Ruth Berger Miss Lucy Steele

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 15 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(1)
(2)
(3)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Miss Lucy Steele“ von Ruth Berger

Südengland zum Ende des 18. Jahrhunderts: Vor den Küsten tobt der Krieg, und auch in der Familie des invaliden Marineleutnants Thomas Steele steht nicht alles zum Besten. Vor allem fehlt es am Geld. Um die Töchter des Hauses muss man sich Sorgen machen. Die Ältere hat nichts im Kopf als den Wunsch nach einem Liebhaber. Lucy, die Jüngere, ist zwar verständiger, aber ohne jeden gesellschaftlichen Schliff. Als sich der junge Adelige Edward Ferrars in das hübsche Kind verliebt, ist dann auch bald der Teufel los. Edwards Bruder hintertreibt eifrig die Heiratspläne, von der dünkelhaften Mutter ganz zu schweigen. Und dann taucht auch noch eine hochnäsige Miss Dashwood auf, die offenbar ganz eigene Ziele verfolgt Ab hier wird Jane-Austen-Kennern die Geschichte bekannt vorkommen. Doch Ruth Berger erzählt Lucy Steeles Kampf ums Glück ganz neu, äußerst unterhaltsam und mit höchster Eleganz.

Stöbern in Historische Romane

Die Heilerin

Authentisch das harte Leben der ersten Siedler in Amerika. Der Preis für vermeintliche Religionsfreiheit und die Wirklichkeit in Amerika

eulenmama

Die schöne Insel

Schön erzählte exotische Geschichte.

Svensonsen

Marlenes Geheimnis

Ein bewegender Familienroman, der ein wichtiges Kapitel der deutsch-tschechischen Geschichte aufgreift.

ConnyKathsBooks

Möge die Stunde kommen

Neues von den Familien Clifton und Barrington

Langeweile

Das Erbe der Tuchvilla

Geniale Fortsetzung. Die Geschichte nimmt einem mit in eine vergangene Zeit. Hoffentlich erscheint auch ein Teil 4 der Geschichte.

Murmeli

Nachtblau

historisch angehauchter Roman um die Entstehungsgeschichte des bekannten Delfter Porzellans

TeleTabi1

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Leserunde zu "Im Hause Longbourn" von Jo Baker

    Im Hause Longbourn
    TinaLiest

    TinaLiest

    Ein Wiedersehen mit Mr. Darcy und den Bennets aus "Stolz und Vourteil" Jane Austens Roman "Stolz und Vorurteil" hat bereits Millionen von Leser begeistert und in seinen Bann gezogen. Mr. Darcy und die Familie Bennet sind weltbekannt und auch verschiedene Verfilmungen haben zur Bekanntheit des Klassikers beigetragen. Die britische Autorin Jo Baker hat sich in ihrem Roman "Im Hause Longbourn" mit den Schicksalen hinter Jane Austens Geschichte beschäftigt und erzählt sie aus Sicht der Dienstboten auf dem Familienanwesen Longbourn. Mehr zum Buch: Ein Millionenpublikum liebt Jane Austens „Stolz und Vorurteil“, ihren berühmten Roman über die Sorgen der Familie Bennet, für die fünf Töchter geeignete Ehemänner zu finden. Doch niemand weiß, was sich in Küche und Stall des Hauses Longbourn abspielt: Hier müht sich die junge Sarah über Wäschebottichen und Töpfen ab. Aber sie hat die Hoffnung noch nicht aufgegeben, dass das Leben mehr für sie bereithält. Ist die Ankunft des neuen Hausdieners James ein Zeichen? Während Elizabeth Bennet und Mr Darcy von einem Missverständnis ins nächste stolpern, nimmt im Hause Longbourn noch ein ganz anderes Liebesdrama seinen Lauf – denn James hütet ein Geheimnis von großer Sprengkraft. Hier geht es zur Leseprobe! Wenn ihr schon vorab mehr zu den Romanfiguren von "Im Hause Longbourn" erfahren möchtet, dann schaut mal hier vorbei! Möchtet ihr erfahren, welche Dramen Sarah und die anderen Hausangestellten erleben? Möchtet ihr "Stolz und Vorurteil" einmal aus einer ganz anderen Perspektive sehen? Dann bewerbt euch für die Leserunde und erfahrt, was sich in Küche und Stall des Hauses Longbourn abspielt! Wir vergeben gemeinsam mit dem Knaus Verlag 25 Exemplare von "Im Hause Longbourn" von Jo Baker für eine Leserunde. Verratet uns einfach, warum ihr den Roman gerne lesen möchtet und was für euch den Reiz einer solchen Geschichte ausmacht und bewerbt euch somit für eines der 25 Exemplare! *Im Gewinnfall verpflichtet ihr euch zur aktiven und zeitnahen Teilnahme an der Diskussion in allen Leseabschnitten, sowie zum Schreiben einer abschließenden Rezension.

    Mehr
    • 473
  • Rezension zu "Miss Lucy Steele" von Ruth Berger

    Miss Lucy Steele
    butterflySoul

    butterflySoul

    11. November 2011 um 20:58

    Ruth Berger legt einen sehr schönen Sprachstil passend zu der Zeit der Geschichte von Miss Lucy Steele an den Tag. Ich habe das Buch sehr genossen und es hat mir Lust gemacht, mehr von ihr zu lesen. Sehr zu empfehlen an alle Austen Fans und Leute die Sinn für Sprache haben. Die Geschichte ist nichts für Abenteurer, doch ist sie perfekt für gemütliche Abende.

  • Rezension zu "Miss Lucy Steele" von Ruth Berger

    Miss Lucy Steele
    Astrid77

    Astrid77

    25. March 2009 um 15:22

    Ein spritziger Roman der an Sinn und Sinnlichkeit von Jane Austen, nämlich an eine Nebendarstellerin angelehnt ist. Es geht um die Lucy Steele deren Verlobung von Edward Ferres zugunsten Elionor gelöst wird (lt. Jane Austen). Dieser Roman ist aus Lucys Perspektive erzählt und meiner Meinung nach interessant. Nicht immer hält sich die Autorin an die Vorlage, aber das ist ja bei einem eigenständigen Roman auch nicht gefragt. Der Roman, erzählt aldo die Geschichte etwas anders als Austen. Ich finde es spannend Geschichen aus zwei verschiedenen Perspektiven zu betrachten. Ich finde die eizelnen Personen auch nicht einseitig sonder vielschichtig, jeder ist mal Gut mal normal oder einfach mal schlecht. Bei manchen überwiegt das eine bei manchen das andere. So ist das leben. ein durchaus lesenswerter Roman.

    Mehr