Die Verblendeten

von Ruth Rendell 
3,1 Sterne bei10 Bewertungen
Die Verblendeten
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

rainbowlys avatar

Echt verwirrender Plot

Alle 10 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Die Verblendeten"

Alice Fieldings Freundin Nesta Drage verschwindet unter mysteriösen Umständen. Da die Polizei nicht an ein Verbrechen glaubt, beginnt Alice auf eigene Faust zu ermitteln. Bald bestätigt sich ihr Verdacht, daß sie einem Mord auf der Spur ist. Und je tiefer sie in das Geheimnis um das Verschwinden Nestas dringt, um so gefährlicher wird ihre eigene Lage...

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783442438129
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:191 Seiten
Verlag:Goldmann Verlag
Erscheinungsdatum:25.03.1999

Rezensionen und Bewertungen

Neu
3,1 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne4
  • 3 Sterne2
  • 2 Sterne1
  • 1 Stern2
  • Sortieren:
    rainbowlys avatar
    rainbowlyvor 4 Jahren
    Kurzmeinung: Echt verwirrender Plot
    Was für ein Ende....

    Die Geschichte " Die Verblendeten" von Ruth Rendell erzählt die Geschichte von Alice, die auf der Suche nach ihrer Freundin Nesta ist.

    Eigentlich beginnt die Geschichte damit, dass Alice ihre Freundin Nesta besuchen möchte, doch das Haus Saulsby gibt es in Orphingham gar nicht. Alice forscht nach, um ihre Freundin zu finden und stößt auf Unstimmigkeiten in ihrem Verschwinden. Daraus schlussfolgert sie, dass ihre Freundin ermordet worden sein muss. In diese Geschichte steigert sie sich so sehr rein, dass sie sich ganz krank fühlt und denkt sie wurde vergiftet. Plötzlich zittert sie auch um ihr Leben.

    Durch ihre Gedankengänge kann man als Leser ihre Schlussfolgerungen gut nachvollziehen, doch am Ende wird die Geschichte aufgelöst und man merkt dass alles nur Phantastereien waren.

    Das Ende hat mich völlig überrascht - allerdings nicht im positiven Sinne. Ich fand dadurch die ganze Geschichte total überzogen, die Charaktere reagierten alle völlig über und keiner sprach Klartext mit Alice und der Grund für ihrer Phantasien? Schwangerschaft? Als echt...

    Außerdem fand ich den Schreibstil sehr anstrengend - lange Sätze, viele Fremdwörter. Und ich konnte überhaupt nicht einordnen in welcher Zeit die Geschichte spielen soll.... die Familie kam mir vor, wie alter britischer Adel, doch dann essen die Kinder Smarties und Alice möchte ein Buch mit Tesafilm kleben - irgendwie viel zu modern für die restlichen Beschreibungen.

    Alles in allem, nicht mein Buch...

    Kommentieren0
    33
    Teilen
    Suspirias avatar
    Suspiria
    jittys avatar
    jitty
    Aeryns avatar
    Aeryn
    Kates avatar
    Kate
    Isar-12s avatar
    Isar-12vor 3 Jahren
    OliviaTs avatar
    OliviaTvor 5 Jahren
    mirzas avatar
    mirzavor 6 Jahren
    TheRavenkings avatar
    TheRavenkingvor 8 Jahren
    saxophonies avatar
    saxophonievor 9 Jahren

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu

    Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks