Ruth Rendell Die Liebe eines Mörders

(20)

Lovelybooks Bewertung

  • 46 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(4)
(3)
(8)
(5)
(0)

Inhaltsangabe zu „Die Liebe eines Mörders“ von Ruth Rendell

Die kauzige Gwendolyn Chawcer vermietet eine Wohnung in ihrem Haus in London an einen jungen Mann, der ihr schon bald unheimlich ist. Dabei ahnt sie nicht einmal im Entferntesten, was in ihrem neuen Mieter tatsächlich vorgeht. Denn dieser Michael Cellini ist besessen. Nicht nur vom schönen Top-Model Nerisha, sondern auch von seinem großen Idol, dem berüchtigten Serienmörder John Christie. Und so ist es kein Wunder, dass der leidenschaftliche junge Mann sich von Christies Taten inspirieren lässt, als Nerisha sein zärtliches Werben hartnäckig ignoriert …

Stöbern in Krimi & Thriller

Wolf Road - Die Angst ist immer einen Schritt voraus

Thriller/Dystopie/Drama/psychologisch Studie, denn der Mensch ist des Menschen schlimmster Feind.

calimero8169

Wildeule

Die Friedhofsgärtnerin ist wieder auf Ermittlungstour, Spannender dritter Teil der Reihe.

oztrail

In tiefen Schluchten

Eine Lesereise nach Südfrankreich - schöner Roman, ohne Kriminalelemente.

minori

Finster ist die Nacht

Konnte mich leider trotz der spannenden Mördersuche nicht vollkommen überzeugen.

misery3103

Spectrum

auch wieder sehr spannend

CorneliaP

Geständnisse

Erschütternd, böse, dramatisch und spannend - Rache auf sehr diffizile Art.

krimielse

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • dahinplätschernde Liebe eines besessenen Verbrechers....

    Die Liebe eines Mörders
    MarliesBhullar

    MarliesBhullar

    21. September 2013 um 18:34

    Auf dem Buchrücken dieses Buches steht: "ein psychologischer Spannungsroman aus Meisterhand.. Ruth Rendell.. eine der besten Krimiautorinnen der Welt....unwiderstehlich und aufwühlend".... hmmm von dieser Ansicht bin ich weit entfernt. Die Schriftstellerin hat diesen Roman im stolzen Alter von 74 Jahren geschrieben und etwas daneben gegriffen. Zu allererst fällt mir das völlige Fehlen von Gefühlen auf... ein Buch sollte immer mit absolutem Herzblut geschrieben sein, aber die Geschichte plätschert in einer gestelzten Sprache so dahin. Der Inhalt ist bekannt, deshalb wiederhole ich ihn nicht. Die Schrifstellerin wählt eine Sprache, die aufgesetzt wirkt und alt.. Beispiel (Schließlich wollte sie seinen Kochkünsten gebührend Tribut zollen..... obwohl es ihr ungemein viel ausmachte....er ist wirklich ein ungemein gutaussehender Mann.. (ungemein) Es kommt mir am Ende so vor, als beschriebe sich die Autorin in der Figur der alten Gwendolyn selbst. Diese Geschichte erzeugte in mir weder Grusel noch Spannung. Schade... nur 3 Sterne, die ich zu vergeben habe. P.S. Der Buchtitel ist auch unpassend. Die englische Version "thirteen steps down" Dreizehn Stufen abwärts... hätte besser gepasst.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Liebe eines Mörders" von Ruth Rendell

    Die Liebe eines Mörders
    EllenFranziska

    EllenFranziska

    28. March 2009 um 11:45

    Michael Cellini ist besessen..... Zum einen von dem Topmodel Nerisha, da er der festen Überzeugung ist, sie wäre die Frau seines Lebens. Und zum anderen von John Christie, einem der berüchtigsten Serienmörder aller Zeiten (den es übrigens wirklich gab) Als er bei der kauzigen alten Gwendolyn ein Zimmer mietet, merkt sie sofort das mit dem jungen Mann etwas nicht stimmt und da ihr Haus nicht weit vom Heimathaus des ehemaligen Serienkillers liegt, bleibt es nicht lange aus, dassCellini in die Fußstapfen seines Idols tritt. Leider nicht das, was ich mir erwartet habe. Ein wirklich gewöhnungsbedürftiger Schreibstil und Spannung bleibt auch aus.

    Mehr
  • Rezension zu "Die Liebe eines Mörders" von Ruth Rendell

    Die Liebe eines Mörders
    Sisch

    Sisch

    17. March 2007 um 11:08

    Mix Cellini lebt als Untermieter bei der 85-jährigen Gwendolin Chawcer im berühmten Londoner Stadtteil Notting Hill. Seine freie Zeit füllt er mit zwei Obsessionen, die unterschiedlicher kaum sein können: Gilt die eine dem Serienmörder Reginald Christie, der vor 50 Jahren in der gleichen Gegend sein Unwesen trieb, so ist die andere das von allen begehrte Top-Model Nerissa Nash. Tatsächlich gelingt es Mix, die Schöne kennen zu lernen, doch leider bleibt sein leidenschaftliches Werben ohne Antwort. So driftet Mix immer mehr in seine Tagträumereien ab. Kann es Zufall sein, dass er sich dabei zunehmend von Christies Taten inspirieren lässt? Bald wird der unauffällige Mix für die Menschen in seiner Umgebung zur Gefahr. In Ruth Rendells neuem Thriller dreht sich alles um Obsessionen und Besessenheit. Dabei beweist die unbestrittene Großmeisterin des klassischen englischen Krimis mal wieder ihr Talent, allen Charakteren eine nahezu lebensechte, vielschichtige Persönlichkeit zu geben. Gepaart mit einer packenden Handlung entsteht so eine wunderbar unterschwellige Spannung, die die Leser bis zum Ende des Buches im Bann behält. Ein gelungener psychologischer Kriminalroman im bewährten Ruth-Rendell-Stil.

    Mehr