Ruth Omphalius Dragon Child - Das Erwachen

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 10 Bibliotheken
  • 4 Follower
  • 2 Leser
  • 11 Rezensionen
(3)
(4)
(4)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Dragon Child - Das Erwachen“ von Ruth Omphalius

Sophie hat mit Übergewicht zu kämpfen, wird in der Schule gemobbt und kann sich nicht einmal gegen ihren kleinen Bruder durchsetzen. Am liebsten zieht sie sich mit einem guten Buch von der Welt zurück und hofft, im besten Fall einfach übersehen zu werden. Doch all das ändert sich schlagartig, als sich ihre unterdrückte Wut eines Tages in einem markerschütternden Schrei entlädt, Feuer und Verwüstung um sich greifen und Sophie in bizarre Träume abgleitet: hoch in der Luft schwebend über dem Haus ihrer Eltern oder auf der Flucht vor schaurigen Vogelwesen. Selbst dem coolsten Mädchen der Klasse, Melissa, fallen die Veränderungen auf und sie beginnt Sophie auszuspionieren. Weder Melissa noch Sophie ahnen jedoch, wie groß und lebensbedrohlich das Geheimnis, dem sie auf der Spur sind, tatsächlich ist. Epische Drachenfantasy voller Magie. Entfache das Feuer in dir!

Ein tolles Buch, welches mir sehr gefallen hat.

— cat10367

Das Cover ist ein wirklicher Blickfang, aber die Geschichte ist enttäuschend.

— Blubb0butterfly

Holpriger Start, aber spannendes und rasantes Ende.

— nuean

Gut gelungen, aber konnte mich nicht ganz mitreissen

— Sakle88

Ganz tolles Buch ❤︎ auf jeden Fall zu empfehlen

— Sarah_Holiday

Tolles Cover, welches mich auf das Buch aufmerksam aber vom Inhalt leider nicht überzeugt hat.

— Saphierra

Eine nette Geschichte, besonders für jüngere Leser geeignet

— Meine_Magische_Buchwelt

Es ist eine nette Geschichte aber leider hat mich das Buch nicht umgehauen =/

— XChilly

Ein toller, spannungsgeladener und leicht zu lesender Auftakt zu einer spannenden Serie mit Drachen, aber auch ganz alltäglichen Situationen

— Lise95

Stöbern in Jugendbücher

Beautiful Liars - Verbotene Gefühle

Book-Hangover vom Feinsten - Ich kann es kaum erwarten, die Fortsetzung zu lesen

TamarasBookDreams

Glücksspuren im Sand

Eine typische Jugendromanze, die ihr vollständiges Potential eindeutig nicht ausgeschöpft hat.

Julia-booklove307

Wacholdersommer

Ein Musterbeispiel für weiße Autor_innen, die über ihnen fremde Kulturen schreiben wollen. Große klasse. Rezension auf dem Blog.

eelifant

Deine letzte Nachricht. Für immer.

Berührend, doch leider hat mich nicht alles erreicht...

Bluely

The Hate U Give

Dieses Jahr schon zweimal gelesen. Großartiges, wichtiges, empathisches Buch. Die Rezension findet ihr auf dem Blog.

eelifant

Wolkenschloss

Für jüngere Leser sicher nett, kommt aber bei weitem nicht an die Rubinrot-Reihe heran!

salino

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht

    GrOtEsQuE

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden Bücher, gibt es jeweils einen Extrapunkt. Das Monatsmotto werde ich immer Ende des Vormonats im entsprechenden Unterthema bekannt geben. Den Extrapunkt kann man mehrmals im Monat sammeln, wenn man genügend passende Bücher für das Motto hat.Jeder der mitmachen möchte, postet bitte im Unterthema Sammelbeiträge seinen Sammelbeitrag. Ich werde dann jeden Monat hier im Startbeitrag die Punkte aktualisieren. Bei den einzelnen Sammelbeiträgen ist mir eigentlich nur wichtig, dass in der ersten Zeile die Gesamtpunktzahl steht, ansonsten kann jeder seinen Beitrag so gestalten wie er möchte - entweder nur die Punkte aufschreiben oder auch das gelesene Buch benennen.Man kann jederzeit noch einsteigen - einfach einen Sammelbeitrag posten und los gehts!!! Rezensionen sind keine Pflicht. Es gelten alle Bücher, die in 2017 beendet werden, man kann also ruhig auch die in 2016 angefangen erst in 2017 beenden. Die Punkteverteilung sieht wie folgt aus: Für jedes gelesene Buch gibt es einen Punkt. Für jedes gelesene Buch, was vor 2017 auf dem SUB gelandet ist, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 400 Seiten hat, gibt es einen Extrapunkt. Für jedes gelesene Buch, was mehr als 600 Seiten hat, gibt es zwei Extrapunkte. Für jedes gelesene Buch, was zum Monatsmotto passt, gibt es einen Extrapunkt. Für Comics und Mangas werden nur die Hälfte der Punkte vergeben. Hörbucher zählen auch. Bei den Extrapunkten für die Seiten einfach an dem "echten" Buch orientieren. Wenn es sich um die gekürzte Fassung des Hörbuchs handelt, dann ein dreiviertel der Seiten. (Also mal angenommen das Buch hat 400 Seiten und du hast die gekürzte Fassung des Hörbuchs, zählt es nur für 300 Seiten, also kein Extrapunkt.) Bereits früher gelesene Bücher zählen auch, aber hier gibt es den vor-2017-auf-dem-SUB-gelandet-Punkt nicht, da die Bücher ja nicht mehr zum SUB gehören. Im besten Fall kann man also 5 Punkte pro Buch erhalten. Wer noch Fragen hat, kann sie im Unterthema für Fragen stellen. Nun hoffe ich auf eine rege Teilnahme und wünsch uns schon mal viel Spaß :-) Teilnehmer --- Gesamtpunktzahl --- zuletzt aktualisiert 24.09.2017: _Jassi                                           ---  77 Punkte AmberStClair                             ---   69 Punkte (Gesamtpunkte angeben) Arachn0phobiA                         ---   239 Punkte Astell                                           ---    9 Punkte BeeLu                                         ---   92 Punkte Bellis-Perennis                          ---  646 Punkte Beust                                          ---   302 Punkte Bibliomania                               ---   201 Punkte Buecherkaetzchen                   ---   48 Punkte Buchgespenst                         ---  397,5 Punkte ChattysBuecherblog                --- 253 Punkte Buchperlenblog (CherryGraphics)  ---   130,5 Punkte Code-between-lines                ---  136 Punkte eilatan123                                 ---   53 Punkte Eldfaxi                                       ---   52 Punkte Farbwirbel                                ---   46 Punkte fasersprosse                            ---    35 PunkteFrau-Aragorn                           ---   168 Punkte Frenx51                                     ---  82 Punkte glanzente                                  ---   82 Punkte GrOtEsQuE                               ---   78 Punkte hannelore259                          ---   78 Punkte hannipalanni                           ---   157 Punkte Hortensia13                             ---   130 Punkte Igelchen                                    ---   25 Punkte Igelmanu66                              ---  178 Punkte janaka                                       ---   118 Punkte Janina84                                   ---    95 Punkte jasaju2012                               ---   20 Punkte jenvo82                                    ---   122 Punkte kalestra                                    ---   33 Punkte katha_strophe                        ---   53 Punkte Kattii                                         ---   78 Punkte Katykate                                  ---   110 Punkte Kerdie                                      ---   239 Punkte Kleine1984                              ---   142 Punkte Kuhni77                                   ---   114 Punkte KymLuca                                  ---   103 Punkte LadyMoonlight2012               ---   29 Punkte LadySamira090162                ---   259 Punkte Larii_Mausi                              ---    63 PunkteLeif_Inselmann                       ---   40,5 Punkteleseratte89                               ---   50 Punkte Leseratz_8                                ---   18 Punktelisam                                          ---   226 Punkte louella2209                            ---   69 Punkte lyydja                                       ---   92 Punkte mareike91                              ---    47 Punkte MissSnorkfraeulein                  ---  44 Punkte MissSternchen                          ---  55 Punkte mistellor                                   ---   181 Punkte Mone97                                    ---   55 Punktenaevia                                        ---   17 Punktenatti_Lesemaus                        ---  131 Punkte Nelebooks                               ---  235 Punkte niknak                                       ----  285 Punkte nordfrau                                   ---   97 Punkte PMelittaM                                 ---   213 Punkte PollyMaundrell                         ---   34 Punkte Pucki60                                        --- 37 Punkte QueenSize                                 ---   115 Punkte readergirl                                   ---    5 Punkte Readrat                                      ---   67 Punkte SaintGermain                            ---   139 Punkte samea                                           --- 65 PunkteSandkuchen                              ---   205 Punkteschadow_dragon81                  ---   92 Punkte Schmiesen                                  ---   178 Punkte Schokoloko29                            ---   35 Punkte Somaya                                     ---   279 Punkte SomeBody                                ---   178,5 Punkte Sommerleser                           ---   198 Punkte StefanieFreigericht                  ---   213,5 Punkte tlow                                            ---   149 Punkte Veritas666                                 ---   117 Punkteverruecktnachbuechern         ---   61 Punktevielleser18                                 ---   131 Punkte Vucha                                         ---   151 Punkte Wermoeve                                 ---   17 Punkte widder1987                               ---   69 Punkte Wolly                                          ---   179 Punkte Yolande                                       --   171 Punkte

    Mehr
    • 2417
  • „Dragon Child – Das Erwachen“ von Ruth Omphalius

    Dragon Child - Das Erwachen

    Blubb0butterfly

    30. August 2017 um 10:42

    EckdatenBand 1eBook271 SeitenRoman2017ISBN: 978-3-401-84008-6Arena VerlagCoverDas Cover ist ein richtiger Blickfang. Es ist blau und ein Mädchen blickt den Betrachter direkt an. Im Wasser spiegelt sich der Schatten eines Drachens.Inhalt (Klappentext)Entfache das Feuer in dir!Sophie hat mit Übergewicht zu kämpfen, wird in der Schule gemobbt und kann sich nicht einmal gegen ihren kleinen Bruder durchsetzen. Am liebsten zieht sie sich mit einem guten Buch von der Welt zurück und hofft, im besten Fall einfach übersehen zu werden. Doch all das ändert sich schlagartig, als sich ihre unterdrückte Wut eines Tages in einen markerschütternden Schrei entlädt, Feuer und Verwüstung um sich greifen und Sophie in bizarre Träume abgleitet: hoch in der Luft schwebend über dem Haus ihrer Eltern oder auf der Flucht vor schaurigen Vogelwesen.Selbst dem coolsten Mädchen der Klasse, Melissa, fallen die Veränderungen auf und sie beginnt Sophie auszuspionieren. Weder Melissa noch Sophie ahnen jedoch, wie groß und lebensbedrohlich das Geheimnis, dem sie auf der Spur sind, tatsächlich ist.MeinungIch habe dieses eBook gratis dazu bekommen, als ich mich für die Leserunde von Band 2 beworben hatte. Das fand ich toll, weil ich beide Bände nicht kannte und ich finde, dass man den ersten Band gelesen haben muss, um den zweiten zu verstehen.Mich hat das Cover total fasziniert und ich wollte unbedingt die Geschichte dazu lesen. Leider konnte mich die Geschichte überhaupt nicht begeistern, weshalb ich sehr enttäuscht bin. Ich hatte etwas Atemberaubendes erwartet, was aber nie geschah. Der Anfang erinnert mich an ein normales Jugendbuch und hat nicht viel mit dem Fantastischem zu tun. Es ist langweilig und auch die nachfolgenden Handlungen konnten mich nicht wirklich vom Hocker reißen. Wirklich sehr schade. Ich bin gespannt, ob mich der zweite Band begeistern kann.

    Mehr
  • Leserunde zu "Dragon Child: Das Erwachen" von Ruth Omphalius

    Dragon Child - Das Erwachen

    Arena_Verlag

    *** Epische Drachenfantasy voller Magie*** Du stehst auf Fantasy? Auf starke Charaktere? Und Drachen? Dann bist du bei „Dragon Child – Das Erwachen“ genau richtig!Begleite Sophie in diesem E-Book auf eine Reise, die sie bis an ihre Grenzen und darüber hinaus führt, und tauche ein in eine magische Fantasywelt voller Spannung, Freundschaft und Abenteuer.Ach ja, und natürlich voller Drachen ;) Dragon Child wartet nur darauf, von dir verschlungen und rezensiert zu werden. Und darum geht es:Sophie hat mit Übergewicht zu kämpfen, wird in der Schule gemobbt und kann sich nicht einmal gegen ihren kleinen Bruder durchsetzen. Am liebsten zieht sie sich mit einem guten Buch von der Welt zurück und hofft, im besten Fall einfach übersehen zu werden. Doch all das ändert sich schlagartig, als sich ihre unterdrückte Wut eines Tages in einem markerschütternden Schrei entlädt, Feuer und Verwüstung um sich greifen und Sophie in bizarre Träume abgleitet: hoch in der Luft schwebend über dem Haus ihrer Eltern oder auf der Flucht vor schaurigen Vogelwesen. Selbst dem coolsten Mädchen der Klasse, Melissa, fallen die Veränderungen auf und sie beginnt Sophie auszuspionieren. Weder Melissa noch Sophie ahnen jedoch, wie groß und lebensbedrohlich das Geheimnis, dem sie auf der Spur sind, tatsächlich ist. …Bitte bewerbt euch bis Donnerstag, den 11. Mai für diese Leserunde mit der Antwort auf die Frage: Was würdet ihr als erstes tun, wenn ihr entdecken würdet, dass ihr euch in einen Drachen verwandeln könnt?Wir losen dann am Freitag, den 12. Mai, die 10 Gewinner eines E-Book-Leseexemplars aus! Ruth Omphalius wird die Leserunde begleiten. Wir freuen uns auf eure Antworten und eine schöne Leserunde mit euch!Liebe Grüße!Ruth Omphalius & das digi:tales-Team

    Mehr
    • 176
  • Holpriger Start, aber spannendes und rasantes Ende.

    Dragon Child - Das Erwachen

    nuean

    20. August 2017 um 18:39

    Klappentext:Sophie hat mit Übergewicht zu kämpfen, wird in der Schule gemobbt und kann sich nicht einmal gegen ihren kleinen Bruder durchsetzen. Am liebsten zieht sie sich mit einem guten Buch von der Welt zurück und hofft, im besten Fall einfach übersehen zu werden. Doch all das ändert sich schlagartig, als sich ihre unterdrückte Wut eines Tages in einem markerschütternden Schrei entlädt, Feuer und Verwüstung um sich greifen und Sophie in bizarre Träume abgleitet: hoch in der Luft schwebend über dem Haus ihrer Eltern oder auf der Flucht vor schaurigen Vogelwesen. Selbst dem coolsten Mädchen der Klasse, Melissa, fallen die Veränderungen auf und sie beginnt Sophie auszuspionieren. Weder Melissa noch Sophie ahnen jedoch, wie groß und lebensbedrohlich das Geheimnis, dem sie auf der Spur sind, tatsächlich ist. Epische Drachenfantasy voller Magie. Entfache das Feuer in dir!Cover:Das Cover ist toll. Ein echter Hingucker. Die Farben leuchten, die Augen des Mädchens und der Schatten des Drachen im unteren Teil. Sehr gelungen!Meine Meinung:Ich muss sagen ich habe sehr lange gebraucht um in das Buch zu kommen. Es hat ungefähr die Hälfte des Buches gedauert, wo ich mich wirklich von Kapitel zu Kapitel gequält habe.Die Charaktere haben mich anfangs nicht erreicht und ich habe mich gefragt, wo das hinführen soll. Sophie wurde nur als das „dicke Mädchen“ bezeichnet, was mich irgendwann richtig genervt hat. Auch das Sophie das Mobbing und die Quälereien ihrer Mitschüler, die Ignoranz ihrer Eltern, die fiesen Streiche ihres Bruders einfach so über sich ergehen lassen hat, habe ich nicht verstanden. Auch Melissa fand ich sehr überzogen dargestellt. Das tolle blonde, schlaue, reiche Mädchen, das alles hat, alles kann und sich nun ausgerechnet den Trottel der Klasse aussucht um ihn auszuspionieren. Das alles wir etwas zu überzogen und unglaubwürdig.Dann kam aber doch noch Fahrt auf und es wurde richtig spannend, als Sophie sich in einen Drachen verwandelt hat, ihre ersten Flugversuche unternommen hat und sich ihr Beschützerelf gezeigt hat. Dann wurden die Charaktere greifbarer und ich habe auch verstanden, warum die Autorin sie vorher so dargestellt hat. So konnte man die Entwicklung mitverfolgen. Fazit:Sehr langwieriger Einstieg und eher für ein jüngeres Publikum gedacht, aber wer Geduld hat, wird mit Spannung belohnt. Ich hoffe der 2. Teil geht genauso spannend weiter wie der erste geendet hat.

    Mehr
  • Leserunde zu "Dragon Child (2). Die Rebellion" von Ruth Omphalius

    Dragon Child - Die Rebellion

    digi_tales

    *** Bist du bereit? - Die Welt der Drachen wartet! *** Drachenfans aufgepasst! Endlich ist Dragon Child (2). Die Rebellion, der heiß ersehnte zweite Band des spannenden Drachen- Epos erhältlich. Du hast Lust, zusammen mit der Autorin Ruth Omphalius erneut in die Geschichte um Sophie und ihre Freunde einzutauchen, die sich dem Kampf mit dem hellen Herrscher stellen müssen? Dann bewirb dich jetzt! Besonderes Special: Wer Band 1 noch nicht gelesen hat, bekommt ihn im Gewinnfall gratis dazu! Was du dafür tun musst, erfährst du im Folgenden:Dragon Child – Die Rebellion wartet nur darauf, von dir verschlungen und rezensiert zu werden. Und darum geht es: Sophie, Melissa und Silindur haben es geschafft, in die Welt der Drachen zu gelangen. Doch kaum angekommen, werden die Freunde getrennt. Während sich Melissa und Silindur gegen den hellen Herrscher behaupten müssen, ist Sophie auf sich allein gestellt und stürzt Hals über Kopf in einen erbarmungslos geführten Konflikt zwischen den Vogelwesen und dem Drachenreich. Schon bald muss sie feststellen, dass die Grenzen zwischen Freund und Feind verschwimmen. Wird es ihr gelingen, ihre Freunde wiederzufinden und eine Rebellion gegen den hellen Herrscher anzuzetteln?Und keine Sorge, um die Antwort darauf zu erfahren, müsst ihr auch gar nicht lange warten. Ruth Omphalius schreibt gerade schon am großen Finale! Am 15.11.2017 wird der dritte Band der Trilogie erscheinen! Mehr verraten wir euch schon ganz bald auf: www.facebook.com/digitalesarena www.instagram.com/arena_digitales Bewirb dich jetzt für die Leserunde zu Dragon Child (2). Die Rebellion bis Dienstag, den 8. August mit der Antwort auf diese Frage:  Wer ist dein persönlicher Lieblingsdrache aus Buch oder Film, und warum? Wir losen dann am Mittwoch, den 9. August, die 10 Gewinner der E-Book-Leseexemplare aus! Als besonderes Special erhalten alle, die Band 1 noch nicht gelesen haben, ein Gratis-Exemplar mit dazu! Ruth Omphalius wird die Leserunde begleiten. Wir freuen uns auf eure Antworten und eine schöne Leserunde mit euch!Liebe Grüße!Ruth Omphalius & das digi:tales-Team

    Mehr
    • 79
  • Das Erwachen

    Dragon Child - Das Erwachen

    Sakle88

    16. August 2017 um 16:56

    Sophie hat es wirklich nicht leicht, in der Schule wird sie gemobbt und auch zu Hause fühlt sie sich ungeliebt und nicht dazugehörig. Durch diese vielen Mobbing Attacken und Streiche ihre Bruders staut sich eine Menge Wut in ihr.Als es auf dem Schulhof zu einem Vorfall kommt gibt Sophie sich ihrer Wut hin und lässt einen markerschütternden Schrei los. Gefolgt durch Feuer und Verwüstung fängt sie an vom Fliegen und schwarzen Verfolgern zu träumen. Von nun an Verändert sich alles. Auch Melissa ist durch den Schrei auf sie aufmerksam geworden und fängt an sie auszuspionieren .Das Cover gefällt mir sehr gut. Es ist sehr ausdrucksstark und passt einfach zur Geschichte.Das Buch lässt sich gut lesen und ist aus der Sicht der verschiedenen Charaktere geschrieben.Aber mit den Charakteren würde ich nicht warm.Sophie ist dieses typische, moppelige Mobbing Opfer. Fühlt sich ungeliebt und wünscht sich einfach nur übersehen zu werden. Sie versteckt sich gern hinter ihren Büchern. Dennoch ist sie sehr schnell wütend und hat ihre Gefühle selten unter Kontrolle. Was mich manches Mal ein bisschen gestört hat und ich sie am liebsten unter die kalte Dusche gestellt hätte. Ich verstehe auch nicht wie sie einfach so die Freundschaft von Melissa annimmt, trotz der ganzen Spionage.Melissa ist ein verwöhnten reiches Mädchen. Das einfach alles bekommt was sie will. Dennoch ist sie auch einsam, da ihre Familie nicht für sie da ist.Sie ist mir sehr unsympathisch, weil sie einfach für jeden Problem nur Papi anrufen muss und er macht schon alles mit Geld.Auch ihre Entwicklung passte mir nicht so recht.Silindur ist ein störischer Kerl.Selten freundlich und versteht die Gefühle der Mädchen so gar nicht. Hat nur sein eigenes Ziel vor Augen und vergisst dabei gerne alles andere.Und dann gibt es noch 8. Ein Späher der Kra She'd.Seine Entwicklung finde ich toll, denn er fängt an seine Sichtweise zu überdenken.An sich ein gut gelungenes Werk das ich auch so empfehlen kann allerdings an jüngere Leser. Das Buch hat am Ende natürlich einen Cliffhanger, wodurch ich sehe gespannt bin wie sich die ganze Geschichte im zweiten Teil entwickeln wird.

    Mehr
    • 2
  • ❤︎ Ganz zauberhaft ❤︎

    Dragon Child - Das Erwachen

    Sarah_Holiday

    10. July 2017 um 20:17

    Zunächst muss ich sagen, dass ich total begeistert von dem Cover war. Es ist sehr ansprechend und spiegelt die Geschichte. Die Freundschaft zwischen den Charakteren Sophie und Melissa finde ich gut gelungen. Sie sind total gegensätzlich und haben zunächst nicht viel miteinander zu tun, aber durch Sophies Geheimnis gehen sie eine ganz besondere Verbindung ein. Besonders gut hat mir gefallen, wie die beiden sich zu starken Mädchen entwickeln und sehr fantasievoll ihren Gegnern entkommen.Ich erwarte den zweiten Teil schon gespannt.

    Mehr
  • Das Erwachen ungeahnter Fähigkeiten

    Dragon Child - Das Erwachen

    Saphierra

    05. June 2017 um 01:18

    Inhalt:Sophie ist eine Außenseiterin und lebt für sich alleine ohne Freunde. Selbst ihre Familie gibt ihr nicht den nötigen Rückhalt und nötige Liebe, die sie bräuchte. Melissa ist Tochter aus einer wohlhabenden Familie, hat Freunde, viel Geld und alles was sie sich wünscht. Obwohl die beiden Mädchen aus komplett verschiedenen Welten kommen, schweißt das Schicksal sie zusammen. Nachdem sich Sophies Wut in einen markerschütternden Schrei entlädt, ihr Zimmer plötzlich Feuer fängt und sie anfängt vom Fliegen zu träumen, ändert sich das Leben der beiden Mädchen von Grund auf. Doch beide ahnen nicht, welche Gefahren die neuen Umstände mit sich bringen und dass sie zusammen halten müssen, als sie ihr größtes Abenteuer erleben.Meine Meinung:Das Cover hat mich auf dieses Buch aufmerksam gemacht. Die Kombination blauer Hintergrund und dem Mädchen mit roten Haaren finde ich klasse. Auch der Klappentext hat mir zugesagt und ich war gespannt was mich erwartet.Die Idee der Geschichte und der Aufbau haben mir gut gefallen und war mal etwas anderes zu dem was man sonst im Fantasygenre findet. Hier sind die Drachen nicht böse, sondern sind die Guten und stehen im Mittelpunkt. Die Geschichte wird aus der Perspektive von Sophie und Melissa geschrieben, die unterschiedlicher nicht sein können. Das ist auf jeden Fall ein guter Ansatz und interessant zu sehen, wie beide ihr Leben leben, um schließlich auf einander zu treffen. Auch zwei weitere Charaktere spielen eine wichtige Rolle in der Geschichte. Einmal Silindur, der Sophie als Drachling ausbilden soll, damit sie irgendwann ihre Aufgaben erfüllen kann. Dann auch noch 8. Ein Kra Sh‘ed, der die drei ausfindig und überwachen soll. Alle vier haben mit ihren eigenen Problemen, Sorgen, Ängsten zu kämpfen. Und doch finden sie alle irgendwie zusammen und entwickeln ungeahnte Fähigkeiten.Leider hat mich das Buch nicht überzeugen können. Auch wenn der Ansatz gut war, fand ich die Umsetzung nicht so gelungen. Ich konnte mich nicht so richtig für die Figuren erwärmen und Sympathien entgegenbringen. Sophie war für mich einfach zu blass. Sie wird als typisches Mobbingopfer dargestellt, dennoch konnte ich keine wirkliche Verbindung zu ihr aufbauen. Als sie dann erfährt, wer und was sie wirklich ist, ist sie mir zu ungeduldig und aufbrausend. Egal in welcher Situation sie sich befunden hat, meistens wollte ich sie nur schütteln über teilweise so viel unüberlegtes Handeln,Melissa ist für mich eine komplett unsympathische Person. Sie ist so eine typische, was ich will bekomme ich auch. Dass sie dann auch noch Sophie gestalkt hat, aus welchen Gründen auch immer, hat sie mir nicht wirklich sympathischer gemacht. Auch ihre spätere Entwicklung konnte sie mir nicht näher bringen. Es wird zwar angedeutet, dass sie sich nun wirklich für die Person Sophie interessiert, aber trotzdem bleibt mir das alles zu oberflächlich.Auch die Geschichte im Gesamten konnte mich, je länger das Buch ging, nicht für sich einnehmen. Auf der einen Seite ist immer irgendwas los und es passiert auch einiges. Gleichzeitig hatte ich aber immer das Gefühl, dass es nicht wirklich vorwärts geht, dass die Geschichte sich immer wieder im Kreis dreht oder auf der Stelle tritt.Fazit:Es ist eine schöne Idee, deren Umsetzung mich aber leider nicht überzeugen konnte. Ich konnte mich leider nicht für die Charaktere erwärmen. Auch wenn die Geschichte mit einem Cliffhänger endet, reizt es mich nicht die Geschichte um Sophie & Co. weiter zu lesen. Da es aber einige Leser gibt, denen das Buch gefallen hat, kann ich hier nur sagen, dass sie jeder selbst ein Bild von dem Buch machen sollte und gegeben falls die Leseprobe lesen sollte.

    Mehr
  • Konnte mich leider nicht ganz überzeugen

    Dragon Child - Das Erwachen

    Meine_Magische_Buchwelt

    30. May 2017 um 17:45

    Sophie hat mit Übergewicht zu kämpfen, wird in der Schule gemobbt und kann sich nicht einmal gegen ihren kleinen Bruder durchsetzen. Am liebsten zieht sie sich mit einem guten Buch von der Welt zurück und hofft, im besten Fall einfach übersehen zu werden. Doch all das ändert sich schlagartig, als sich ihre unterdrückte Wut eines Tages in einem markerschütternden Schrei entlädt, Feuer und Verwüstung um sich greifen und Sophie in bizarre Träume abgleitet: hoch in der Luft schwebend über dem Haus ihrer Eltern oder auf der Flucht vor schaurigen Vogelwesen. Selbst dem coolsten Mädchen der Klasse, Melissa, fallen die Veränderungen auf und sie beginnt Sophie auszuspionieren. Weder Melissa noch Sophie ahnen jedoch, wie groß und lebensbedrohlich das Geheimnis, dem sie auf der Spur sind, tatsächlich ist.Meine Meinung: Der Klappentext hatte mich direkt neugierig gemacht, da ich immer auf der Suche nach guten Fantasybüchern bin, besonders auch nach Büchern über Drachen, da ich in dieser Richtung noch nicht viele wirklich gute gefunden habe.Der Schreibstil der Autorin ist leicht verständlich und gut zu lesen. Erzählt wird die Geschichte abwechselnd aus verschiedenen Perspektiven, so dass man die einzelnen Protagonisten besser kennenlernen kann. Dennoch blieben die Charaktere sehr oberflächlich und es fehlte ihnen deutlich an Tiefe. Ich konnte mich weder mit ihnen anfreunden, noch eine Verbindung zu ihnen aufbauen. Sophie ist dick und wird häufig gemobbt. Doch anstatt vielleicht mal etwas zu ihrer Verteidigung zu sagen, frisst sie den ganzen Frust so lange in sich rein, bis sie eines Tages geradezu platzt. Dadurch macht sie auch direkt eine Entdeckung und versucht, dem ganzen auf die Spur zu kommen. Für mich war Sophie irgendwie ein liebloser Charakter, mit der ich einfach nichts anfangen konnte. Melissa ist die Tochter einer anscheinend reichen Familie. Sie ist eingebildet und gelangweilt. Also beschließt sie doch einfach mal, ihrer Klassenkameradin nachzuspionieren, ohne jegliche Rücksicht auf Privatsphäre. Und alles was sie braucht, bekommt sie. Wanzen, Abhörgeräte, ein Flugzeug – kein Problem. Was ich absolut unrealistisch fand. Egal, wie viel Geld man besitzt, welche Eltern besorgen einem Teenager solche Dinge?Die Handlung war sehr zäh und vorhersehbar, so dass ich mich doch mehr schlecht als recht durch die Seiten gekämpft habe. Manches erschien mir gar unlogisch. Und das Ende war etwas verwirrend und kam sehr abrupt. Insgesamt konnte ich der Geschichte leider nichts abgewinnen. Wirklich schade. Fazit: Ein zäher Auftakt, der mich leider nicht überzeugen konnte. Dieses Fantasybuch ist besonders für jüngere Leser geeignet. 

    Mehr
  • Ruth Omphalius - Dragon Child: Das Erwachen

    Dragon Child - Das Erwachen

    Naninszeilen

    28. May 2017 um 18:49

    Ich hatte das große Glück bei einer Leserunde von Dragon Child teilzunehmen und durfte mit vielen wunderbaren Mädels dieses Buch kennenlernen. Cover: Das Cover finde ich sehr schön. Mir gefällt das es in Blautönen gehalten ist und dadurch diese tollen bernsteinfarbenen Augen des Mädchens so richtig zur Geltung kommen.😍 Außerdem passt dieses Cover perfekt zum Inhalt dieses Buches.Idee: Ein Mädchen das es wirklich nicht einfach zu haben scheint und sich lieber in ihre vier Wände verkriecht. Doch dann passiert etwas mit dem sie nie gerechnet hatte und ihre ganze Welt wird auf den Kopf gestellt. Na wenn das nicht nach Abenteuer und einer tollen Idee klingt.Handlung: Zu Anfang des Buches erfährt man erstmals mehr über die Hauptprotagonistin Sophie. Man erfährt was für Schwierigkeiten sie in der Schule hat, wie sie von ihren Eltern nicht besonders viel Beachtung bekommt und was sie selbst alles so bedrückt. Doch eines Tages hält Sophie diese ganze Last nicht mehr aus und entlädt diese durch einen markerschütternden Schrei. Ab diesen Punkt merkt Sophie das sich irgend etwas verändert hat… und zwar mit ihr. Auf einmal zündet sie ihr Zimmer an, dann findet sie sich fliegend über ihrem Haus wieder und muss feststellen das sie nicht mehr die übergewichtige Sophie ist. Doch Sophie ist nicht die einzige der auffällt das etwas anders ist. Das It-Girl der Schule Melissa bekommt Wind von Sophies Geheimnis und spioniert ihr Tag für Tag nach bis sie selbst schon viel zu tief in der Sache mit drinsteckt. So müssen sich Melissa und Sophie- zwei völlig verschiedene Mädchen-einem Geheimnis stellen, das beide in Lebensgefahr bringen wird.Zu allem Überfluss erscheint auch noch ein Elf Namens Silindur der Sophie in ihrer neuen „Gabe“ unterstützen möchte und den beiden Mädels nicht nur erklärt das Sophie eine Drachenprinzessin ist, sondern auch noch gefährliche Verfolger mitbringt…👻Schreibstil: Der Schreibstil des Buches ist sehr einfach und flüssig zu lesen. Was mir besonders gefallen hat, waren die Perspektivwechsel der verschiedenen Personen die der Geschichte mehr Spannung verleitet.Mein FazitDas Buch hat mir gut gefallen. Am Anfang ging es zwar etwas schleppend voran, doch nach und nach wurde die Geschichte immer spannender. Am meisten haben mir die verschiedenen Perspektiven von Sophie, Melissa und den ganzen anderen Personen die im Laufe der Geschichte auftauchten gefallen. Dadurch bekam man viele verschiedene Sichtweisen der Geschehnisse geboten und konnte viele Dinge dann auch besser nachvollziehen. Außerdem finde ich die Personenentwicklung jeder einzelnen Person im Buch super beschrieben. Mich freute es zu lesen wie aus Melissa das It-Girl eine liebe und freundliche Person wurde und Sophie nach und nach an Stärke gewann.Trotzdem denke ich, das dieses Buch eher für ein jüngeres Publikum geeignet ist- dennoch ist die Geschichte sehr schön geschrieben. Wer also auf Magie, Abenteuer und Feuer steht der sollte Dragon Child definitiv auf seine Wunschliste schreiben.☺

    Mehr
  • Tolle Geschichte

    Dragon Child - Das Erwachen

    XChilly

    21. May 2017 um 12:38

    Wie immer halte ich mich möglichst kurz und knackig sowie möglichst ohne Spoiler .Den klapptext fand ich intressant und dieser hat meiner neugierde geweckt in verbindung mit dem Cover war klar ich MUSS dieses Buch lesen :D Das Cover ist sooooo schön muss ich sagen ECHT gelungen!! Am Anfang muss ich sagen war ich wirklich sehr gelangweilt, denn ich fand Sophie absolut unsympathisch. Eigentlich sollte man durch Ihre "Opferrolle" etwas mittleid haben, konnte ich aber nciht haben da die art wie Sie gehandelt hat udn alles so hingenommen hat mich einfach nur frustriert hat so dass ich schon fast keine lust mehr hatte weiter zu lesen... ( zum glück habe ich es doch gemacht ;) ) Melissa hingegen fand ich am anfang nicht gleich sympathisch aber absolut Intressant sowie nachvollziehbar ^^Alg. finde ich die Charackter gut dargestellt, ab ca 40% wuchs auch meine Sympathie zu Sophie zum glück ;) Die entwicklung von Sophie fand ich wirklich schön zu lesen sowie ach die Bindung die zwischen Sophie und Melissa entsteht :D Leider fand ich vieles in dem Buch sehr vorhersehbar und etwas Zäh.Die Mitte des Buchs fand ich am besten den die war wirklich spannend und mitreissend. Bei ca 75% war mir leider direkt klar wie dieses Buch enden wird, das fand ich persöhnlich sehr schade :(  Im Großen und ganzen finde ich hat dieses Buch intressante Characktere ( bis auf Sophie zu anfang xD ) und eine wirkliche tolle Geschichte zu liefern trotz der für mich persöhnlich zähen momente kann ich das Buch empfehlen zu lesen =) Ich werde aufjedenfall auch den nächsten teil lesen, denn cih will ja wissen wie es weiter geht ;)

    Mehr
  • Eher etwas für jüngere Leser

    Dragon Child - Das Erwachen

    MissWatson76

    17. May 2017 um 14:48

    Was mich sofort bei diesem Buch begeistert hat, war das Cover. Es ist sehr ansprechend und macht auf jeden Fall neugierig. Der Titel ist auch sehr passend. Aber am Ende bekam ich dann auch nicht so ganz, was ich mir vorgestellt habe. In diesem Buch geht es um Sophie, die keine Traumfigur hat und auch noch einen nervigen Bruder und in der Schule auch nicht so super angesehen ist. Aber dann eines Tages ändert sich alles und in Sophie entlädt sich alles, was sie bisher gestört und erduldet hat. Und Sophie merkt, dass bei ihr einiges anders ist als bei anderen Teenagern und vor allem als sie merkt, dass sie sich in einen Drachen verwandeln kann. Außer Sophie gibt es da noch Melissa, die das komplette Gegenteil von Sophie ist, aber am Ende scheint es so, als ob sie vielleicht doch nicht so unterschiedlich sind, wie sie eigentlich geglaubt haben. Der Schreibstil des Buches ist sehr einfach und gut verständlich. Aber doch hatte ich so meine Probleme mit diesem Buch und ich wurde nicht richtig warm damit. Sophie war für mich einfach oft zu ungeduldig und nicht immer so richtig bei der Sache. Aber doch hat sie innerhalb der Buches eine tolle Entwicklung durchgemacht und festgestellt, dass sie bisher kaum etwas über ihr Leben wusste und das was sie konnte. Für mich persönlich war das Buch eher weniger etwas, aber vielleicht bin ich einfach auch schon zu alt dafür ;-). Ich denke jüngere Leser werden damit sicher ihren Spaß haben und sich auch super in Sophie oder Melissa reinversetzen können.

    Mehr
  • Ein grandioses Lesevergnügen

    Dragon Child - Das Erwachen

    Lise95

    16. May 2017 um 23:09

    Zum Inhalt:Die fünfzehnjährige Sophie hat es nicht unbedingt leicht. Sie kämpft mit Übergewicht, sie wird von Mitschülern gemobbt und auch ihr kleiner Bruder drangsaliert sie ständig. All diese unterdrückte Wut entlädt sich irgendwann auf dem Schulhof in einem gigantischen Schrei. Ab da stellt Sophie fest - sie ist nicht wie alle anderen. Plötzlich hat sie merkwürdige Träume vom Fliegen und gruseligen Vogelwesen, Feuer und Verwüstung greifen um sie.All diese Veränderungen fallen auch Melissa, dem beliebtesten Mädchen der Schule auf. Plötzlich beginnt sie sich für die Außenseiterin zu interessieren und nimmt sich vor, hinter ihr Geheimnis zu kommen.Beide ahnen jedoch nicht, wie groß das Geheimnis tatsächlich ist, und dass sie beide sich immer weiter in Probleme und Gefahren begeben...Meine Meinung:Allein das Cover ist schon toll gestaltet und hat mich neugierig auf das Buch gemacht. Das Wasserthema allgemein und auch der abgebildete Drache, der über den Wellen schwebt, wird im Laufe der Geschichte immer wieder aufgenommen, wodurch Buch und Cover ausgesprochen gut zusammen passen.Vorneweg: Das Buch ist aus der Sicht von Sophie und Melissa sowie weiterer, im Laufe der Geschichte erscheinender Personen geschrieben. Man bekommt also immer wieder verschieden Sichtweisen zu den einzelnen Geschehnissen geboten. Dadurch verliert man nicht den Blick auf das große Ganze, ist aber auch hautnah an den Entwicklungen, Gefühlen und Gedanken der Protagonisten dran.Insbesondere die Personenentwicklung ist eine große Stärke des Buches. Die Autorin schafft es, ihre Charaktere zu jeder Zeit  langsamere oder schneller Veränderungen durchzumachen zu lassen, sodass die Personen immer stärker werden und dennoch absolut glaubhaft bleiben. Insbesondere mit Sophie und ihren Problemen als Außenseiterin kann man sich am Anfang sehr gut identifizieren, und dann gemeinsam mit ihr an den aufkommenden Ereignissen und Problemen wachsen.Auch der Spannungsbogen wird von der Autorin über den gesamten Verlauf der Geschichte immer weiter gesteigert. Anfangs hat man vielleicht noch das Gefühl, dass die eine oder andere Entwicklung ein bisschen schneller voran gehen könnte. Mit zunehmender Dauer nimmt die Geschichte aber richtig an Geschwindigkeit zu und endet schließlich in einem großen Knall, sodass das Ende des 1. Bandes überraschend daher kommt.Fazit:Ruth Omphalius ist mit "Dragon Child" ein toller Auftakt zu einer neuen Serie gelungen. Man kann sich zu jeder Zeit mit ihren Figuren identifizieren, sie machen alle tolle Entwicklungen durch, und auch die Spannung nimmt immer weiter zu und reißt den Leser so mit.Ich bin schon unglaublich gespannt, wie es in Band 2 weiter gehen wird, und was die Autorin noch alles an Überraschungen für uns bereit hält.

    Mehr
  • Insgesamt gut gelungen!

    Dragon Child - Das Erwachen

    Little-Cat

    15. May 2017 um 19:01

    Rezension zu dem Buch „Dragon Child – Das Erwachen“ von Ruth Omphalius Buchdetails Erscheinungsdatum Erstausgabe : 05.05.2017 , Aktuelle Ausgabe : 05.05.2017 , Verlag : digitales , ISBN: 9783401840086 , E-Buch Text 285 Seiten , Sprache: Deutsch Zur Autorin: Ruth Omphalius, geboren 1963, studierte in Frankfurt Germanistik, Kunstgeschichte, Kunstpädagogik, Theater-, Film- und Fernsehwissenschaften. Seit 1991 arbeitet sie als Redakteurin, Autorin und Regisseurin für das ZDF in Mainz und hat eine Vielzahl von preisgekrönten Sendereihen und Filmen entwickelt, produziert oder betreut. 1997 veröffentlichte Ruth Omphalius ihr erstes Sachbuch unter dem Titel „Planet des Lebens“. Eine Reihe von weiteren Publikationen im Sachbuchbereich wie beispielsweise „Klimawandel“ oder „Ich kann jederzeit aufhören: Drogen. Der gefährliche Traum vom Glücklichsein.“ (mit Koautorin Monika Azakli) folgten. Für ihre Tochter Sarah erfand die Autorin vor einigen Jahren die geheimnisvolle Drachenwelt und die beiden Figuren Sophie und Melissa, deren Abenteuer in der Reihe „Dragon Child“ bei digi:tales erscheinen. Quelle: Arena Verlag Zum Inhalt: Sophie wird von Ihren Klassenkameraden gemobbt. Besonders ein Junge hat es auf Sie abgesehen. Für alle ist sie immer nur die Dicke, auf der sie herum hacken können. Irgendwann reicht es Ihr. Ohne es groß kontrollieren zu können, bekommt sie einen gewaltigen Wutausbruch. Schon in den letzten Tagen nahm Sie Veränderungen an sich wahr. Was passiert mit Ihr? Meine Meinung: Das Cover gefällt mir außerordentlich gut und passt zum Tittle. Allerdings passt es überhaupt nicht zur Geschichte. Sophie ist ein dickes Mädchen und auf dem Bild ist ein eher dünnes Mädchen abgebildet. Am Anfang hatte ich wahrlich meine Probleme mit der Geschichte. Ich bin einfach nicht ganz ins Buch gekommen. Die Geschichte ist aus verschiedenen Sichtweisen geschrieben (auch innerhalb eines Kapitels). Das wird allerdings gekennzeichnet indem der jeweilige Name drüber steht. Sophies Sichtweise war sehr gelungen, hingegen ich die von Melissa nicht gerade gut fand. Später kommen weitere Sichtweisen von anderen Charakteren hinzu. Diesen Schreibstil fand ich etwas schwierig. Die Handlung beginnt mit Sophies Leben und dem Mobbing. Ich konnte mich sehr gut in Sie hinein versetzen. Die Mobbing Szenen wurden sehr gut beschrieben. Im Verlauf der Handlung entwickelt sich Sophie. Ich mochte Sie als Charakter sehr gern, weil mann die Entwicklung vom schüchternen Mädchen zur starken Persönlichkeit mitverfolgen konnte. Melissa mochte ich gar nicht und das änderte sich auch nicht bis zum Ende der Geschichte. Insgesamt fand ich von allen Charakteren die im Laufe der Geschichte auftauchen, immer noch Sophie am besten. Sie war einfach authentisch. Das Ende war sehr gelungen, kein fieser Cliffhanger. Damit konnte ich gut leben und freue mich wenn es hoffentlich bald weiter geht. Mein Fazit: Insgesamt fand ich das Buch gut gelungen. Der Anfang schwächelte etwas im Schreibstil. Später wurde die Geschichte einfach runder und stimmiger. Außerdem wurde Sie ab der Mitte spannender. Deswegen vergebe ich 4 von 5 Sternen und freue mich schon sehr auf den nächsten Band.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks