Rudolf Eppelsheimer Romanze am Tegernsee

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Romanze am Tegernsee“ von Rudolf Eppelsheimer

Der Inhalt des Buches ist mindestens so romantisch wie August Mackes Gemälde auf dem Cover und überschritt bei weitem meine Erwartungen.

— gst
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wundervoll

    Romanze am Tegernsee

    gst

    07. July 2014 um 10:34

    Das Cover mit der „Dame in grüner Jacke“ von August Macke versprach mir eine herrlich leichte Sommerunterhaltung, ebenso wie der Untertitel: „Sommerglück und Uferschatten“. Ich erhoffte mir genau die richtige Lektüre für einen heißen Sommertag auf dem Balkon. Doch was ich da zu lesen bekam, übertraf meine Erwartungen bei weitem. Das, was der Autor den Musiker Michael Falkenau in der Ich-Form erzählen lässt, überschreitet die Grenzen von Erfahrung und Bewusstsein. Nach einem hitzebedingten Zusammenbruch im Anschluss an ein Konzert im Münchener Herkulessaal erwacht der begnadete Geiger in einer Klinik am Tegernsee. Der Arzt verordnet ihm drei Monate Ruhe. Intensive Träume bringen den Ausgepowerten in die Vergangenheit, lassen ihn Kontakt mit bereits verstorbenen Wegbegleitern aufnehmen und nachfragen, ob nicht alles im Leben vorbestimmt ist. In der bildhaft beschriebenen oberbayrischen Idylle beginnt er seine Tage frisch verliebt zu genießen und erfreut sich, wo es nur geht, an der Kunst. Als Leserin gelang es mir, mich ganz in diese Geschichte hineinfallen zu lassen. Kurze Episoden des Nachdenkens verbanden mich mit meiner eigenen Gegenwart und Vergangenheit. Der 1927 geborene Autor zählte bei Erscheinen dieses Buches bereits 73 Lenze. Trotz seines langen Lebens hat der Literaturwissenschaftler, der 1958 an der Münchner Universität über „Die tragische Grundstruktur in Goethes Dichtung“ promovierte, das Träumen nicht verlernt. Der sachte Humor, der seine Zeilen begleitet, entlockte mir so manches verständnisvolle Lächeln und die Gedichte, die die poetische Sprache untermalen, verstärken den romantischen Charakter dieser Lektüre. Wer auf diese Broschur mit den vielen tröstlichen Gedanken stößt, sollte sie nicht unbeachtet lassen! Die relativ große Schrift erleichtert das Lesen dieses besonderen Kleinods für alle, die sich gern in höhere Sphären träumen. Inzwischen habe ich entdeckt, dass hierzu noch zwei Fortsetzungen existieren: „Michael Falkenaus Doppelleben“ und „Die Insel der Seeligen“, die ich mir sicherlich noch anschaffen werde.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks