Ruby Summer Prinzessin auf der Insel

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 8 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 12 Rezensionen
(4)
(6)
(1)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Prinzessin auf der Insel“ von Ruby Summer

Sibel Seidelfink ist genervt: Nach der unfreiwilligen Trennung von ihrem Lebensgefährten findet sie sich plötzlich in einer Wohngemeinschaft mit ihrem Bruder und dessen Sohn wieder. Leider sind die beiden nicht minder anstrengend als ihr Job an der Uni. Als sie sich dann Hals über Kopf in den falschesten Mann von allen verliebt, droht es ihr vollends den Boden unter den Füßen wegzureißen. Kein Wunder, dass sie sich nach dem Haus ihrer Eltern auf der Prinzeninsel sehnt. Doch da fängt das Chaos erst richtig an ... Eine turbulente Lovestory um die Bielefelderin Sibel Seidelfink, die ihre große Liebe sucht, ohne sich selbst zu verlieren.

Auch was für Männer.

— Soeren83

Hier wird eine so schwierige Thematik geradezu mitreißend und bewegend geschildert, dass sie mich schon auf den ersten Seiten abgeholt hat!

— Jewego

Konnte mich leider nicht überzeugen!

— YH110BY

wenig Spannung und nur eine sehr oberflächliche Geschichte

— Anni59

Eine schöne Familiengeschichte.

— Lesemama

Schnell gelesen, mit viel Charme

— Mrs. Dalloway

Eine schöne Sommergeschichte

— Amber144

Eine gute Geschichte für zwischendurch

— SteffiDe

Klasse Buch, welches ich in einem Atemzug durchgelesen habe, und es nicht mehr weglegen konnte/ wollte. Story, Witz und Charme, alles dabei!

— antoniafl
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Männertauglicher Frauenroman

    Prinzessin auf der Insel

    Soeren83

    11. October 2017 um 08:05

    Der Titel hat mich an die "Prinzessin auf der Erbse" erinnert, das Cover an einen Strandurlaub und der Name der Autorin nicht ganz zufällig an den viel zu schnell verflogenen Sommer: Und so ganz falsch ist das alles nicht, obwohl Ruby Summers in der Liebesstory um Sibel Seidelfink aus Bielefeld ihre ganz eigene (Bild-)Sprache findet. Einen Warnhinweis für Männer muss das Buch nicht tragen: Es hat mir sehr gefallen und ich kann es Geschlechtsgenossen nur empfehlen. Frauen weren es sowieso mögen. War das jetzt zu macho?

    Mehr
  • Nichts für mich!

    Prinzessin auf der Insel

    YH110BY

    24. September 2017 um 08:51

    Thomas und Sibel haben sich nach 4jähriger Beziehung getrennt. Sibels Bruder Deniz wurde auch von seiner Frau verlassen und lebt nun allein mit seinem 10jährigen Sohn Milan in seinem Haus. Kurzerhand zieht Sibel bei Deniz und Milan ein. Dann trifft Sibel Deniz Freund Ilkay nach vielen Jahren wieder und verliebt sich in ihn. Doch Ilkay ist in festen Händen und heiratet schon bald. Der Roman hat sich locker und leicht lesen lassen, konnte mich aber leider nicht überzeugen. Er blieb für mich zu oberflächlich. Ich konnte für die einzelnen Charaktere nicht besonders viel Sympathie entwickeln. Es fehlte mir auch Bezug zu den einzelnen Personen. Ich hätte mir viel mehr Gefühle und Emotionen gewünscht. So plätscherte die Geschichte für mich leider nur so dahin und konnte mich nicht wirklich berühren oder fesseln.

    Mehr
  • Ein gelungener Debütroman mit Ausbaupotenzial!

    Prinzessin auf der Insel

    annso24

    19. September 2017 um 19:42

    Cover: Die Gestaltung des Covers lässt sofort die Vermutung eines Sommerromans aufkommen. Strand, Sonne, Liebe - Genau das ist im Großen und Ganzen, was einen erwartet. Man hofft auch leichte, unterhaltsame Lektüre, wobei man sich anfangs vielleicht etwas andere Vorstellungen beim Titel macht, doch die Brücke zum Inhalt ist gegeben, auch wenn es für mich nicht den Hauptkern des Buches trifft.   Inhalt: Es fällt mir sehr schwer, meine Gedanken zu "Prinzessin auf der Insel" in Worte zu fassen. In erster Linie kann ich sagen, dass es wie erhofft bzw. erwartet leichte, unterhaltsame Lesestunden schenkt, aber irgendwie auch nicht mehr. Sibil ist frisch getrennt von ihrem Lebensgefährten und merkt immer mehr, dass es notwendig wird, sich darüber klar zu werden, was sie möchte. Denn wir selbst sind unserer Glückes Schmied.  Ruby Summer arbeitete interessante Aspekte in ihre Geschichte ein: Wie gehe ich mit Trennungen um? Wie wirkt sich das auf Kinder aus? Wie weit gehe ich für die wahre Liebe? Wie werde ich gücklich? Alles bewegende Thamtiken, die jedoch durch ihre Fülle an Tiefe verloren haben. Es flossen so viele Probleme in Sibels Geschichte ein, dass weder die Liebesgeschichte noch die Familienproblematik mich so richtig greifen und bewegen konnte. Es war für mich alles etwas oberflächlich und am Ende auch vorhersehbar, sodass es eine gute Geschichte, aber eben nicht mehr ist. Charaktere: Für mich passten die Charaktere auf jeden Fall sehr gut zur Geschichte. Sie alle haben in gewisser Weise ihr Päckchen zu tragen und trugen so zur Geschichte bei. Sibel gefiel mir prinzipiell sehr gut, da ihre Entwicklung für mich spürbar und auch nachvollziehbar war. Auch ihre Familie wie ihr Bruder Deniz und ihr Neffe Milan gefielen mir, da es ganz unterschiedliche, aber authentische Charaktere waren. Probleme hatte ich jedoch mit Ilkey, da er für mich rgendwie undurchschaubar und nicht zu verstehen blieb. Er wirkte auf mich in jeder Situation so anders, als wäre es nicht die gleiche Person. Ansonsten fand ich die Nebencharaktere wie Sibels Eltern oder ihre beste Freundin Nina gewählt.  Schreibstil: Ruby Summer erzählt Sibels Geschichte locker und leicht. Man findet sich gut in das Leben der Protagonistin ein, was sehr davon unterstützt wird, dass man die Handlung aus ihrer Perspektive erlebt. Die Autorin ließ auch gekonnt die türkische Sprache mit einfließen, was die sommerliche und authentische Atmosphäre stützte. Insgesamt ließ sich "Prinzessin auf der Insel" sehr gut und zügig lesen, da man sich alles sehr gut vorstellen konnte. Man bekommt einen umfassenden Einblick in das Leben einer jungen Frau auf ihrer Suche nach dem Glück. Fazit: Ruby Summers Werk  ist eine leichte Sommerlektüre, die gute Unterhaltung bietet, auch wenn an so mancher Stelle die Tiefe fehlte, Für mich war es eine solide Geschichte, die mich größtenteils unterhalten, aber nicht emotional bewegen konnte.  

    Mehr
  • Leserunde zu "Prinzessin auf der Insel" von Ruby Summer

    Prinzessin auf der Insel

    Ruby Summer

    Liebe Lovelybooks-Leserinnen und -Leser, kürzlich ist mein Roman „Prinzessin auf der Insel” im Selbstverlag erschienen. Ich freue mich, euch für diese sommerliche Liebesgeschichte zu einer Leserunde einzuladen! Aus dem Klappentext: Sibel Seidelfink ist genervt: Nach der unfreiwilligen Trennung von ihrem Lebensgefährten findet sie sich plötzlich in einer Wohngemeinschaft mit ihrem Bruder und dessen Sohn wieder. Leider sind die beiden nicht minder anstrengend als ihr Job an der Uni. Als sie sich dann Hals über Kopf in den falschesten Mann von allen verliebt, droht es ihr vollends den Boden unter den Füßen wegzureißen. Kein Wunder, dass sie sich nach dem Haus ihrer Eltern auf der Prinzeninsel sehnt. Doch da fängt das Chaos erst richtig an ... Eine turbulente Lovestory um die Bielefelderin Sibel Seidelfink, die ihre große Liebe sucht, ohne sich selbst zu verlieren. Wenn euch das Buch interessiert und ihr euch vorstellen könnt, es gemeinsam mit mir zu lesen und zu besprechen, freue mich mich auf eure Bewerbung! Ich versende zehn gedruckte Exemplare und freue mich im Anschluss an die Leserunde auf Rezensionen bei LovelyBooks, Amazon und natürlich gern auf euren eigenen Seiten, soweit vorhanden. Wie könnt ihr euch bewerben? Die Geschichte um Sibel spielt teilweise auf Büyükada, einer der türkischen Stadt Istanbul vorgelagerten Insel der sogenannten Prinzeninseln. Als es Sibel besonders schlecht geht, verspürt sie eine tiefe Sehnsucht danach, auf ihrer Insel zu sein: Ich sehnte mich nach dem Mittelmeer, nach den mich sanft wiegenden Wogen vor Büyükada. Ich wollte die Sonne auf den Pinien riechen und die Hufe der Pferde klappern hören. Unter einem Baum im Schatten würde ich meine Einsamkeit betten und sich gesund schlafen lassen. Ich wollte die alten Wanderwege ablaufen und Ruhe von mir Besitz ergreifen lassen. Ilkay sollte vor dem Horizont verblassen. Nachsehen wollte ich ihm; wie den Seeschwalben, die über das Meer davon flogen. Ich wollte auf meiner Prinzeninsel sein. Schreibt mir doch, nach welcher Insel ihr euch sehnt oder auf welcher Insel ihr schon einmal einen ganz besonders schönen Urlaub verbracht habt. Ich bin gespannt! Herzliche Grüße, Ruby

    Mehr
    • 140
  • Flucht auf die Insel

    Prinzessin auf der Insel

    Anni59

    20. August 2017 um 17:26

    Nachdem Sibel sich nach 4 Jahren von Thomas getrennt hat, wohnt sie nun bei ihrem Bruder. Dessen Ehe ist leider auch vorbei, seine Frau ist Hals über Kopf ausgezogen und hat ihn und seinen Sohn Milan allein und vollkommen überfordert zurückgelassen. So gesehen kommt ihm Sibels Hilfe gerade Recht. Sibel hat aber gerade ein ganz anderes Problem: was, wenn man sich in einen Mann verliebt, der eine Verlobte zuhause sitzen hat? Denn sie bekommt Ilkay einfach nicht mehr aus dem Kopf, zwischen den beiden ist es alles andere als einfach.Mich konnte die Geschichte leider nicht überzeugen. Die Hauptcharaktere wurden nur kurz beschrieben, ich hatte nicht das Gefühl, eine Bindung zu ihnen aufzubauen. Die komplette Geschichte war sehr oberflächlich und das Ende sehr plötzlich und abgehakt. Leider konnte mich das Buch nicht erreichen.

    Mehr
  • Familienbande

    Prinzessin auf der Insel

    Lesemama

    19. August 2017 um 09:51

    Zum Inhalt: Sibel hat sich von ihrem Freund getrennt, ihr Bruder von seiner Frau. Um sich besser um ihren Neffen Milan kümmern zu können, zieht sie ins Gästezimmer im Haus ihres Bruders. Sie lebt in den Tag hinein, ihre beruflichen Ambitionen halten sich in Grenzen.Als sie sich auch noch in den falschen Mann verliebt flieht sie geradezu zu ihren Eltern auf die Prinzeninsel bei Istanbul, aber da wird es richtig turbulent...Meine Meinung: Die Geschichte fing locker an, man lernte die Familie kennen. Der Schreibstil ist gut zu lesen, ein Buch für ein paar entspannte Lesestunden. Sibel und Denniz sind, meiner Meinung nach, etwas träge. Mir fehlte ein wenig der Tiefgang und das Gefühl. Gut kam der kleine Milan weg, in den könnte ich mich gut hineinversetzen. Was mir definitiv fehlte, war die Insel. Nach dem Titel zu urteilen, hätte sie viel mehr präsent sein sollen. Allerdings würde sie gut beschrieben, bei mir regte sich das Fernweh. Fazit: Alles in allem eine schöne Familiengeschichte, bei der man durch diverse Rückblenden mehr von den Beweggründen erfährt. Mich hat das Buch gut unterhalten, auch wenn mir das gewisse Etwas ein wenig gefehlt hat. Darum wurde es von mir mit vier Sternen bewertet. Ich kann es gerne weiterempfehlen. 

    Mehr
  • Chaotische Liebe

    Prinzessin auf der Insel

    dru07

    18. August 2017 um 22:47

    Nach der Trennung von ihrem Freund wohnt Sibel Seidelfink bei ihrem Bruder und dessen Sohn. Als sie sich dann noch in einen Studienfreund ihres Bruders verliebt und es sich herausstellt, dass dieser verlobt ist und bald heiraten wird, bricht eine Welt für sie zusammen. Um Abstand zu bekommen möchte Sie nur noch weg und ihre Eltern auf der Prinzeninsel besuchen. Doch dort überschlagen sich auch die Ereignisse.   Das Buch hat mir gut gefallen. Eine leichte Lektüre für zwischendurch, bei der man sich nicht anstrengen muss um mitzukommen. Der Schreibstil ist locker und flüssig geschrieben, so dass ich zügig durch das Buch gekommen bin. Natürlich wollte ich auch wissen wie es mit Sibel ausgehen wird. Gibt sie Ilkay (Studienfreund des Bruders) noch eine Chance oder trifft sie auf der Insel ihren Prinzen.

    Mehr
  • Selbstfindungstrip mit Migrationshintergrund

    Prinzessin auf der Insel

    Mrs. Dalloway

    15. August 2017 um 22:10

    Sibel Seidelfink hat sich gerade erst von ihrem Freund getrennt, da tauchen schon die nächsten Turbulenzen auf: der heiße Freund ihres Bruders Deniz gefällt ihr ziemlich gut, Blöd nur, dass der Mann ihr nicht gefallen dürfte...Mir hat das Buch sehr gut gefallen, weil es so eine leichte Geschichte ist, die sich rasend schnell lesen lässt. Man findet gut in die Geschichte rein und mit Sibel kann sich vermutlich jede Frau, die schon mal Liebeskummer hatte, identifizieren. Mir zumindest fiel das ganz leicht. Außerdem mochte ich Sibels Bruder und ihren Neffen, die der Geschichte noch eine ganz andere Komponente verliehen haben. Zudem fand ich Sibels deutsch-türkischen Hintergrund extrem spannend dargestellt. Ich kann das Buch allen empfehlen, die auf der Suche nach einer lockeren Sommergeschichte sind, die das Herz berührt.

    Mehr
  • Eine schöne Sommergeschichte

    Prinzessin auf der Insel

    Amber144

    13. August 2017 um 18:03

    Das Cover gefällt mir sehr gut und passt perfekt zum Titel. Das Format des Buches ist perfekt zum lesen, wobei ich die Schrift sehr groß finde. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen und das Buch lässt sich durch die große Schrift sehr schnell lesen. Von der Geschichte her war es eine Liebesgeschichte, die man schon häufiger gelesen hat, aber die einfach nicht langweilig wird.Ein gutes Buch für eine Strandtag bei dem man nichts anstrengendes lesen möchte.Am Ende ging es mir dann doch ein bisschen schnell und ein paar Seiten mehr hätten das Ende für mich runder gemacht. Aber trotzdem absolut verdiente 4 Sterne

    Mehr
  • Ruby Summer - Prinzessin auf der Insel

    Prinzessin auf der Insel

    Chrissy87

    12. August 2017 um 09:49

    In der Geschichte geht es um Sibel die nach der Trennung von ihrem Freund bei ihrem Bruder und ihrem Neffen lebt. Zu der Trennung kommen noch berufliche Unzufriedenheit und eine Liebe zu einem fast verheirateten Mann. Als ihr alles zu viel wird, flieht sie zu ihren Eltern auf die Prinzeninsel in der Türkei um einen klaren Kopf zu bekommen.Das Buch ist eine schöne leichte Sommerlektüre, der ich eigentlich 3,5 Sterne geben würde, da das Buch am Ende einige Schwachstellen aufgewiesen hat. Ansonsten ist der Roman von Ruby Summers sehr unterhaltsam.

    Mehr
  • Prinzessin auf der Insel

    Prinzessin auf der Insel

    SteffiDe

    08. August 2017 um 16:55

    Cover:Das Cover finde ich echt schön gestaltet, es ist schlicht gehalten aber es passt.Klappentext:Sibel Seidelfink ist genervt: Nach der unfreiwilligen Trennung von ihrem Lebensgefährten findet sie sich plötzlich in einer Wohngemeinschaft mit ihrem Bruder und dessen Sohn wieder. Leider sind die beiden nicht minder anstrengend als ihr Job an der Uni. Als sie sich dann Hals über Kopf in den falschesten Mann von allen verliebt, droht es ihr vollends den Boden unter den Füßen wegzureißen. Kein Wunder, dass sie sich nach dem Haus ihrer Eltern auf der Prinzeninsel sehnt. Doch da fängt das Chaos erst richtig an ... Eine turbulente Lovestory um die Bielefelderin Sibel Seidelfink, die ihre große Liebe sucht, ohne sich selbst zu verlieren.Meinung:Das Buch lies sich schön lesen durch den flüssigen Schreibstil, man hatte es in kürzester Zeit durch. Eine schöne Liebesgeschichte für zwischendurch am Strand oder auch im Wartezimmer. 

    Mehr
  • Perfekte Lektüre für den Strand...

    Prinzessin auf der Insel

    Buecherheike

    16. July 2017 um 21:39


    ISBN: 978-3-00-057154-1
    Seiten: 287


    Eine locker-leicht Geschichte. Perfekt für den Urlaub, zum Lesen am Strand. 


    Ich bin schnell in die Geschichte reingekommen. Sie hat sich ganz flüssig gelesen und war sehr amüsant. 


    Eine typische Liebesgeschichte. Ich konnte mich auf meine Couch verkrümeln und in Ruhe in der Geschichte abtauchen. Sie hat mich sehr unterhalten.  Das Cover passt gut zur Geschichte.

  • Sommerfeeling, Witz und ganz große Gefühle

    Prinzessin auf der Insel

    antoniafl

    13. July 2017 um 10:37

    Empfehle dieses Buch jedem, der nicht nur die normalen "0815 - Love Stories" lesen möchte, sondern Wert auf eine gut geschriebene Story legt, die ihren ganz eigenen Charme in Wort und Witz verbreitet und einen auf eine sommerliche Reise auf die türkischen Prinzeninseln mitnimmt, von der man gar nicht mehr zurück kommen möchte! Es ist super angenehm und leicht zu lesen, keine Sekunde der Langenweile kommt auf aus diesem Grund bekommt es 5 Sterne.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks