Ruth Picardie Es wird mir fehlen, das Leben

(13)

Lovelybooks Bewertung

  • 12 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(8)
(4)
(0)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Es wird mir fehlen, das Leben“ von Ruth Picardie

Die erschütternde Geschichte eines viel zu frühen Abschieds Die Journalistin Ruth Picardie ist zweiunddreißig, glücklich verheiratet und gerade Mutter von Zwillingen geworden, als sie das Schreckliche erfährt: Brustkrebs. Doch die eigenwillige und kluge junge Frau resigniert nicht, sondern beschreibt ihr letztes Lebensjahr und ihre Krankheit bewusst provozierend und humorvoll, ohne Selbstmitleid und ohne Rührseligkeit. „Ein aufrichtiges, oft komisches und ungeheuer anrührendes Abschiedsbuch.“ (Der Spiegel)

Keine "leichte Kost" für Zwischendurch!

— LEXI
LEXI

Stöbern in Biografie

Max

Ein wirklich intensiver Roman, aus dessen Sätzen einem die Leidenschaft für Kunst, Liebe und Sein förmlich entgegenspringt... LESENSWERT!

SomeBody

Slawa und seine Frauen

Autobiographisches Debüt. Nett zu lesen, aber wenige Highlights einer deutsch-ukrainischen Familienzusammenführung.

AnTheia

Gegen alle Regeln

biografischer, düsterer, regelrecht depressiv wirkender "Roman"

Buchmagie

Eisgesang

Toller Reisebericht, der auch Einblicke in die Gedanken und Gefühle der Autorin gibt.

MissPommes

Einmal Gilmore Girl, immer Gilmore Girl

Witzige Einblicke in Lauren Grahams Leben. Als wäre man mit ihr in Lukes Diner zum Kaffee verabredet. Herrlich!

I_like_stories

Neben der Spur, aber auf dem Weg

Ein tolles Buch, das ADS endlich auch für nichtbetroffene Greifbar und Erklärbar macht und das betroffenen Mut gibt. Danke!

I_like_stories

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Es wird mir fehlen, das Leben" von Ruth Picardie

    Es wird mir fehlen, das Leben
    LEXI

    LEXI

    18. December 2009 um 13:33

    Diese Autobiographie von Ruth Picardie ist definitiv "schwere Kost" und erzählt von der Krebserkrankung, dem Aufbegehren, der Hoffnung, der Resignation und dem Verarbeiten der Krankheit. Ein sehr aufwühlendes, sehr berührendes und zu Herzen gehendes Buch, wo der Leser mit jeder Seite mitleidet, mithofft und die Tränen nicht zurückhalten kann. Keine leichte Lektüre für "zwischendurch"....

  • Rezension zu "Es wird mir fehlen, das Leben" von Ruth Picardie

    Es wird mir fehlen, das Leben
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    14. October 2009 um 23:55

    Dies Buch erzählt die Geschichte von Ruth Picardie, einer jungen englischen Journalistin, die an Brustkrebs erkrankt, als ihre Zwillinge kaum ein Jahr alt sind. Sie nimmt den Kampf auf, doch nach einer Weile zeigt sich, dass sie ihn nicht gewinnen kann. Sie arbeitet für den Londoner "Observer" und schreibt dort nun eine Kolumne mit dem Titel "Before I say Goodbye". Humorvoll, makaber, schonungslos und manchmal auch verzweifelt berichtet sie dort über den Krebs. Kurz vor ihrem Tod schreibt sie Abschiedsbriefe an ihre Kinder, die noch so klein sind, dass sie sich später nicht an ihre Mutter erinnern werden können. Beim Schreiben dieser Rezension treibt mir die Erinnerung an diese Briefe einmal mehr die Tränen in die Augen. Als eine, die selbst den Brustkrebs überlebt hat, weiss ich genau: Schlimmer noch, als die Angst vor dem Sterben war die Angst, meine Kinder nicht groß werden zu sehen und sie mutterlos zurück lassen zu müssen... Heute sind meine Töchter junge, fast erwachsene Frauen. Ich durfte sie groß werden sehen. THANKS GOD! Ich verneige mich vor Ruth Picardie!

    Mehr