Ruth Gogoll

 3.9 Sterne bei 82 Bewertungen
Autor von Taxi nach Paris, Verbotene Leidenschaft (Teil 1) und weiteren Büchern.

Neue Bücher

Wespennest

Erscheint am 05.03.2019 als Taschenbuch bei el!es-Verlag.

Alle Bücher von Ruth Gogoll

Sortieren:
Buchformat:
Verbotene Leidenschaft (Teil 1)

Verbotene Leidenschaft (Teil 1)

 (5)
Erschienen am 01.10.2007
Computerspiele

Computerspiele

 (5)
Erschienen am 01.10.1998
Ich liebe dich

Ich liebe dich

 (3)
Erschienen am 01.12.2002
Die Liebe meiner Träume (Teil 2)

Die Liebe meiner Träume (Teil 2)

 (2)
Erschienen am 01.09.2004
Ein paar Tage Zärtlichkeit

Ein paar Tage Zärtlichkeit

 (4)
Erschienen am 01.03.2011
Verbotene Leidenschaft (Teil 2)

Verbotene Leidenschaft (Teil 2)

 (2)
Erschienen am 01.04.2008

Neue Rezensionen zu Ruth Gogoll

Neu

Rezension zu "Céline" von Ruth Gogoll

Céline
Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren

Eine el!es-Geschichte wie frau sie sich wünscht und kennt. Am Ende wird alles gut. Schön … sehr schön!

Die Psychologin Dr. Celiné Kaiser hat Eheprobleme. Sie und ihr Mann Tobias leben nach 15 Jahren Ehe nur noch nebeneinander her. Er vergisst den Hochzeitstag, hält sich insgeheim eine Geliebte, um seine sexuellen Bedürfnisse zu befriedigen und schlägt Celiné einen Besuch in einem Swingerclub vor, um ihrer Ehe etwas Abwechslung und „neuen” Schwung zu geben. (Seltsame Gedankengänge – selbst für einen Mann, wie ich finde.)
In diesem Club hat Celiné zum ersten Mal Sex mit einer Frau, der ihr weiteres Leben nachhaltig beeinflusst, und sie mit 35 Jahren ihre wahre sexuelle Ausrichtung erkennen lässt.

Kommentieren0
35
Teilen

Rezension zu "L wie Liebe (Staffel 5)" von Ruth Gogoll

Happyend
Ein LovelyBooks-Nutzervor 5 Jahren

Der fünfte und damit letzte Teil. Alle sind in ihren Beziehungen zufrieden und glücklich. Ein Muss für alle Frauen, die Bücher von Ruth Gogoll lieben.

Kommentieren0
7
Teilen

Rezension zu "Ein paar Tage Zärtlichkeit" von Ruth Gogoll

Rezension zu "Ein paar Tage Zärtlichkeit" von Ruth Gogoll
Ein LovelyBooks-Nutzervor 7 Jahren

Gina und Teri sind kein Liebespaar. Sagt Gina zumindest. Nur der Zufall hat sie zusammengeführt, über den Wolken, als sie nebeneinander im Flugzeug saßen. Es verbindet sie auch nicht viel. Gina ist eine reiche Erbin, Teri eine Möbeldesignerin, die ganz normal für ihren Lebensunterhalt arbeiten muss. Obwohl Teri nicht auf kurzzeitige Affären aus ist, gibt es einen ganz besonderen Grund, warum sie an Weihnachten nicht allein sein will und sich auf die von Anfang an nicht auf Dauer ausgelegte Affäre mit Gina einlässt.
Sie verleben das Weihnachtsfest und ein paar schöne Tage auf Sylt, wo Gina ihre Tante besucht. Teri empfindet mehr für Gina und würde sich eine Fortsetzung wünschen, aber Gina scheint nichts anderes zu kennen als kurzzeitige Affären.
Ist es also aussichtslos für Teri? Sind "ein paar Tage Zärtlichkeit" alles, was sie bekommen wird?

Broschiert: 238 Seiten
Verlag: Elles (März 2011)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 394159818X
ISBN-13: 978-3941598188

Ich habe eine Schwäche für lesbische Liebesromane und die von Ruth Gogoll lese ich besonders gerne. Die Bücher von Ruth Gogoll haben mich an dieses Genre heran geführt. Ich schaue daher regelmäßig was es an Neuerscheinungen in der Bücherei gibt und bestelle sie mir dann auch in der Regel vor, da es die Bücher in keiner normalen Buchhandlung gibt und sie mir auch zu teuer sind. Von "Ein paar Tage Zärtlichkeit" war ich seht enttäuscht, da ich immer an den Film mit Cary Grant und Deborah Kerr denken musste. (http://de.wikipedia.org/wiki/Diegro%C3%9FeLiebemeinesLebens).
Die Parallelen waren einfach nicht zu überlesen.

Um was geht es im Buch? Gina und Teri lernen sich in einem Flugzeug kennen, Teri leidet an Flugangst und Gina lenkt sie ab (im Film treffen sich Nickie (begnadeter Maler) und Terry auf einem Schiff). Gina ist berufsmäßig Erbin und Teri muss für ihren Lebensunterhalt arbeiten. Um nicht alleine zu sein, verbringen Gina und Teri Weihnachten zusammen und haben sehr viel Sex. Gina nimmt Teri zu ihrer Großmutter mit nach Sylt (auch diese Parallele gibt es im Film. Im Film nimmt Nickie Terry zu seiner Großmutter mit. Dort spricht Terry mit Janou und sagt ihr, wie schön es doch auf dieser Insel wäre und wie gerne sie auf dieser Insel leben würde. Diesen Monolog kommt auch ihm Buch vor S.46).

Als Gina "Freundlin" auf Sylt auftaucht zieht Teri einen Schlussstrich und verlässt Sylt. Im Film beschließen Nickie und Terry (nach dem sie sich verliebt hatten, dass sie sich nach sechs Monaten auf dem Empire State Building wiedersehen möchten. Zu diesem Treffen kommt es nicht, da Terry einen schweren Autounfall hatte).

Um Gina vergessen zu können stürzt sie sich in eine Affäre mit ihrer Kollegin Bridget.

Im Buch hat nicht Teri den Unfall sondern Gina. Als es Gina so richtig schlecht geht, wird Teri von Ginas Großmutter angerufen. Sie macht sich umgehend auf den Weg nach Sylt. Hat die Liebe doch noch eine Chance?

Fazit:

Obwohl dies ein lesbischer Roman war, musste ich die ganze Zeit an Cary Grant denken. Es gibt einfach zu viele Übereinstimmungen zwischen Buch und Film. Daher kann ich dem Buch auch nur 1 von 5 Sternen geben. Vielleicht wird das nächste Buch wieder besser!

Kommentieren0
21
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 41 Bibliotheken

auf 16 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks