Ruth Newman

 3.7 Sterne bei 142 Bewertungen
Autorin von Manisch, Und du bist tot und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Ruth Newman

Ruth Newman ist in Reading geboren und in London aufgewachsen. Schon als Kind wollte sie Autorin werden und schrieb schließlich vierzehn Jahren ihre erste Kurzgeschichte. Newman studierte Soziologie, Politikwissenschaft und Psychologie am King’s College in Cambridge, wo sie seitdem lebt. Nach ihrem Abschluss war sie in verschiedenen Universitätsbibliotheken von Cambridge und seit 2002 als Online-Redakteurin für die Univerisity Business School tätig. In ihrer Freizeit verfasst sie Romane. "Manisch" war ihr Debütroman.

Alle Bücher von Ruth Newman

Manisch

Manisch

 (119)
Erschienen am 03.11.2008
Und du bist tot

Und du bist tot

 (23)
Erschienen am 01.02.2011
Salisbury Past

Salisbury Past

 (0)
Erschienen am 28.09.2010
Twisted Wing

Twisted Wing

 (0)
Erschienen am 25.01.2010
The Company of Shadows

The Company of Shadows

 (0)
Erschienen am 28.12.2010

Neue Rezensionen zu Ruth Newman

Neu
J

Rezension zu "Und du bist tot" von Ruth Newman

Schwindelerregende Story
JS6vor 3 Jahren

https://lesenlieben.wordpress.com/2016/04/05/ruth-newmann-und-du-bist-tot/

“Und du bist tot” habe ich als secondhand Buch bei einem Büchertausch ergattert und nach langer Zeit auf meinem SUB wurde es jetzt endlich gelesen. Der Klappentext hat mich direkt in seinen Bann gezogen und ich war gespannt, was sich dahinter verbirgt.

Das Buch startet ohne großes Geplänkel direkt mit der eigentlichen Handlung. Die Handlung war von Anfang bis Ende interessant und durch viele Wendungen nicht vorhersehbar. Wirkliche Spannung mit Schockmomenten waren bis zur Mitte des Buches nicht vorhanden, trotzdem konnte ich das Buch oft nicht aus der Hand legen, weil ich gespannt war, wie es weitergeht. In dem Thriller werden Vergangenheit und Gegenwart immer wieder gegenübergestellt und gehen manchmal fast nahtlos ineinander über. Der Übergang ist aber sehr gut gelungen, sodass man direkt versteht wovon gerade die Rede ist. Die Handlung spielt sowohl in London als auch in Miami, LA und auf Sizilien. Gerade der Sizilienaufenthalt wird sehr detailliert geschildert, was bei mir unheimliches Urlaubsfeeling vermittelte und mir sehr gut gefallen hat. Dadurch, dass die Handlung ganz eng mit der Vergangenheit von Charlie und Kate verknüpft ist, erfährt der Leser auch viel von dem gemeinsamen Leben der beiden und wird stellenweise weggeführt von der eigentlichen Handlung. Ab Mitte des Buches nahm die Handlung gewaltig an Fahrt auf und ließ mich teilweise senkrecht im Bett sitzen. Die Wendungen wurden immer extremer und teilweise schwindelerregend. Auf ihrer Spurensuche gerät Kate immer tiefer in den Strudel der Ereignisse. Gerade gegen Ende des Thrillers bin ich mit der Handlung verschmolzen und konnte ihn nicht mehr zur Seite legen. Durch die überraschenden Wendungen ergibt sich eine wirklich raffinierte und spannende Story, die einem teilweise fast den Atem raubt.

Kommentieren0
1
Teilen

Rezension zu "Manisch" von Ruth Newman

Rezension zu "Manisch" von Ruth Newman
Ein LovelyBooks-Nutzervor 4 Jahren

Es war relativ schnell klar, wie die Geschichte sich entwickelt.
Sie ist zwar gut geschrieben, aber etwas zu langatmig..

Kommentieren0
3
Teilen
carpes avatar

Rezension zu "Manisch" von Ruth Newman

Manisch
carpevor 5 Jahren

In Kürze:
Olivia Corscadden hat den Täter gesehen, davon ist der Psychologe Matthew Denison überzeugt. Sie ist die einzige Zeugin, die einzige Hoffnung, den Serienkiller zu fassen, der im ehrwürdigen Ariel College von Cambridge Todesangst verbreitet. Auch sein letztes Opfer, wieder eine junge Studentin, wurde auf brutale Weise ermordet. Doch Olivia, die man starr vor Entsetzen neben der Leiche ihrer Freundin fand, spricht kein einziges Wort. Denison muss Olivia zum Reden bringen und ans Licht holen, was die junge Frau offenbar mit aller Macht verdrängt. Nur dann kann der »Schlächter von Cambridge«, wie die Presse ihn nennt, gefasst werden. Doch je mehr Denison erfährt, desto schrecklicher ist sein Verdacht …


Das Buch hab ich aus der Grabbelkiste. Sein Cover hat mich total angesprochen und nicht zuletzt der Klappentext.
Das Buch hält was der Klappentext verspricht - Spannung von der ersten bis zur letzten Seite.
Die Story wird in verschiedenen Zeitsträngen geschrieben, die die Spannung aber erst richtig schüren. Der Leser kommt gar nicht umhin, den Täter mit zu suchen. Und dann - kaum denkt man, man hat ihn enttarnt - kommt wieder eine unerwartete Wendung.
Allerdings bleiben trotz Spannung und gutem Schreibstil die Figuren ziemlich farblos, selbst der Täter.

Fazit:
Ein gut geschriebener Thriller, der teilweise recht heftig ist. Es lohnt sich ihn zu lesen.

Kommentieren0
4
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 282 Bibliotheken

auf 26 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks