Ruth Schweikert

(24)

Lovelybooks Bewertung

  • 46 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 5 Rezensionen
(5)
(14)
(4)
(0)
(1)

Lebenslauf von Ruth Schweikert

Ruth Schweikert, geboren 1964 in Lörrach, ist eine Schweizer Schriftstellerin und Theaterautorin. Mit ihrem ersten, vielbeachteten Buch "Erdnüsse. Totschlagen" hat sich Schweikert einen Namen gemacht. Ihr aktueller Roman "Wie wir älter werden" erschien im Mai 2015 bei Fischer. Heute lebt sie mit ihrem Mann und ihren fünf Söhnen in Zürich.

Bekannteste Bücher

Augen zu

Bei diesen Partnern bestellen:

Wie wir älter werden

Bei diesen Partnern bestellen:

Mir Psüchos

Bei diesen Partnern bestellen:

Erdnüsse. Totschlagen

Bei diesen Partnern bestellen:

Mein Aarau

Bei diesen Partnern bestellen:

Hin und Her

Bei diesen Partnern bestellen:

Entwürfe, Vater

Bei diesen Partnern bestellen:

Erdnüsse. Totschlagen

Bei diesen Partnern bestellen:

Ohio

Bei diesen Partnern bestellen:

Erdnüsse, Totschlagen

Bei diesen Partnern bestellen:

Erdnüsse. Totschlagen

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017

    Warum Lesen glücklich macht
    GrOtEsQuE

    GrOtEsQuE

    zu Buchtitel "Warum Lesen glücklich macht" von Stefan Bollmann

    Punkte-Challenge zum SUB-Abbau 2017 Achtung - es handelt sich nicht um eine Leserunde sondern eine Challenge zum SUB-Abbau!!! Es werden keine Bücher verlost. Ich habe es nur als Leserunde erstellt, damit das Ganze etwas übersichtlicher wird.Ich möchte mich 2017 mehr dem SUB-Abbau widmen, daher habe ich mir überlegt eine Challenge zu erstellen. Die Regeln möchte ich so einfach wie möglich halten - es soll ja auch Spaß machen und nicht in Stress ausarten.Es wird jeden Monat ein anderes Motto geben. Für die zum Monatsmotto passenden ...

    Mehr
    • 2273
  • Familienarchäologie

    Wie wir älter werden
    Neil Jung

    Neil Jung

    29. January 2017 um 18:12 Rezension zu "Wie wir älter werden" von Ruth Schweikert

    Helena und Jacques lernen sich während ihres Jus-Studiums in den 50er-Jahren kennen und lieben. Obwohl Helena dann unverhofft einen Andern heiratet, kommen sie nicht voneinander los. Daraus entsteht eine komplexe Familienkonstellation und -geschichte, die wir Seite für Seite und keineswegs gradlinig erforschen. Beeindruckend gemacht.

  • Direkt aus dem Leben gegriffen

    Wie wir älter werden
    Iris_Muhl

    Iris_Muhl

    30. October 2015 um 17:56 Rezension zu "Wie wir älter werden" von Ruth Schweikert

    Wir haben dieses Buch im Literaturzirkel gelesen und waren ohne Ausnahme alle angetan davon, was nur selten bei einem Buch vorkommt. Wir sind alles Autoren, Philosophen oder Literaturwissenschaftler. Eine Gruppe, die sich intensiv mit Sprache, philosphischen Fragen und Büchern befasst. Die Geschichte ist teilweise schwierig zu lesen und man braucht eine Angewöhnungszeit. Trotzdem kann ich dazu nur sagen, dass sich bei mir während des Lesens eine stille Begeisterung breit gemacht hat und je länger ich las, desto grösser wurde sie. ...

    Mehr
  • Die Erfahrung des Augenblicks

    Wie wir älter werden
    19angelika63

    19angelika63

    Rezension zu "Wie wir älter werden" von Ruth Schweikert

    Rückentext Wie spät ist es? Es ist der 30. Dezember 2013. Draußen liegt Schnee. Drinnen bereitet der 87-jährige Jacques wie jeden Tag das Mittagessen für sich und seine Frau Friederike vor. Neun Jahre lang lebte er zwischendurch mit Helena zusammen, seiner Jugendliebe; dann kehrte er in seine Ehe zurück. Jacques und Friederike, Hanna und ihr Mann Emil sind untrennbar miteinander verbunden durch den Pakt des Schweigens, den sie Mitter der Sechzigerjahre geschlossen haben. Auch im Leben ihrer Kinder und Enkel gibt es immer wieder ...

    Mehr
    • 9
    Sabine17

    Sabine17

    23. June 2015 um 19:59
  • Rezension zu "Ohio" von Ruth Schweikert

    Ohio
    tuxine

    tuxine

    30. October 2009 um 21:00 Rezension zu "Ohio" von Ruth Schweikert

    ich fand das buch nicht, wie auf dem klappentext versprochen, "radikal, dicht und von schmerzlicher intensität", sondern langweilig und frustrierend. ich habe es nicht geschafft, mich in die charaktere einzufühlen. sie sind alle so tragisch unbeholfen und einsam... und das völlig ohne grund. leider zieht der roman sich über 215 seiten hin, ohne dass etwas passiert.

  • Rezension zu "Ohio" von Ruth Schweikert

    Ohio
    Anja_Lev

    Anja_Lev

    16. April 2009 um 11:29 Rezension zu "Ohio" von Ruth Schweikert

    Eigentlich ist das Buch mit seinen nur 215 Seiten viel zu dünn für einen Familienroman, doch Ruth Schweikert vermittelt ein eindringliches Bild der beiden Hauptpersonen Andreas und Merete sowie der Eltern von Andreas, indem sie geschickt Gegenwart und Vergangenheit verknüpft, die Erzählperspektive wechselt und dabei weniger Handlung als Reflektion bestimmen lässt. Ein Buch, das man gut in nur einem Tag lesen und sich so ganz auf die Geschichte einlassen kann.