Rupert Sheldrake Das Gedächtnis der Natur

(5)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(4)
(0)
(1)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Das Gedächtnis der Natur“ von Rupert Sheldrake

Der Klassiker zu den morphogenetischen Feldern - vollständig überarbeitete und aktualisierte NeuausgabeDer Biologe Rupert Sheldrake liefert eine revolutionäre Erklärung für die bisher nicht nachvollziehbaren Prozesse der Formenentsteheung. Was gibt einem Kaninchen seine Kaninchenform? Wie führt die Teilung identischer Zellen zur Herausbildung eines menschlichen Körpers? Was gibt einem Schneekristall, einem Insulinmolekül, einem Termitenstaat oder einer menschlichen Gesellschaft ihre charakteristische Form? Das Standardwerk zu den morphogenetischen Feldern von einem der bedeutendsten Vordenker eines ganzheilichen Weltbildes.

Stöbern in Sachbuch

Homo Deus

Der Autor spannt einen Rahmen von der Vergangenheit bis in die Zukunft. Sein Menschenbild ist gewöhnungsbedürftig.

mabuerele

Hygge! Das neue Wohnglück

Ein inspirierendes Buch, mit vielen Tipps, Interviews, und noch mehr Bildern, die das skandinavische Wohlfühlflair wiederspiegeln

Kinderbuchkiste

Spring in eine Pfütze

Ich muss sagen, ich war positiv überrascht und freue mich nun jeden Tag auf eine neue & kreative Aufgabe.

NeySceatcher

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Das Gedächtnis der Natur" von Rupert Sheldrake

    Das Gedächtnis der Natur
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    04. August 2011 um 12:29

    Es war nicht zuletzt dieses Buch von Rupert Sheldrake, das mir bei seinem ersten Erscheinen auf Deutsch im Jahr 1990 die Augen öffnete für ein völlig neues Verständnis der Welt. Seine Entdeckung der morphogenetischen Felder, sein Eindringen in „das Geheimnis der Entstehung der Formen“ war neben einigen anderen Büchern für mich eine atemberaubende Begegnung mit einem anderen, einem neuen ganzheitlichen Weltbild. Als ich dann einige Jahre später in der Schweiz bei David Boadella ausgebildet wurde in der Biosynthese, begegneten mir die Erkenntnisse Rupert Sheldrakes wieder, denn der außerhalb einer bestimmten Szene leider relativ unbekannt geblieben Boadella hatte sie genial eingearbeitet in seine Form der Körperpsychotherapie, die in der Tradition von Reich, Keleman und anderen davon ausging, dass der Mensch Erfahrungen, gerade auch traumatische Erfahrungen in seinen Zellen und Muskeln speichert. Nach Boadella ist es möglich diese Blockaden zu lösen, die damit verbundenen Erinnerung und Traumen zu bearbeiten und die neuen Erfahrungen genauso fest zu verankern körperlich wie die alten krank machenden. Noch in vielen anderen Gebieten haben die Forschungen und Bücher von Rupert Sheldrake Eindruck hinterlassen. In seiner nun 2011 erschienenen komplett überarbeiteten Neuausgaben seines erfolgreichsten Buches kann man das ebenso nachlesen wie eine überaus verständliche ( es liest sich leichter als die erste Auflage) Einführung in die Prozesse der Formenentstehung, von der einzelnen bis zur Gestalt einer ganzen Gesellschaft. Spannende und bewusstseinserweiternde Lektüre vom Feinsten.

    Mehr