milk and honey - milch und honig

von Rupi Kaur 
4,6 Sterne bei37 Bewertungen
milk and honey - milch und honig
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

booksxonlys avatar

Poesie, die unter die Haut geht und die man nicht so schnell vergisst. Wunderschöne Texte, die einen einfach zum Nachdenken bringen

fantasyinbookss avatar

Ein erschütterndes Buch voller Drama, Angst und Liebe.

Alle 37 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "milk and honey - milch und honig"

Überleben ist das große Thema von milk and honey - milch und honig. Die lyrischen und prosaischen Texte im Mega-Bestseller aus den USA drehen sich um die Erfahrungen, die Frauen mit Gewalt, Verlust, Missbrauch, Liebe und Feminismus gemacht haben.
Jedes der vier Kapitel dient einem anderen Zweck, beschäftigt sich mit einem anderen Schmerz, heilt eine andere Wunde. milk and honey - milch und honig führt seine Leser durch die bittersten Momente im Leben einer Frau und gibt Trost. Denn Trost lässt sich überall finden, wenn man es nur zulässt.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783957611734
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Fester Einband
Umfang:208 Seiten
Verlag:Lago
Erscheinungsdatum:10.04.2017

Videos zum Buch

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,6 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne25
  • 4 Sterne9
  • 3 Sterne3
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    booksxonlys avatar
    booksxonlyvor 2 Monaten
    Kurzmeinung: Poesie, die unter die Haut geht und die man nicht so schnell vergisst. Wunderschöne Texte, die einen einfach zum Nachdenken bringen
    Tiefgründig und wunderschön

     Milk and honey | milch und honig ist kein normaler Roman, sondern ein poetisches Buch. Vollgepackt mit Lyrik und jeder einzelne Text ist sehr persönlich und einfach fesselnd. Ich konnte gar nicht aufhören sie zu lesen und ruckzuck war das Buch fertig. Einige Texte gehen richtig unter die Haut und sind sehr interessant und bewegend. Es sind keine gewöhnlichen Texte, sondern die Texte sind aufgeteilt in bestimmte "Kapitel". Diese lauten : der Schmerz, die Liebe, das Zerbrechen und das letzte ist das Heilen. Die Texte zu Liebe, Zerbrechen und Heilen fand ich aber am besten. Jeder, der nachdenkliche und tiefgründige Poesie mag, sollte es lesen

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Nadl17835s avatar
    Nadl17835vor 4 Monaten
    Sehr ausdrucksstark

    Rupi Kaur entführt den Leser in zahlreiche Gedichte zu den Themen Schmerz, Liebe, Zerbrechen und Heilen, die in dieser Reihenfolge durchaus Sinn machen und dessen Zusammenhänge sich wie ein roter Faden durch das Buch ziehen. Die Gedichte sind wie kleine Geschichten, die einerseits traurige, enttäuschende und schmerzvolle Themen ansprechen, die jedoch nicht weniger wahr oder unaufrichtig scheinen, da sie, wie ich zumindest den Eindruck habe, aus (einigen) Erfahrungen der jungen Autorin stammen und dadurch absolut authentisch, überzeugend und ergreifend sind. Andererseits werden ebenso positive Gefühle wie Hoffnung, Loslösung von den schmerzlichen Erfahrungen und die Selbstfindung und Unabhängigkeit beschrieben, die Mut geben und Freiheit und Unbeschwertheit vermitteln.

    Die Sprache bringt die zu erzählenden Inhalte direkt auf den Punkt mit klaren und schonungslosen Ausdrücken, die bedeutungsschwer in Erinnerung bleiben und sich gerne immer wieder lesen lassen. Für die Aufrichtigkeit,die Ehrlichkeit und das Teilen ihrer Gedanken und Gefühle, die ihr möglicherweise schwer auf dem Herzen lagen, danke ich der Autorin.

    Kommentieren0
    3
    Teilen
    fantasyinbookss avatar
    fantasyinbooksvor 10 Monaten
    Kurzmeinung: Ein erschütterndes Buch voller Drama, Angst und Liebe.
    milk and honey - milch und honig

    Allgemeines:Titel: Milch und HonigOriginaltitel: Milk and HoneySeitenzahl: 208Einband: HardcoverAutorin: Rupi KaurVerlag: LAGO VerlagErscheinungsdatum: 4 November 2014ISBN: 978-3-95761-173-4
    Bewertung: 🌟🌟🌟🌟🌟 / 5 Sternen
    Klappentext:
    dies ist der weg desüberlebens durch poesiedies sind das blut der schweiß die tränenvon einundzwanzig jahrendies ist mein herzin deinen händendies istder schmerzdie liebedas zerbrechendas heilen

    - rupi kaur
    Cover:
    Mir gefällt vor allem, dass sich das Titelbild nicht sehr von der original englischen Ausgabe unterscheidet. Denn das Einzige, das die Ausgaben unterscheidet, ist der Titel 'Milch und Honey' der mit einem Strich von der englischen Bezeichnung getrennt wird. Da Frau Kaur die Illustrationen selbst zeichnet, ist auch das Cover schlicht gehalten und die Bienen passen auf jeden Fall zum Titel!
    Lieblingszitat:
    Seite 61ich würde lügen wenn ich sagte du machst mich sprachlosin wirklichkeit wird von dir meine zungeso schwach dass sie nicht mehr weißin welcher sprache sie reden soll
    Handlung:
    Rupi Kaur schreibt in diesem Buch über Schmerzen und Erfahrungen. Es ist aufgeteilt in vier Kapitel: der schmerz, die liebe, das zerbrechen und das heilen.
    Fazit:
    Sobald man die Texte liest, fühlt man wie viel Schmerz und Trauer hinter ihnen steckt. Die dazu gezeichneten Illustrationen passen perfekt zu der Poesie und der Begründung dahinter. Ich weiß nicht wirklich, wie ich all die Gefühle in Worte fassen kann, aber ich kann sagen, dass das Buch mich geschockt hat. Wie real und beängstigend einige der Texte mir doch vorkamen, haben mir ganz schön Angst gemacht. Allerdings gab es auch Zeilen, bei denen meine Mundwinkel nach oben gingen und mir ein 'Aw' über die Lippen ging. Ich würde gerne noch mehr zu dem Buch schreiben, aber ich finde jeder sollte sich selbst damit auseinandersetzen, denn all die Themen, mit denen sich Rupi Kaur beschäftigt, sind topaktuell und erschreckend wahr. Egal, ob es nun Liebeskummer, Vergewaltigung oder häusliche Gewalt ist, sie spricht Tabuthemen direkt an und stellt sich gegen diese Gräueltaten. Nichtsdestotrotz freue ich mich auch jetzt schon darauf, wenn ihr zweites Buch ins Deutsche übersetzt wird, denn ich werde es mir auf jeden Fall kaufen!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Nespavanjes avatar
    Nespavanjevor einem Jahr
    Kurzmeinung: Ein wunderbarer Gedichtband - von einer Frau für Frauen - und für Männer
    Minimalistische Gedichte und frivole Zeichnungen

    Rupi Kaur ist eine Moderne Dichterin und ist eine jener Schriftstellerin die in den Social-Medien, mit ihren Fotos, Skizzen und Zeichnungen in einem ihrer Accounts viel Aufmerksamkeit erregt hat. Ihre Gedichte sind oft nur ein paar Zeilen lang, und sind daher auch perfekt, um durch das Internet durchgereicht zu werden. Wie ein Fackelzug des Protest gegen das Moderne Patriarchat. Ihre Worte sind omnipräsent und tauchen in den aberwitzigsten und leider auch pseudo-philosophischen Gruppen auf. Das macht aber auch einen Großteil ihrer Bekanntheit aus und hilft, ihre Gedichte einem breiten Publikum vorzusetzen, die sich vielleicht sonst nicht Gedichte lesen würden.

    Ihre kurzen und eingängigen Gedichte beschäftigen sich hauptsächlich mit Feminismus, Liebe, Missbrauch und Überwindung. Diese Mischung macht wohl auch einen Teil von Kaurs Anziehungskraft aus und auch wenn ich den Vergleich mit anderen Schriftstellern eigentlich meide, jeder auf seine Art und Weise ist einzigartig, finde ich das Rupi Kaur, auch so etwas wie das Pendant zu Charles Bukowski ist. Auch ihre Gedichte sind oft sehr kraftvoll und roh. Beide glänzen mit Ehrlichkeit und beide haben auch gezeichnet. Beide sind in sehr jungen Jahren nach Amerika emigriert. Bukowski in den 20er Jahren des vorigen Jahrhunderts in die USA und Rupi Kaur Mitte der 90er Jahre nach Kanada. 
    In einigen Artikeln war die Rede davon, dass alle Frauen ihr Buch lesen müssten. In einem Interview mit der Times of India, fragte sich Rupi Kaur, warum nicht alle Männer? Es brauchte dann keine zwei Gedichte, um mich zu überzeugen, dass ich ihre Gedichte, die eine kraftvolle und intensive Auseinandersetzung mit der Weiblichkeit, einfach lesen musste. Die Kombination aus oft sehr frivolen Zeichnungen und minimalistischen Gedichten hat mir sehr gut gefallen und auch die Übersetzung von Frieda Ellmann ist recht gut gelungen.
    Der Gedichtband ist in vier Teile gegliedert. Benannt sind sie immer nach dem jeweiligen Thema: der schmerz, die liebe, das zerbrechen und das heilen. Wobei - der schmerz - wohl der kürzeste, aber auch der intensivste Teil ist. Er beschäftigt sich mit dem Traumata der Vergewaltigung und dem Schmerz eines abwesenden Vaters.
    Der zweite Teil - die liebe - ist wohl so etwas wie die Antwort auf das erste Kapitel und lässt den geneigten Leser mit zwiespaltigen Gefühlen zurück. Denn jede Liebe, so romantisch und wunderschön sie auch ist, ist eben auch manchmal eine Last, eine Erinnerung die schmerzt.
    Der dritte Teil - das zerbrechen - und der vierte Teil - das heilen gehört wohl genauso zusammen, wie alle viert Teile und nehmen den größten Raum in diesem Gedichtband ein. Hier liegen auch meine liebste Gedichte verborgen, allerdings sind die Geschmäcker unterschiedlich. Jeder Leser, egal welchen Geschlechts sollte sich hier ihre eigenen Erfahrungen machen. Meiner Meinung nach ist Rupi Kaur eine Poetin des 21. Jahrhunderts und richtet sich gerade an internetaffine Leserinnen, und führt die kleine aber feine Bewegung der "Internetdichter" an.

    Kommentieren0
    6
    Teilen
    Books_mytruepassions avatar
    Books_mytruepassionvor einem Jahr
    Sehr Berrührend und Wahr

    Das Buch hatte ich mir ganz anders Vorgestellt aber es hat sich herausgestellt das es sogar noch besser war, als in meiner Vorstellung. Es spricht genau die wunden Punkte in der Gesellschaft an die niemand sich traut auszusprechen. Hier in dem Buch werden die Gefühle der Frauen angesprochen und frei ausgesprochen und genau das ist es was mir an dem Buch am besten gefällt. Ich empfehl es jedem der sich nicht gegen die Wahrheit stellt!!!

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Ein LovelyBooks-Nutzervor einem Jahr
    Respekt!

    Diese Buch enthält so viele Emotionen und handelt von einem Schicksalsschlag, den man so schnell nicht vergisst.
    Respekt, dass man so viel Mut hat das alles in einem Buch zusammenzufassen und damit anderen Menschen Mut macht niemals aufzugeben.
    Jedes einzelne dieser wunderschönen Gedichte zieht mich in den Bann.
    Wundervoll. :)

    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Anna-Klaires avatar
    Anna-Klairevor einem Jahr
    Verliebt in das Buch

    Klappentext:

    Überleben ist das große Thema von milk and honey - milch und honig. Die lyrischen und prosaischen Texte im Mega-Bestseller aus den USA drehen sich um die Erfahrungen, die Frauen mit Gewalt, Verlust, Missbrauch, Liebe und Feminismus gemacht haben.
    Jedes der vier Kapitel dient einem anderen Zweck, beschäftigt sich mit einem anderen Schmerz, heilt eine andere Wunde. milk and honey - milch und honig führt seine Leser durch die bittersten Momente im Leben einer Frau und gibt Trost. Denn Trost lässt sich überall finden, wenn man es nur zulässt.

    Meinung:

    Einfach nur wow. Ich habe das Buch an einem Tag durchgelesen und bis jetzt auch schon ein paar Mal gelesen. Erst war ich skeptisch, aber das Buch konnte mich überzeugen und ich habe mich in das Buch verliebt.

    Ich habe das Buch in Englisch gelesen, weil ich der Meinung bin, dass die Übersetzung, das nicht so gut rüberbringen kann.

    In den meisten lyrischen und prosaischen Texte konnte man die Gefühle nachvollziehen oder man hat sich selber drin gefunden. Das ist das Besondere an dem Buch.

    Das Buch ist einfach nur zu empfehlen, auch wenn man keine Gedichte mag. Diese Gedichte sind anders und man fühlt richtig mit. Unbedingt lesen!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    mylittlebookworlds avatar
    mylittlebookworldvor einem Jahr
    So wunderschön und emotional

    Worum es geht:
    Überleben ist das große Thema von milk and honey - milch und honig. Die lyrischen und prosaischen Texte im Mega-Bestseller aus den USA drehen sich um die Erfahrungen, die Frauen mit Gewalt, Verlust, Missbrauch, Liebe und Feminismus gemacht haben. 
    Jedes der vier Kapitel dient einem anderen Zweck, beschäftigt sich mit einem anderen Schmerz, heilt eine andere Wunde. milk and honey - milch und honig führt seine Leser durch die bittersten Momente im Leben einer Frau und gibt Trost. Denn Trost lässt sich überall finden, wenn man es nur zulässt.

    [Quelle: Verlag]


    Meine Meinung:
    Vorne weg: Mit Gedichten hatte ich eigentlich nur in der Schule zu tun und da, so muss ich ehrlich zugeben, habe ich zumindest die allermeisten gehasst. Inzwischen bin ich mir auch sicher warum: Das ewige Analysieren, was man ja leider in der Schule machen muss, hat Gedichte für mich zu einem Schreckgespenst gemacht. Ich hasse es Gedichte zu analysieren und nach und nach habe ich leider auch angefangen Gedichte zu hassen. 
    Seit ich aus der Schule raus bin, was ja immerhin inzwischen 3 Jahre sind, habe ich nur noch dann Gedichte gelesen, wenn sie irgendwo in einem anderen Buch drin vorkommen und da habe ich sie meistens auch nur überflogen.
    Da dieses Buch zumindest in Teilen aus Gedichten besteht und selbst die prosaischen Texte zum Großteil wie Gedichte wirken, habe ich lange überlegt, ob ich dieses Buch wirklich lesen will.
    Grade aus dem englischsprachigen Bereich habe ich unglaublich viel Gutes über dieses Buch gehört und da mich das Thema wirklich interessiert, wollte auch ich mich an diesem Buch versuchen.
    Und wurde mehr als nur positiv überrascht.
    Ich hätte nie gedacht, wie sehr mich die Texte berühren würden, wie sehr ich mich selbst dort drin wiederfinden würde und wie sehr dieses Buch mir auch Mut macht einige Dinge in meinem Leben zu ändern.
    Ich weiß, dass es sich hierbei nicht um ein Selbsthilfebuch handelt, aber die Erfahrungen, die diese Frauen gemacht haben, habe ich, wenn auch nur einen geringen Teil, selber gemacht und gleichzeitig haben sie mir Trost gespendet. Denn diese Frauen haben aus ihren Erfahrungen gelernt, haben sie überwunden und sich verändert.
    Ich habe vor allem eins gelernt: Man sollte sich immer selber lieben, egal was ist. Ja, vielleicht hat man keine Modellmaße und ja, vielleicht gibt es Menschen, die einen dazu bringen, dass man sich für so etwas schämt, aber im Endeffekt ist nur eins wichtig: das man sich selbst liebt, genauso wie man ist, mit all den Erfahrungen, die man gemacht hat und die einen letztendlich zu dem Menschen haben werden lassen, der man heute ist.
    Kurzum: Ich habe dieses Buch geliebt. Und ich werde es sicher noch mehr als einmal in die Hand nehmen um darin zu lesen und vielleicht schafft es das Buch ja immer wieder mir in den schlechten Zeiten zu zeigen, was wirklich wichtig ist.


    Bewertung: 5 von 5 Sternen
    Ich glaube, viel muss ich nicht mehr sagen, außer: ich liebe dieses Buch, ich kann es nur weiterempfehlen und ich verstehe, warum dieses Buch so unglaublich gehypt wird.Und auch wenn ihr, ähnlich wie ich, sonst eher schreiend vor Gedichten weglauft, versucht es einfach mal mit diesem Buch.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Buecherspiegels avatar
    Buecherspiegelvor einem Jahr
    Kurzmeinung: Mit Poesie den Finger auf die Wunde legen aber auch auf Wunder. Auf Missbrauch wie auf Liebe, Sehnsucht und Erfüllung.
    Missbrauch mit wenigen Worten erklären, den Mut zur Überwindung ebenfalls

    Kaum Satzzeichen, kaum Großbuchstaben, mal nur Zweizeiler, mal eine Seite lang Poesie. So gestalten sich die Texte von Rupi Kaur in ihrem Buch „milk and honey/mich und honig“. Nun werden sich manche Leser fragen, wie sie dann den Sinn ihrer Sätze erfassen sollen, doch das ist kein Problem. Die vier großen Themen, die in ihrem Werk behandelt werden, vom Schmerz, der Liebe, vom Zerbrechen und der Heilung sind zum Teil mit einer Wucht, die einen zusammenzucken lässt.
    Vom Schmerz des Missbrauches, sei es körperlich, seelisch, mit Worten, Taten oder Unterlassen, das kann man nachspüren, empfinden, mit ihr weinen. Genauso verhält es sich bei ihren anderen Kapiteln. Umrahmt werden diese mit ihren eigenen Zeichnungen, die an Deutlichkeit nichts zu wünschen übrig lassen. Sexuelle Gewalt in jeglicher Form, auch deren Duldung in einer Gesellschaft, das ist einer ihrer Hauptanliegen, das offen zu legen. Das ist natürlich nicht neu, doch von ihr anders aufgegriffen. Ihr Spiel mit den Worten gleicht einem Tanz mit vielen Partnern.
    Die Umschlaggestaltung und Zwischenseiten sind hauptsächlich mit schwarzem Papier und weißer Schrift gehalten, was den Leser zwingt, seine Augen, seine Sichtweisen umzustellen. Die Texte und Grafiken sind wie üblich gestaltet, das Buch in handlichem Format. Jede Seite beinhaltet eine Geschichte beziehungsweise wenige Worte, die ausreichen, um die Phantasie des Lesers anzuregen. Manchmal steht der Text mitten in ihrer Grafik, die im Zusammenspiel verstörend wirken. Sie sollen ja auch aufmerksam machen, aufrütteln, die Worte schreien vor allem regelrecht ihre Wut, Aggressionen, Hilflosigkeit heraus. Man bekommt eine Ahnung, welche Gewalt in einer Familie herrschen kann, genauso wie durch Fremde, Freunde, Bekannte. Aber die Autorin zeigt auch Wege auf, damit fertig zu werden.
    Ihre Sehnsüchte nach einer heilen Beziehung, die ewig halten soll erscheinen einem fremd, doch ihre Argumente sind einleuchtend. Denn warum erst hat sich der Mann um sie bemüht, wenn er es nicht ernst mit ihr meint? Die Schwierigkeit damit umzugehen, dass es doch nicht passt, zwischen zwei Liebenden, das Zerbrechen einer Liebe, das einhergeht mit dem Zerbrechen von Vertrauen in die Zukunft, in eine neue Liebe, das fragt sie sich, wie soll das gehen?
    Für sie liegt die Chance in der Heilung. Zu sich zu kommen, sich selbst zu lieben, zu sich zu stehen. Dass das alles nicht einfach ist, sondern sie sich immer wieder hinterfragt, aber auch immer wieder Mut macht, sich auffordert zu sehen, was für ein toller Mensch sie ist, wir alle sind, damit kommt das Buch fast zum Ende. Ganz zum Schluss kommt ein Liebesbrief, von ihr an ihre Leser, ihr Dank, dass wir uns mit ihr befasst haben, den Mut gefunden haben durchzuhalten. Quasi zu uns selbst zu stehen. Immerzu.

    Reime finden wir hier nicht, dafür machtvolle Sätze, die uns einprägsam erläutern, wie furchtbar es ist, wenn Menschen ihre Macht gegenüber anderen ausüben, wie sehr wir uns nach Liebe und Zufriedenheit sehnen, aber auch, wie einfach es ist, diese Träume immer wieder zu zerstören.

    Ein Buch, zum immer wieder in die Hand nehmen, aufschlagen und ein paar Seiten lesen und wirken lassen. Weitere Informationen finden sich zum Beispiel unter: https://www.rupikaur.com/ und unter: https://www.facebook.com/rupikaurpoetry/

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    WAIBELJacis avatar
    WAIBELJacivor 2 Jahren
    Ich bin ein Musem voller Kunstwerke, aber du hattest deine Augen zu...

    Eine wirklich Goldgrube bestehend aus Gedichten und Poesie.
    Dieses Buch ist eine Sammlung an Gedichten von Frauen mit gebrochenen Herzen, schlimmen Trauma aber auch hoffnungsvolle und glückliche Sprüche finden in diesem Buch Platz.
    Das Ganze wird mit sehr passenden Bleistiftzeichnungen verschönert.

    Für jeden Fan von Gedichten sehr gut geeignet!!
    Ein Buch für einen gemütlichen Abend auf der Couch.

    Kommentieren0
    3
    Teilen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks