Ruth Rendell

 3.6 Sterne bei 896 Bewertungen
Autorin von Mord am Polterabend, Urteil in Stein und weiteren Büchern.
Autorenbild von Ruth Rendell (© Jerry Bauer)

Lebenslauf von Ruth Rendell

Ruth Barbara Rendell wurde am 17.02.1930 in South Woodford in London geboren. Rendell arbeitete eine Zeit lang als Journalistin bevor sie als erfolgreiche Krimi und Thriller-Bestseller-Autorin bekannt wurde und sich ausschließlich dem Schreiben ihrer Geschichten widmete. Kriminalromane schreibt sie als Ruth Rendell und Thriller veröffentlicht sie unter dem Pseudonym Barbara Vine. Für ihre Werke erhielt sie diverse renommierte Preise und Auszeichnungen wie z.B. dem "Grand Masters Award", der Crime Writer's Association of America, den "Golden Dagger Award" und dem "Edgar-Allan-Poe-Preis". Als Höhepunkt jedoch wurde sie von Königin Elizabeth II. in den Adelsstand als Baroness Rendell of Babergh erhoben. Rendell lebte und arbeitete in London. Sie ist am 02.Mai 2015 verstorben.

Alle Bücher von Ruth Rendell

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Urteil in Stein (ISBN: 9783570068212)

Urteil in Stein

 (34)
Erschienen am 17.01.2006
Cover des Buches Alles Liebe vom Tod (ISBN: 9783442447602)

Alles Liebe vom Tod

 (29)
Erschienen am 01.01.2000
Cover des Buches Die Besucherin (ISBN: 9783442439621)

Die Besucherin

 (24)
Erschienen am 01.01.1998
Cover des Buches Der Krokodilwächter (ISBN: B0026L0YTS)

Der Krokodilwächter

 (24)
Erschienen am 01.01.1996
Cover des Buches Dämon hinter Spitzenstores (ISBN: 9783499262890)

Dämon hinter Spitzenstores

 (23)
Erschienen am 01.01.2000

Videos zum Autor

Neue Rezensionen zu Ruth Rendell

Neu

Rezension zu "Die Tote im Pfarrhaus" von Ruth Rendell

Ganz nett, aber...
tragalibrosvor 2 Monaten

Wexford, Inspector a.D. wird von einem Freund und Ermittler zu einem Mordfall gerufen, um als Berater zu fungieren. Gemeinsam beginnen sie im Fall der ermordeten Vikarin Sarah Hussain zu ermitteln, doch schnell stellen sie fest, dass viele im Dorf ein Mordmotiv gehabt hätten. Die beiden stoßen bald auf Hinweise, dass Sarahs Vergangenheit nicht ganz so blütenweiß war, wie anfangs gedacht... 

Seit langem bin ich großer Fan von britischen Kriminalromanen, die zwar spannend oder zumindest humorvoll sind, aber nur wenig Action oder blutige Szenen enthalten. Dies habe ich mir auch von diesem Buch erhofft. Leider hat aber gerade dieser Krimi nicht meinen Geschmack getroffen. 

Der Anfang ist zwar vielversprechend, die Charaktere wirken zu Beginn sympathisch, doch im Laufe der Handlung lässt jegliche Spannung nach und die Handlung beginnt sich zu ziehen.
Dies liegt nicht am Schreibstil, wie ich sagen muss. Der ist angenehm zu lesen, gespickt mit interessanten Buchzitaten, ab und zu werden kleine humorvolle Passagen eingestreut, aber leider kann die eigentliche Idee einfach nicht überzeugen.
Die Autorin hat hier viele verschiedene Charaktere in die Handlung einfließen lassen, die doch zum Teil einfach keine Bedeutung für die Geschichte haben, dennoch namentlich und recht oft erwähnt werden. Diese vielen Akteure haben bei mir den Eindruck erweckt, dass weitere Handlungsstränge angesetzt werden, doch sie laufen vielfach ins Leere, sodass ich teilweise den Überblick verloren habe. 

Die Protagonisten, die zu Beginn der Handlung viel Potenzial ausstrahlen, lassen im Verlauf des Buches nach, sodass sie flach und hölzern wirken. Ich konnte mich nicht in sie hineinversetzen, was mir hier den Spaß am Lesen genommen hat. 

Alles in allem kann dieses Buch zwar gut unterhalten, ist aber nicht vergleichbar mit anderen Titeln dieses Genres.
Ich möchte deswegen drei Sterne vergeben. 

Für mich ist dieser Kriminalroman leider nichts, allerdings kann er trotzdem gute Unterhaltung für zwischendurch sein.

Kommentieren0
2
Teilen

Inhalt: Margaret Parsons wird vermisst. Der Ehemann ist verzweifelt, aber die Polizei beruhigt ihn zunächst. Dass seine Besorgnis aber begründet ist, zeigt sich schon bald, als die Polizei den Leichnam der jungen Frau erdrosselt findet. Doch wer hatte ein Motiv, die absolut unauffällige brave Hausfrau zu töten?. Nur ein exklusiver Lippenstift, der neben der Toten gefunden wird, passt nicht ins Bild und wird so zur einzigen Spur. Chief Inspector Wexford und sein Assistent Michael Burden beginnen „zum ersten Mal“ zu ermitteln.


Meine Meinung: Die Krimiklassiker von Ruth Rendell sollte man gelesen haben, gilt sie doch als die Mitbegründerin des klassischen Krimi.  Natürlich kommt man bei den Ermittlungsmethoden manchmal ins Schmunzeln, denn man muss die Zeit betrachten und was damals alles noch nicht möglich war.Mitunter war das Buch ein wenig langatmig. So ist dies meiner Ansicht nach zwar nicht das beste ihrer Bücher, aber dennoch unterhaltsam.


Es bekommt von mir eine Leseempfehlung und 3,5 von 5 Sternen. 

Kommentieren0
7
Teilen

Rezension zu "Der Fremde im Haus" von Ruth Rendell

Ich kam mit dem Schreibstil nicht zurecht
Emmas_Bookhousevor 9 Monaten

Der Fremde im Haus – Ruth Rendell

Verlag:
blanvalet

Gebundene Ausgabe: 18,00 €

eBook: 14,99 €

ISBN: 978-3-7645-0584-4

Erscheinungsdatum: 26. August 2019

Genre:
Krimi

Seiten:
302

Inhalt:

Er war der perfekte Untermieter. Doch dann zeigt er sein wahres Gesicht, und du kannst ihm nicht entkommen ...

Zum ersten Mal in seinem Leben verläuft für Carl alles nach Plan. Sein Romandebüt wird veröffentlicht, er hat ein Haus in Londons Stadtmitte geerbt, und er ist glücklich verliebt. Um jetzt noch für den nötigen Geldfluss zu sorgen, sucht er sich einen Untermieter, den er für einen wahren Glücksfall hält. Doch der vermeintlich zuvorkommende Dermot streift nachts durchs Haus, taucht im Dunkeln hinter Türen auf und durchwühlt Schränke und Schubladen. Als er schließlich von einem tragischen Unglück in Carls Bekanntenkreis erfährt, setzt dies eine Kette verhängnisvoller Ereignisse in Gang ...


Mein Fazit:

Zum Cover:

Das Cover passt zum Buch, wir sehen hier einen Hauseingang und darum geht es ja im Buch. Um einen Untermieter, der sich zu seinem Nachteil entwickelt. Die Farben passen gut zueinander und es ist stimmig.

Zum Buch:

Ich möchte hier gleich einmal auf den Schreibstil eingehen, der lag mit leider überhaupt nicht. Die Sätze waren mir zu abgehackt, es passierte wenig im Buch und allgemein fand ich es zu langgezogen. Ich habe durchgehalten, aber es fiel mir recht schwer.

Die Charaktere sind ok, aber auch hier leider nicht sehr viel aussagend, Carl erbt das Haus und mit dem Haus auch die Medikamentensammlung seines Vaters, keiner weiß, warum er sie  nicht entsorgt, nein er gibt davon sogar seiner besten Freundin  Stacey welche, bzw. verkauft er sie ihr. Stacey überlebt das aber nicht. Das allein fand ich schon merkwürdig an Carl. Dann kommt noch der Untermieter Dermot, anfangs ein angenehmer Geselle, entpuppt sich später aber als etwas völlig anderes.

Für mich kam hier leider keine Spannung auf, was aber dem Schreibstil geschuldet ist, wenn die Sätze grundsätzlich so abgehackt erscheinen, kann man damit nicht warm werden, also ich zumindest nicht. Für mich zog sich damit das ganze Buch in die Länge und ich hatte wirklich überlegt es abzubrechen, aber da ich das nicht wirklich mag, habe ich mich durchgebissen, in der Hoffnung, das Ende macht alles wieder gut. Leider war auch dies enttäuschend für mich.

Aber bitte bedenkt dabei immer, dies ist nur meine Meinung und euch kann das Buch ja sehr gut gefallen.

Im Großem und Ganzen ist es ein ruhiges Buch, es passiert nicht allzu viel, was natürlich auch den Spannungsbogen sehr gering hält. Für mich sehr schade, denn ich hab  mir beim Klappentext wirklich mehr vorgestellt.

Ich gebe hier 3 von 5 Sternen

Kommentare: 1
156
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Ruth Rendell wurde am 17. Februar 1930 in South Woodford in London (Großbritannien) geboren.

Community-Statistik

in 659 Bibliotheken

auf 38 Wunschzettel

von 8 Lesern aktuell gelesen

von 15 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks