Rudolf Borchardt Gesammelte Werke in Einzelbänden / Prosa V

(0)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Gesammelte Werke in Einzelbänden / Prosa V“ von Rudolf Borchardt

Inhalt: Vor dem Ersten Weltkrieg: Weltfragen. Die Krise des Weltbildes (1906/07) - Renegatenstreiche. Simplicissimus Edition française (1908) - Politiker aus dem Kunstsalon (1908) - Der Kaiser (1908) - Spectator Germanicus (1912): Deutschland und die Verwilderung Italiens, Das Verbrechen der Dreibundserneuerung, Der Ursprung der italienischen Staatspiraterie, Die italienische Gefahr, Englisch-italienisches Mittelmeerabkommen - Notiz. Zu einem geplanten Redenband (1914) - Im Ersten Weltkrieg: Kriegsrede (1914) - Der Krieg und die deutsche Selbsteinkehr (1914) - Der Deutsche an seinen Grenzen (1915) - Warum fiel Italien ab? (1915) - Der Krieg und die deutsche Verantwortung (1916) - Gedanken über Schicksal und Aussicht des Europäischen Begriffs am Ende des Weltkrieges/Die Idee Europa (1917) - Nach dem Ersten Weltkrieg: Drei Einleitungen aus einem Zyklus von Reden [Einleitung in den Geist der Zeit] (1918/19) - So rette das eigene Leben (1920) - ?Cahors? (1926) - Der ?Fall? Neurath (1929) - Vertikal-Europa (1929) - Italien und Frankreich (1930) - Der deutsche Geist als Hüter des deutschen Föderalismus (1930) - Brief über die Reichsreform (1930) - Konservatismus und Monarchismus (1930) - Welfisches Kaisertum (1931) - Konservatismus und Humanismus (1931) - Konservative Sicherung bei romanischen Völkern (1932) - Wem unsere Stimme? (1932) - Das Reich als Sakrament (1932) - Rupprecht von Bayern (1932) - Staatenbund oder Bundesstaat? (1933) - Der Fürst (1933) - Der Untergang der deutschen Nation (1944) - Zur Ausgabe - Anmerkungen. [Darin:] Zu Weltfragen: Einleitung, Prolegomena zum religiösen Kapitel, [Wilhelm II.] (1906/07) - Politische Notiz (1912) - Replik [gegen Hermann Hesse] (1908) - Deutschland im dritten Italien. Kulturgeschichtliches zur Lage (1906) - An Ludwig Wolde und Wilhelm Wiegand in Bremen (Frühsommer 1914) - Widmung [zu: Der Krieg und die deutsche Selbsteinkehr] (1915) - Bismarck. Rede vor Soldaten, gehalten am 1. April 1915 - Vorbemerkung [zu: Der Krieg und die deutsche Verantwortung].

Stöbern in Klassiker

Der Steppenwolf

Der Spiegel, der die 'Fratze' der Wahrheit zeigt, wird von den Dummen gehasst.

Hofmann-J

Die schönsten Märchen

Ich liebe es. Kindheitserinnerungen wurden wieder wach.

Sasi1990

Der alte Mann und das Meer

Großartige Erzählung eines großen Dichters!

de_schwob

Das Fräulein von Scuderi

Man mag es, oder nicht. E. T. A. Hoffmann hat jedoch den ersten Kriminalroman geschrieben, in welchem eine Frau die Hauptrolle spielt.

AnneEstermann

Effi Briest

Ein Roman über ein trauriges Frauenschicksal im 19. Jhrd

FraeuleinHuetchen

Stolz und Vorurteil

Egal wie oft ich dieses Buch in die Hand nehme: es ist und bleibt eines der besten Werke von Jane Austen!

Janine1212

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen