Ruediger Dahlke Das Lebensenergie-Kochbuch: Vegan und glutenfrei

(1)

Lovelybooks Bewertung

  • 0 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Lebensenergie-Kochbuch: Vegan und glutenfrei“ von Ruediger Dahlke

Gesünder geht's nicht! Ruediger Dahlke schrieb mit »Das Geheimnis der Lebensenergie in unserer Nahrung« ein neues Grundlagenwerk zu einer Ernährung, die uns wirklich nährt. Mit einem versierten Team an Köchen entwickelte er daraus herrlich leckere und maximal gesunde Rezepte: pflanzlich-vollwertig, vegan und glutenfrei. Wer sich so ernährt, wird die eigene Lebensenergie deutlich spürbar steigern. Vitale und frische Nahrung führt schließlich nicht nur zu mehr Genuss, sondern auch zu einer unvergleichlich besseren Ausstrahlung. Besonders gekennzeichnet sind zwei Arten von Gerichten: solche mit hohem Proteingehalt – zur Krebs- und Demenzprävention. Und solche mit hohem Kohlenhydratanteil – sie sind gut für Herz und Gehirn. Mehr als 70 hochwertige und originelle Rezepte machen Lust auf eine Ernährung, die kraftvoll und heilsam wirkt.

70 leckere Rezepte und eine Einleitung, die informativ ist, aber manchmal ins spirituelle abgleitet...

— Kamima
Kamima
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leckere Rezeptideen - aber manchmal schwere (Lese-)Kost

    Das Lebensenergie-Kochbuch: Vegan und glutenfrei
    Kamima

    Kamima

    24. August 2016 um 10:58

    Vegan & glutenfrei, vollwertig und frisch – diese Worte haben mich neugierig gemacht und daher habe mir dieses Kochbuch, welches so viel mehr als ein solches ist, näher angeschaut. Auffällig ist schon die strahlende Erscheinung des Buches an sich: der Umband in einem Sonnengelb macht gute Laune und stimmt positiv auf das Buch ein. Das Innenleben in Beere dagegen erscheint mir elegant, was zu dem Festeinband an sich gut passt. So positiv gestimmt nimmt uns der Autor, welcher als Arzt, Autor und Seminarleiter tätig ist, mit auf seine Philosophie „Das Leuchten in der Nahrung“. Die ersten 40 Seiten befassen sich mit dieser teils mystisch, spirituell und für mich etwas abgehoben erscheinenden Auffassung von Leben & Nahrung. Ich muss zugeben: auch wenn mir manches bekannt vorkommt und ich bei vielen Aussagen wie z.B. „Frische hält frisch, Altes lässt alt aussehen“ und der Thermik in der Nahrung bzw. dem dazu passenden Menschentypen gem. der östlichen Heiltraditionen zustimmen kann, komme ich mit „dem herrschenden Teufelskreis, dem Glücks-, Engels- oder Lichtkreis“ wirklich an meine Grenzen... aber dennoch kann man für sich das Interessante wie z.B. „Gesundheit kommt aus dem Darm“ herausziehen. Nun gut, lassen wir die Einleitung hinter uns, so erhalten wir interessante Rezepte – nicht immer neu, aber doch ideengebend. Drinks & Smoothies, Salat & Gemüse, Hülsenfrüchte, (Schein-)Getreide, Nudeln & Reis, Soja, Tempeh, Lupine & Co, sowie Brot, Gebäck & Desserts sind die einzelnen Rubriken. Die Rezepte sind übersichtlich angeordnet und in den meisten Fällen auf der gleichen Seite mit einem großen, ansprechend inszenierten Foto dargestellt. Die Rezeptzutaten kann man zumeist im gut sortierten Supermarkt oder Biomarkt erhalten. Und wenn ihr mich nach meinen Favoriten fragt: „Rosenkohlsalat mit Birne“, „Brokkoli mit Sesam und Ingwer“ waren absolute Aha-Erlebnisse auf dem Teller, welche auch die Familie begeistert haben. Durch die Angabe der Zubereitungszeit (die auch tatsächlich stimmen), verschiedene Tipps (mit denen man die Gerichte noch abwandeln kann) und durch die besondere Kennzeichnung von stark Kohlehydrat- bzw. Eiweiss-haltigen Lebensmitteln ist das Kochbuch mit 70 Rezepten sicherlich ein außergewöhnliches... und manchmal für mich ungewöhnliches Kochbuch, welches ich gerne all denjenigen empfehle, welche offen für verschiedene Denkweisen sind und neugierig. Guten Appetit!

    Mehr