Rudyard Kipling Das Dschungelbuch - Teil I

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(0)
(0)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Dschungelbuch - Teil I“ von Rudyard Kipling

Ausgesetzt im indischen Dschungel wird der Menschenjunge Mogli von Wölfen großgezogen. Mit seinen Freunden, dem Panther Baghira und dem Bären Balu, erlebt er fantastische Abenteuer: Er wird von Affen entführt, begegnet der Schlange Kaa und stellt sich dem Tiger Schir Khan. Doch als Mogli schließlich in die Welt der Menschen zurückkehrt, ahnt er, dass ihm das größte Abenteuer seines Lebens noch bevorsteht. Im ersten Teil der Neuübersetzung von Andreas Nohl werden erstmals alle Geschichten um das Findelkind Mogli in einem Band versammelt. So entsteht ein fesselnder Entwicklungsroman, der gelesen von Doris Wolters zum Hörgenuss für Jung und Alt wird. Ungekürzte Lesung mit Doris Wolters 1 mp3-CD | 8 h 20 min

Stöbern in Klassiker

Stolz und Vorurteil

Sehr gut! Bester Klassiker aller Zeiten.

buecher_liebe

1984

Ein Buch so wichtig und aktuell wie nie zuvor. Sollte jeder mal gelesen haben.

Antje_Haase

Das Fräulein von Scuderi

Sehr langweilig (ich musste es für die Schule lesen)

Dreamcatcher13

Das Bildnis des Dorian Gray

Eines der Bücher, die mich am meisten beeindruckt haben:)

Hutmacherin

Buddenbrooks

Literaturgeschichte made in Germany - leider heutzutage zur Schul(qual)lektüre verkommen

MackieMesser229

Ulysses

Ich bin froh, dass ich es bis ans Ende geschafft habe! Vielleicht in ein paar Jahren nochmals.

sar89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Für Kinder?

    Das Dschungelbuch - Teil I
    dominona

    dominona

    01. October 2016 um 06:55

    Ich bin mir nicht so sicher, ob ich dieses Buch als Lehrstück für Kinder verstehen soll. Immer wieder geht es um das Gesetz des Dschungels und der Protagonist war mir erstaunlich unsympathisch. Er erlebt seine Abenteuer, die aber für mich durchweg etwas Unpersönliches hatten. Das Buch hat sich zwar schnell gelesen, aber viel übrig geblieben ist davon nicht.