Rudolf Simek Ewige Orte

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(1)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Ewige Orte“ von Rudolf Simek

Wien ist eine Stadt der Kirchen und damit der Heiligen. Jedes Gotteshaus ist einem von Ihnen gewidmet. Grund dafür sind kostbare Reliquien, für deren Ansicht immer noch viele Gläubige von weither pilgern. Dabei wird streng zwischen Primär- und Sekundärreliquie unterschieden. So können manche Stätten mit echten Körperteilen aufwarten, während andere sich beispielsweise mit dem Stein, auf den das Blut des Heiligen tropfte, begnügen müssen.Dieses Buch führt den Leser auf eine Legendenreise durch Wien und entschleiert so manches Geheimnis rund um die Heiligenverehrung.

Stöbern in Sachbuch

Leben lernen - ein Leben lang

Eine großartige Verbindung von Philosophie und Lebenskunst. Zeitlos und inspirierend.

Buchgespenst

Adele Spitzeder

Die Geschichte von einer bemerkenswerten Frau, die lügt und betrügt und kaum einer bemerkt es.

rewareni

Planet Planlos

Klare Leseempfehlung für jeden einzelnen!

skiaddict7

Das geflügelte Nilpferd

...ein Ratgeber, der locker ist und einem wirklich mal weiterhilft!

romi89

Heilkraft von Obst und Gemüse

Essen Sie sich gesund! Ein wunderbares Buch für alle, die sich bewusst ernähren wollen.

BookHook

Das verborgene Leben der Meisen

Ein gelungener, toll gestalteter, Meisen-Führer.

Flamingo

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Ewige Orte" von Rudolf Simek

    Ewige Orte

    Waldviertler

    22. August 2011 um 12:14

    Der 1954 geborene Burgenländer Rudolf Simek ist Professor für „Ältere Germanistik“ in Bonn. Er hat zahlreiche gute Bücher über die so genannten „alten Germanen“ und ihre Vorstellungen geschrieben. Mit diesem Buch hat er einen Wien-Reiseführer besonderer Art vorgelegt. Er führt zu Kirchen und anderen heiligen Plätzen in Wien, um aufzuzeigen welche Legenden sich hier um Heilige, verehrte Reliquien oder den sonstigen „Geist des Ortes“ ranken. Wie der Autor im Vorwort schreibt, wollte er zeigen, „wo sich verschiedene Reliquien oder auch andere Formen der Verehrung von Heiligen, verehrten Gegenständen oder Orten gehalten haben, und zwar nicht nur im Christentum, sondern exemplarisch auch am Beispiel anderer Religionen wie dem Judentum oder dem Buddhismus.“ Das Buch ist ein wahrer Leckerbissen für alle Freunde mystischer Orte, die Wien besuchen wollen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks