Ruth Rendell Der Krokodilwächter

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 33 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(3)
(13)
(6)
(2)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der Krokodilwächter“ von Ruth Rendell

Über Nacht bricht Lizas Welt zusammen. Aufgewachsen auf einem völlig abgeschiedenen englischen Landsitz, kennt sie die Welt nur aus den Erzählungen ihrer Mutter Eve- als teuflische Bedrohung. Mit ihren siebzehn Jahren hat Liza noch nie einen Bus benutzt, eine Schule besucht oder Kontakt zu Gleichaltrigen gehabt. Und plötzlich eröffnet ihr Eve, daß Liza dieses Zuhause verlassen muß. Die weltfremde Zweisamkeit ist zu Ende. Denn Eve hat einen Mann getötet. (Quelle:'Flexibler Einband')

Stöbern in Romane

Vintage

Rasanter Rockroman, mit vielen Fakten rund um den Mythos Gitarre. Eine unterhaltsame Lektüre!

liesdochmaleinbuch

Das saphirblaue Zimmer

meine hohen Erwartungen wurden leider vollends enttäuscht - gute Idee, die leider nicht richtig umgesetzt wurde

Gudrun67

Phantome

Mich hat das Buch auf jeden Fall berührt, es wirkt nach, vor allem wegen der Teile des Bosnienkriegs.

readinganna

Sonntags fehlst du am meisten

Tragische Geschichte, die zeigt wie sich durch äußere Umstände ein Leben entwickeln kann.

dartmaus

Mr. Peardews Sammlung der verlorenen Dinge

Eine berührende Geschichte!

Fluffypuffy95

Sieben Nächte

Für mich persönlich etwas zu überbewertet. Statt vieler komplizierter Worte und Gedankengänge wären Taten interessanter gewesen.

Cailess

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Der Krokodilwächter" von Ruth Rendell

    Der Krokodilwächter
    melli.die.zahnfee

    melli.die.zahnfee

    01. November 2009 um 21:27

    Über Nacht bricht Lizas Welt zusammen. Aufgewachsen auf einem völlig abgeschiedenen englischen Landsitz, kennt sie die Welt nur aus den Erzählungen ihrer Mutter Eve- als teuflische Bedrohung. Mit ihren siebzehn Jahren hat Liza noch nie einen Bus benutzt, eine Schule besucht oder Kontakt zu Gleichaltrigen gehabt. Und plötzlich eröffnet ihr Eve, daß Liza dieses Zuhause verlassen muß. Die weltfremde Zweisamkeit ist zu Ende. Denn Eve hat einen Mann getötet. Durch die ungewöhnliche Handlung und den Lebensstil der Hauptpersonen kommt die Spannung auf, die Morde sind Nebensache. Vielmehr werden hier psychologische und soziale Wahrnehmungen gemacht. Ein schönes Buch , weil es so ungewöhnlich ist, allerdings nichts für hartgesottene Thrillerfans.

    Mehr