Ruth Rendell Die Werbung

(16)

Lovelybooks Bewertung

  • 25 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(4)
(2)
(6)
(1)
(3)

Inhaltsangabe zu „Die Werbung“ von Ruth Rendell

Ein schaurig-schöner Psychothriller aus der Feder der erfolgreichen englischen Krimi-Autorin Ruth Rendell. Im Mittelpunkt steht der Emporkömmling Guy Curran. Dieser gerät in Panik, als er erfährt, daß seine Jugendliebe Leonora im Begriff ist, einen anderen zu heiraten, hatte er doch immer geglaubt, ihre Liebe gälte ihm. Er entwickelt Eifersuchtsphantasien, flüchtet sich in eine Welt aus Wahnvorstellungen und wird nur noch von einem Gedanken beherrscht: Er will und muß Leonora für immer besitzen - koste es, was es wolle...

Stöbern in Krimi & Thriller

Die gute Tochter

Spannende Lektüre!

Gluecksklee

Das Original

Mein erster Grisham - und mir hat er sehr gefallen!

Daniel_Allertseder

SOG

Eine Todesliste, die einen ganz tragischen Hintergrund hat - unheimlich spannend, erschreckend und nervenzerreisend geschrieben

EvelynM

Todesreigen

Wie alle Bücher der Reihe ein absolutes Muss für alle Thrillerfans.

Tina06

Ermordung des Glücks

Der Autor überzeugt mit guter Beobachtungsgabe und Einfühlungsvermögen.

NeriFee

Totenstille im Watt

Interessante Perspektive, kurzweilig und ein sehr angenehmer Schreibstil. Leider nicht so fesselnd, wie man bei der Perspektive erwartet.

AreadelletheBookmaid

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Die Werbung" von Ruth Rendell

    Die Werbung
    loewenkind

    loewenkind

    29. April 2011 um 13:03

    Ich kannte bisher zwei Romane/Thriller von Barbara Vine ("Das Haus der Stufen" und "Es scheint die Sonne noch so schön") und beide gefielen mir außerordentlich (vor allem das letztgenannte), so dass ich gern auch etwas von der Autorin unter dem Namen Ruth Rendell lesen wollte. "Die Werbung" war mein erster Versuch und leider wurde ich schwer enttäuscht. Wenn ich es nicht besser wüsste, würde ich sagen, die obengenannten Bücher und "Die Werbung" können unmöglich von derselben Autorin stammen! Die Story bzw. die Charaktere empfand ich als absolut unglaubwürdig und unlogisch. Vor allem konnte ich die Handlungen von Leonara, dem Sehnsuchtsobjekt der Hauptfigur Guy Curran, überhaupt nicht nachvollziehen - warum trifft sie sich überhaupt mit ihm und lässt sich täglich von ihm anrufen, wenn sie ihn nicht mehr will und gleichzeitig weiß, wie sehr er an ihr hängt? Ich hatte das Gefühl, dass sie ihn dadurch unnötig hinhält und bei ihm Hoffnungen schürt, die vergebens sind. Aber gut, das ist meine persönliche Sichtweise. Was ich außerdem furchtbar an dem Buch fand, war die Übersetzung - entweder Ruth Rendell schreibt auch im Original totalen Murks oder der Übersetzer ist schlicht unfähig. Auch der ganze Handlungsverlauf und das Ende sind - ich kann es nicht anders sagen, einfach blöd. Nach gut 200 Seiten habe ich ernsthaft überlegt, das Buch zurück ins Regal zu stellen, mich dann aber doch dafür entschieden, es zu Ende zu lesen - gelohnt hat es sich keinesfalls! Gebe Ruth Rendell dennoch noch eine Chance und hoffe auf bessere Lektüre!

    Mehr
  • Rezension zu "Die Werbung" von Ruth Rendell

    Die Werbung
    melli.die.zahnfee

    melli.die.zahnfee

    01. November 2009 um 22:10

    Seit seiner frühesten Jugend liebt Guy Curran Leonora. Doch unaufhaltsam beginnt das Mädchen sich von ihm zu lösen. Bis Guy nur noch ein Mittel sieht: Gewalt. Das Thema dieses Buches mag zwar toll gewählt sein, leider ist der Sprachstil sehr langweilig, es gibt überhaupt keinen Spannungsbogen. Die Charaktere sind sehr lieblos und unglaubwürdig beschrieben, die Szenen oft übertrieben. Für meinen Geschmack nicht so gelungen.

    Mehr