Ryo Takagi

 4.1 Sterne bei 175 Bewertungen
Autor von Devil's Game 01, Prince's Game und weiteren Büchern.

Alle Bücher von Ryo Takagi

Sortieren:
Buchformat:
Devil's Game 01

Devil's Game 01

 (13)
Erschienen am 05.04.2012
Pirate's Game

Pirate's Game

 (12)
Erschienen am 09.11.2009
Devil's Game 02

Devil's Game 02

 (11)
Erschienen am 09.08.2012
Prince's Game

Prince's Game

 (13)
Erschienen am 15.06.2009
Butler's Game 03

Butler's Game 03

 (10)
Erschienen am 10.05.2012
King's Game

King's Game

 (11)
Erschienen am 09.02.2009
Thief’s Game

Thief’s Game

 (10)
Erschienen am 08.09.2011
Butler's Game 01

Butler's Game 01

 (10)
Erschienen am 08.02.2010

Neue Rezensionen zu Ryo Takagi

Neu
Rieke93s avatar

Rezension zu "Pirate's Game" von Ryo Takagi

Pirate's Game von Ryo Takagi!
Rieke93vor 4 Jahren

Inhalt:
Rikka ist Zweiter Kapitän auf einem Piratenschiff. Eines Tages stellt ihm Kapitän Kulon ausgerechnet den Mann als neues Schiffsmitglied vor, den Rikka nie wieder sehen wollte. Suo, den Typen, mit dem er einst eine Nacht verbrachte, um seine heimliche Liebe zu Kulon zu vergessen. Rikka ist entschlossen, seine Liebe zum Kapitän auch weiterhin zu verheimlichen (der übrigens vergeben ist), doch Suo durchschaut ihn und droht: "Wenn du Kulon deine Liebe nicht gestehst, werde ich ich dich ihm stehlen."

Meine Meinung:
Nachdem ich so vom Mangafieber gepackt wurde, stöberte ich eine Menge bei Thalia nach weiteren Mangas und irgendwie landete das dann in meinem Paket. Nachdem ich es nun gelesen und mit anderen verglichen habe, muss ich leider sagen, dass es nicht wirklich mit den Besten mithalten kann. Ehrlich gesagt, bin ich da ein wenig enttäuscht.

Zunächst einmal muss man nämlich sagen, dass es in diesem Manga 3 Geschichten gibt. Es geht nicht nur um die beiden oben beschriebenen, sondern auch noch um 4 weitere Charaktere. Des Weiteren ist dies wohl eine Fortsetzung eines Mangas, aber durch die etwas unübersichtliche Auflistung bei Thalia wurde ich da nicht so wirklich schlau draus und das andere war mir auch etwas zu teuer. Daher hab ich mich für dies hier entschieden, was sich dann schon ein wenig als Fehler herausgestellt hat, denn ich hätte mir schon gewünscht, erst über den Captain und seine Liebe zu lesen und dann über die weiteren Charaktere.

Des Weiteren fing es halt nicht mit der oben im Inhalt beschriebenen Geschichte an, sondern mit einer über den Koch des Piratenschiffs und einem gefangen genommenen Prinzen. Deswegen hieß dieser Abschnitt Prinz vs. Koch. Nur leider war der Anfang alles irgendwie unübersichtlich und ich konnte mich nur schwer zurecht finden, eben weil es auch nicht die Geschichte war, die im Klappentext beschrieben ist. Es lag nicht daran, dass man Mangas von rechts nach links liest, daran hatte ich mich schnell gewöhnt. Außerdem lag es daran, dass man ziemlich ins kalte Wasser geschmissen wurde und man gleich im hohen Wellengang schwimmen lernen musste. Das war etwas unglücklich und ist der erste richtige Kritikpunkt bei diesem Manga.

Positiv sagen kann man aber schon, dass die Geschichten an sich recht nett sind und durch die Piratencrew, die immer etwas lustiges beizusteuern hatte, recht amüsant wurde. Ich hab dann langsam aber sicher die Charaktere kennen und lieben gelernt und es wurde dann doch ein sehr unterhaltsamer Manga. Die Zeichnungen waren auch ok, allerdings war es für mich manchmal etwas unübersichtlich und ich wusste jetzt nicht, welcher Text nun zuerst rankommt. Das lag ein wenig an der Anordnung und an kleinere Wörter, die eher beschreibend waren, was gerade gemacht wurde. Die standen manchmal durcheinander. Und das ständige "bubumm" nervte etwas. Ist zwar schön, wenn man anzeigt, dass das Herz beim Protagonisten rast, aber bitte doch nicht ständig!

Fazit:
So an sich, war der Manga jetzt zwar keine Katastrophe, aber der absolute Supergau war es auch nicht. Daher gibt es leider nur 3 Sterne, denn es gibt wirklich bessere, aber auch schlechtere. Das hier befindet sich eher im Mittelfeld.

Dennoch viel Spaß beim Lesen!

Kommentieren0
14
Teilen
Maya-chans avatar

Rezension zu "Wonderland Love" von Ryo Takagi

Heimliche Liebe im Wunderland
Maya-chanvor 4 Jahren

Die Story:
Achtung: Dieser Abschnitt der Bewertung kann Spoiler enthalten!

Vor zehn Jahren waren der rote Prinz Akaza und der weiße Prinz Kohaku gute Freunde. Doch ein Streit ihrer Väter machte ihre Länder zu Feinden. Seit Akazas Krönung sind nun bereits 10 Jahre ins Land gegenagen und genauso lange haben sich die beiden nicht mehr gesehen. Dabei wollte Kohaku ihm doch ein Jahr später auf seiner eigenen Krönungsfeier seine Liebe gestehen. Und obwohl Akaza ihm versprochen hatte unter allen Umständen bei seiner Krönung dabei zu sein, ist er damals nicht aufgetaucht.

Nun treffen sich die beiden bei einer Konferenz wieder und prompt kochen die alten Gefühle in Kohaku wieder hoch. Es dauert nicht lange, bis die beiden wieder zueinander finden. Doch ihre Beziehung muss unter allen Umständen geheim bleiben.

Ob es den beiden gemeinsam gelingt den Frieden zwischen ihren beiden Ländern wieder herzustellen und ob ihr Beziehung eine Chance hat, müsst ihr aber selbst herausfinden ;)


Der Zeichenstil:

Die Charaktere sind sehr schön ausgearbeitet und gut voneinander zu unterscheiden. Auch die Hintergründe und die Details sind liebevoll gestaltet und in die Panels eingearbeitet. Nur die Körperproportionen sind in einigen Bildern ein wenig verzogen. So wirken die Oberkörper oder die Beine der Charaktere manchmal ein bisschen zu lang, aber das hat mich nur minimal gestört.


Meine Meinung:

Wonderland Love spielt in derselben Welt wie Wonderland Date, hat jedoch keine Berührungspunkte zu den Charakteren.

An sich fand ich die Geschichte ganz gut, jedoch wiederholt sich immer wieder dasselbe. Die beiden treffen sich heimlich und Kohaku hat immer wieder Bedenken, dass sie jemand sehen könnte. Danach tun sie vor allen anderen so, als könnten sie sich nicht leiden, um keinen Verdacht zu erregen. Der Ort, an dem sie sich treffen wechselt zwar, aber das Szenario bleibt immer das gleiche. Da fehlte mir irgendwie die Abwechslung. Die expliziten Szenen sind aber dennoch gewohnt sexy und verführerisch ohne dabei jedoch zu viel zu zeigen.

Alles in allem bildet Wonderland Love eine solide Geschichte mit einer gut dosierten Portion Erotik.


Kommentieren0
2
Teilen
Maya-chans avatar

Rezension zu "Wonderland Date" von Ryo Takagi

Alice im Wunderland mal ganz anders
Maya-chanvor 4 Jahren

Die Story:
Achtung: Dieser Abschnitt der Bewertung kann Spoiler enthalten!

Auf der Flucht vor seinem grausamen Herrn fällt Arisu in einen tiefen Brunnen und landet direkt auf dem Tisch der Teegesellschaft im Wunderland. Sofort wird er vom Hutmacher Rihito herzlich in die Arme genommen und sogar beinahe geküsst. Arisu ist völlig perplex und weiß gar nicht wie ihm geschieht. Jeder hier scheint ihn zu kennen, aber warum nennen ihn alle Alice?

Während sich Arisu nicht daran erinnern kann, schon jemals zuvor im Wunderland gewesen zu sein, ist sich Rihito sicher, dass es sich bei Arisu um seinen verschwundenen Geliebten Alice handelt und versucht alles, um dessen Erinnerungen an ihn wieder zu wecken. Das passt Shizuku dem Hasen allerdings überhaupt nicht, da er selbst Gefühle für Rihito hegt und sich deshalb auch nicht sonderlich über Alice vermeintliche Rückkehr freut.


Der Zeichenstil:

Die Charaktere sind sehr schön ausgearbeitet und gut voneinander zu unterscheiden. Auch die Hintergründe und die Details sind liebevoll gestaltet und in die Panels eingearbeitet. Nur die Körperproportionen sind in einigen Bildern ein wenig verzogen. So wirken die Oberkörper oder die Beine der Charaktere manchmal ein bisschen zu lang, aber das hat mich nur minimal gestört.


Meine Meinung:

Wonderland Date ist eine witzige Adaption auf Alice im Wunderland mit herrlich erfrischenden Charakteren und einer humorvollen Story. Zugleich ist es aber auch eine Geschichte über die Sehnsucht nach Zuneigung und Liebe und die Angst, diese wieder verlieren zu können.

Besonders gut haben mir die beiden Sidekicks gefallen: Der Hase und die Tigerkatze, die immer wieder für spannende und lustige Momente sorgen und sogar ihre eigenen kleinen Panels am Ende jedes Kapitels erhalten.

Alles in allem bildet die Story ein tolles Rundum-Glücklich-Paket, das ich gerne weiterempfehle. Daumen hoch für diese lustige und zugleich gefühlvoll-erotische Boys Love Geschichte :)


Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 58 Bibliotheken

auf 32 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

von 1 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks