Russell Hoban Amaryllis Tag und Traum

(4)

Lovelybooks Bewertung

  • 4 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(2)
(2)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Amaryllis Tag und Traum“ von Russell Hoban

"Hoban ist ein Genie."The Guardian§§Peter Diggs, ein Londoner Maler, steht zwischen zwei Frauen: fordernd und dunkel die eine, Leonore, zart und elfengleich entrückt die andere, die den beziehungsreichen Namen Amaryllis trägt. Amaryllis verfügt über die Gabe, ihn in ihre Träume hineinzuziehen, in denen dann manchmal die wundersamsten Dinge geschehen. Die Konturen zwischen Traum und Wirklichkeit verschwimmen - wo fängt das eine an und hört das andere auf? Hat sie ihn nun in seinem Atelier besucht? Haben sie dort die schönsten Dinge miteinander getrieben? Hat sie ihn, hat er sie geträumt? Gibt es eine Garantie für die Wirklichkeit? Und was hat Leonore mit all dem zu schaffen?

Stöbern in Romane

Underground Railroad

emotionale Geschichte zwischen Realität und Fiktion - die Flucht einer SKlavin aus den Südstaaten

Gartenkobold

Die Tänzerin von Paris

Wahre Geschichte, Cover thematisch irreführend

nicekingandqueen

Das Ministerium des äußersten Glücks

Kein einfacher Lesestoff, aber das lesen lohnt sich!!

Diana182

Der Frauenchor von Chilbury

Ein sehr gutes Buch und in den richtigen Händen ein noch besserer Film.

Hagazussa

Besuch von oben

ein sehr schönes Buch

Sutaho

Das Glück meines Bruders

Eine anspruchsvolle Geschichte über zwei Brüder, die versuchen, die Vergangenheit zu bewältigen.

Simonai

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Amaryllis Tag und Traum" von Russell Hoban

    Amaryllis Tag und Traum
    FrankMariaReifenberg

    FrankMariaReifenberg

    18. February 2012 um 18:42

    Eines meiner absoluten Lieblingsbücher! Hoban stellt alles auf den Kopf, Traum und Wirklichkeit verwischen, Logik wird außer Kraft gesetzt - und trotzdem glaube ich jedes Wort und jede Tat der Figuren. Außerdem: Wer lernen will, wie man eine wirklich gute Sexszene schreibt und die geht so: "Wir waren mehrmals hintereinander verrückt, trotz des Gerumpels und Gerüttels der District Line; das Bett war eine große Messinggeschichte, die zu Extravaganzen animierte, und wir wollten einander einen guten Eindruck machen."

    Mehr