Ruth Rendell

 3,6 Sterne bei 1.057 Bewertungen
Autorenbild von Ruth Rendell (© Jerry Bauer)

Lebenslauf

Ruth Barbara Rendell wurde am 17.02.1930 in South Woodford in London geboren. Rendell arbeitete eine Zeit lang als Journalistin bevor sie als erfolgreiche Krimi und Thriller-Bestseller-Autorin bekannt wurde und sich ausschließlich dem Schreiben ihrer Geschichten widmete. Kriminalromane schreibt sie als Ruth Rendell und Thriller veröffentlicht sie unter dem Pseudonym Barbara Vine. Für ihre Werke erhielt sie diverse renommierte Preise und Auszeichnungen wie z.B. dem "Grand Masters Award", der Crime Writer's Association of America, den "Golden Dagger Award" und dem "Edgar-Allan-Poe-Preis". Als Höhepunkt jedoch wurde sie von Königin Elizabeth II. in den Adelsstand als Baroness Rendell of Babergh erhoben. Rendell lebte und arbeitete in London. Sie ist am 02.Mai 2015 verstorben.

Alle Bücher von Ruth Rendell

Cover des Buches Mord ist ein schweres Erbe. (ISBN: 9783442059614)

Mord ist ein schweres Erbe.

 (32)
Erschienen am 01.01.1997
Cover des Buches Urteil in Stein (ISBN: 9783570068212)

Urteil in Stein

 (34)
Erschienen am 17.01.2006
Cover des Buches Die Besucherin (ISBN: B00DGGXA9I)

Die Besucherin

 (24)
Erschienen am 01.01.2003
Cover des Buches Der Liebe böser Engel (ISBN: 9783442447633)

Der Liebe böser Engel

 (24)
Erschienen am 01.01.2000
Cover des Buches Schuld verjährt nicht (ISBN: 9783442434824)

Schuld verjährt nicht

 (24)
Erschienen am 01.09.1996
Cover des Buches Dämon hinter Spitzenstores (ISBN: 9783644527812)

Dämon hinter Spitzenstores

 (23)
Erschienen am 02.05.2014

Videos

Neue Rezensionen zu Ruth Rendell

Cover des Buches Das Haus der geheimen Wünsche (ISBN: 9783442055005)
Das_Lesedings avatar

Rezension zu "Das Haus der geheimen Wünsche" von Ruth Rendell

kleiner Schocker
Das_Lesedingvor 4 Monaten

Inhalt:
Petra verliert in jungen Jahren und auf tragische Weise ihren Bruder. Jahre später steht plötzlich ein Mann vor ihrer Tür und behauptet, er sei Piers – ihr Bruder …

Stil:
Die Geschichte ist aus der Ich-Perspektive geschrieben und Petra erzählt von ihrem Leben. Es ist eine Zeit, in der es noch keine Handys gab und somit wirkt es erstaunlich ruhig. Die Erzählung geht von der Kindheit in die Gegenwart über und beinhaltet so viele Kleinigkeiten, dass man einfach gerne liest, weil das Ziel der Geschichte völlig in die Ferne rückt. Die Schilderungen wirken gespenstisch sowie realistisch und einige Szenen haben mich auch nach dem Lesen noch einige Zeit begleitet. Der Ausdruck ist perfekt, es erscheint so, als würde Petra ihr Leben direkt erzählen und man könnte sie dazwischen immer wieder fragen, was dann passierte und Petra erzählt und nimmt einen so immer tiefer in ihr Leben mit.

Charaktere:
Obwohl Petra viel erzählt, von sich, von Piers, von ihrer Familie, von den Ferien auf Mallorca, bleibt sie doch irgendwie eine Person, welche man nicht greifen kann. Erst bei den letzten Seiten wird klar, warum Petra so undurchschaubar wirkte und es ist einfach perfekt! Auch die anderen Charaktere passen in ihre Rollen, sie wirken alle echt. Auch wenn man sich beim Lesen fragt, warum man sich mit solchen Leuten abgibt, ergibt doch alles Sinn und genau das ist es, was dieses Buch ausmacht.

Cover:
Das Cover sieht nach einem verlassenen Haus aus, zumindest leicht gruselig und das passt dann auch zur Geschichte.

Fazit:
Eine Erzählung, welche erst nach einer banalen Lebensgeschichte klingt, sich dann aber zu einem kleinen Schocker, mit sehr speziellen Charakteren, entwickelt. Mir hat das Buch gefallen, konnte mich aber, aufgrund einiger Längen, nicht ganz überzeugen – daher nur 4 Sterne. Eine Leseempfehlung geht an Lesende, welche gerne viele Gedanken des Protas lesen und am Ende einen Aha-Moment schätzen.

Cover des Buches Mord am Polterabend : Inspector Wexfords 4. Fall. (ISBN: B001Z4D5ZC)
Armillees avatar

Rezension zu "Mord am Polterabend : Inspector Wexfords 4. Fall." von Ruth Rendell

Überall Neid und Missgunst
Armilleevor 6 Monaten

Detective Chief Inspector Wexford

Da muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen, denn ich wußte ohne den Klappentext, wohin mich Anrede und Name bringen würde ;o)


Ich gestehe : Ruth Rendell ist nicht mein Fall. Ihre Texte sind so altbacken, die Romanfiguren treffen weder meinen Humor, noch sind sie sympathisch. Zumindest die Meisten nicht.

Dennoch...nach Jahren wieder einer Geschichte zu folgen, die weder Handy noch Computer kennt, wo von einer Telefonzelle aus telefoniert wird, wo es keine hochkomplexen Labore gibt, mit Gerätenamen, die man kaum aussprechen kann, keine forensischen Untersuchungen und keine DNA...das war mal wieder etwas Neues *lach

Als eingefleischter Krimileser hätte ich schon im ersten Drittel den ermittelnden Beamten den Mörder nennen können. Manche Passagen über Mutmaßungen und Recherchen ins Nichts habe ich deshalb nur überflogen. Leider waren die Protagonisten auch sehr stereotyp. Immer die gleiche Mimik, die gleichen Aussagen, ständig das gleiche Verhalten.

Keine Spannung. Keine Überraschungen. Trotzdem 3 Sterne.

Cover des Buches Die Toten ruhen nicht (ISBN: 9783764505868)
thats-new-lifes avatar

Rezension zu "Die Toten ruhen nicht" von Ruth Rendell

Geheimnisse der Vergangenheit
thats-new-lifevor 3 Jahren

1944 hat eine Gruppe Kinder einen Treffpunkt in einem Tunnel, den sie entdecken. Dort spielen sie verschiedene Spiele und erzählen sich Geschichten, bis ein Vater ihnen verbietet sich dort wieder zu versammeln. 60 Jahre später werden bei
Grabungen für eine Baustelle zwei skelettierte Hände in einer Blechdose gefunden.

Zum Einstieg fängt das Buch sehr ungewöhnlich an, einer der Morde wird direkt offengelegt, wie er geschah und von wem, das verwundert natürlich, denn wer möchte den das Ende direkt im Einstieg schon lesen?

Im laufe der Geschichte gibt es aber noch die zweite Hand, diese gehört wohlmöglich zu einem zweiten Opfer und dieses Geheimnis wird bis zum Ende bewahrt, teilweise weiß man nicht wohin das Buch führt und auch die Spannung ist mäßig. Das
Ende überrascht jedoch. Es ist eine Mischung aus sanftem Krimi und Roman über vergangene Zeiten, Kindheit, Freundschaften und sehr mild. Als Abwechslung zu Büchern mit Nervenkitzel ist es in Ordnung, wenn man aber einen richtigen Thriller lesen möchte, dann
wird dieses Buch sehr mild sein.

Das Cover lässt mehr Spannung erwarten, auch wenn es schön ist, passt es nicht ganz zum Inhalt. Der Schreibstil ist einfach, verständlich und fließend.

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Ruth Rendell wurde am 17. Februar 1930 in South Woodford in London (Großbritannien) geboren.

Community-Statistik

in 794 Bibliotheken

auf 24 Merkzettel

von 11 Leser*innen aktuell gelesen

von 11 Leser*innen gefolgt

Reihen der Autorin

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks