Ruediger Dahlke Die Schicksalsgesetze

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 7 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(1)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Schicksalsgesetze“ von Ruediger Dahlke

Ein anderes Weltverständnis: Ruediger Dahlkes Antwort auf 'The Secret' Bevor man ein Spiel spielt, muss man sich zuerst mit den Regeln vertraut machen. Nur beim wichtigsten aller Spiele, dem Leben selbst, glauben wir immer noch, darauf verzichten zu können. Nach dem großen Erfolg von 'The Secret', das mit dem Gesetz der Anziehung eines der Schicksalsgesetze erklärt, beleuchtet Ruediger Dahlke nun mit seinem neuen Buch umfassend alle geistigen Gesetze des Lebens, darunter das Gesetz der Polarität, das Gesetz des Anfangs, das Gesetz vom Teil und vom Ganzen sowie das Resonanzgesetz. Wer diese Gesetze kennt, lebt im Einklang mit dem Kosmos und kann sich unnötiges Leid ersparen. Mit 'Die Schicksalsgesetze' fasst Ruediger Dahlke seine langjährige intensive Beschäftigung mit den Prinzipien des Lebens zusammen. Anschauliche Beispiele illustrieren die Wirkungsmechanismen und helfen dem Leser, die eigenen Erfahrungen besser zu verstehen. Dieses Buch eröffnet die Perspektive zu einer völlig neuen Weltsicht. Ruediger Dahlke ist einer der renommiertesten Autoren auf den Gebieten Spiritualität und ganzheitliche Gesundheit.

Stöbern in Sachbuch

Weihnachten kommt immer so plötzlich!

Wundervoll als Geschenk für Freunde oder sich selbst

Gwennilein

Das Café der Existenzialisten

Eine fesselnde Abhandlung über das philosophische Schaffen im 20. Jhd. perfekt eingebettet im historischen Kontext. Eine Bereicherung!

cherisimo

Hygge! Das neue Wohnglück

Zuhause einfach glücklich sein: das Buch bietet mehr als Einrichtungstipps, es vermittelt das Hygge-Gefühl in Wort & Bild...

Kamima

Sex Story

Witziges und informatives Comicbuch, welches die sexuelle Entwicklung der Menschheit nachzeichnet.

Jazebel

Gehen, um zu bleiben

Ein wirklich tolles Buch, das mir das ein oder andere Reiseziel echt schmackhaft gemacht hat. Hat mir sehr gefallen :)

missricki

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Schicksalsgesetze" von Ruediger Dahlke

    Die Schicksalsgesetze

    GeschichtenAgentin

    19. February 2013 um 21:10

    Mit “Die Schicksalsgesetze -Spielregeln fürs Leben. Resonanz, Polarität, Bewusstsein.” legt Ruediger Dahlke die logische Weiterentwicklung seines Klassikers “Krankheit als Weg” vor. Sein neues Werk ist die Essenz von 25 Jahren Seminartätigkeit und Forschungen. An seinem Schreibstil scheiden sich die Geister – der Leser liebt es oder legt das Buch zur Seite. Dazwischen gibt es anscheinend nichts. Ich mag seine wissenschaftlichen Herangehensweise, die er mit ironischem Humor und vielen Seitenhieben auf das Weltgeschehen im Allgemeinen und den Medizinbetrieb im Besonderen würzt. Gerade dieser besondere Stil macht Dahlke für mich zum perfekten Autoren für all die Leser, denen The Secret & Co zu amerikanisch-schulterklopfend und Pierre Franckh zu populär-anekdotenhaft ist. Dahlke ist im Vergleich zu diesen Autoren European Old School . Daß Dahlkes Buch “Schicksalsgesetze” heißt, zeigt, dass er sich das klein-denken gründlich abgewöhnt hat. Er entwirft ein komplettes Weltbild, ein Rahmenmodell für menschliche Existenz und Entwicklung. Die Eckpunkte darin lauten Polarität, Resonanz, Wie wirklich ist die Wirklichkeit, Mikrokosmos gleich Makrokosmos und senkrechtes Weltbild. All das ist nicht neu, wird aber nur selten so konsequent zu Ende gedacht wie bei Dahlke.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Schicksalsgesetze" von Ruediger Dahlke

    Die Schicksalsgesetze

    Sonoris

    08. December 2010 um 17:07

    "Die Schicksalsgesetze: Spielregeln fürs Leben - Resonanz Polarität Bewusstsein" stellt den ersten Teil der "Trilogie des Wissens" dar, wie sie von dem Mediziner, Psychotherapeut und Autor Rüdiger Dahlke genannt wird. Rüdiger Dahlke beschäftigt sich hauptsächlich mit der Krankheitsbilderdeutung und der Deutung im Allgemeinen wie dem Körper, gesellschaftlichen Zuständen, etc. Der Deutung zugrunde liegen unter anderem die Archetypenlehre (Urprinzipien) von C. G. Jung und das "senkrechte Denken" oder anders ausgedrückt das Analogiedenken, welches auf den grundlegendsten Satz des Hermes Trismegistos „Wie oben – so unten“ gründet. Der Grundsatz „Wie oben – so unten“ meint, was auf einer Ebene (Himmel, Bewusstsein, Psyche, …) geschieht, zeigt sich gleichzeitig auch auf anderen Ebenen (Erde, Körper, Materie, …). So kann beispielsweise bei der Krankheitsbilderdeutung eine Herzinsuffizienz, bei der das Herz auf der körperlichen Ebene größer wird, bedeuten, es verpasst zu haben, sich auf der geistig-seelischen Ebene diesem Thema zu widmen und Mitgefühl, Nächstenliebe, etc. zu entwickeln, das Herz also dort größer werden zu lassen (das Beispiel ist aus der Sendung "Ansteckende Gesundheit" von RTV zu sehen bei http://www.rtvdigital.at). Letztlich, so Rüdiger Dahlke, ist es gleichgültig, auf welcher Ebene man sich diesem Thema widmet, Hauptsache es geschieht; was anderes lässt das Schicksal ohnehin nicht zu. In dem vorliegenden Werk wird das "senkrechte Denken" neben anderen Schicksalsgesetzen, wie dem Wichtigsten der Polarität, dem Zweitwichtigsten der Resonanz sowie den morphogenetischen Feldern (postuliert von Rupert Sheldrake) erläutert und anhand von Beispielen und zum Teil mit praktischen Übungen erfahrbar gemacht. Die parallel zu dem Buch veröffentlichten Meditations-CDs (Das Gesetz der Anziehung, Das Gesetz der Polarität und Das Bewusstseinsfeld) ermöglichen es, sich diese Gesetze auch auf der seelischen Ebene zu erschließen, was ebenso sehr wichtig ist, um die Regeln oder Gesetze verstehen und danach leben zu können. Weiterhin geht es in diesem Buch unter anderem um das Gesetz des Anfangs, dem Pars-pro-Toto-Prinzip (Der Teil und das Ganze) und Mikrokosmos (Mensch) gleich Makrokosmus (Erde) von Paracelsus, was wiederum dem "senkrechten Denken" entspricht. Aufgrund der Darstellung sämtlicher Schicksalsgesetze, die in unserem Leben wirken und sich Rüdiger Dahlke bezüglich seiner Deutungen zunutze macht und in seinen anderen Büchern zur Anwendung kommen, um ein Feld ansteckender Gesundheit zu schaffen, kann dieses Buch "Die Schicksalsgesetze - Spielregeln fürs Leben" als Einstiegswerk betrachtet werden. Seine anderen Werke wie "Krankheit als Weg", "Krankheit als Symbol", "Das senkrechte Weltbild", "Woran krankt die Welt?" dienen dazu, einzelne Themen zu vertiefen. Das "Feld ansteckender Verantwortung und Gesundheit" ist eine von Rüdiger Dahlke ins Leben gerufene "neue Welt der Medizin", "die sich um ein neues, ganzheitlicheres und offeneres Verständnis von Gesundheit und Krankheit bemühen" (www.mymedworld.cc). Die geneigten Leser seiner Bücher oder diejenigen, die sich dafür interessieren, haben die Möglichkeit auf dem schon erwähnten Portal www.mymedworld.cc einen Einblick zu erhalten und nach einer kostenlosen Anmeldung ihre eigenen Symptome deuten zu lassen. Rüdiger Dahlke schließt das vorliegende Werk mit der "Anwendung der Gesetze und Urprinzipien auf das Thema 'Liebe'" ab. Dabei wendet er sich zunächst der "Liebe" von wissenschaftlicher Seite aus zu und betrachtet die biochemischen Auswirkungen. Danach wendet er die Urprinzipien wie das hier vorherrschende Venus, Neptun und Uranus sowie die Lebensgesetze wie bspw. das der Resonanz "Gleich und Gleiches gesellt sich gern" und das der Polarität "Gegensätze ziehen sich an" auf das Thema "Liebe" und Partnerschaften an und zeigt uns anhand dessen wie ein glücklicheres Leben bezüglich dieses Themas "Partnerschaften" möglich ist. Aus meiner Sicht ist dieser erste Teil "Die Schicksalsgesetze" neben dem Buch "Das senkrechte Weltbild", zusammen mit Nikolaus Klein geschrieben, zum Verständnis der Gesetze ein sehr wichtiges, wenn nicht gar, das bislang wichtigste Werk von Rüdiger Dahlke. Daneben sind die Bücher "Schicksal als Chance" von Thorwald Dethlefsen und "Krankheit als Weg" ebenso von T. Dethlefsen, aber hier schon zusammen mit R. Dahlke veröffentlicht, ebenso unersetzbar und als Pflichtlektüre für diejenigen zu betrachten, die sich auf Esoterik und deren Gesetze sowie der Krankheitsbilderdeutung einlassen wollen und einen Einstieg suchen. "Das Schattenprinzip - Die Aussöhnung mit unserer verborgenen Seite", welcher den zweiten Teil der "Trilogie des Wissens" darstellt, wird sich mit dem von C. G. Jung postulierten Schatten, der die andere (verdrängte) Hälfte des Selbst ist, beschäftigen und damit auf eigene verborgene Seelenanteile, die sich in ungelebten Sehnsüchten und in dem, was uns stört, äußert, hinweisen. Abschließend möchte ich auf die Ausbildung zum APL-Practitioner aufmerksam machen, die in mehreren Städten, z. B. in Hamburg oder in Braunschweig stattfinden. Diese Ausbildung richtet sich an die Menschen, "die Interesse an persönlicher Entwicklung haben, an tieferem Wissen über sich selbst, ihr Verhalten, ihre Muster, Potentiale und Fähigkeiten." haben. Quelle: http://akademie.dahlke.at/index.php?id=apl-practitioner

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks