Ryunosuke Akutagawa Rashomon

(32)

Lovelybooks Bewertung

  • 38 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 2 Leser
  • 2 Rezensionen
(17)
(11)
(4)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Rashomon“ von Ryunosuke Akutagawa

Mit dem Sammelband »Rashomon«, 1917 veröffentlicht, setzte sich Akutagawa als Schriftsteller durch. Bis zu seinem Freitod 1927 verfaßte er neben Essays und Lyrik etwa 150 Kurzgeschichten, Erzählungen und Novellen, mit denen er die japanische Literatur nachhaltig beeinflußt hat; die besten sind in diesem Band versammelt. Vielfalt der Themen, Motive und Techniken, stilistische Brillanz und psychologische Vertiefung kennzeichnen die Prosa des inzwischen weltberühmten Schriftstellers.

Großartige japanische Literatur. Geschichten, die auf unspektakuläre aber vielerlei Art tief berühren.

— Praedikatorin

Stöbern in Romane

Die beste meiner Welten

Ein Buch, das fast ein Highlight geworden wäre - trotzdem ein sehr guter Roman

TamiraS

Ans Meer

Eine wunderbare Geschichte über Liebe, Entscheidungen, und Toleranz

Annafrieda

Wie man die Zeit anhält

Eine spannende Reise durch die Jahrhunderte, doch mir fehlte der Fokus auf den interessanten Plot der Gegenwart. Aber: toller Schreibstil!

buchstabentraeumerin

Häuser aus Sand

Schwieriges Buch

brauneye29

Halbschwergewicht

Spannend, originell und temporeich - klare Leseempfehlung

AnnieHall

Willems letzte Reise

Ein sehr berührendes und emotionales Buch, welches mich sofort in seinen Bann gezogen hat

alupus

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Rashomon" von Ryunosuke Akutagawa

    Rashomon

    dzaushang

    11. June 2008 um 13:08

    Nicht alle Erzählungen dieser Sammlung haben mir gefallen. Aber für die, welche mir sehr gut gefallen haben - Rashomon, Der Affe, Der Faden der Spinne, Kesa und Morito, Die Hölle, Der Drache ( um nur einige zu nennen) - gebe ich noch vier Sterne. Geschichten aus Japan, aus einer längst vergangenen Welt und Zeit, die uns heute immer noch etwas zu sagen haben. Lesenswert!

  • Rezension zu "Rashomon" von Ryunosuke Akutagawa

    Rashomon

    Loki

    04. February 2008 um 21:01

    Außer der Schönheit und Klarheit der japanischen Sprache zeigt dieses Buch noch eines: DIE Wahrheit gibt es nicht. Was wir unter Wahrheit verstehen ist abhängeig von unserem Erleben, Erlebten und somit Erlernten.

  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks

    Mit der Verwendung von LovelyBooks erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir und unsere Partner Cookies zu Zwecken wie der Personalisierung von Inhalten und für Werbung einsetzen.