Ruth Löbner

 4.9 Sterne bei 21 Bewertungen
Ruth Löbner

Lebenslauf von Ruth Löbner

Ruth Löbner wurde 1976 als Ruth Ropertz in Mönchengladbach geboren. Sie studierte Linguistik in Köln und Düsseldorf und arbeitet seit 2008 als freischaffende Kinderbuchautorin, vertreten durch die literarische Agentur Barbara Küper. Zu ihren Verlagen zählen Arena, Boje, Magellan, Thienemann und Tulipan. Einige ihrer Titel liegen in Übersetzung vor. 2010 wurde ihr erster Roman „Papa, Jonas und der Tausch-Sonntag“ für den Nachwuchspreis der Deutschen Akademie für Kinder- und Jugendliteratur e.V. nominiert. Im Dezember desselben Jahres verlieh ihm die Akademie das Prädikat „Kinderbuch des Monats“. 2011 erhielt Ruth Löbner ein Arbeitsstipendium des Landes NRW. Neben der Kinderliteratur schreibt sie Kurzgeschichten und Romane für Erwachsene. Sie ist Mitglied beim Kölner LiteraturAtelier unter der Leitung von Liane Dirks und Ekkehard Skoruppa. Mit ihrem Mann und zwei Töchtern lebt sie in Rheydt.

Alle Bücher von Ruth Löbner

Vielleicht verliebt?

Vielleicht verliebt?

 (4)
Erschienen am 18.05.2012
Papa, Jonas und der Tausch-Sonntag

Papa, Jonas und der Tausch-Sonntag

 (4)
Erschienen am 16.01.2012
Haarwaschtag

Haarwaschtag

 (3)
Erschienen am 19.01.2011
Spaghetti mit Schokosoße

Spaghetti mit Schokosoße

 (2)
Erschienen am 20.05.2011
Stark wie Prinzessin Filippa

Stark wie Prinzessin Filippa

 (1)
Erschienen am 01.01.2011

Neue Rezensionen zu Ruth Löbner

Neu

Rezension zu "Mittsommerweihnacht – Geburtstagstorte für ein Christkind" von Ruth Löbner

Begebt euch mit Pina auf die Reise in eine sommerliche Schneelandschaft!
Strigoiavor 4 Jahren

Jedes Kind freut sich auf Weihnachten. Aber Pina ist dieses Jahr nicht in der Stimmung für die festlichen Tage. Sie möchte lieber ihren Kindergeburtstag feiern, schließlich hat sie ja am 24. Dezember Geburtstag. Aber dann kommt der Herr Pastor in den Kindergarten und verkündet, dass er ein Krippenspiel veranstalten möchte. Genau zu der Zeit an der alle Kinder zu Pina zum Feiern kommen sollten. Und plötzlich möchten all ihre Freundinnen lieber ein doofes Schaf spielen. Nur Kai nicht, aber Kai hat ja auch eine andere Glaubensrichtung. Und wie soll man mit nur einem Freund eine tolle Party feiern? Zum Glück hat Pina ja ihren U-O (Urgroßvater), der ihr erklärt, dass man auch im Winter sommerliche Stimmung verbreiten kann und mit Kai zusammen macht Pina sich gleich daran diese umzusetzen, damit alle Weihnachten vergessen und lieber zu ihrem Geburtstag kommen.

Ruth Löbners Kinderbuch „Mittsommerweihnacht“ ist nicht nur wunderschön gestaltet, sondern versüßt einem auch die Zeit bis Weihnachten. Mit seinen 24 Kapiteln ist das Buch so etwas wie ein Adventskalender. Auch wenn es sehr schwer fällt – und mir sogar unmöglich war – sich beim Lesen zurückzuhalten. Pina kommt auf immer lustigere Ideen um den Sommer im tiefsten Winter einziehen zu lassen und man möchte unbedingt wissen, wie es weiter geht. Ich habe das Buch mit meiner Mama zusammen gelesen und auch diese war sehr begeistert. Durch die schöne kindliche Denkweise und die tollen Illustrationen werden sich vermutlich viele kleine Kinder über dieses Buch freuen. Und man muss es ja nicht als Adventskalender benutzen, also wenn ihr noch keine passende Lektüre habt, dann greift schnell zu diesem süßen Kinderbuch und sucht euch einen kuscheligen Platz mit euren Kindern. Und wenn ihr keine habt, dann kuschelt euch einfach alleine ein und folgt Pina in die sommerliche Schneelandschaft. 

Kommentieren0
2
Teilen

Rezension zu "Mittsommerweihnacht – Geburtstagstorte für ein Christkind" von Ruth Löbner

Heiligabend und Kindergeburtstag treffen aufeinander ... ob das gutgeht?
Damarisvor 4 Jahren

"Mittsommerweihnacht" stach mir sofort durch sein herzliches und liebevolles Äußere ins Auge. Ich dachte beim ersten Blick an den Schweden-Stil, und auch die Namen der Protagonisten deuten darauf hin. Den genauen Handlungsort erfährt man nicht, dieser ist für Kinder aber auch nicht relevant. Die Geschichte spielt in einem Dorf, in dem jedes Kind wohnen könnte. Unsere Kinder haben sich das Buch schon vor dem Vorlesen geschnappt, nur um die schönen Bilder anzusehen.

Die liebevollen Bilder setzten sich im Inneren des Buches fort. Auf jeder Seite findet man die hübschen, bunten Zeichnungen. Mal eine komplette Szene der Geschichte, mal einzelne Bildchen und Ausschnitte. So gibt es für Vorlesekinder, neben dem Text, noch genug zu entdecken.
"Mittsommerweihnacht" ist augenscheinlich ein typisches Kalenderbuch, bei dem die Kapitel ab dem 1. Advent bis zum 24. Dezember runterzählen. Da sich die Kapitelüberschriften aber nicht an stupide Tageszahlen halten und es diese Art von Büchern in der Vorweihnachtszeit sehr häufig gibt, haben wir uns entschlossen, die Geschichte fortlaufend zu lesen, nicht nur ein Kapitel pro Tag.

Was für eine herzige Geschichte mit einer toller Grundidee! Die kleine Pina hat ausgerechnet an Heiligabend Geburtstag. Und jetzt wollen alle ihre Gäste lieber zum Krippenspiel ins Gemeindehaus gehen. Pina erlebt in ihrer Geschichte eine wahre Achterbahnfahrt der Gefühle. Sie muss Frust verkraften und darf sich natürlich über "Erfolge" freuen. Ihre größten Verbündeten sind ihr U-O (Uropa) und ihr Freund Kai. Es fällt auf, dass die Geschichte völlig unverkitscht weihnachtlich ist und die richtige Bedeutung von Weihnachten beleuchtet. Am Ende wird natürlich eine gute Lösung für alle gefunden. Schön, dass sich Pina am Schluss wieder so richtig freuen kann.

Die Altersempfehlung, ab 4 Jahren, würde ich auf etwa 5 - 6 Jahre erhöhen. Unsere Tochter (5) ist gerade so an der Grenze und versteht die Geschichte schon recht gut. Ihr Bruder (7) kann dagegen schon (fast) jeden Wortwitz erfassen.


Fazit ...
Wir haben unsere wahre Freude an Pina, dem Geburtstags-Christkind, das auch direkt an Heiligabend seinen Kindergeburtstag feiern will. Wie Pina mit den aufkommenden Problemen umgeht ist sehr natürlich und verständlich dargestellt. Gleichzeitig hat sie eine sehr pfiffige und lustige Art, mit der Sache umzugehen. Wiederkehrende Erkennungsbilder, z.B. Pinas Uropa U-O oder der Adventskalender-Müller, führen wie ein roter Faden durch die Geschichte und begeistern die Kinder bei jeder Vorleserunde. Ab 5 Jahren rundum zu empfehlen!

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Vielleicht verliebt?" von Ruth Löbner

Wunderschön nicht nur für Kinder
AngelikaLaurielvor 6 Jahren

Was für ein wunderschönes Buch! Da stimmt ja alles: die Sprache, die Charaktere, die Geschichte selbst.

Ruth Löbner schreibt für Kinder in einer Sprache, die gleichzeitig kindgerecht und anspruchsvoll ist. Wie schafft sie das nur? Kinder werden das Buch lesen können, ohne sich überfordert zu fühlen, und ihre Eltern werden es lesen können, ohne unterfordert zu sein. Poesie? Magie? Lesen Sie es selbst. Kann etwas zugleich bodenständig und schwebend leicht sein? Lesen Sie es selbst.

Die Charaktere: Sie sind liebevoll und detailliert gezeichnet. Die Personen entstehen plastisch vor den Augen des Lesers, sei es durch eine Mimik, durch das Gesagte oder das Getane. Elisas Perspektive trägt den Roman, sie ist also am deutlichsten zu erspüren, und das konsequent. Man erlebt ihre Verwirrung mit - ist sie verliebt oder nicht? Woran erkennt man, dass man verliebt ist? Und später: Holly ist Elisas wahrer Kern. Zwar möchte man ihr als Leser klar machen, dass sie sich da irrt, aber zugleich versteht man nur allzu gut, dass sie sich einen anderen Namen und damit auch eine etwas andere Identität überstreift. Wie Elisas Panikattacke gezeigt wird, ohne zu erklären, dass es sich eben um eine solche handelt: grandios. Ich bin zwar kein Kind mehr, aber ich bin überzeugt, dass ein Kind sich ganz in Elisa wiederfinden kann.

Die Geschichte selbst: Zunächst scheint sich alles nur um die zentrale Frage zu drehen - verliebt oder nicht? Aber dann, fast unbemerkt, eröffnet sich ein neuer Schauplatz, ein weiteres Thema, das noch viel tiefer greift. Wahrheiten sind herauszufinden, Lügen (oder eben verschwiegene Wahrheiten) aufzudecken. Das gelingt der Autorin trotz der nicht leichten Thematik auf sehr einfühlsame und kindgerechte Art.

Ein absolut empfehlenswertes Buch für Kinder und Erwachsene.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Ruth Löbner wurde am 23. März 1976 in Mönchengladbach (Deutschland) geboren.

Ruth Löbner im Netz:

Community-Statistik

in 17 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

von 2 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks