Ryan Holiday , Stephen Hanselman Der tägliche Stoiker

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 2 Rezensionen
(2)
(0)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Der tägliche Stoiker“ von Ryan Holiday

Wie findet man das wahre Glück? Wie lässt sich Erfolg wirklich bemessen? Und wie geht man mit den Herausforderungen des Alltags wie Wut, Trauer und der Frage nach dem Sinn des Ganzen um? Was große Geister wie George Washington, Friedrich der Große, Weltklassesportler oder Top-Performer längst für sich entdeckt haben, liegt mit »Der tägliche Stoiker« erstmals gesammelt vor. New York Times-Bestsellerautor Ryan Holiday und Stephen Hanselman haben das Wissen der Stoiker in 366 zeitlose Lektionen verpackt und zeigen, dass die Philosophie des Stoizismus nicht nur zeitlos, sondern gerade für unsere hektische und unsichere Zeit ein Segen ist. Weisheit, Mut, Gerechtigkeitssinn und Selbstbeherrschung sowie Gelassenheit lassen sich erlernen und helfen uns, in der zunehmenden Komplexität unserer Welt zu bestehen. Die uralten Weisheiten der Stoiker, gesammelt und kommentiert, unterstützen bei diesen alltäglichen Herausforderungen.

Stöbern in Sachbuch

Alles, was mein kleiner Sohn über die Welt wissen muss

Kurzweilige, aber amüsante Lektüre über das Leben mit einem Kleinkind - auf jeden Fall lesenswert.

miah

Das große k. u. k. Mehlspeisenbuch

Das Zauner ist eine Institution in Bad Ischl, hier gibt es die Rezepte der Leckereien, die man dort findet.

Sikal

Wut ist ein Geschenk

Tolles Buch

Pat82

Gehen, um zu bleiben

Eines dieser Bücher, die etwas bedeuten; so viel, dass man bereits während des Lesens weiß, dass sie alles verändern. Dich selbst.Das Leben.

IvyBooknerd

Kleine Hände – großer Profit

Hinter vielen Grabsteinen verbergen sich traurige Geschichten - nein, ich meine nicht die der Begrabenen, sondern der Kinderarbeiter.

Ann-KathrinSpeckmann

Heimatlos ist nicht gleich hoffnungslos: Sehnsucht einer jungen Frau 1944/2014

Lesestoff für die junge Generation.

annegretwinterberg

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Empfehlenswert

    Der tägliche Stoiker
    WinfriedStanzick

    WinfriedStanzick

    27. April 2017 um 12:14

    Die Stoiker Seneca, Epiktet und Marcus Aurelius haben mit ihren Werken und Gedanken Generationen von Menschen beeinflusst und ihnen mit ihrer Philosophie geholfen bis auf den heutigen Tag.Das vorliegende Buch unternimmt den Versuch, die uralten Weisheiten der Stoiker zu sammeln und sie in 366 zeitlosen Lektionen dem heutigen Leser nahe zu bringen. Lektionen für jeden Tag des Jahres, die helfen sollen, in der zunehmenden Komplexität unserer Welt bestehen und überleben zu können.Es geht um Weisheit, um Mut und um Gerechtigkeit. Und es geht vor allen Dingen immer wieder um die Kunst der Selbstbeherrschung und wie man sie im alltäglichen Leben, auch im Berufsleben, anwendet.Jeder Tag steht unter einer Überschrift. Ein immer relativ kurzes Zitat einer der Stoiker wird zitiert und dann auf maximal einer Restseite ausgelegt. Oft besteht die Auslegung nur aus wenigen Sätzen, die es aber in sich haben und Stoff bieten für ein Nachdenken nicht nur an diesem Tag.Empfehlenswert.Man kann das Buch wie ein tägliches Losungsbuch nutzen, aber auch einfach, wenn man Lust und Zeit hat, einen Tag herausgreifen und sich von einem Gedanken inspirieren und ins Nachdenken bringen lassen.

    Mehr
  • "Was auch immer ... du durchmachst, die Stoiker halten Weisheiten parat, die dir helfen können"

    Der tägliche Stoiker
    R_Manthey

    R_Manthey

    22. April 2017 um 17:44

    Der Stoizismus entstand vor mehr als 2000 Jahren in der Antike als eine handlungsorientierte Lebensphilosophie, die inzwischen weitestgehend in Vergessenheit geraten ist. Schlimmer noch - stoisch gilt als Synonym für emotionslos, was den Kern dieser Lebenshaltung völlig verkennt. Unter den modernen Kennern findet man weniger akademische Philosophen, sondern eher Pragmatiker, für die der Stoizismus eine Lehre darstellt, die ihnen Stärke und Ausdauer verleiht. Der Autor bringt es in seiner Einleitung auf den Punkt: "Der Stoizismus lehrt, dass wir nichts beherrschen und uns auf nichts verlassen können, was außerhalb dessen liegt, was Epiktet unsere 'Entscheidungsgewalt' nennt - unsere Fähigkeit, den Verstand zu nutzen, um zu entscheiden, wie wir die Ereignisse von außen einordnen, auf sie reagieren oder uns in der Folge neu orientieren."In diesem Buch findet man für jeden Tag ein Zitat eines der klassischen Stoiker, das danach vom Autor erläutert und kommentiert wird. Dabei handelt es sich keineswegs um irgendwelche abstrakten oder schwer verständlichen Aussagen. Ganz im Gegenteil - sie sind sehr plausibel und zeitlos. Man kann es auch anders ausdrücken: Es ist nicht nur so, dass man glaubt, diese Hinweise entstammen aus einem modernen Selbsthilfebuch, sondern sie zeigen auch, dass sich die Menschen selbst und die Probleme des gesellschaftlichen Zusammenlebens niemals wirklich geändert haben.Die stoische Lebenshaltung erweist sich also keineswegs als ein statisches Ertragen unveränderbarer Umstände, sondern als eine Anleitung für ein dynamisches Leben, das sich an der Realität und den eigenen Fähigkeiten ausrichtet. Sie ist also wie geschaffen für Menschen, die Dinge im Rahmen des Möglichen verändern wollen. Dieses Buch bietet dabei eine große Hilfe, denn man muss sich nicht durch die Werke der Schöpfer des Stoizismus hindurcharbeiten, sondern bekommt seine tägliche Dosis, über die man nachdenken kann, um sie zu nutzen oder es zu lassen.

    Mehr