Rupert Mattgey

(18)

Lovelybooks Bewertung

  • 44 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 1 Leser
  • 10 Rezensionen
(12)
(1)
(3)
(2)
(0)

Bekannteste Bücher

Feuerturm

Bei diesen Partnern bestellen:

Der Teufel in Thannsüß

Bei diesen Partnern bestellen:

Im Kirschblütenweg

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kurzmeinung zu Im Kirschblütenweg

    Im Kirschblütenweg
    Lia_Luna

    Lia_Luna

    21. May 2017 um 21:15 Rezension zu "Im Kirschblütenweg" von Rupert Mattgey

    Eine Kurzgeschichte, die auf einer wahren Begebenheit beruht.Sopia Schönberger ist alleinerziehende Mutter und wird zusammen mit ihren 2 Kindern seit 10 Jahre von den Jugendlichen aus der Nachbarschaft im Kirschblütenweg, auf Grund der Behinderung eines ihrer Kinder, bis aufs Blut terrorisiert.Sie wendet sich innerhalb dieser langen Zeit oftmals an die ortsansässige Polizei und den Sozialdienst.Geholfen wird ihr jedoch nie oder zumindest nicht ausreichend genug.So das schlussendlich etwas passiert, das zwar unendlich traurig ist, ...

    Mehr
  • Traurig aber wahr

    Im Kirschblütenweg
    Edith_Hornauer

    Edith_Hornauer

    09. May 2017 um 18:34 Rezension zu "Im Kirschblütenweg" von Rupert Mattgey

    Das Leben einer allein erziehenden Mutter mit zwei Kindern, davon eines behindert. Sie erlebt den Horror schlechthin. Nachbarn werden zu Monstern, machen der Familie das Leben so schwer es nur geht.Und das Schlimmste dabei ist, dass niemand hilft - weder Menschen, die es miterleben, noch Polizei. Hilfe-Anrufe werden ignoriert, nicht für ernst genommen, bis dann, ja bis dann etwas geschieht....Dieses Buch trifft einen mitten ins Herz!!!

  • Ein Buch zum Nachdenken

    Im Kirschblütenweg
    roxfour

    roxfour

    10. January 2017 um 21:53 Rezension zu "Im Kirschblütenweg" von Rupert Mattgey

    Im Mittelpunkt der Geschichte steht eine alleinerziehende Mutter mit zwei jugendlichen Kindern - davon eines behindert - die seit 10 Jahren in einem sozialen Brennpunktviertel lebt. Während dieser Zeit wird die Familie regelmäßig von in der Nachbarschaft wohnenden Jugendlichen terrorisiert. 33 x wird der Notruf gewählt, aber niemand hilft ... bis es zur Katastrophe kommt.Mir hat das Buch sehr gut gefallen, es geht unter die Haut. Es ist sehr eindringlich geschrieben. Mich hat es sehr zum Nachdenken angeregt, vor allem wenn man ...

    Mehr
  • Teuflisch unlogisch

    Der Teufel in Thannsüß
    VeroG

    VeroG

    02. August 2016 um 21:33 Rezension zu "Der Teufel in Thannsüß" von Rupert Mattgey

    Am Anfang dachte ich, es ist eine Variation von "Das finstere Tal". Bis zur Hälfte machte die Geschichte ja noch halbwegs Sinn. Aber dann: Jeder hat irrationale Ängste, die selten konkretisiert werden, ein Haufen Psychopathen agiert im Umfeld von noch mehr geistig Verwirrten. Und dann kippt die Geschichte in ein Horror-Zombies-Szenario. Die Logik bleibt gezwungenermaßen auf der Strecke.Die Geschichte als solche wäre mir nur einen Stern wert gewesen. Der zweite Stern ist für Stil und Schreibtechnik. Die sind nämlich gut. Die ...

    Mehr
  • Erschütternd...

    Im Kirschblütenweg
    parden

    parden

    Rezension zu "Im Kirschblütenweg" von Rupert Mattgey

    ERSCHÜTTERND... Seit zehn Jahren wohnt Sophia Schönberger mit ihren beiden Kindern Jackie und Timmy im Kirschblütenweg. Seit zehn Jahren wird sie von den Jugendlichen in ihrer Nachbarschaft terrorisiert. 33-mal wählt Sophia in diesen zehn Jahren den Notruf. Helfen kann oder will ihr niemand. Nicht die Polizei, nicht das Sozialamt. Eine Nachbarin berichtet: "Einmal habe ich sie zur Rede gestellt, ich habe gesagt, sie sollten gefälligst nach Hause gehen und hier nicht die ganze Nacht einen solchen Radau veranstalten! Da hat sich ...

    Mehr
    • 11
  • Schockierende, wahre Geschichte

    Im Kirschblütenweg
    Chimiko

    Chimiko

    15. January 2014 um 10:22 Rezension zu "Im Kirschblütenweg" von Rupert Mattgey

    Der vollständige Titel lautet ja Im Kirschblütenweg - Die Hölle ist gleich nebenan. Und das sagt schon vieles über den Inhalt dieses wirklich kurzen, aber dafür umso eindringlicher wirkenden Buches aus. Und wenn man da noch diesen Teil der Kurzbeschreibung liest, graust es zumindest mir umso mehr:  10 Jahre Terror. 33 Notrufe. Nur ein Ausweg.Nach einer wahren Begebenheit. Beim Lesen des Buches liefen mir die Schauer über den Rücken und trotz oder gerade wegen dieser unverblümten und direkten Art, in der der Autor das grauenvolle ...

    Mehr
  • Der pure Horror - diesmal aus deutscher Feder

    Der Teufel in Thannsüß
    miki101

    miki101

    08. October 2013 um 11:16 Rezension zu "Der Teufel in Thannsüß" von Rupert Mattgey

    Und dieses Buch kann es wahrlich mit jedem amerikanischen, englischen, nordischen oder von sonstwoher kommenden Grauen aufnehmen! 6. Oktober 1954. Der junge Lehrer Erik Strauss begibt sich aus München ins "Exil" nach Thannsüss in den Alpen, am Fusse des Grossen Kirchners und 600 Meter unterhalb des Grimbold-Gletschers. Hat er sich doch geweigert, den Schülern an der Sankt-Augustin-Schule den rechten, den katholischen Glauben nahezubringen, hat sogar das Kruzifix im Klassenraum abgenommen! Allerdings hat Erik auch noch eine ...

    Mehr
  • Sollte man gelesen haben

    Im Kirschblütenweg
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    22. July 2013 um 15:51 Rezension zu "Im Kirschblütenweg" von Rupert Mattgey

    Diese vom Autor aufgegriffene wahre Geschichte zeigt mal auf wie menschenverachtend und asozial sich einige Leute verhalten. Egal wo man sich auf der Welt befindet solche Ereignisse finden überall statt. Am schlimmsten daran finde ich das selbst offizielle Stellen nichts unternehmen und lieber die Opfer belächeln und als bekloppt abstempeln, ja sogar noch der Meinung sind man wäre selbst Schuld an der Situation. Was mkich auch sehr stört ist das während der Terror und der Lärm statt gefunden hat kein einziger Nachbar was gesehen ...

    Mehr
  • Warum hilft uns denn Keiner!

    Im Kirschblütenweg
    ginnykatze

    ginnykatze

    22. May 2013 um 15:55 Rezension zu "Im Kirschblütenweg" von Rupert Mattgey

    Warum hilft uns denn Keiner? Zum Inhalt: Sophia, Timmy und Jackie Schönberger wohnen seit 10 Jahren Im Kirschblütenweg. Jackie, die behinderte Tochter von Sophia liebt ihr Kaninchen, was sie ständig auf dem Schoß hat und streichelt. Ihr Bruder Timmy ist 16 Jahre und geht noch zur Schule. Alles könnte so schön sein, wären da nicht die fürchterlichen Nachbarskinder, die den Schönbergers das Leben zur Hölle machen. Jeden Tag bis spät in die Nacht stehen sie grölend und schimpfend vor der Haustür Nr. 17 und beschimpfen die ...

    Mehr
  • Rezension zu "Im Kirschblütenweg" von Rupert Mattgey

    Im Kirschblütenweg
    goflo07

    goflo07

    28. January 2013 um 19:06 Rezension zu "Im Kirschblütenweg" von Rupert Mattgey

    Sophia Schönberger lebt sein 10 Jahren mit ihrer geistig behinderten Tochter und ihrem Sohn im Kirschblütenweg. Seit 10 Jahren werden sie tagtäglich auf die unterschiedlichsten Arten und Weisen von einigen Jungen aus der Nachbarschaft belästigt, gequält und terrorisert. Die Familie kann keine Nacht mehr schlafen, da die Jugendlichen bis in die frühen Morgenstunden vor Ihrem Haus Randale machen. Sie schreien obszöne Beschimpfungen, werfen mit Steinen die Scheiben ein, bewerfen die Fassade mit Lebensmitteln oder urinieren in den ...

    Mehr