Ruth Hogan

 4.2 Sterne bei 229 Bewertungen

Lebenslauf von Ruth Hogan

Ruth Hogan wurde in Bedford, England, geboren wo sie auch heute noch lebt. Sie studierte Englisch und Drama am Goldsmiths College in London und arbeitete anschließend zehn Jahre lang bei der Kommunalregierung. In ihren frühen Dreißigern hatte Hogan einen schweren Autounfall und 2012 wurde bei ihr Krebs diagnostiziert. Diese beiden Schicksalsschläge brachten sie zum Schreiben. Ruth Hogan lebt mit ihrem Ehemann, drei Hunden und viel Krimskrams in einem viktorianischen Haus. Denn sie sammelt für ihr Leben gern Fundstücke; und dieses Hobby hat sie auch zu ihrem Debütroman "Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge" inspiriert.

Alle Bücher von Ruth Hogan

Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge

Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge

 (153)
Erschienen am 12.10.2018
Vielleicht tanzen wir morgen

Vielleicht tanzen wir morgen

 (45)
Erschienen am 09.11.2018
Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge

Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge

 (25)
Erschienen am 12.10.2018
Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge

Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge

 (1)
Erschienen am 19.05.2017

Neue Rezensionen zu Ruth Hogan

Neu

Rezension zu "Vielleicht tanzen wir morgen" von Ruth Hogan

Sehr bewegend
Faltinevor 11 Tagen

Meine Meinung:

Das Cover gefällt mir sehr gut, es ist verspielt und trotzdem finde ich es ein bisschen ernst – es passt einfach perfekt. Schade finde ich aber, dass die Klappen nicht gestaltet wurden. Die Kapitel haben eine sehr angenehme Länge und werden aus verschiedenen Perspektiven erzählt.


Bei diesem Buch hat mich als aller erstes das Cover angesprochen, aber es war dann der Klappentext der mich fast schon dazu ''gezwungen'' hat, das Buch zu lesen :) Der Einstieg viel mir sehr leicht, auch wenn man direkt merkt, dass diese Geschichte nichts für schwache Nerven wird. Toll finde ich aber, dass trotz der vielen ernsten Emotionen der Humor nicht gefehlt hat – so konnte man viel weinen, aber auch lachen. Der Verlauf der Geschichte war klar, nachvollziehbar und vom Tempo her sehr angenehm. Die Story an sich hat mich sehr gefesselt und bewegt – ich konnte mich sehr gut in die Personen hineinfühlen.


Mascha leidet unter dem Tod ihres Sohnes, was ich sehr gut nachvollziehen kann. Ich wüsste gar nicht, wie ich an ihrer Stelle drauf wäre, wenn meinen Kindern etwas passieren würde. Ich bewundere sie jedoch sehr für ihre Stärke und mir gefällt, wie die Autorin es geschafft hat, Mascha so authentisch und real wirken zu lassen.


Eine sehr bewegende Geschichte, auf die man sich voll und ganz einlassen muss, um sie spüren und verstehen zu können.

Kommentieren0
0
Teilen
P

Rezension zu "Vielleicht tanzen wir morgen" von Ruth Hogan

herzerwärmend
paula40vor 2 Monaten

          "Vielleicht tanzen wir morgen", ist eine Geschichte, welche mit jedem Kapitel mehr und mehr das Herz erwärmt.

Durch den tragischen Verlust ihres Sohnes, bleibt der Mascha nur noch das Gefühl von schuld und Trauer, welche sie auch nach vielen Jahren nicht loslassen kann. Regelmäßig sucht sie im kalten Wasser die Nähe zu ihrem Kind und seinem Schicksal. Auch nimmt sie ihre Umgebung wie durch eine Blase war.
Jedoch durch die Begegnung mit einem besonderen Menschen, beginnt sie sich langsam zurück ins Leben zu kämpfen.

Mich hat dieses Buch schon durch das Cover und die persönliche Geschichte der Autorin angesprochen.

Der Stoff ist nicht ganz leicht jedoch auch mit einer Prise Humor versehen.

Ich empfehle diesen Roman allen Lesern, die nach einer tiefen und hoffnungsvollen Geschichte suchen.
        

Kommentieren0
0
Teilen
D

Rezension zu "Vielleicht tanzen wir morgen" von Ruth Hogan

Eine Melancholie, die sich durch jede Zeile zieht!
DreamingBooksvor 2 Monaten

Meine Meinung zum Buch :
Da schlendert man an einem Samstagmorgen durch den Buchladen und stößt auf dieses wunderschöne Cover und findet zugleich eines der Herzensbücher des Jahres 2019.
Denn was dieses Buch geschafft hat schaffen nur sehr wenig, es ließ mich weinen vor Traurigkeit und es trieb mir die Tränen in die Augen aufgrund einer Hoffnung und Melancholie die sich durch jede Zeile dieses Buches zog. Und dieser Schreibstil ist absolut wunderschön, sehr ruhig und definitiv nicht für eine Lektüre für zwischendurch geeignet, doch dieses Buch ist ein absoluter Schmöker, der einen an der ein oder anderen Stelle die Augen über die wirklich wichtigen Ding des Lebens zu öffnen weiß.

Fazit :
Herzerwärmende Charktere, eine Geschichte die mit melancholischer Atmosphäre die Zeilen zu füllen weiß und eine Autorin, die uhr Handwerk definitiv versteht und von der ich nach diesem Buch einfach alles lesen möchte !

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 448 Bibliotheken

auf 151 Wunschlisten

von 7 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks