Ruth Ware

 3.9 Sterne bei 621 Bewertungen
Autorin von Woman in Cabin 10, Im dunklen, dunklen Wald und weiteren Büchern.
Ruth Ware

Lebenslauf von Ruth Ware

Die Agatha Christie des 21. Jahrhunderts: Die 1977 in England geborene Schriftstellerin Ruth Ware wuchs im südenglischen East Sussex auf. Während ihres Englischstudiums an der University of Manchester entwickelte sie eine Leidenschaft für Altenglisch und Texte aus dem Mittelalter. Nach dem Studium lebte sie eine Zeit lang in Paris, wo sie unter anderem als Englischlehrerin arbeitete. Bevor sie unter ihrem richtigen Namen Krimis und Psychothriller zu schreiben begann, veröffentlichte Ware unter dem Pseudonym Ruth Warburton bereits diverse Jugend- und Young-Adult-Bücher. Mit dem 2015 erschienenen „In a Dark, Dark Wood“ änderte sie ihren Stil und begann erfolgreiche Psychothriller zu schreiben, die Einflüsse aus Mystery und Krimis aufweisen. Kritiker vergleichen ihren Stil oft mit den Werken von Agatha Christie. In den Büchern von Ware geraten häufig gewöhnliche, im Leben stehende Frauen in mysteriöse und gefährliche Situationen. Sowohl ihr Debüt als auch die beiden Nachfolger „The Woman in Cabin 10“ (2017) und „The Lying Game“ (2017) werden derzeit verfilmt. Im Sommer 2018 erscheint ihr vierter Mystery-Roman „The Death of Mrs. Westaway“.

Neue Bücher

Wie tief ist deine Schuld

Erscheint am 30.11.2018 als Taschenbuch bei dtv Verlagsgesellschaft.

Wie tief ist deine Schuld

Erscheint am 30.11.2018 als Hörbuch bei Der Audio Verlag.

Alle Bücher von Ruth Ware

Sortieren:
Buchformat:
Woman in Cabin 10

Woman in Cabin 10

 (332)
Erschienen am 27.12.2017
Im dunklen, dunklen Wald

Im dunklen, dunklen Wald

 (212)
Erschienen am 20.04.2018
Wie tief ist deine Schuld

Wie tief ist deine Schuld

 (0)
Erschienen am 30.11.2018
Im dunklen, dunklen Wald

Im dunklen, dunklen Wald

 (11)
Erschienen am 23.09.2016
Woman in Cabin 10

Woman in Cabin 10

 (12)
Erschienen am 27.12.2017
Wie tief ist deine Schuld

Wie tief ist deine Schuld

 (0)
Erschienen am 30.11.2018
In a Dark, Dark Wood

In a Dark, Dark Wood

 (34)
Erschienen am 31.12.2015
The Woman in Cabin 10

The Woman in Cabin 10

 (17)
Erschienen am 30.06.2016

Neue Rezensionen zu Ruth Ware

Neu
Blacksallys avatar

Rezension zu "Woman in Cabin 10" von Ruth Ware

Was ist die Wahrheit?
Blacksallyvor 17 Tagen

Cover:

Das Cover zeigt ein Bullauge, von dem man das Meer sehen kann. Für das Buch ist das natürlich ein super Cover und ich finde es auch an sich sehr ansprechend.


Protagonistin:

Lo ist eine Journalistin und bewegt sich seit Jahren nur auf der Stelle. Ihre große Chance kommt, als sie ihre Chefin auf einer Kreuzfahrt vertreten darf.

Leider passieren bereits vor der Kreuzfahrt unangenehme Dinge. Bei ihr wird eingebrochen und sie kann seitdem nicht mehr richtig schlafen. Dennoch möchte sie die Chance nicht wegschmeißen und macht sich auf, um die norwegischen Fjorde zu sehen.

Im allgemeinen mochte ich Lo sehr gerne. Sie ist eine Frau, die mitten im Leben steht, aber dennoch oft nicht weiß was sie eigentlich will.

Mir kam es als Leser vor als würde sie Angst haben die falsche Entscheidung zu treffen, um dann zu merken das sie etwas verspielt hat. Leider setzt sie sich mit dieser Einstellung nur selbst Steine in den Weg und kommt auch nicht wirklich vorran. Oftmals ging es mir so, das ich selbst nicht mehr wusste ob ich ihr trauen soll, oder den anderen Protagonisten. Das hielt aber gleichzeitig die Spannung im Buch oben.


Schreibstil:

Das Buch ist flüssig geschrieben und man sieht das komplette Buch aus der Sicht der Protagonistin. Des öfteren ist es etwas verwirrend, weil man als Leser selbst nicht weiß, wem man trauen kann und was gerade eigentlich wirkllich vorgefallen ist. Ab und zu durften wir einen Zeitungsausschnitt oder eine Facebook-Diskussion lesen, die zusätzlich verwirrt und neugierig auf das Ende des Buches macht. Allgemein konnte sich die Spannung im Buch sehr gut halten und man wurde nicht müde, das Ende herbeizufiebern.

Das Ende selbst finde ich gut ausgeklügelt und hat meiner Meinung nach die Geschichte gut abgerundet.


Fazit:

Ein guter Thriller, der mit den Gedanken des Lesers spielt.


Kommentieren0
1
Teilen
KajaNs avatar

Rezension zu "Im dunklen, dunklen Wald" von Ruth Ware

Die langen Schatten der Vergangenheit
KajaNvor 23 Tagen

Die Autorin kann schreiben. Kann sie auch einen raffinierten Krimi plotten? Keine Ahnung, denn sie macht es nie. Ihr Krimi "The Woman in Cabin 10" verläuft ähnlich langsam, manche würden auch sagen ein bisschen schleppend. Und mir waren die kriminalistischen Zusammenhänge bei "Im dunklen, dunklen Wald" bis auf ein paar Elemente sehr schnell sonnenklar. Hat mich das gestört? Nicht wirklich, denn ich mochte die Hauptfigur, und ich mochte es auch, dass sie keine unsympathische Tussi war. Ruth Ware ist in der Lage, eine interessante Atmosphäre zu entwickeln.  In diesem Roman spielt die Vergangenheit der Heldin ein große Rolle, sie wirft lange Schatten,denn irgendetwas ist passiert, dass sie zwar nicht traumatisiert aber doch beschädigt hat. Und an diesem Geheimnis dockt man an. Etwas hat die Jugend von Nora, Lee, Leo (all diese Namen trug oder trägt sie, und das ist nicht unwichtig) überschattet. Sie wird es uns auch erklären, aber relativ späte. Denn natürlich liefert Noras Geheimnis den Schlüssel zur Lösung. 

Hier der Plot in Kürze: Nora, heute 26, und Clare, ähnlich alt, waren als Kinder und Heranwachsende die besten Freundinnen. Doch vor 10 Jahren hat Nora abrupt die Schule gewechselt und den Kontakt zu ihren damaligen Weggefährten abgebrochen. Nora war und ist ein Mädchen, das es nicht leicht hat. Sie stottert, wenn sie aufgeregt ist und führt ein eher einsames Leben. Die Story beginnt, als Nora überraschend zu einem Wochenendausflug eingeladen wird, bei dem der Junggesellinnen-Abschied der schönen Schulfreundin Clare gefeiert werden soll. Nora erfährt, Clare heiratet ausgerechnet den Jungen, mit dem sie selbst in der Schule eine leidenschaftliche, aber  unglückliche Beziehung hatte. Er heißt James und nimmt an der Party nicht teil. Das machte es Nora leicht, gute Miene zur bösen Lage zu machen, aber sie bereut ihr Kommen fast von Anfang an. 

Die Partygäste sind schillernd bis merkwürdig. Clare und ihr neuer bester Freund Tom gehören wie James zur glamourösen Londoner Theaterszene, Flo, die Organisatorin der Party, tritt auf wie der One-Woman-Fanclub der Braut  und entwickelt einen beunruhigenden Eifer die perfekte Party abzuliefern. und dann gibt es noch die junge Mutter Melanie und die toughe Ärztin Nina. Mit diesem knappen Personal baut Ruth Ware ihre Story auf. Das schafft viel Übersichtlichkeit, führt aber zu gewissen Wiederholungen und Handlungs-Engpässen, aber immer, wenn man denkt, jetzt könnte mal was passieren, nimmt die Story wieder Fahrt auf. Schließlich wird jemand erschossen, War das ein Unfall, war das Absicht? Wir befinden uns (schon im letzten Drittel) eines Krimis, also steckt der berühmte perfide Plan hinter der Tat, und er fordert mehr Opfer als den Erschossenen ein. Dieses zweite Opfer hat mir aufrichtig leid getan. 

Wer sich eine unheimliche Geschichte mit mysteriösen Vorgängen und unerwarteten Wendungen erhofft, ist hier verkehrt. Die Story hätte eher tödliches Wochenende oder so heißen müssen, denn der Wald ist nur ein Vehikel, um die Figuren abzusondern und generiert keine echte Gefahr. Aber alle, die keine Lust auf viele Details haben, die gerne mal längere Lesepausen einlegen und es schätzen, wenn ein Plot nicht zu kompliziert wird oder zu viele Personen darin herumschwirren, sind hier richtig.  Ich mache das mit den Lesepausen. Ansonsten darf ein Thriller bei mir schon ein bisschen mehr Aufregung verbreiten, aber ich schätze es, wenn eine Autorin oder ein Autor Spannung erzeugt, ohne in den Hades der detailliert beschriebenen Grausamkeiten abzusteigen. Und das gelingt Ruth Ware allemal.  

Kommentieren0
0
Teilen
ArizonaPhoenixs avatar

Rezension zu "Woman in Cabin 10" von Ruth Ware

Nervenkitzel und Mord - oder doch nicht?
ArizonaPhoenixvor einem Monat

Lo Blacklock ist Reisejournalistin und erhält durch Zufall die Chance sich zu beweisen - für sie die Möglichkeit, auf die sie immer gewartet. Gerade nach einem Einbruch in ihre Wohnung, bei der sie Auge in Auge auf den Einbrecher traf, macht diese mögliche Flucht vor allem nur noch verführerischer. Doch die Luxus-Kreuzfahrt verläuft vollkommen anders als geplant und ehe sie sich versieht, steckt sie mitten in einem Mordfall. Oder etwa doch nicht?

Bereits das Cover von „Woman in Cabin 10“ macht äußerst neugierig: ein Bullauge repräsentiert die Kreuzfahrt, während die dunkle Außenwelt, verschwommen durch Wassertropfen bedrohlich wirken. Bereits das Cover hatte mich also sehr neugierig gemacht. Und dann geht die Geschichte los, beginnt direkt mit Spannung und Nervenkitzel.
Die Kreuzfahrt wirkt da zu Beginn noch vollkommen unschuldig. Bis sich das Mysterium um die Frau in Kabine 10 eröffnet und alles immer verworrener wird. Die Protagonistin, die wir in der Ich-Form begleiten, wirkt überzeugend und sehr nahbar. Man erfährt als Leser recht spät einiges über ihre Vergangenheit und man beginnt, ähnlich wie die anderen Charaktere im Buch, an ihr zu Zweifeln. Man zweifelt an dem, was man liest, an dem, was Lo zu sehen glaubt, und an jeder einzelnen Person auf dem Schiff. Die Erzählweise sowie der Schreibstil der Autorin sorgen dafür, dass man von der spannenden Story aufgesogen wird. Je weiter die Geschichte fortschritt, desto weniger konnte ich das Buch aus der Hand legen. Die zwischengeschobenen kurzen Episoden aus Zeitungsartikeln und Chatverläufen sorgen nur für noch mehr Verwirrung und Unsicherheit auf der Seite des Lesers. Gleichzeitig macht es der leicht verständliche Schreibstil der Autorin möglich, das Buch rasend schnell verschlingen zu können.

Das Buch klang bereits in der Leseprobe vielsprechend und ich wurde als Leser nicht enttäuscht. Ein super unerwartetes Highlight für mich und eine klare Leseempfehlung!

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
Marina_Nordbrezes avatar

Diese Kreuzfahrt wirst du so schnell nicht vergessen ...

Wir laden euch zu einer ganz besonderen Schifffahrt ein! Gänsehautmomente sind bei unserem Lesewochenende vom 05.01. bis 07.01.2018 garantiert. Die Jungfernfahrt der Aurora wird einen bleibenden Eindruck bei den Passagieren hinterlassen ... nur nicht unbedingt so, wie man es sich vielleicht vorstellt.

Denn statt Entspannung auf einer Pressereise mit dem neuesten Kreuzfahrtschiff in den norwegischen Fjorden wartet auf Lo Blacklock ein wahrer Nervenkrieg. Wohin ist ihre Kabinennachbarin verschwunden? Gab es sie überhaupt? Und warum will niemand etwas über das Verschwinden der jungen Frau wissen?

Findet es heraus bei unserem Lesewochenende, diskutiert mit den anderen Lesern und löst spannende Aufgaben zum Buch mit dem Hashtag #womanincabin10. 

Mitmachen lohnt sich!

Über das Buch     
Die Journalistin Lo Blacklock nimmt an der Jungfernfahrt eines exklusiven Luxuskreuzfahrtschiffs durch die norwegischen Fjorde teil. Ein wahr gewordener Traum. Doch in der ersten Nacht auf See erwacht sie von einem Schrei aus der Nachbarkabine und hört, wie etwas ins Wasser geworfen wird. Etwas Schweres – wie ein menschlicher Körper. Sie alarmiert den Sicherheitsoffizier. Aber die Nachbarkabine ist leer, ohne das geringste Anzeichen, dass hier jemand wohnte. Die junge Frau aus Kabine 10, mit der Lo noch am Vortag gesprochen hat, scheint nie existiert zu haben.

>> Mehr Infos findet ihr hier!


Über Ruth Ware
     
Ruth Ware wuchs im südenglischen Lewes auf und lebte nach ihrem Studium an der Manchester University eine Zeit lang in Paris. Sie hat als Kellnerin, Buchhändlerin, Englischlehrerin und Pressereferentin für einen großen Verlag gearbeitet und wohnt jetzt mit ihrer Familie in Nordlondon.

Gemeinsam mit dtv vergeben wir für unser Lesewochenende vom 05.01.2018 bis 07.01.2018 50 Exemplare von "Woman in Cabin 10"

Was ihr tun müsst, um dabei zu sein? 

Bewerbt euch bis einschließlich 27.12.2017 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage:   

Warum bist du der ideale Gast für die Jungfernfahrt des Luxuskreuzfahrtschiffs?

Ich bin schon gespannt auf eure Antworten und drücke euch ganz fest die Daumen.         

Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunden.
Zur Leserunde
dtv_Verlags avatar
Manche Partys sind gut, manche sind schlecht. Diese hier ist tödlich.

Als Nora, 26, eine Einladung zum Junggesellinnenabschied ihrer ehemals besten Freundin Clare bekommt, ist sie mehr als überrascht. Sie hat Clare seit zehn Jahren nicht gesehen. Seit dem Vorfall damals, den Nora nie ganz überwunden hat... Und jetzt aus heiterem Himmel diese Einladung. Ein idyllisches Wochenende in einem Haus tief in den winterlichen Wäldern Nordenglands ist geplant. Was kann es schon schaden? Nora gibt sich einen Ruck und fährt hin. Doch etwas geht schief. Grauenvoll schief.

Was, glaubst du, wird auf Clares Junggesellinnenabschied passieren und warum möchtest du gerne dabei sein?
Zur Buchverlosung
PenguinRandomHouseUKs avatar
Liebe Leser,

ich verlose 25 Exemplare von Ruth Ware's Thriller In A Dark, Dark Wood. Also ab in den Lostopf!

DAS BUCH

Nora hasn't seen Clare for ten years. Not since the day Nora walked out of her old life and never looked back.

Until, out of the blue, an invitation to Clare’s hen party arrives. A weekend in a remote cottage - the perfect opportunity for Nora to reconnect with her best friend, to put the past behind her.

But something goes wrong.

Very wrong.

And as secrets and lies unravel, out in the dark, dark wood the past will finally catch up with Nora.

'Genuinely chilling and totally compulsive'
Sunday Mirror

'Mesmerising'
Guardian

'You won't be able to put down this creepy page-turner'
Closer

'This year's hottest crime novel'
Independent

THE AUTHOR

Ruth Ware grew up in Lewes, in East Sussex. After graduating from Manchester University she moved to Paris, before settling in north London. Married, with two small children, she has worked as a waitress, a bookseller, a teacher of English as a foreign language and a press officer. Her debut thriller, In a Dark, Dark Wood was a Sunday Times and New York Times Top Twenty bestseller and has been optioned by Reese Witherspoon.

HIER GEHT ES ZUR LESEPROBE

Viel Erfolg!

Liebe Grüße aus London,

Svenja
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Community-Statistik

in 775 Bibliotheken

auf 122 Wunschlisten

von 9 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks