Rudyard Kipling Von Ozean zu Ozean

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 2 Bibliotheken
  • 3 Follower
  • 3 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(0)
(1)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Von Ozean zu Ozean“ von Rudyard Kipling

'Kühne, ausschweifende, brillante Reise- briefe, von denen außerhalb Indiens leider niemand wusste.' Mark Twain 'Ich will nach Hause! Ich will zurück nach Indien! Mir ist elend zumute. Der Dampfer Nawab hätte zu dieser Jahreszeit leer sein müssen, aber wir haben hundert Passagiere in der ersten Klasse und sechsundsechzig in der zweiten. Alle hübschen Mädchen sind in der zweiten.' – Obwohl er es mit seinen Dschungelbüchern zu Weltruhm brachte und obwohl ihm 1907 der Nobelpreis zugesprochen wurde, ist ein entscheidender Teil von Rudyard Kiplings Werk weitgehend unbekannt: seine Reisebriefe und Reportagen, die er in den Jahren 1887 bis 1889 aus Indien, Fernost und Amerika schrieb. Dabei offenbart sich hier ein Autor, der sprüht vor Witz und Ironie, der mit spitzer Feder stets das Groteske, das Unerwartete beschreibt, der scharf beobachtet und urteilt – und auch nie davor zurückscheut, seine eigenen kulturellen Vorurteile zu entlarven und beherzt an den Pranger zu stellen. Von den Geisterstädten Rajasthans zu den Hafenspelunken Kalkuttas, von den Handelszentren im Indischen Ozean und Südchinesischen Meer zu den Naturwundern Japans, von der Pazifikküste ins Herz des Wilden Westens: Anlässlich seines 150. Geburtstags liegen diese originellen, fesselnden, manchmal derben, sehr oft amüsanten Texte Kiplings erstmals in einer voll- ständigen deutschen Übersetzung vor. Sie lassen keinen Zweifel daran, dass Kipling zu den außergewöhnlichsten Reiseschriftstellern seiner Zeit zählt – und seinem großen Vorbild Mark Twain in nichts nachsteht.

Wunderschönes Buch mit teilweise sehr schönen Erzählungen

— lesestunden
lesestunden

Stöbern in Klassiker

Der Steppenwolf

Der Spiegel, der die 'Fratze' der Wahrheit zeigt, wird von den Dummen gehasst.

Hofmann-J

Die schönsten Märchen

Ich liebe es. Kindheitserinnerungen wurden wieder wach.

Sasi1990

Der alte Mann und das Meer

Großartige Erzählung eines großen Dichters!

de_schwob

Das Fräulein von Scuderi

Man mag es, oder nicht. E. T. A. Hoffmann hat jedoch den ersten Kriminalroman geschrieben, in welchem eine Frau die Hauptrolle spielt.

AnneEstermann

Effi Briest

Ein Roman über ein trauriges Frauenschicksal im 19. Jhrd

FraeuleinHuetchen

Stolz und Vorurteil

Egal wie oft ich dieses Buch in die Hand nehme: es ist und bleibt eines der besten Werke von Jane Austen!

Janine1212

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Wunderschönes Buch mit teilweise sehr schönen Erzählungen

    Von Ozean zu Ozean
    lesestunden

    lesestunden

    06. November 2015 um 15:49

    Das Buch ist von der Aufmachung einfach perfekt. Mit viel Liebe zum Detail wurde es gestaltet und zusammengestellt, das sieht man sofort. Der Inhalt hingegen konnte mich nicht ganz überzeugen. Kiplings Indienreisen haben mir sehr gut gefallen, hier schildert er große und faszinierende Tempelanlagen, die das mystische und wundersame Indien zum Leben erwecken. Es fällt leicht sich diese schönen Orte vorzustellen und in eine ganz fremde Welt inmitten einzigartiger Natur vorzustellen. Einige Berichte seiner Amerikareise sind eine unterhaltsame Lektüre, besonders wie er über die Menschen und die Gesellschaft schreibt. Seine Asienreise konnte mich weniger überzeugen. Zu oft verliert er sich aber in allen drei Teilen in Details, in uninteressante und wenig reizvolle Betrachtungen und wirkt als Weltenbummler eher unsympathisch und abgehoben. Nachdem es sich um Reiseberichte handelt, beschränkt sich das Geschriebene tatsächlich auf das, was er gesehen und besichtigt hat. Spannende Episoden, Begegnungen und Erlebnisse findet man in diesem Buch nur sehr wenige. Wer hingegen neugierig darauf ist, wie sich Indien, Asien und Amerika Ende des 19. Jahrhunderts präsentiert hat, dem kann ich das Buch nur empfehlen. Ausführliche Rezension: http://www.lesestunden.de/2015/11/von-ozean-zu-ozean-rudyard-kipling/

    Mehr