Ruth Newman Und du bist tot

(23)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 6 Rezensionen
(1)
(10)
(9)
(2)
(1)

Inhaltsangabe zu „Und du bist tot“ von Ruth Newman

Traue niemandem, nicht einmal dir selbst! Zwei gemeinsame Jahre – das war alles, was sie hatten. Kate und Charlie Benson verliebten sich auf den ersten Blick ineinander. Sie waren seelenverwandt, füreinander bestimmt. Doch nach Charlies Unfalltod ist Kate jetzt allein mit ihrer Trauer. Als sie auf fremden Urlaubsfotos im Hintergrund jemanden entdeckt, der wie Charlie aussieht, ist sie verwirrt. Lebt er? Hat er sie verlassen und getäuscht? Doch wie könnte er? Sie muss es herausfinden, egal wie.

Durch die überraschenden Wendungen ergibt sich eine wirklich raffinierte und spannende Story, die einem teilweise fast den Atem raubt.

— JS6

Fand die Story spannend. Lässt sich gut lesen und war schnell durch.

— Melchen

Stöbern in Krimi & Thriller

Murder Park

Spannend und düster

krimielse

Die Brut - Sie sind da

Spannend & gruselig! Mir hat die Story richtig gut gefallen!

RebeccaS

Niemals

Wieder eine spannende Story, bin begeistert

Sassenach123

Sie zu strafen und zu richten

Es gab schon spannendere Thriller - da war mehr drin....

reisemalki

Tot überm Zaun

Cosma Pongs und ihre Crew stellen einen schillernden Farbklecks auf der Krimi-Landkarte dar.

Fannie

Bruderlüge

Unglaublich spannend!

faanie

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Schwindelerregende Story

    Und du bist tot

    JS6

    05. April 2016 um 18:08

    https://lesenlieben.wordpress.com/2016/04/05/ruth-newmann-und-du-bist-tot/ “Und du bist tot” habe ich als secondhand Buch bei einem Büchertausch ergattert und nach langer Zeit auf meinem SUB wurde es jetzt endlich gelesen. Der Klappentext hat mich direkt in seinen Bann gezogen und ich war gespannt, was sich dahinter verbirgt. Das Buch startet ohne großes Geplänkel direkt mit der eigentlichen Handlung. Die Handlung war von Anfang bis Ende interessant und durch viele Wendungen nicht vorhersehbar. Wirkliche Spannung mit Schockmomenten waren bis zur Mitte des Buches nicht vorhanden, trotzdem konnte ich das Buch oft nicht aus der Hand legen, weil ich gespannt war, wie es weitergeht. In dem Thriller werden Vergangenheit und Gegenwart immer wieder gegenübergestellt und gehen manchmal fast nahtlos ineinander über. Der Übergang ist aber sehr gut gelungen, sodass man direkt versteht wovon gerade die Rede ist. Die Handlung spielt sowohl in London als auch in Miami, LA und auf Sizilien. Gerade der Sizilienaufenthalt wird sehr detailliert geschildert, was bei mir unheimliches Urlaubsfeeling vermittelte und mir sehr gut gefallen hat. Dadurch, dass die Handlung ganz eng mit der Vergangenheit von Charlie und Kate verknüpft ist, erfährt der Leser auch viel von dem gemeinsamen Leben der beiden und wird stellenweise weggeführt von der eigentlichen Handlung. Ab Mitte des Buches nahm die Handlung gewaltig an Fahrt auf und ließ mich teilweise senkrecht im Bett sitzen. Die Wendungen wurden immer extremer und teilweise schwindelerregend. Auf ihrer Spurensuche gerät Kate immer tiefer in den Strudel der Ereignisse. Gerade gegen Ende des Thrillers bin ich mit der Handlung verschmolzen und konnte ihn nicht mehr zur Seite legen. Durch die überraschenden Wendungen ergibt sich eine wirklich raffinierte und spannende Story, die einem teilweise fast den Atem raubt.

    Mehr
  • Rezension zu "Und du bist tot" von Ruth Newman

    Und du bist tot

    evilein

    12. March 2013 um 09:06

    Was soll ich nur dazu sagen ? Irgendwie war es, als hätte da jemand versucht allen Mist den er in 50 jahren in Vorabendserien gesehen hat in ein Buch zu zwängen. Es fällt mir wirklich schwer. Das Buch war so, daß ich es fertig gelesen habe, weil ich wissen wollte wie sich alles aufklärt. Aber ich fand es von der ersten Seite an unglaubwürdig, die Story an den Haaren herbeigezogen und die Dialoge derart schlecht, gekünstelt und einfach nur wirr. Kate, die Heldin der Geschichte verfügt über einen Sprachschatz und ein Verhalten die an einen Groschenroman aus alten Zeiten erinnert.

    Mehr
  • Rezension zu "Und du bist tot" von Ruth Newman

    Und du bist tot

    Natalie77

    25. December 2012 um 21:05

    Inhalt: Ein Jahr nach dem Tod von Kates Mann Charlie entdeckt sie ihn auf einem Bild das gerade erst eine Woche vorher entstanden ist. Kate und Charlie waren zwei Jahre verheiratet. Es war Liebe auf den ersten Blick. Eine Seelenverwandtschaft und den Tod hat sie noch nicht verarbeitet. Aber kann das auf dem Bild wirklich charlie sein? Ihr Kopf sagt Nein aber ihr Gefühl sagt ja und so macht sie sich auf die Suche nach dem Mann vom Bild... Meine Meinung: Und du bist tot ist als Thriller ausgeschrieben, aber zu dem wird er erst in der letzten Hälfte. Anfangs liest es sich eher wie ein Roman in dem eine Frau den Tod ihres Mannes nicht akzeptieren kann und ihn aufgrund eines Bildes sucht. Das Buch könnte auch gut den Titel: Traue niemanden tragen. Denn es tun sich bei allen Protagonisten Abgründe auf. Trotzdem es anfangs kein Thriller war hat es mich sehr gefesselt. Auch weil die Autorin einen angenehmen Schreibstil hat, der einen in die Geschichte zieht. Längen gab es nur am Anfang. etwa ab der Mitte steigert sich die Spannung stetig. Einer der Mankos ist gewiss das am Ende so viel durcheinander ist, das man tatsächlich kaum noch mitbekommt wer gut und wer böse ist. Irgendwann hatte ich den Faden verloren. Fazit: Ein Roman mit einem Spannungsgeladenen wirren Ende. Gut für alle die auch sowohl Frauenromane wie auch Thriller mögen

    Mehr
  • Rezension zu "Und du bist tot" von Ruth Newman

    Und du bist tot

    Lesefee86

    11. May 2011 um 10:54

    Stell dir vor: du triffst einen Menschen, kennst ihn nur eine Sekunde und weißt doch, dass ihr füreinander geschaffen seit. So geht es auch Kate und Charlie. In Las Vegas treffen sie sich und verlieben sich.. Nur ein paar Tage dauert es und sie stehen gemeinsam vor dem Traualtar. Zwei Jahre genießen sie miteinander, bis aus einem Urlaub nur noch Kate nach Hause gekommen ist - Charlie ist im Meer ertrunken. Nach über einem Jahr kommt Kate immer noch nicht mit dem Verlust klar. Als die dann auf dem Foto von Freunden im Hintergrund Charlie zu erkennen glaubt, macht sie sich auf um nach ihm zu suchen. Doch sie weiß nicht wie ihr geschieht, denn plötzlich scheint alles nicht mehr zu sein wie es ist, plötzlich spielt die Mafia eine Rolle, genauso wie das FBI, beide wollen sie von Fragen abhalten, doch sie ermittelt auf eigene Faust und hinterlässt Spuren und Opfer. Als sie in die Fänge des FBI gerät und erkennt, dass sie nicht die Guten sind, findet sie nicht mehr aus dem Schlamassel heraus. Und als dann Charlies vermeintlicher Zwillingsbruder vor ihr steht bricht alles um sie herum zusammen. Eine Geschichte mit einer kitschigen -aber schönen- Liebesgeschichte, einer Welt voller Geheimnisse und einem Wiedersehen das nicht gerade ungefährlich endet...

    Mehr
  • Rezension zu "Und du bist tot" von Ruth Newman

    Und du bist tot

    S1m0n

    05. April 2011 um 15:44

    Kate Grey's Leben ist jeglicher Sinn genommen worden. Ihr Mann Charlie Benson ist während einem gemeinsamen Urlaub in Sizilien ums Leben gekommen. Davon war Kate bisher überzeugt, bis sie auf einem Urlaubsfoto von Bekannten einen Mann sieht, der Charlie unheimlich ähnlich sieht. Ist er gar nicht tot? Für Kate beginnt eine tödliche Suche. Dieses Buch ist relativ einfach, aber doch spannend, was für einen Thriller ja nicht unwichtig ist ;-) Auch wenn die Geschichte für mich ein wenig konstruiert scheint, hat mich das Buch gut unterhalten. Allerdings werfe ich der Autorin vor, dass die Geschichte ein wenig vorhersehbar ist und mich manche "Wendungen" bzw. "Auflösungen" nicht überrascht haben. Alles in allem ein solides Buch, 3-4 Sterne, eher 3.

    Mehr
  • Rezension zu "Und du bist tot" von Ruth Newman

    Und du bist tot

    Buechersuechtig

    26. March 2011 um 12:42

    ZUM INHALT: Kate Greys (sie hat ihren Mädchennamen behalten) geliebter Mann, der Amerikaner Charlie Benson, ist im Alter von 34 Jahren verstorben und nach 1 Jahr trauert Kate noch immer um ihren verstorbenen Ehemann. Als sie die Urlaubsfotos von Freunden ansieht, fällt ihr auf einem Foto ein Mann auf, der wie Charlie aussieht. Das lässt Kate keine Ruhe mehr, so dass sie nach Miami fliegt, wo die Fotos gemacht wurden, um diesen Mann zu suchen. Unerwartete Hilfe bekommt die Engländerin von Charlies bestem Freund Luke. In Miami finden sie ein paar Anhaltspunkte und die Spurensuche führt die Beiden nach Sizilien und es stellen sich einige Fragen: Ist Charlie wirklich ertrunken oder wurde er getötet? Und welches Motiv sollte jemand für diese Tat haben? MEINE MEINUNG: Hauptperson Kate Grey lebt und arbeitet in London bei einer Softwarefirma. Die schwarzhaarige junge Frau macht sich fieberhaft auf die Suche nach ihrem totgeglaubten Mann und klammert sich an jede noch so winzige Spur. Dabei benimmt sie sich fast schon wie eine Polizistin oder Agentin, was ich nicht in Einklang mit einer normalen Frau bringe. Alle Protagonisten, auch die zahlreichen Nebenfiguren, sind interessante Charaktere und gut ausgearbeitet, wenn sie sich auch manchmal leicht übertrieben benehmen. Die Geschichte gliedert sich in 3 Teile: Teil 1-Miami, Teil 2-Sizilien und Teil 3-Las Vegas. Natürlich findet das Geschehen dann jeweils an diesen Orten statt. ;) Die Beschreibung der Handlungsschauplätze sind vorzüglich gelungen und lassen die Orte vor dem inneren Auge entstehen. Äußerst spannend fängt "Und tot bist du" an, doch zwischendurch streut die Autorin leider zu viele Details und unnötige Szenarien ein und die Handlung wird erst wieder gegen Schluß richtig fesselnd. Weiters kommt der Plot manchmal so richtig unglaubwürdig rüber, doch die Auflösung wirkt schlüssig und dann fängt man an, manche Dinge erst richtig zu verstehen. Auf 478 Seiten schildert uns Ich-Erzählerin Kate die Begebenheiten aus ihrer Perspektive. Immer wieder führt sie uns in Rückblenden zurück in die gemeinsame Vergangenheit mit Charlie und erzählt uns, wie sie ihren Mann kennengelernt und warum sie ihn so geliebt hat. Trotz der überflüssigen Passagen und der leichten Unglaubwürdigkeit lässt sich dieser Thriller durch den durchwegs spannungsgeladenen Schreibstil flüssig und schnell lesen. FAZIT: "Und du bist tot" lässt sich als fesselnder Thriller mit kleinen Schwächen bezeichnen, der zwar manchmal in Richtung Spionageroman abdriftet, aber dennoch unterhaltsames Lesevergnügen bietet. Dafür vergebe ich gute 3 1/2 STERNE!

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks