Russell Blake Drake Ramsey: Das Gold der Inka

(12)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 2 Follower
  • 1 Leser
  • 9 Rezensionen
(5)
(4)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Drake Ramsey: Das Gold der Inka“ von Russell Blake

Thriller-Bestseller aus Amerika von einem der populärsten New-York-Times Autoren!

Als ein vergessenes Notizbuch Jahrzehnte nach dem Verschwinden von Drake Ramseys Vater im Dschungel des Amazonas auftaucht, entschließt sich Drake, in dessen Fußstapfen zu treten und sich auf die Suche nach dem legendären Schatz der Inka aufzumachen, der in der verlorenen Stadt Paititi versteckt sein soll.
Doch er ist nicht allein auf der Suche nach der geheimnisvollen Stadt - sowohl der CIA als auch russische Auftragskiller sind Drake dicht auf den Fersen und auch der Dschungel selbst hält einige Überraschungen für den frisch gebackenen Abenteurer bereit.
Ein wahnwitziger Wettlauf um Ruhm, Geld und das nackte Überleben beginnt …

Gott sei Dank, das Geheimnis um Paititi ist gelüftet...

— Bouggo

Spannender Abenteuerroman

— Vampir989

Klasse Dschungel - Abenteuer mit toller Story, einer sagenhaften Goldstadt und sympathischen Protagonisten. Daumen hoch!!!

— BerniGunther

Stöbern in Krimi & Thriller

Wildfutter

Klassischer Stil :-)

Ivonne_Gerhard

Dunkel Land

Geheimnisse in Brandenburg

eiger

Niemals

Null Spannung, ein totaler Lesekampf und null Ahnung, was ich da eigentlich über Wochen gelesen habe, schade!

Thrillerlady

Und niemand soll dich finden

Leider nur mittelmässig. Dünne Story und zu viele Protagonisten... hätte man spannender umsetzen können.

EmilyNoire

Das Revier der schrägen Vögel

Eine gelungene Fortsetzung der "Brigade Abstellgleis"

JuliB

Untiefen

Nicht überzeugend erzählt

brauneye29

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Kurzweilig

    Drake Ramsey: Das Gold der Inka

    Bouggo

    11. December 2016 um 15:51

    Warum lese ich einen Abenteuerroman? Ich will unterhalten werden und gespannt sein, wie es weitergeht. Im Hinterkopf immer den Gedanken: Wird schon ein Happy End geben, aber wie wird dieses genau aussehen?Genau diese Kriterien erfüllt die Story. Nicht mehr und nicht weniger. Ich will ja kein philosophisches Werk. Ein paar gesellschaftskritische Statements sind trotzdem gratis dabei. Und die stimmen natürlich mit den eigenen überein, sonst wäre ich nicht Leser dieses Genres und Ramsey nicht der Schreiber solcher Geschichten. Der Stil ist flüssig, die Dialoge mit ihrem amerikanischen Unterstatement und den obercoolen Wortgeplänkeln sind witzig und originell.Finde, Hofmann hat es geschafft nicht nur den Text, sondern auch die Stimmungen perfekt zu übersetzen.

    Mehr
  • Spannender Abenteuerroman

    Drake Ramsey: Das Gold der Inka

    Vampir989

    10. October 2016 um 20:10

    Drake Ramsey erhält die unerwartende Nachricht einer Erbschaft.Diese besteht nicht aus Geld sondern aus einem Notizbuch seines Vaters.Dieses enthält Hinweise auf eine legendäre Szadt Paititi wo ein Goldschatz der Inka liegen soll.Er entschließt sich mit einpaar anderen Abenteurern auf die Suche zu gehen.Sie begeben sich auf einen gefährlichen Weg durch den Dschungel Perus.Es lauern Gefahren denn auch andere Leute sind hinter dem Schatz her.Mich hat das Buch von Anfang an in den Bann gezogen.Der Schreibstil ist locker und leicht und deshalb lässt sich das Buch sehr gut lesen.Die Protoganisten werden sehr gut charakterisiert und ich konnte sie mir bildlich gut vorstellen.Die Spannung steigt stetig an und ich bis zuletzt mit gefiebert.Durch die beeindruckende und spannende Erzählweise fühlt man sich direkt im  Geschehen dabei und ist mit auf Goldsuche.Das Cover finde ich sehr gut ausgewählt und genau passend zum Buchtitel.Mir hat dieser Roman sehr gut gefallen und ich kann ihn nur empfehlen.

    Mehr
  • Leserunde zu "Drake Ramsey: Das Gold der Inka" von Russell Blake

    Drake Ramsey: Das Gold der Inka

    LUZIFER_Verlag

    Wir eröffnen eine spannende Leserunde zu Drake Ramsey: Das Gold der Inka von Russell Blake  Die Bewerbungsrunde läuft bist zum 10.04.2016, Anfang der Leserunde ist der 11.04.2016  Der Verlag stellt 20 E-Books kostenlos zur Verfügung. Allen Rezensenten wird anschließend ein kostenloses E-book aus dem Verlagsprogramm (frei wählbar) geschenkt. Zum Inhalt:  Als ein vergessenes Notizbuch Jahrzehnte nach dem Verschwinden von Drake Ramseys Vater im Dschungel des Amazonas auftaucht, entschließt sich Drake, in dessen Fußstapfen zu treten und sich auf die Suche nach dem legendären Schatz der Inka aufzumachen, der in der verlorenen Stadt Paititi versteckt sein soll. Doch er ist nicht allein auf der Suche nach der geheimnisvollen Stadt – sowohl der CIA als auch russische Auftragskiller sind Drake dicht auf den Fersen und auch der Dschungel selbst hält einige Überraschungen für den frisch gebackenen Abenteurer bereit. Ein wahnwitziger Wettlauf um Ruhm, Geld und das nackte Überleben beginnt … Zum Autor:  New-York-Times und USA Today Bestseller Autor Russell Blake lebt an der Pazifikküste von Mexiko. Er ist der Autor der Thriller: Fatal Exchange, The Geronimo Breach, Zero Sum, der Trilogie The Delphi Chronicle (The Manuscript, The Tortoise and the Hare und Phoenix Rising), King of Swords, Night of the Assassin, The Voynich Cypher, Revenge of the Assassin, Return of the Assassin, Blood of the Assassin, Silver Justice, JET, JET II - Betrayal, JET III - Vengeance, JET IV - Reckoning, JET V - Legacy, JET VI - Justice, Upon a Pale Horse, BLACK, BLACK is back und BLACK is The New Black.›Captain‹ Russell schreibt und fischt gerne, spielt gerne mit seinen Hunden, sammelt und verkostet Tequila und führt einen ausgedehnten Kampf gegen Clowns, die die Weltherrschaft an sich reißen wollen.

    Mehr
    • 90
  • Rezension zu "Drake Ramsey: Das Gold der Inka" von Russell Blake

    Drake Ramsey: Das Gold der Inka

    tigerbea

    30. May 2016 um 16:17

    Als Drake Ramsey die Nachricht einer Erbschaft erhält, die neben Geld auch ein Notizbuch seines Vaters mit Hinweisen auf die Stadt Paititi beinhaltet, macht er sich mit einer Gruppe von Abenteurern auf in den peruanischen Dschungel. Denn in Paititi soll der legendäre Schatz der Inkas versteckt sein. Doch auch Russen und der CIA sind hinter diesem Schatz her und verfolgen Drake und seine Gruppe durch den Dschungel. In diesem Abenteurroman wird der Leser langsam in die Handlung geführt. Der Spannungsbogen wird von Beginn an langsam gesteigert, so daß man immer mehr in die Geschichte gezogen wird.  Die Handlung ist durchaus nachvollziehbar und hinterläßt nicht den Beigeschmack eines absoluten Superhelden im Stil von Indiana Jones. Denn der Held zeigt hier auch durchaus Gefühle.... Der Schreibstil ist wunderbar fließend und anschaulich. Man fühlt förmlich den Dschungel um sich herum und hört die Wildtiere. Auch die Charaktere sind gut beschrieben, man kann sich in sie hinein versetzen und hat nicht das Gefühl, mit wildfremden Personen auf Abenteuerreise zu gehen. Ich könnte mir gut vorstellen, daß dies der Auftakt zu einer neuen Serie sein könnte. Es würde sich auf jeden Fall lohnen!    

    Mehr
  • Drake Ramsey:Das Gold der Inka von Drake Ramsey

    Drake Ramsey: Das Gold der Inka

    Angellika

    12. May 2016 um 16:53

    Der Roman hat mir sehr gut gefallen. Die Charaktere haben wunderbar miteinander interagiert und lebendig gewirkt. An Spannung hat es ebenfalls nicht gefehlt, sodass ich den Roman verschlungen habe.Drake hat seinen Vater schon als kleiner Junge verloren, so wuchs er nur mit seiner Mutter auf. Doch diese starb sehr früh an Krebs.Trotzdem hat er als Jahrgangsbester sein Journalismusstudium absolviert. Doch danach musste er sich als Kopfgeldjäher über Wasser halten. Als er dann einen merkwürdigen Anruf eines Anwalts bekommt, fängt für ihn ein neues Leben an.Seine, ihm unbekannte Tante, ist bei einem Autounfall verstorben und hat ihm Geld und das Notizbuch seines Vater vererbt. Fasziniert liest er dieses und erkennt, dass sein Vater kurz davor war Paiti zu finden. Auch erfährt er, dass sein Vater einen guten Freund hatte, der mit ihm gereist war. Doch warum haben alle ihre Namen nach dem Tod seines Vaters geändert? Und was haben die CIA und russische Killer mit der ganzen Geschichte zu tun?Drake gerät durch den Besitz des Notizbuches in Gefahr. Aber gleichzeitig erlebt er ein wunderbares, aber sehr gefährliches Abenteuer, bei dem er sich auch noch verliebt.Ich kann dieses Buch jedem raten. Es war sehr stimmig. Allein die Trainingsbeschreibungen haben mich nach einiger Zeit gestört. Doch trotz allem war der Roman sehr gut. Ich freue mich schon auf die nächsten Teile.

    Mehr
  • Lesechallenge Krimi gegen Thriller 2016

    kubine

    Die Lesechallenge Krimi gegen Thriller geht auch 2016 weiter! Du liest gerne Krimis und kannst so bekannte Ermittler wie Miss Marple oder Commisario Brunetti locker mit Deiner Spürnase abhängen? Oder liegen Dir eher rasante Thriller, bei denen Du schon mal die Nacht zum Tag machst? Dann mach doch mit bei unserer Teamchallenge Krimi gegen Thriller. Welches Team schafft es, die meisten Bücher zu lesen? Wir sind gespannt. Welche Bücher zählen? Als grobe Einteilung soll dabei die Angabe der Verlage dienen. Hat der Verlag es als Thriller eingeordnet, zählt es als Thriller (auch wenn man nach dem Lesen einen anderen Eindruck hat). Bei Krimis ist es ebenso. Alle Arten von Krimis zählen, egal ob historischer Krimi, Regionalkrimi oder Tierkrimi. Es gibt sicher Bücher, bei denen das am Anfang nicht so klar ist. Im Zweifel würden sie dann bei beiden Teams gezählt. Die Regeln: 1. Entscheide Dich für ein Team!2. Die Challenge beginnt am 01.01.2016 und endet am 31.12.2016. Alle Bücher, die im Zeitraum vom 01.12.2015 bis 31.12.2016 erscheinen zählen, auch Neuauflagen , sofern die 2016 erscheinen.Eine Liste mit Neuerscheinungen 2016 die natürlich auch ergänzt wird, findet ihr hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Bestseller-Krimis-und-Thriller-2016-1201869567/#userlistglanzente war so lieb, und hat für jedes Team auch nochmal Listen mit den jeweiligen Neuauflagen erstellt. Ihr findet sie hier: http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Krimiliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1208200397/ http://www.lovelybooks.de/buecher/krimi-thriller/Thrillerliste-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-2016-1210040822/3. Zu jedem gelesen Buch wird eine Rezension geschrieben. So kann sichergestellt werden, dass das Buch auch gelesen wurde. Der Link zur Rezi bei LB muss mit angegeben werden. Um die Spannung aufrecht zu erhalten, bitte den Link zur Rezi per PN an mich! Jede PN wird von mir kurz beantwortet, so dass ihr da eine Bestätigung habt, dass sie auch ankam. 4. Auch fremdsprachige Bücher dürfen für die Challenge gezählt werden. Hier muss nur ebenfalls der Erscheinungstermin in den oben genannten Zeitraum fallen. 5. Man kann zu jeder Zeit einsteigen bzw. aufhören. Gelesene Bücher zählen dann ab dem Einstiegsmonat. 6. Wie viele Bücher das jeweilige Team im Monat geschafft hat, wird jeweils Anfang des Folgemonats bekannt gegeben.  Unter allen, die sich an der Challenge aktiv beteiligen, wird am Ende des Jahres eine kleine Überraschung verlost. 7. Mit dem Beitritt zur Challenge erklärst Du Dich mit den oben genannten Regeln einverstanden. Sie haben sich bewährt und werden nicht mehr geändert. Viel Spaß und viel Erfolg! Auf vielfachen Wunsch darf hier geplaudert werden: http://www.lovelybooks.de/thema/Plauderthread-zur-Lesechallenge-Krimi-gegen-Thriller-1077848718/ Team Krimi:  Athene100776  lesebiene27  krimielse  Mira20  glanzente  hasirasi2  Mercado  Bellis-Perennis  Katjuschka  yari  Talitha  Lesezeichen16  dorli  sommerlese  Antek  clary999  wildpony  ChrischiD  janaka  claddy  danielamariaursula  danzlmoidl  buecherwurm1310  tweedledee  Xanaka  Barbara62  mabuerele  TheRavenking  Postbote  buchratte  DaniB83  Maddinliest  Nele75  Lesestunde_mit_Marie  sansol  bibliomarie  claudi-1963  Schalkefan  mistellor Gela_HK MissWatson76 Leserin71 (Matzbach) LibriHolly Wedma Caroas gaby2707 elmidi susawal81 agi507 Shanna1512 Paulamybooksandme DonnaVivi Bambisusuu Gelesene Bücher Januar: 72Gelesene Bücher Februar: 122Gelesene Bücher März: 163Gelesene Bücher April: 111Gelesene Bücher Mai: 180Gelesene Bücher Juni: 128Gelesene Bücher Juli: 112Gelesene Bücher August: 163Gelesene Bücher September: 111Gelesene Bücher Oktober: 147Gelesene Bücher November: 137Gelesene Bücher Dezember: 145 Zwischenstand: 1591 Team Thriller:  Floh  KruemelGizmo  Kasin  Meteorit  AberRush  Leseratz_8  Nisnis  eskimo81  Mone80  lenicool11  lord-byron  hm65  marinasworld  calimero8169  Buchgeborene  MelE  rokat  Inibini  Thrillerlady  BookfantasyXY  zusteffi  DeinSichererTod  krimiwurm  parden  MeiLingArt  DerMichel  Naden  DieNatalie  kn-quietscheentchen  Bjjordison  Artemis_25  heike_herrmann  Nenatie  Claudia-Marina  MissRichardParker  Landbiene   Janosch79  Filzblume  dieFlo  fredhel  (crumb)  Peanut1984 Anni84 kawaiigurl schuermio LillySymphonie little-hope Frenx51 BeaSurbeck Viertelkind Vreny Buecherseele79 ChattysBuecherblog Queenelyza Igela Ambermoon Insider2199 Buchraettin JuliB Helene2014 chipie2909 LisaMariee JoanStef melanie1984 Lisa0312 Gelesene Bücher Januar: 29Gelesene Bücher Februar: 49Gelesene Bücher März: 79Gelesene Bücher April: 69Gelesene Bücher Mai: 98Gelesene Bücher Juni: 60Gelesene Bücher Juli: 149Gelesene Bücher August: 42Gelesene Bücher September: 193Gelesene Bücher Oktober: 118Gelesene Bücher November: 90Gelesene Bücher Dezember: 99 Zwischenstand: 1075

    Mehr
    • 3931

    kubine

    08. May 2016 um 13:51
  • "Ramsey´s Gold" - ein solider Abenteuer-Actionroman mit einer Brise Humor

    Drake Ramsey: Das Gold der Inka

    chuma

    01. May 2016 um 13:47

    Der sechsundzwanzigjährige Drake Simmons führt ein unstetes Leben und hält sich mit einem Job als Kopfgeldjäger über Wasser als ihn die Nachricht von einem unverhofften Erbe seiner angeblichen Tante erreicht. Sicher, dass es sich nur um einen Irrtum handeln kann, trifft er sich mit dem Anwalt und ist mehr als überrascht, als dieser ihm neben einer hohen Summe auch noch ein Notizbuch mit den Aufzeichnungen seines verstorbenen Vaters überreicht. Fasziniert studiert er das Buch, in dem Ford Ramsey seine Recherchen über die Suche nach der verlorenen Inka-Stadt Paititi akribisch festgehalten hat. Kurz vor dem Durchbruch enden die Aufzeichnungen, sein Vater wurde ermordet und die Inka-Stadt niemals gefunden. Drake will diese Suche nun fortsetzen und kontaktiert Jack Brody, einen alten Freund seines Vaters, der diesen damals auf seiner Suche begleitete. Doch Drake ist nicht der Einzige, der die sagenumwobene Stadt und den in ihr verborgenen Reichtum finden möchte. Eine gnadenlose Jagd bricht an, bei der die Verfolger auch nicht vor Mord und Folter zurückschrecken. LeseeindruckNew-York-Times und USA Today Bestseller Autor Russell Blake, der sich hierzulande unter anderem bereits mit seiner Thriller-Reihe "JET" einen Namen machte, setzt mit "Drake Ramsey: Das Gold der Inka" (Originaltitel "Ramsey´s Gold") einen weiteren Schwerpunkt in Sachen Action- und Abenteuerroman. Für Fans von "Indiana Jones" ist diese Mischung auf jeden Fall lesenswert. Bereits die ersten Seiten des Romans können den Leser mitreißen. Blake setzt seinen Spannungsbogen direkt steil an und lässt ihn nur selten abflachen, der flüssige Schreibstil, gespickt mit Nuancen von Humor, trägt zügig durch die Handlung. Actionliebhaber kommen ganz auf ihre Kosten: es mangelt nicht an Schusswaffen, Kampfszenen, gefährlichen russischen Mordbuben, Drogenkartellen und natürlich auch die CIA mischt mit. Für die sanften Töne sorgt eine angedeutete Romanze und die Freundschaft sowie die Familienehre bleiben natürlich auch nicht außen vor. Diese durchaus interessante Mischung wird abgerundet durch abwechslungsreiche Settings. Soweit so gut aber dennoch bleiben für mich leider einige entscheidende Kriterien für einen perfekten Abenteuerroman offen. So mangelt es den Figuren an Authentizität, wodurch sie für mich leider nur blass wirkten. Den Dialogen fehlte es an Substanz, vor allem bei den Stellen, die die Gefühle und Gedanken der Charaktere hätten betonen können. Es blieb alles zu oberflächlich und einiges auch unausgesprochen, was schade ist, denn Potenzial war mehr als einmal gegeben, der Story so noch mehr Tiefe zu verleihen.Auf andere Dinge wiederum ging der Autor zunächst sehr viel ausführlicher ein, führte dann aber meines Erachtens diese Entwicklungen nicht konsequent zu Ende (das Training auf der Farm; Allie die Archäologin, deren Kenntnisse dann kaum eine Rolle spielen; der Bezug Jack und Ford; die CIA und ihre Aufspürmethoden usw.). Zu guter Letzt noch Drake selbst, der oft mehr als naiv handelt und damit nicht nur sein, sondern auch das Leben anderer gefährdet und die nötige Ernsthaftigkeit der von ihm angestoßenen Unternehmung stellenweise selbst untergräbt. Nichtsdestotrotz ist "Das Gold der Inka" ein kurzweiliger und unterhaltsamer Abenteuer-Actionroman, der wohl noch weitere Bände nach sich ziehen wird, wenn man den Andeutungen am Ende des Buches Glauben schenken kann. Ich hoffe darauf, dass Russell Blake dann seine Figuren weiter ausbaut und die wirklich richtig guten Ideen bis zum Schluss konsequent umsetzt. Fazit"Drake Ramsey: Das Gold der Inka" ist ein rasanter und actionreicher Abenteuerroman, der hier und da noch kleinere Schwächen aufweist aber im Großen und Ganzen locker und leicht zu unterhalten weiß. Für dieses kurzweilige Lesevergnügen gibt es deshalb von mir solide 3,5 von 5 Sternen.

    Mehr
  • Die Jagd nach dem Schatz der Inka

    Drake Ramsey: Das Gold der Inka

    Isar-12

    Als ich den Klappentext gelesen hatte, dachte ich an eine spannende Geschichte a la "Indiana Jones". Der Hauptprotagonist Drake Ramsey stellt dies aber nicht dar. Zu einem zu jung und zum anderen zu unerfahren. Dies tut aber der Spannung in diesem Roman keinen Abbruch. Es ist alles enthalten: Von gefährlichen Schießereien, über knallharte Verfolger (russische Gangster und amerikanische CIA), bis hin zu einen Romanze zwischen der Archäologin Allie und dem Helden Drake Ramsey. Teilweise wird der Leser mitgerissen und man fliegt nur so über die Seiten, dann kommen aber wieder kleine Abschnitte, wo man als Leser teils sich mehr Details gewünscht hätte oder auch genau das Gegenteil "Jetzt aber mal weiter in der Story". Dabei könnte ich mir die Geschichten rund um Drake Ramsey auch als eine Reihe von Heftromanen vorstellen. In Summe nimmt Russel Blake den Leser mit auf eine abenteuerliche Schatzsuche und die Protagonisten waren mir durchwegs sympathisch. Auch der Handlungsbogen war für mich stimmig. Am Ende wartet die Story sogar noch mit einer Überraschung für Drake auf, die Spielraum für weitere Abenteuer von Drake Ramsey lässt. Dazu würde ich als Leser sicherlich wieder zugreifen. Am Ende dieser Rezension möchte ich mich auch ganz herzlich beim Luzifer-Verlag für das bereitgestellte Rezensionsexemplar und die Teilnahme an der Leserunde bedanken. Wer dabei noch mehr über "Drake Ramsey: Das Gold der Inka" erfahren möchte, kann gern noch meine Leseeindrücke zu den einzelnen Kapiteln unter folgendem Link der Leserunde nachlesen. Aber Vorsicht, spoilerbehaftet! http://www.lovelybooks.de/autor/Russell-Blake/Drake-Ramsey-Das-Gold-der-Inka-1226832298-w/leserunde/1232620880/

    Mehr
    • 5

    KruemelGizmo

    29. April 2016 um 21:58
  • Spannende Suche nach dem Gold im Dschungel

    Drake Ramsey: Das Gold der Inka

    BridgetSabeth

    Mir gefällt sehr die Beschreibung der Umgebung. Gleich zu Beginn gibt es reichlich Spannung und die Handlungsbögen verbinden sich.Drake, anfangs noch ungestüm und wild, reift spürbar im Laufe der Handlung. Er ist Kopfgeldjäger, doch eine unverhoffte Erbschaft führt ihn zurück an seine Wurzeln. Sein Vater war auf der Suche nach dem Gold der Inkas. Drakes Neugierde ist geweckt, er findet Hilfe in Form von Jack Brody und dessen Tochter Allie.Doch im Hintergrund lauern die Russen, aber auch die CIA, so ist der gesamte Text mir reichlich Turbulenzen gespickt.Ein schöner Lesegenuss, für alle Liebhaber von actionreichen Geschichten. Auch das Ende gefällt mir sehr. Wer weiß, vielleicht erleben wir Drake noch in einem weiteren Abenteuer ...

    Mehr
    • 5

    KruemelGizmo

    29. April 2016 um 21:56
  • Unterhaltsamer Abenteuerroman

    Drake Ramsey: Das Gold der Inka

    eiger

    28. April 2016 um 20:29

    Drake Ramsey erhält die Nachricht einer unerwarteten Erbschaft, die nicht nur aus Geld besteht sondern auch ein Notizbuch seines Vaters mit Hinweisen auf die legendäre Stadt Paititi, wo der versteckte  Goldschatz der Inkas liegen  soll, enthält. Sein Interesse ist geweckt und so begibt er sich mit einer bunten Truppe von Abenteurern auf die Suche in den Dschungel von Peru. Russel Blakes Personenbeschreibung und ihres Umfeldes ist genau richtig. Die Spannung der Geschichte wird langsam und stetig aufgebaut, denn der Schatz wird nicht nur von Drake Ramsey sondern auch von zwei  Russen und der CIA gesucht, die ihm und seinen Begleitern folgen. Wir erleben die Gefahren des Dschungels und die Tücken des Wetters im Regenwald,  Schießereien, lernen hilfsbereite Ureinwohner kennen und werden sogar Zeuge einer echten Romanze. Die Handlung ist stimmig und am Ende des Wettlaufs um Gold, Ruhm und das nackte Überleben gibt es noch eine überraschende Wendung, die eine Fortsetzung mit Drake Ramsey möglich erscheinen lässt. Russel Blakes spannender und actionreicher Abenteuerroman ist eine Empfehlung für alle, die diese Art von Geschichten mögen. Es war eine Freude für mich dieses Buch zu lesen. Beim Luzifer-Verlag, der dieses Buch zur Verfügung stellte, möchte ich mich noch einmal ganz herzlich bedanken.

    Mehr
  • Spannende und actionreiche Schatzsuche

    Drake Ramsey: Das Gold der Inka

    Nenatie

    06. April 2016 um 11:31

    InhaltDurch eine unerwartete Erbschaft erfährt Drake Ramsey einiges über seinen Vater. Dieser war auf der Suche nach einem verlorenen Inka Schatz, der in den Ruinen der sagenumwobenen Stadt Paitit liegen soll. Doch leider hat sein Vater die Suche nicht überlebt da nicht nur er auf der Suche war. Drake erhält die alten Aufzeichnungen seines Vaters und seine Neugier ist geweckt. Zusammen mit einem alten Gefährten seines Vaters und dessen Tochter macht er sich auf in den Dschungel um die verlorene Stadt zu finden. Doch auch die CIA und der russische Geheimdienst sind hinter ihm her. Ein spannender Wettlauf durch den Dschungel beginnt.MeinungDas Buch verspricht eine Abenteuerroman a la Indiana Jones und der Autor steht für Action, klingt also vielversprechend.Die Geschichte startet gleich mit einem spannenden Prolog. Dann ist man auch schon mit Drake mitten drin und begleitet ihn erstmal bei seinem aktuellen Job, Kautionsflüchtlinge zu fangen. Schnell kommt dann auch schon das unerwartete Erbe und Drake macht sich auf die Suche nach alten Gefährten seines Vaters. Ich fand es toll das Drake nicht gleich losrennt und Hals über Kopf ein Abenteuer startet. Er braucht Bedenkzeit und muss die neue Situation auch erstmal verarbeiten. Und bevor es in den Dschungel geht lernt Drake erstmal grundlegende Überlebenstechniken und den Umgang mit Waffen. Die Geschichte ist hier mehr auf eine realistische Darstellung bedacht und auf Action ausgelegt. Weniger Abenteuer und verzwickte Rätsel. Wer also einen zweiten Indiana Jones erwartet wird eher enttäuscht sein.Wer gerne actionreiche Geschichten liest die auch realistisch wirken ist mit diesem Buch gut beraten.Die Charaktere sind interessant und Drake ist vielschichtig. Auch seine Begleiter lernt man ein bisschen kennen, wobei ich mir hier ein bisschen mehr tiefe gewünscht hätte. Jacke und Allie bleiben recht Oberflächlich obwohl sie fast die ganze Zeit dabei sind.Was genau die CIA und die beiden vom russischen Geheimdienst Vorhaben ist nie so ganz klar. Es ist auch nicht unbedingt wichtig, wichtig ist nur das sie Drake und seinem Team dicht auf den Fersen sind.Der Schreibstil ist flüssig zu lesen, teilweise sehr bildhaft. Vor allem mochte ich die Darstellung des Dschungels.Eine Leseempfehlung von Fans von actionreichen und realistischen Schatzsuchen.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks