Ruby Roth Warum wir keine Tiere essen

(7)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(6)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Warum wir keine Tiere essen“ von Ruby Roth

Dieses Buch bringt dem jungen Leser (im Alter zwischen sechs und zehn Jahren) mit farbenfrohen Bildern und lebendigen Texten den Vegetarismus und Veganismus näher. Das von Ruby Roth geschriebene und bebilderte Buch lebt von der einfühlsamen Darstellung der Hühner, Schweine, Truthähne, Kühe und vieler anderer Tiere. Sie werden in ihrem natürlichen Umfeld gezeigt, wo sie in der Erde wühlen, Freundschaften schließen, miteinander kuscheln, sich gegenseitig putzen und sich durch Instinkte und Rituale innerhalb des Familienverbandes schützen, aber auch unter den schrecklichen Bedingungen der Massentierhaltung. Die negativen Auswirkungen des Fleischkonsums auf unsere Umwelt, die Regenwälder und bedrohte Arten werden aufgezeigt. Dieses informative und bewegende Buch ist nicht nur eine unterhaltsame Lektüre, sondern dient auch als Inspiration für Eltern und Kinder, über ein immer wichtiger werdendes Thema zu sprechen.

Ein ganz tolles und vor allem wichtiges Buch, das in keinem veganen Haushalt mit Kindern fehlen sollte.

— Ein LovelyBooks-Nutzer

Stöbern in Kinderbücher

Der Blackthorn-Code – Die schwarze Gefahr

Mitreißend, atemberaubend und voller Rätsel - die Fortsetzung hat mich richtig begeistert!

ConnyKathsBooks

Celfie und die Unvollkommenen

Ein tolles Kinderbuch über die Kraft der Fantasie

PeWa

Das Mädchen, das Weihnachten rettete

Es ist ein Buch, das auch mich als Erwachsenen wieder entführt, in die Kindheit, den Zauber der Weihnachtszeit, die Wunder, die Magie

Buchraettin

Petronella Apfelmus

Die Apfelmännchen sind verschwunden - hier ist Spürsinn gefragt :-)

CindyAB

Propeller-Opa

Herrlich skurril und humorvoll! Allerdings regt das Buch auch zum Nachdenken an. Absolute Leseempfehlung!

CorniHolmes

Die kleine Dame melodiert ganz wunderbar

Wunderschönes Kinderbuch

Steph86

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Warum wir keine Tiere essen – ein tolles Buch, nicht nur für Kinder!

    Warum wir keine Tiere essen

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    11. August 2015 um 20:32

    Viele Menschen suchen auf ihrem Weg zum Veganismus Tatsachenberichte und Erklärungen, um zu verstehen, warum es keine gesellschaftlich akzeptable und moralisch vertretbare Alternative zu einem vollkommen veganen Leben gibt. Häufig festigt sich ihre Meinung durch das Lesen von Büchern, Zeitschriften oder das Verfolgen von Blogs im Internet. Dass dieser Prozess, den jeder Veganer in unterschiedlicher Intensität durchschreitet, längst nicht nur Erwachsenen vorbehalten ist, zeigt das Buch „Warum wir keine Tiere essen“ von Ruby Roth aus dem Echo Verlag. Das Kinderbuch zeigt auf einfache und kindgerechte Weise, dass Tiere wunderbare Geschöpfe sind, die gerne miteinander spielen, sich beschnuppern sowie über die Wiese tollen und nicht in engen Käfigen gehalten werden wollen, wo sie unglücklich sind. Kein Tier entscheidet sich freiwillig dafür, ein unglückliches Leben eingesperrt in einem winzigen Käfig zu führen. Nach einem einführenden Abschnitt über die Erde als Heimatplaneten aller Lebewesen, geht die Autorin zunächst auf Haustiere ein und erklärt dann, warum Tiere genauso gerne wie Menschen in ihrer Familie leben. Anschließend stellt Ruby Roth die verschiedenen Tierarten vor und geht auf ihre Bedürfnisse und Verhaltensweisen ein, die sie in einem Leben in freier Wildbahn zeigen. Dazu verwendet sie bunte Farben und zeigt glückliche Tiere, die ungezwungen herumtollen, ihre Umgebung erkunden und ein Leben ohne Leid und Schmerzen genießen. Danach stellt sie diese wünschenswerte Situation für jede Tierart der trostlosen Realität in den Tierfabriken gegenüber: Hühner in winzigen Käfigen, Schweine in engen Ställen, in denen sie sich nicht mal umdrehen können und in ihrem eigenen Kot stehen müssen, Rinder, die noch nie eine Weide gesehen haben. Das Unglück und die Traurigkeit dieser Tiere unterstreicht die Autorin durch die Verwendung matter und dunkler Farben. Im letzten Teil des Buches geht die Autorin auf die Folgen des Verhaltens der Menschen ein: Überfischung der Meere, Ausrottung von Arten, maßlose Rohdung des Regenwaldes und Zerstörung der Ökosysteme. Ganz toll ist vor allem die letzte Seite des Buches. Diese zeigt, dass selbst Kinder ihren Teil für eine bessere Welt beitragen können und damit die Handlungsunfähigkeit der Erwachsenen umso beschämender erscheinen lassen. Das Kinderbuch „Warum wir keine Tiere essen“ liefert durch wunderschöne Illustrationen Antworten auf viele Fragen, die Kinder stellen. Das Buch richtet sich jedoch keinesfalls nur an Kinder. Auch Erwachsene, die das Buch durchblättern, sollten sich und ihre Verhaltensweisen reflektieren und nach dem Verdrücken einer Träne einen Schritt in ein besseres Leben wagen. Dieses Buch sollte in keinem Bücherschrank fehlen, es ist sehr zu empfehlen!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks