Ryszard Kapuscinski

 4.2 Sterne bei 69 Bewertungen
Autor von Afrikanisches Fieber, König der Könige und weiteren Büchern.

Lebenslauf von Ryszard Kapuscinski

Ryszard Kapuściński: † 23. Januar 2007 in Warschau Poln. Journalist, Auslandskorrespondent und Schriftsteller

Alle Bücher von Ryszard Kapuscinski

Sortieren:
Buchformat:
Cover des Buches Afrikanisches Fieber9783492406079

Afrikanisches Fieber

 (19)
Erschienen am 02.11.2016
Cover des Buches König der Könige9783492252379

König der Könige

 (9)
Erschienen am 01.01.2012
Cover des Buches Meine Reisen mit Herodot9783821847467

Meine Reisen mit Herodot

 (8)
Erschienen am 01.12.2005
Cover des Buches Die Welt im Notizbuch9783492236454

Die Welt im Notizbuch

 (5)
Erschienen am 01.07.2008
Cover des Buches Notizen eines Weltbürgers9783492252362

Notizen eines Weltbürgers

 (3)
Erschienen am 01.09.2008
Cover des Buches Meine Reisen mit Herodot9783492247870

Meine Reisen mit Herodot

 (3)
Erschienen am 01.02.2009
Cover des Buches Imperium9783821847078

Imperium

 (3)
Erschienen am 21.03.1997
Cover des Buches Der Fussballkrieg9783821847061

Der Fussballkrieg

 (2)
Erschienen am 01.09.2000

Neue Rezensionen zu Ryszard Kapuscinski

Neu

Rezension zu "Die Erde ist ein gewalttätiges Paradies" von Ryszard Kapuscinski

'Der Krieg führt den Beweis, daß der Mensch als denkendes und fühlendes Wesen versagt [...] hat.'
sabatayn76vor 5 Jahren

'Der Krieg führt den Beweis, daß der Mensch als denkendes und fühlendes Wesen versagt, daß er sich selbst enttäuscht, daß er eine Niederlage erlitten hat.'

Inhalt:
'Die Erde ist ein gewalttätiges Paradies' beinhaltet eine Auswahl an Reportagen, Essays und Interviews, die bereits in anderen Büchern von Ryszard Kapuściński erschienen sind (in 'Lapidarium', 'Die Welt im Notizbuch', 'Der Fußballkrieg', 'König der Könige', 'Schah-in-Schah', 'Wieder ein Tag Leben', 'Imperium', 'Afrikanisches Fieber').

Ryszard Kapuściński erzählt in 'Die Erde ist ein gewalttätiges Paradies' von seiner Kindheit in Polen und vom Zweiten Weltkrieg sowie von seinen Erlebnissen als Auslandskorrespondent in Afrika, Lateinamerika, Europa und Asien.

Mein Eindruck:
Ryszard Kapuściński war ein exzellenter Beobachter und ein begnadeter Erzähler, und so hat mich 'Die Erde ist ein gewalttätiges Paradies' durchweg begeistern können, denn der Autor versteht es, den Leser gefangen zu nehmen, ihn zu fesseln und ihm Geschichten zu erzählen, die man so nirgendwo anders lesen kann.

Ryszard Kapuściński formuliert prägnant, kein Wort ist zu viel. Seinem Gedankengang kann man stets problemlos folgen, egal ob die Sätze kurz und prägnant sind oder ob der Autor Schachtelsätze verwendet. Auf jeder Seite möchte man sich zudem Sätze markieren, denn dem Autor gelingt es hervorragend, in seinen Sätzen das Herz einer Sache zu treffen und pointierte Aussagen zu machen.

Ryszard Kapuściński nimmt interessante Sichtweisen ein, bietet spannende Einblicke, liefert Informationen über große politische Ereignisse und alltägliche Probleme im jeweiligen Land und bringt dem Leser so andere Kulturen und historische Momente nahe.

Mein Resümee:
Ein sympathischer, neugieriger und mutiger Journalist, der ungewohnte Einblicke in geschichtliche Ereignisse, Traditionen, Kulturen und den Alltag in der Dritten Welt bietet. Ich werde in nächster Zeit sicherlich noch mehr von Ryszard Kapuściński lesen. Sehr empfehlenswert!

Kommentieren0
7
Teilen

Rezension zu "Afrikanisches Fieber" von Ryszard Kapuscinski

Rezension zu "Afrikanisches Fieber" von Ryszard Kapuscinski
Cosifanvor 8 Jahren

Dieses Buch kann ich nur jedem, der an Afrika und seinen Menschen interessiert ist, wärmstens empfehlen. Der Autor, Jahrgang 1932, ist ein polnischer Journalist und hat seit den 50er Jahren des 20. Jahrhunderts viele Jahre in Afrika gelebt und gearbeitet. Er ist tief eingetaucht in die Geschichte des Kontinents und hat viele Umstürze, Rebellionen und Bürgerkriege hautnah miterlebt. Er hat bewusst in afrikanischen Vierteln gelebt, um so den Austausch mit der einheimischen Bevölkerung zu haben, und ist auf unterschiedliche Weise, mit Zug, Lastwagen, Autos in das Innere Afrikas gereist, wohin ein normaler Europäer seinen Fuß nie setzt. Seine Schilderungen sind teilweise lapidar, aber immer treffend, packend, nie langweilig. Das Buch erweckt ein tieferes Verständnis für Afrika und seine Bewohner. Und erleichtert vielleicht auch das Verständnis für andere Verhaltensweisen, die Afrikaner in Europa an den Tag legen und die uns fremd erscheinen.
Fazit: 5 Sterne

Kommentieren0
3
Teilen

Rezension zu "Meine Reisen mit Herodot" von Ryszard Kapuscinski

Rezension zu "Meine Reisen mit Herodot" von Ryszard Kapuscinski
Ein LovelyBooks-Nutzervor 10 Jahren

Mit fast schon kindlicher Naivität begibt sich Ryszard Kapuscinski auf eine Reise durch die halbe Welt und schildert seine Erfahrungen, die er als Außenkorrespondent für eine polnische Zeitung gemacht hat. Gefühle, die man als Reisender immer hat, beschreibt er mit wunderbaren Worten und auf eine Art, die für jeden nachzuvollziehen ist. Man fühlt sich fremd, man hat Heimweh, man versteht vieles nicht. Doch man ist offen und man will es verstehen. Man saugt alles auf wie ein Schwamm. Wen Geschichte interessiert, wird auch die Passagen von Herodot lieben und die beiden Parallelwelten nicht mehr missen wollen. Das Buch hätte ruhig doppelt so dick sein können.

Kommentieren0
7
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Zusätzliche Informationen

Ryszard Kapuscinski wurde am 04. März 1932 in Pińsk, heute Weißrussland (Polen) geboren.

Community-Statistik

in 87 Bibliotheken

auf 7 Wunschlisten

von 2 Lesern aktuell gelesen

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks