit ihr auf sich hat.   Freundschaft und Liebe kommen in der Geschichte nicht zu kurz. Wer aber die große Liebesgeschichte erwartet, ist hier eindeutig falsch.   Die Geschichte bleibt bis zum Schluss spannend und das Ende ist in sich schlüssig.  Fazit: Ich kann das Buch jedem empfehlen, der Thriller mag. Die Geschichte ist in sich schlüssig und ich habe sie sehr gerne gelesen.

    Mehr
  • TOLL!!!!!!

    Schön, schöner, tot

    Boby

    11. March 2016 um 19:11

    Dieses Buch fängt mit dem ersten versuchten mord an ihr an und endet vor dem fridhof.Es ist durchgehend spannend, aber auch liebe und freundschaft kommt nicht zu kurtz, außerdem kann man auch mal darüber nachdenken.
    Ich liebe dieses buch einfach ☆★♡♥

  • Leo Löwchen 15J. Rezi zu "Schön, schöner, tot"

    Schön, schöner, tot

    LeoLoewchen

    03. January 2016 um 17:26

    Wenn dir dein Status zum Verhängnis wird… …und du damals lieber diese verdammten Latein-Vokabeln gelernt hättest!!! Caveat viator, Quinte! Heute habe ich für euch das Buch „Schön, schöner, tot“ von Roxanne St. Claire aus dem Carlsen Verlag. Kenzie ist dieses Mädchen, das jeder auf der Schule als Nerd abstempeln würde. Ständig hat sie die Nase in ihrem Lateinbuch und lernt was das Zeug hält. Umso größer war dann die Überraschung, als Kenzie auf der Liste der heißesten Mädchen der Schule gerät. Wie zur Hölle hat sie es zu Mädchen wie Olivia und Chloe geschafft, die unverkennbare Dauergäste auf jener Liste sind? Auch wenn Kenzie es sich nicht erklären kann, begrüßt sie die damit verbundenen Veränderungen in ihrem Leben. Auf einmal wollen gleich zwei unglaublich gutaussehende Jungs mit ihr flirten, sie wird auf die angesagtesten Partys eingeladen und bekommt Anerkennung und Bewunderung von allen Seiten. Doch dann verändert sich alles… Das erste Mädchen der Liste stirbt – und das keines natürlichen Todes. Danach die zweite… ebenfalls auf mysteriöse Weise! Auf einmal bekommt Kenzie unheimliche Botschaften auf Latein, die ihr das Blut in den Adern gefrieren lassen… Irgendwer hat es auf diese Mädchen abgesehen – und auch auf sie! Kenzie muss sich beeilen, denn sie ist Nummer fünf! Die Idee mit der Liste und den lateinischen Botschaften finde ich wirklich interessant und außergewöhnlich! Gerade als Kenzie mit den Lateinvokabeln angefangen hat und so ziemlich jeder Schüler einmal mit den Augen gerollt hat, habe ich mich doch selber dabei ertappt, wie ich ersucht habe die Botschaften zu entschlüsseln. …das wäre mal Lateinunterricht mit Wirkung! Die Spannung wird gut und schnell aufgebaut und bleibt auch lange bestehen. Zwar hätte ich es mir manchmal etwas heftiger gewünscht, aber es blieb dennoch genug Nervenkitzel übrig. Gerade gegen Ende, wenn die Botschaften verwegener werden und die Stimmung gefährlicher, ist man dann doch gefesselt und muss einfach weiterlesen. Der Schreibstil transportiert diese Spannung stellenweise doch ganz gut und lässt sich sehr flüssig und einfach lesen. Insgesamt muss ich sagen, das mir dieses Buch sehr gut gefallen hat, mich aber nicht unglaublich vom Hocker reißen konnte! Für einen Thriller zwischendurch ein wirklich gutes Buch mit einer schönen Idee und einigen interessanten Wendungen. Ich vergebe 4 1/2 von 5 Löwchens! Das war es dann von mir! Viele Grüße Eure Leo Löwchen

    Mehr
  • Fesselnd, rätselhaft und mysteriös - ein sehr spannender Jugendthriller!

    Schön, schöner, tot

    Samy86

    15. December 2015 um 16:48

    Inhalt: Kenzie beschreitet ihr Dasein eher als unscheinbarer Außenseiter. Als Latein-Nerd steht sie nicht gerade hoch im Kurs was die Beliebtheitsskala angeht und so ist die Überraschung ganz auf der Seite der Schüler als ausgerechnet sie sich auf der Liste der zehn heißesten Mädchen der Schule entdeckt.  Sie versteht die Welt nicht mehr und urplötzlich kann sie sich vor Partyeinladungen und Schwärmereien der Jungs kaum noch retten. Doch viel Zeit um sich mit dieser Situation abzufinden, bleibt ihr nicht, denn mysteriöse Unfälle, die eher Zufällen ähneln, häufen sich vermehrt. Knallhart wird sie mit den Schattenseiten der Liste konfrontiert und als dann auch noch nacheinander Nummer 1 und Nummer 2 der Liste auf sehr mysteriöse zufällige Art ums Leben kommen, ist ihr eins bewusst – Hier geht etwas ganz und gar nicht mit rechten Dingen zu! Doch sind es wirklich Zufälle oder doch eher ein Fluch der diese Liste behaftet? Ein Wettlauf mit der Zeit und ein Wettkampf gegen einen unsichtbaren Gegner nehmen ihren Lauf und für Kenzie tickt die Uhr, denn schließlich ist sie die Fünfte der Begehrtheitsliste! Meine Meinung: Die Autorin Roxanne St. Claire kenne ich bisher nur aus ruhigen und eher „ schnulzigen „ Romanen. Das sie auch eine ganz andere Seite als Autorin hat und gerade in dem Jugendgenre angesiedelt ist, empfand ich sehr interessant und erweckte zugleich meine Neugier. Der Schreibstil hat es mir sofort angetan. Flüssig, spannend, jung und abwechslungsreich führt er den Leser durch die Geschichte der 16 Jährigen Kenzie. Das Cover könnte man fast als „ optische Täuschung“  einstufen. Durch den rosafarbenen mädchenhaften Charme versprüht es eher weniger etwas von einem Thriller. Allein der Titel und der Klapptext lassen vermuten, was sich wirklich dahinter verbirgt. Eine wichtige Rolle in diesem Jugendthriller spielen auf jeden Fall die unterschiedlichen Charaktere, die allesamt wichtige Details zur Handlung beitragen. In der Hauptrolle haben wir Kenzie. Ein Latein-Nerd und alles andere als eines der beliebtesten Girls der Schule, schafft es ausgerechnet sie als absolute Außenseiterin auf die Liste der heißesten Mädchen der Schule. Vollkommen überrumpelt von ihrer neuen Rolle, dem Aufsehen welches um sie nun entfacht wird und vor allem das plötzlich 2 gutaussehende und total charakterlich unterschiedliche Jungs um ihre Kunst buhlen, bringt ihr erst einmal die Schamesröte ins Gesicht. Mit solchen Themen hat sie sich zuvor nie auseinandergesetzt und von flirten hat sie nun mal absolut gar keinen Plan. An ihr gefiel mir ihre taffe und dennoch sehr zurückhaltende Art mit der sie durchs Leben schreitet, aber auch die Entwicklung die sie während der Handlung durchmacht. Deutlich zu spüren an ihr ist auch die Trauer um den Verlust ihres Bruder. Schuldgefühle und der Hass auf sich selbst machen ihr das Leben schwer und werfen einen dunklen Schatten auf ihr Dasein. Trotz ihrer Zerbrechlichkeit und Naivität, entpuppt sie sich als starke Person und kann jetzt jedem zeigen, was wirklich so in ihr steckt. Dann gibt es noch Levi und Josh. Levi ist eher der Bad Boy, dessen Anwesenheit allen einen kalten beängstigenden Schauer über den Rücken laufen lässt. Jeder geht ihm aus dem Weg, keiner möchte auch nur eine Minute zu lange mit ihm in einem Raum sein und dennoch schafft ausgerechnet er es, Kenzies Herz in Wallungen zu bringen und der Gefahr zu trotzen sich mit dem Bad Boy abzugeben. Josh ist der Sunny- Boy von allen geliebt und von den Mädels scharrenweise angehimmelt. Auch Kenzie verspürte zu ihm eine Art magisches Band, doch nun wo er sie dank der Liste auch bemerkt, scheint die Sachlage doch anders auszusehen. Zwei Jungs die unterschiedlicher nun wirklich nicht sein können, kämpfen nun um Kenzies Herz und jeder von ihnen birgt ein Geheimnis dem sie allmählich auf die Schliche kommt. Und zu guter Letzt spielt auch Molly eine große Rolle. Sie ist die beste Freundin von Kenzie und könnte vor Neid nur erblassen. Das ausgerechnet ihre beste Freundin den Sprung auf diese Liste geschafft hat ist unfassbar, aber auch gut für sie, denn die Gier nach Aufmerksamkeit bringt bei Molly den ein oder anderen raffinierten Plan ans Tageslicht. Leider hat auch dies Schattenseiten und so beginnt sie sich ins Negative zu verändern und ihre egoistische Denkweise bringt einen Bruch der langjährigen Freundschaft mit sich. Wird sie noch die Kurve kriegen und sich besinnen oder ist die Gier nach Aufmerksamkeit und Ansehen doch größer? Aber auch die ganzen anderen Charaktere auf die man während der Handlung trifft sind sehr authentisch und charakterlich sehr stark von der Autorin beschrieben und in Szene gesetzt. Mhm… Bei dem gewählten Ende muss ich gestehen, wusste ich nicht wie ich es auffassen soll. Es ist anders. Irgendwie an sich mit der Handlung gut abgeschlossen und dennoch sehr offen gestaltet. Es lässt auf jeden Fall viel Freiraum für einen Nachfolger und ich bin sehr gespannt ob es solch einen im Laufe der Zeit noch geben wird. Fazit: Fesselnd, rätselhaft und mysteriös – Drei Eigenschaften die diesen gelungen und sehr außergewöhnlich geschriebenen Jugendthriller beschreiben. Durch sein abwechslungsreiches Auftreten konnte er auf ganzer Wellenlänge bei mir punkten und ich hoffe sehr, dass die Autorin uns bald mit einem weiteren Buch dieses Genres bereichern wird, denn Potential für mehr ist ausrechend vorhanden!

    Mehr
  • Memento Mori

    Schön, schöner, tot

    terii

    04. December 2015 um 19:22

    Kenzie ist nicht gerade das beliebteste Mädchen auf ihrer Highschool. Schon als ihr Bruder noch lebte, stand der Latein-Nerd immer in seinem Schatten. Aber das ändert sich in einer einzigen Nacht: Kenzie wurde auf der Liste der heißesten Mädchen der Vienna High auf Platz 5 gewählt! Auf einmal bekommt Kenzie viel mehr Aufmerksamkeit als ihr lieb ist - auch von anderer Seite: Irgendjemand scheint die Mädchen auf der Liste nach der Reihe zu ermorden ... "Schön, schöner, tot" ist mir schon vor Monaten auf Goodreads positiv aufgefallen. Die englische Ausgabe "They  All Fall Down" war eigentlich schon im März bei mir eingezogen, aber das deutsche Cover hat mich einfach mehr angesprochen! Den Anfang habe ich schon auf englisch gelesen gehabt und ich finde ihn ehrlich gesagt ziemlich lahm. Die Geschichte kennt man nur zu gut aus ähnlichen Büchern: Der Bruder der Protagonistin ist tot, sie hat immer noch Schuldgefühle und rebelliert deshalb gegen ihre Eltern. Nur das Kenzie dabei noch lateinische Vokabeln zur Beruhigung runterrattert. Auch der erste versuchte Mordanschlag auf unsere Protagonistin weckte meine Leselust nicht richtig. Die beste Freundin ist ziemlich klischeehaft über-drüber fröhlich und mit dem Schwarm, der sich endlich für Kenzei interessiert, fange ich am besten gar nicht an ... Aber dann ... Dann wurde es wirklich interessant: Kenzi trifft auf den bösen Jungen der Schule, Levi. Levi war ein großartiger männlicher Charakter. Ein bisschen Bad-Boy, aber er rutschte nie in diese Klischeekiste ab. Er war mein liebster Charakter im ganzen Buch und auch Kenzie wird immer interessanter, je länger sie sich mit ihm umgibt. Auch die Morde an den Listen-Mädchen steigern die Spannung, wie es sich für einen Jugendthriller gehört. Die Auflösung fand ich ... etwas seltsam, aber nichtsdestotrotz hat es seinen Reiz. Zudem verspricht die Aufklärung der Morde, dass aus dem Buch leicht eine Reihe werden könnte. ich würde garantiert weiterlesen! :) Das Cover war der Hauptgrund, dass ich das englische Buch schnell wieder verkauft habe. Natürlich, das englische hat auch was, aber das Deutsche hat auch noch diesen geilen Titel. Man muss schon Jugendthriller a lá "Pretty Little Liars", "Stigmata" oder "Lying Game" mögen. Der Anfang war ein bisschen lahm, aber nach dem ersten Fünftel hat das Buch mich in seinen Bann gezogen.

    Mehr
  • Schöner Mädchen-Thriller

    Schön, schöner, tot

    Leo02

    01. December 2015 um 19:52

    Hinter einem hübschen rosafarbenen Cover steckt eine spannende Erzählung mit gar nicht wenigen Toten. Hauptfigur des Romans "SCHÖN, SCHÖNER, TOT" von Roxanne St. Claire ist Kenzie, deren Leben sich von einem Tag auf den anderen völlig ändert, als sie unerwartet auf der Liste der heißesten Mädchen der Schule auftaucht. Plötzlich ist sie beliebt und wird von zwei süßen Jungen umworben. Doch noch ehe sie sich überhaupt mit ihrer neuen Beliebtheit angefreundet hat, geschehen die ersten Unglücksfälle. Nummer 1 und 2 der Topgirls-Liste sterben unerwartet und auch die anderen Mädchen überleben mysteriöse Zwischenfälle nur knapp. Alles nur Zufall? Oder ein Fluch? Oder doch Morde? Und für welchen der beiden Jungen schlägt Kenzies Herz? Fragen über Fragen, welche den Leser fesseln und in Kenzies Welt eintauchen lassen. Wenn man einmal zu lesen beginnt, kann man nicht mehr aufhören, denn man möchte wissen, was der Grund für all die Vorkommnisse ist. Besonders gefallen hat mir die Mischung aus Mädchenbuch und Thriller. Die Charaktere sind gut beschreiben, leider manchmal etwas klischeebehaftet. Kenzie ist die typische Heldin, die eigentlich gar nicht Heldin sein will, sondern nur ihre schulischen Ziele verfolgen möchte. Ihr zur Seite steht Molly, etwas überdreht, aber doch ganz nett mit all ihren Fehlern. Dann wären da noch Sunnyboy Josh und Badboy Levi. Doch wen Kenzie wählt, möchte ich nicht verraten.. Die Erklärung der Vorfälle am Ende des Buches erschien leider nicht sehr logisch und zu weit hergeholt.

    Mehr
  • Super spannender Jugendthriller!

    Schön, schöner, tot

    Nova7

    24. November 2015 um 14:19

    Inhalt: Kenzie ist ein totaler Lateinfreak, nicht wirklich beliebt und eigentlich sehr unauffällig. Dennoch steht sie auf der Liste der 10 Topgirls der Schule. Zunächst genießt sie die Beliebtheit, die mit der Liste kommt. Doch als die Nummer 1 der Liste stirbt, folgen einige unheimliche Ereignisse, die die Mädchen der Liste schnell dazu bringen ihren Status nicht mehr so toll zu finden. Kenzie, die Fünfte, läuft einen Wettlauf gegen die Zeit. Denn, wenn sie nicht bald herausfindet, was vor sich geht, wird auch sie sterben. Schreibstil: Die Autorin schreibt in einfachen Sätzen, die gut verständlich sind, sodass man ohne Stolpern die Geschichte zügig lesen kann. Zudem hat man das Gefühl an die Hand genommen zu werden und so durch die Zeilen zu fliegen. Bei anderen Büchern kommt es öfter vor, dass ich ein bis zwei Seiten zurückblättern muss, weil ich das Gefühl habe etwas überlesen zu haben. Hier war dies nicht der Fall. Charaktere: Bei "schön, schöner, tot" hatte ich das Gefühl, alle Protagonisten und Nebencharaktere gut kennengelernt zu haben. Das schafft eine sehr vertraute Atmosphäre beim Lesen.  Gerade Kenzie und Levi, einer ihrer Verehrer, sind wahnsinnig interessante Figuren. Aber auch Molly, ihre beste Freundin, und Josh, der andere Verehrer, werden spannend beleuchtet.  Besonders gefallen hat mir, dass die Figuren allesamt so fesselnd sind und die Nebencharaktere auch wichtige Funktionen haben. Geschichte: Die Story an sich ist unheimlich spannend! Und unheimlich trifft es sehr gut. Ich bin ja ein kleiner Angsthase, stehe aber trotzdem auf das kleine bisschen Adrenalin, dass ich beim Lesen solcher Bücher bekomme. Teilweise hatte ich schon echt ein mulmiges Gefühl als ich nachts im Dunkeln gelesen habe. Hach, war das spannend! Vor allem macht man sich die ganze Zeit Gedanken darüber, was zum Teufel da vor sich geht. Ich hatte alle möglichen Theorien und keine(!) davon wurde bestätigt. Vorhersehbar ist das Ganze also überhaupt nicht; das Gegenteil ist der Fall. Sehr begeistert haben mich auch die Wendungen, die man überhaupt nicht kommen sieht. Die Autorin hat eine so intelligente, tolle Geschichte konstruiert! Ich weiß gar nicht, was ich sonst noch dazu sagen soll vor Begeisterung.  Fazit: 5 Sterne! Ich kann das Buch sehr weiterempfehlen.

    Mehr
  • Schön, schöner, Spannend

    Schön, schöner, tot

    mintblau

    23. November 2015 um 20:49

    Der Roman "Schön, schöner, Tod" hat mich auf dem Klappentext fasziniert. Der Plot war auf jeden Fall sehr spannend. Eine Liste voller Top-Girls auf einer amerikanischen Highschool und nach und nach sterben sie der Reihe nach an mysteriösen Unfällen. Die Protagonistin Kenzie war von Anfang an sympatisch und landete zu ihrer eigenen Überraschung auf Platz 5 der Liste. Kenzie ist die plötzlich erlangte Berühmtheit allerdings nicht so wichtig, da sie auch eigentlich nicht in das typische Muster der Top-Girls passt. Kenzie ist im Lateinclub der Schule und auch sonst eher zurückhaltend. Doch nach und nach muss Kenzie realisieren, dass sie tiefer in dem Chaos steckt, als sie möchte. Der Roman ist wirklich spannend geschrieben und war sehr flüssig zu lesen. Es hat viel Spaß gemacht und insgesamt war der Roman auch überzeugend. Das Ende hat mich etwas enttäuscht, da es mir dann doch etwas unlogisch erschien. Grundsätzlich würde ich das Buch aber auf jeden Fall empfehlen, da es gut geschrieben ist und die Spannung bis zum Schluss hält. Dieses Buch würde ich jedem empfehlen, der zwischen 13 und 17 Jahren sowie weiblich ist.

    Mehr
  • Super spannend!

    Schön, schöner, tot

    carareads

    23. November 2015 um 15:38

    Kenzie ist ein Latein-Nerd, schlau, ehrgeizig - und auf der Liste der zehn heißesten Mädchen der Schule! Sie versteht die Welt nicht mehr. Die Partyeinladungen häufen sich, alle wollen mit ihr befreundet sein und gleich zwei süße Jungs flirten sie an. Doch dann passieren mysteriöse Unfälle. Das erste Mädchen der Liste stirbt … kurz darauf Nummer 2. Alles nur Zufälle? Oder ein düsterer Fluch? Für Kenzie beginnt ein mörderischer Wettkampf gegen einen unsichtbaren Gegner. Und die Uhr tickt, denn sie ist die Fünfte! Als ich das Buch in die Hand nahm , war das eigentlich nur Neugierde und der Blick auf ein schönes, spannendes Cover. Daraufhin las ich diese sehr fesselnde Beschreibung und kaufte den Thriller von Roxanne St. Claire. Ich hatte dieses Buch ebenfalls nicht auf meiner Liste aber es hat dennoch meine Erwartungen eindeutig übertroffen. Die Geschichte ist gut ausarbeitet, vom Anfang bis zum Ende ereignisreich und spannend.   Ich würde mich auch sehr über einen zweiten Teil freuen, da der Schluss meiner Meinung nach eine Fortsetzung verlangt und mir sonst etwas zu kurios und befremdlich scheint.

    Mehr
  • LL rezensiert...

    Schön, schöner, tot

    lenasbuecherwelt

    16. November 2015 um 13:56

    Kenzie ist alles andere als eines der begehrtesten Mädchen der Schule – zumindest dachte sie das. Bis eines Tages die Toplist der heißesten Mädchen der Schule auf der Liste ist, Kenzie steht überraschenderweise auf Platz 5. Auf einmal wird zu von einer Party zur nächsten geschleift und doch ist sie nie sicher. Denn erst stirbt Nummer 1 auf der Liste, dann Nummer 2…Dank Unfällen, wie es zunächst scheint, doch die Rede ist insgeheim von einem Fluch. Kenzie hat nicht viel Zeit,schließlich ist sie Nummer 5 und damit bald die Nächste, die sterben soll. adiós – oder doch lieber vale, Kenzie? ICH BIN GANZ EHRLICH, EIGENTLICH HATTE ICH DIESES BUCH GAR NICHT SO AUF DEM SCHIRM. Doch dann begann ich das Werk und es ging los. Die Idee mit der Liste ist sicherlich nicht neu, wurde hier aber spannend umgesetzt, da plötzlich die Mädchen auf der Liste sterben. Nicht offensichtlich, es sind stets nur Unfälle. Es wird von einem Fluch gemunkelt, andere vermuten, dass sich ein Mörder in den Kreisen der Beliebten herumtreibt. Sicher bleibt allerdings nur, dass Kenzie nicht mehr viel Zeit bleibt. Kenzies Leben ist sowohl vor der Veröffentlichung der Liste, als auch danach nicht normal, durchschnittlich. Denn seit ihr Bruder gestorben ist, spielt Kenzies Mutter verrückt. Der Vater ist unterdessen ausgezogen, Kenzie muss die Angst der Mutter also alleine über sich ergehen lassen. Duschen darf sie nur bei gutem Wetter, an Ausgehen ist gar nicht zu denken. Auch Kenzie ist immer noch mitgenommen, arbeitet aber weiter eifrig auf ihren Studienplatz hin und ist und bleibt ein Latein Genie. Mit Kenzie hatte ich beim Lesen eine durchweg sympathische Protagonistin an meiner Seite, deren Ruhe ich teilweise wirklich bewundert habe. Sie hat auch in verrückten Situationen die Nerven behalten, wirkte aber dennoch sehr authentisch, hattte durchaus auch ihre Macken und wurde so zu einer sympathischen Person. UND PLÖTZLICH STIRBT DIE ERSTE. DANN DIE ZWEITE. ZWEI AUF EINEN STREICH, UND DIE FÜNFTE KOMMT SOGLEICH? Die Geschichte startete sofort und ich wurde gleich in das Buch gezogen. Spannend fing es an und genauso ging es weiter. Das Buch entwickelte einen unglaublichen Sog, wie man so schön sagt, einen regelrechten Suchtfaktor, und ich kam einfach nicht mehr los. Bis zum Ende wurde es immer aufregender und der Schluss hat mir wirklich gut gefallen. Wie es sich für einen Thriller gehört, war er spannend, unvorhersehbar, erschreckend, aber vorallem fesselnd. Als revolutionär würde ich die Geschichte nicht bezeichnen, doch ich war einfach unheimlich gepackt. „Schön, schöner, tot“ vereint Romantik, Thriller und Action, ist dabei pausenlos spannend und ich würde mich auf einen 2. Teil freuen! SPANNEND VON ANFANG BIS ENDE

    Mehr
  • Rezension zu "Schön, schöner, tot"

    Schön, schöner, tot

    Tiana_Loreen

    10. November 2015 um 18:53

    Anders als erwartet, aber um so viel besser als gedacht! Packend, fesselnd und schockierend! Achtung: Suchtgefahr! Inhalt: Kenzie ist ein Latein-Nerd, schlau, ehrgeizig - und auf der Liste der zehn heißesten Mädchen der Schule! Sie versteht die Welt nicht mehr. Die Partyeinladungen häufen sich, alle wollen mit ihr befreundet sein und gleich zwei süße Jungs flirten sie an. Doch dann passieren mysteriöse Unfälle. Das erste Mädchen der Liste stirbt … kurz darauf Nummer 2. Alles nur Zufälle? Oder ein düsterer Fluch? Für Kenzie beginnt ein mörderischer Wettkampf gegen einen unsichtbaren Gegner. Und die Uhr tickt, denn sie ist die Fünfte! meine Meinung: Ich muss zugeben, dass mich der Titel schon überzeugt hatte. Okay, der Klappentext, aber der Titel + Cover hatte meine Neugierde geweckt! Auch wenn der Originaltitel besser klingt, viel erschreckender und mysteriöser: „They All Fall Down“. Es kommt einem bei diesem Klappentext nicht so vor, aber das Buch ist eine Mischung aus „Pretty Little Liars“ und „Final Destination“. Zwei Filme bzw. Serien die ich sehr liebe. Das Buch ist geheimnisvoll, spannend und packend, denn man kann ständig miträtseln und mitgrübeln. Warum passiert das? Ist das wirklich ein Unfall? Wie kann das gehen?! Die gut ausgearbeiteten Charaktere spielen hierbei eine wichtige Rolle, allen voran Kenzie, die Nummer 5 auf der Liste und Lateinnerd, wie sie sich selbst nennt. Kenzie gehört nicht auf diese Hot-Liste, denn sie ist gut in der Schule und für sie geht das zukünftige College über alles. Was sie auf der Liste der 10 heißesten Mädchen der Schule macht, ist ihr selbst ein Rätsel! Kenzie ist schlau, aber ab und an zu Vertrauensseelig, also naiv. Sie hat vor 2 Jahren etwas Schlimmes erlebt und ist immer noch nicht darüber hinweg. Kenzies Leben ist nicht perfekt oder leicht, aber sie geht ihren Weg und zeigt so jeden Tag wieder, wie stark sie ist. Auch wenn sie ab und an naiv wirkt, ist sie eine tolle und starke Persönlichkeit, wessen Geschichte man gerne verfolgt. Molly ist aber auch ein wichtiger Part im Buch, denn sie ist Kenzies beste Freundin und ihr größter Traum ist es, beliebt zu sein. Sie erhofft sich, durch den Glanz von Kenzie ebenfalls beliebt zu werden und...naja, Molly war oft nicht einfach. Kenzie konnte ihr nicht immer alles erzählen und Molly war oft anstrengend und einfach nur egoistisch. Sie mag an sich kein schlechter Mensch sein, aber ihre Sucht beliebt zu werden, machte einen schlechten Menschen aus ihr, zum Glück änderte es sich dann doch noch... Levi und Josh. Zwei Jungs, die unterschiedlicher nicht sein konnten und doch eines gemeinsam haben: Beide flirten mit Nummer 5. Man sollte meinen, dass Roxanne St. Clair zwei Klischees verwendet hat - Bad Boy und Sunnyboy - , aber es ist dann doch so anders und klischeefrei. Diese Geschichte überrascht einen, denn Dinge, die im ersten Moment wichtig wirken, sind im Grunde gar nicht so von Bestand. Grundlegend, ja, aber das Wesentliche wird nie aus den Augen verloren: Diese Unfälle. Die Idee an sich ist gut, aber scheint nichts Neues zu sein: Eine Liste, die die 10 heißesten Girls der Schule kürt. Dann das Besondere: Plötzlich sterben nach und nach diese Mädchen. Da ich die „Final Destination“ Filme praktisch auswendig kenne, musste ich – so prekär das auch ist – einfach Lächeln, weil es mir genauso vorkommt: Es ist Zeit zu sterben. Dann kommen auch noch diese ganzen mysteriösen Nachrichten hinzu und die Tatsache, dass man nirgendwo sicher ist und die Ähnlichkeiten zu „Pretty Little Liars“ und „A“ wurden hergestellt. Ich schwärme von der Idee und der Umsetzung, denn beides ist unglaublich gut gelungen und wahr mehr als nur einmal eine große Überraschung! Das Ende war...gut? Offen? Ein Ende? Sagen wir einmal so, ich bin mit dem Ende zufrieden, hoffe aber innständig, dass es eine Fortsetzung geben wird. Es MUSS eine Fortsetzung geben...bitte. Fazit: Ein packender, überraschender Jungendthriller, der einen nicht mehr loslässt. Seiten fliegen dahin, eine Spannung, die ins unermessliche Steigt und eine Handlung, die einen überrascht und miträtseln lässt! Ich bin immer noch von diesem Buch elektrisiert, denn es konnte mich zu 100% überzeugen! Die Idee, die Umsetzung, die Charaktere. Es passte einfach. Spannung pur und ein Buch, das den Lesern fesselnde (und schnell vergehende) Lesestunden bescheren wird. Ich gebe dem Buch 5 von 5 Federn, da es alles hatte, was ein guter Thriller braucht: Eine gute Idee, eine überraschende Handlung und Spannung!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks