Erbe mit Hindernissen (Die Westerley Milliardäre 1)

von Ruth Cardello 
4,4 Sterne bei7 Bewertungen
Erbe mit Hindernissen (Die Westerley Milliardäre 1)
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

Nynaeve04s avatar

Anfangs etwas verwirrend, dann aber gut!

S

Sympathische Protagonisten mit einer netten Geschichte für Zwischendurch.

Alle 7 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Erbe mit Hindernissen (Die Westerley Milliardäre 1)"

Die New York Times-Bestsellerautorin Ruth Cardello kehrt zurück mit einer unwiderstehlichen Serie über sexy Milliardäre und die willensstarken Frauen, die sie bändigen.

Mit Geld kann man alles kaufen, auch den Familienfrieden. Davon ist Delinda Westerly überzeugt – und bietet ihren Enkeln einen Deal an: Wer heiratet und den ganzen zerstrittenen Clan zur Hochzeit einlädt, bekommt sein Erbe vorzeitig ausgezahlt. Spencer Westerly braucht dringend Geld und präsentiert prompt die schöne Alisha Coventry als seine Braut. Doch es ist so eine Sache mit vorgetäuschten Verlobungen – vor allem wenn die Braut in spe plötzlich Tag und Nacht nur noch an Brett Westerly denkt, den heißen Bruder des Bräutigams. Ein brennendes Verlangen, das Brett erwidert, auch wenn es den Familienfrieden nun wirklich nicht fördert ...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9782919801213
Sprache:Deutsch
Ausgabe:E-Buch Text
Umfang:0 Seiten
Verlag:Montlake Romance
Erscheinungsdatum:02.07.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4,4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne4
  • 4 Sterne2
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    S
    S_Berndtvor einem Monat
    Kurzmeinung: Sympathische Protagonisten mit einer netten Geschichte für Zwischendurch.
    Sympathische Protagonisten, nette Story

    Dies war mein erstes Buch der Autorin, welches mir recht gut gefiel. Zu Anfang hab ich ein wenig gebraucht, um mich an Ihren Schreibstil zu gewöhnen, aber dann hab ich die Geschichte wirklich genossen.

    Die Charaktere sind sympathisch, die Story zwar nichts Neues, aber trotzdem lesenswert .
    Bin auf die folgenden Bücher der Reihe sehr gespannt. 

    Vielen Dank an NetGalley und den zuständigen Verlag für die Bereitstellung des Rezensionsexemplares. 

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    Nynaeve04s avatar
    Nynaeve04vor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Anfangs etwas verwirrend, dann aber gut!
    Kurzweilige und leichte Lektüre

    Mit Geld kann man alles kaufen, auch den Familienfrieden. Davon ist Delinda Westerly überzeugt – und bietet ihren Enkeln einen Deal an: Wer heiratet und den ganzen zerstrittenen Clan zur Hochzeit einlädt, bekommt sein Erbe vorzeitig ausgezahlt. Spencer Westerly braucht dringend Geld und präsentiert prompt die schöne Alisha Coventry als seine Braut. Doch es ist so eine Sache mit vorgetäuschten Verlobungen – vor allem wenn die Braut in spe plötzlich Tag und Nacht nur noch an Brett Westerly denkt, den heißen Bruder des Bräutigams. Ein brennendes Verlangen, das Brett erwidert, auch wenn es den Familienfrieden nun wirklich nicht fördert ...Der Klappentext hat mich sehr neugierig gemacht und so habe ich mich gleich ins Lesevergnpgen gestürzt. Dies ist mein erstes Buch von Ruth Cardello und es wird wohl auch nicht mein letzten bleiben. Der angenehm leichte, flüssige Schreibstil macht es einem leicht in die Geschichte zu finden und durch die Seiten zu fliegen. Der Stammbaum am Anfang des Buches war eine gute Orientierungshilfe.Alisha und Brett spüren sehr schnell die Anziehungskraft zwischen ihnen und versuchen auf Rücksicht auf die Familie nichts miteinander anzufangen. Dank einem starken Willen gelingt es ihnen recht gut. Dabei war die Autorin immer wieder überzeugend und authentisch im Beschreiben der Gefühle. Auch die erotischen Szenen sind gut und relativ kurz und knackig geschrieben. Zum Schluss hin ging mir alles fast ein bisschen zu schnell. Trotzdem reizt der Epilog und verführt dazu den nächsten Teil lesen zu wollen. Die Charaktere aind authentisch und auch sympathisch, kamen mir aber nicht ganz so nah. Irgendwie blieben sie immer ein bisschen auf Abstand. Da es aber eine kurzweilige Geschichte ist stört mich das nicht so sehr.Das Cover macht gleich aufmerksam und verleitet dazu den Klappentext lesen zu wollen. Mir gefällt es gut.Ich werde das Buch jedem weiter empfehlen der eine kurzweilige, leichte Lektüre sucht.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Meine_Magische_Buchwelts avatar
    Meine_Magische_Buchweltvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Eine sanfte und eher ruhige Liebesgeschichte und eine Familie mit all ihren Ecken und Kanten.
    Manchmal muss einfach ein Plan her...

    Mit Geld kann man alles kaufen, auch den Familienfrieden. Davon ist Delinda Westerly überzeugt – und bietet ihren Enkeln einen Deal an: Wer heiratet und den ganzen zerstrittenen Clan zur Hochzeit einlädt, bekommt sein Erbe vorzeitig ausgezahlt. Spencer Westerly braucht dringend Geld und präsentiert prompt die schöne Alisha Coventry als seine Braut. Doch es ist so eine Sache mit vorgetäuschten Verlobungen – vor allem wenn die Braut in spe plötzlich Tag und Nacht nur noch an Brett Westerly denkt, den heißen Bruder des Bräutigams. Ein brennendes Verlangen, das Brett erwidert, auch wenn es den Familienfrieden nun wirklich nicht fördert.

    Meine Meinung:

    Der Schreibstil der Autorin ist flüssig, leicht verständlich und angenehm zu lesen. Erzählt wird die Geschichte dabei aus der Sicht der beiden Hauptprotagonisten, so dass ich mich problemlos in sie reinversetzen konnte und einen guten Einblick in ihre Gedanken und Gefühlswelt bekam. Der Einstieg in die Geschichte und der Prolog sind wiederum aus der Perspektive der Großmutter erzählt, denn erst ihr Plan bringt das ganze zum rollen.

    Alisha ist aus einer schweren Kindheit stark hervorgegangen und bietet nun jedem die Stirn, der von ihr geliebte Menschen schlecht behandelt. Dabei nimmt sie auch kein Blatt vor den Mund. Sie zeigt sich nicht gern verletzlich, ist hilfsbereit und immer für die Menschen da, die ihr wichtig sind.

    Brett war bisher immer davon überzeugt, dass Geld und Macht das wichtigste im Leben sind. An Beziehungen hat er kein Interesse, bis Alisha in sein Büro schneit und ihm die Leviten liest. Sie zeigt ihm, dass es mit ihm und seiner Familie nicht so weitergehen kann und dass er mehr will, als Arbeit.

    Von Anfang an fühlen sich die beiden zueinander hingezogen, auch wenn sie sich noch so sehr dagegen sträuben. Und als Brett all die süßen Dinge für Alisha tut, musste ich so manches Mal wirklich schmunzeln.

    Die Liebesgeschichte schreitet nur langsam und gemächlich voran und die Handlung bleibt eher ruhig und ohne große Spannung. Dabei spielt die Familie von Brett eine große und entscheidende Rolle. Statt Familienidylle gibt es Chaos, Missverständnisse und auch Geheimnisse kommen ans Licht. Eben eine Familie mit Ecken und Kanten, was sie nur umso natürlicher macht. 

    Irgendwie mochte ich die Familie sehr gerne und freue mich daher auch schon auf den zweiten Teil der Reihe, in dem Bretts Bruder Spencer seine eigene Liebesgeschichte bekommt.

    Fazit:

    Der erste Band der Die Westerly Milliardäre-Reihe von Ruth Cardello fließt zwar eher ruhig und ohne große Spannung dahin, hat mir aber dennoch richtig gut gefallen. Manchmal ist auch eine sanfte Liebesgeschichte mit einem angenehmen Erzählstil ganz schön, um sich einfach zu entspannen. Ich habe das Buch sehr gerne gelesen und vergebe daher 4,5 Sterne.

    Kommentieren0
    69
    Teilen
    E
    ejtnajvor 3 Monaten
    Eine Erbschaft mit Bedingungen

    Delinda Westerly ist überzeugt mit Geld alles kaufen zu können auch ihre Enkel.
    Sie bietet ihnen den Deal an wenn sie heiraten und die gesamte zerstrittene Familie einladen dann bekommen sie ihr Erbe vorzeitig ausgezahlt.
    Ihr Enkel Spencer könnte eine Geldspritze sehr gut gebrauchen und so präsentiert er Alisha als seine Braut der Familie.
    Dies alles ist für Alisha nicht leicht und es wird noch schwerer als sie Brett kennenlernt ,der zu allem Übel der Bruder von Spencer ist, fühlt sie sich zu ihm hingezogen.

    Dies ist der Auftakt einer neuen Reihe aus der Feder von Ruth Cardello.
    Mit hatte bei diesem Roman der Klappentext angesprochen und so war ich recht neugierig wie mir wohl der Roman gefallen würde da ich noch kein Buch der Autorin gelesen hatte.
    Da ich für mein Leben gerne Liebesromane lese war mir von Anfang an klar, dass das Happy End feststeht und der Weg dahin für die Hauptprotagonisten sehr steinig werden wird.
    Ganz kurz hatte ich zu Beginn des Romans etwas Probleme in die Geschichte reinzukommen, aber dann bin ich sehr gut vorangekommen.
    Bis auf Prolog und Epilog wird der gesamte Roman aus der Sicht von Alisha und Brett erzählt, wobei aber auch die anderen Figuren zu Wort kamen und alles zusammen eine völlig runde Geschichte für den Leser ergeben hat.
    Ich persönlich empfand auch den Handlungsverlauf sehr gut durchstrukturiert und so konnte man allem sehr gut folgen auch wenn man bestimmt die eine oder andere Entscheidung anders getroffen hätte aber dies ist ja auch immer Ansichtssache.
    Der Spannungsbogen war bis zum Schluss gespannt und so konnte man sich so seine Gedanken während des Lesens machen was wohl noch alles geschehen könnte.
    Die Handlungsorte empfand ich alle als sehr gut beschrieben und ich konnte mir alles während des Lesens vor dem inneren Auge entstehen lassen.
    Auch die Figuren des Romans waren alle sehr detailliert beschrieben, so dass ich mir diese sehr gut beim Lesen vorstellen konnte.
    Alles in allem hat mir der Roman sehr gut gefallen und ich bin gespannt was im 2. Teil der Reihe passieren wird.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Tigerbaers avatar
    Tigerbaervor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Leider eher durchschnittlich, aber trotzdem gut zu lesen ;-)
    Erbe mit Hindernissen

    Mit „Erbe mit Hindernissen“ startet die Westerley Milliardäre-Reihe von Ruth Cardello.

    Es war mein erstes Buch der Autorin.

    Delinda Westerley, die Matriarchin der Westerley-Familie begeht ihren 80. Geburtstag und keiner ihrer Enkel besucht sie. Seit sich ihr Sohn Dereck und seine Frau sich haben scheiden lassen, zieht sich ein tiefer Graben durch die Familie.
    Die willenstarke alte Frau möchte diese Situation nicht länger tolerieren und schmiedet einen Plan: Sie zahlt ihren Enkeln das Erbe vorzeitig aus, wenn diese heiraten und die ganze Familie zur Hochzeit einladen.

    Spencer kommt das Angebot seiner Großmutter wie gerufen, den für den Aufbau seines Startups kann er gerade jedes Geld brauchen, dass er findet. Und so präsentiert er schnell Alisha Coventry, die beste Freundin seiner Schwester Rachelle, als Verlobte.
    Sein älterer Bruder Brett ist entsetzt, als er von dem Plan der Großmutter und Spencers Verlobung hört. Wenig charmant bietet er Alisha an, sie auszuzahlen, was diese zutiefst empört, aber er lässt nicht locker.

    Alisha hätte sich nie auf dieses falsche Spiel eingelassen, wenn sie ihren Freunden nicht helfen wollte, aber es kommen ihr Zweifel und Brett, der Bruder ihres „Verlobten“ gefällt ihr viel zu gut. In was für eine Situation ist sie nur geraten und wie soll sie das Ganze auflösen?

    Die Geschichte lässt sich dank eines gut verständlichen Schreibstil leicht und schnell lesen. Die Figuren sind sympathisch beschrieben und man folgt ihnen gerne durch die Handlung.

    Das Konzept hinter der Geschichte ist leider nicht wirklich neu und wird auch nicht unbedingt so erzählt, dass es zu großen Spannungsmomenten kommt. Alles in allem plätschert die Handlung sacht vor sich hin und Überraschungen oder gar dramatische Höhepunkte bleiben aus. Die Figuren sind nett, die emotionale Entwicklung vorhersehbar und es prickelt nur geringfügig.

    Eine nette Geschichte für zwischendurch, z. B. fürs Wartezimmer oder die Bahnfahrt ;-)

    Kommentare: 1
    12
    Teilen
    N
    Nadomuvor 3 Monaten
    Kurzmeinung: Kurz, knackig und hinreissend!
    Erbe mit Hindernissen

    "Die New York Times-Bestsellerautorin Ruth Cardello kehrt zurück mit einer unwiderstehlichen Serie über sexy Milliardäre und die willensstarken Frauen, die sie bändigen."


    - Dieser Satz trifft wahrhaftig zu!
    Das Cover ist ansprechend, der Schreibstil verständlich und bildlich anregend und die Story ist unwiderstehlich. 
    Ich konnte das Buch kaum weglegen und kann es daher nur weiterempfehlen.

    Vielen Dank an NetGalley, den Verlag und die Autorin für das Rezensionsexemplar.

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    K
    Kassy-Moolvor 10 Tagen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks