Sören Prescher

 4 Sterne bei 83 Bewertungen
Sören Prescher

Lebenslauf von Sören Prescher

Sören Prescher wurde am 9. August 1978 in Bautzen geboren, ist verheiratet und wohnt mit seiner Familie in Nürnberg. Er ist Mitglied der 42er Autoren. Neben seiner Arbeit für ein internationales Wirtschaftsunternehmen schreibt er Artikel und Berichte für das Nürnberger Musik- und Kulturmagazin RCN. Seit der Jahrtausendwende veröffentlicht er Kurzgeschichten und Gedichte in zahlreichen Anthologien.

Nach dem Psycho-Drama „Superior“ (Brendle-Verlag) und dem Militärthriller „Der Fall Nemesis“ (Voodoo Press Verlag) folgte die erste gemeinsame Zusammenarbeit mit Tobias Bachmann, der phantastische Kriminalroman „Sherlock Holmes taucht ab“, im Fabylon Verlag. Danach erschienen das Steampunk-Abenteuer „Der Flug der Archimedes“ (Fabylon Verlag), der zweiteilige Mystery-Thriller „Marty“ (Rouven Finn Verlag), der in Nürnberg spielende eBook-Krimi „Verhängnisvolle Freundschaft“ (Gmeiner Verlag), der Thriller „Raststopp“ (Bookshouse Verlag), sowie zusammen mit Silke Porath drei Kurzkrimisammlungen und der Roman „Klosterkeller“ im Gmeiner Verlag sowie „Mord mit Seeblick“ im Weltbild-Verlag. Im Januar 2018 erschien sein Mystery-Thriller „Die Verschwörung der Schatten“ im Luzifer Verlag. Außerdem hat er Anfang 2019 mit „Auf den Hund gekommen“ im Verlag Edel Elements eine neue Frankenkrimi-Reihe gestartet. Weitere Infos: www.soeren-prescher.de.

Neue Bücher

Auf kurze Distanz: Der zweite Fall für Mark & Felix

 (1)
Neu erschienen am 02.06.2019 als Sonstige Formate bei Edel Elements.

Alle Bücher von Sören Prescher

Sortieren:
Buchformat:
Raststopp

Raststopp

 (13)
Erschienen am 08.03.2016
Verhängnisvolle Freundschaft

Verhängnisvolle Freundschaft

 (13)
Erschienen am 01.03.2015
Der Flug der Archimedes

Der Flug der Archimedes

 (8)
Erschienen am 01.02.2014
Marty 1

Marty 1

 (5)
Erschienen am 22.02.2017
Marty 2

Marty 2

 (5)
Erschienen am 22.02.2017

Neue Rezensionen zu Sören Prescher

Neu
B

Rezension zu "Auf den Hund gekommen: Der erste Fall für Mark & Felix" von Sören Prescher

Hund und Mensch ermitteln
Buchwahnvor 6 Stunden

Dem Nürnberger Kriminalkommissar Mark Richter ist nicht zum Lachen zumute. Er hat einen neuen Partner mit äußerst schlechtem Ruf zugewiesen bekommen. Auf einer Hochzeit gab es einen Mord und der einzige Augenzeuge ist ein Hund, dem jemand als Partygag eine Kamera am Halsband befestigt hat. Als er denkt, es kann nicht noch kurioser werden, stellt er fest, dass kaum jemand gut auf die Tote zu sprechen war und sich sein Partner und er vor Verdächtigen mit Motiv kaum retten können. (Klappentext) 'Auf den Hund gekommen' von Sören Prescher ist ein solider Krimi für gemütliche Abendstunden. Der erste Teil einer neuen Reihe kommt ohne überzogene Spannung aus, und bereitet dem Leser somit keine Alpträume. Durch seinen Schreibstil sorgt der Autor für ein angenehmes Lesen. Die Handlung ist unterhaltsam und nachvollziehbar, das ein oder andere Mal musste ich sogar schmunzeln. Die Protagonisten sind vielschichtig und haben ihre Eigenarten, man muss sie einfach gern haben. Das Lesen dieses Buchs hat mir Spaß gemacht, der zweite Teil wartet bereits. Ein ideales Buch für Liebhaber ruhiger Krimis. Ich werde das Buch im Familienkreis auf jeden Fall weiterempfehlen. Fazit: Wer es nicht ganz so blutig und eher ruhig mag, sollte diesen Krimi unbedingt lesen.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Auf den Hund gekommen: Der erste Fall für Mark & Felix" von Sören Prescher

Ermittlerduo mit vierbeiniger Unterstützung
Isis55vor einem Tag

Mark und sein neuer Partner Dominik werden zu einem Mord gerufen, der während einer Hochzeitsfeier stattfand. Es gibt viele Verdächtige und die Lösung des Falls scheint schwierig zu werden. Der Hund des Mordopfers hat die Tat beobachtet und sogar gefilmt, da ihm jemand eine Videokamera am Halsband befestigt hat. Leider ist der Täter auf dem Video nicht zu erkennen.

Die beteiligten Personen werden sehr gut beschrieben, auch die Handlung des Buches ist schlüssig und gut nachvollziehbar. Die Spannung bleibt bis zum Ende erhalten, da es immer wieder neue Verdachtsmomente gibt und der Täter erst kurz vor Schluss ermittelt wird. Besonders ans Herz gewachsen ist mir Felix. Ich kann gut verstehen, dass Caro sofort von ihm begeistert ist und auch Mark ihn schließlich nicht mehr hergeben möchte.

Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen und ich werde auch den nächsten Band lesen. Was mir aufgefallen ist: Leon hat den Zeitpunkt der Auffindung der Toten bei der Befragung falsch angegeben. Im Video des Camcorders trägt die Frau eine dukle Strumpfhose, später sind die Unterschenkel nackt. Weiter zu bemängeln habe ich die stellenweise etwas holprige Ausdrucksweise. Das stört hin und wieder den Lesefluss.

Kommentieren0
0
Teilen

Rezension zu "Auf kurze Distanz: Der zweite Fall für Mark & Felix" von Sören Prescher

Mark und Felix ermitteln
Schnuppevor 7 Tagen

In der Fortsetzung zu „Auf den Hund gekommen“ geht es spannend weiter für Mark und Felix. Der erste Teil endete mit einen Cliffhanger und dieser Band knüpft nahtlos daran an. Die bereits vorgestellten Hauptcharaktere waren bereits gut eingeführt und mit ihnen ging es sofort weiter in den nächsten spannenden Teil. Auch ein Wiedersehen mit einer prägnanten Nebenfigur gab es. Der Kriminalfall ist gut durchdacht und verzweigter angelegt als in Band eins. Es blieb bis zum Schluss wendungsreich und spannend. Kenntnis des Vorgängers ist nicht unbedingt notwendig, aber sehr von Vorteil. Toll und unterhaltsam.

Kommentieren0
0
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Sören Prescher - Auf den Hund gekommen

Der erste Fall für Mark & Felix

Autoren oder Titel-Cover Dem Nürnberger Kriminalkommissar Mark Richter ist nicht zum Lachen zumute. Er hat einen neuen Partner mit äußerst schlechtem Ruf zugewiesen bekommen. Auf einer Hochzeit gab es einen Mord und der einzige Augenzeuge ist ein Hund, dem jemand als Partygag eine Kamera am Halsband befestigt hat. Als er denkt, es kann nicht noch kurioser werden, stellt er fest, dass kaum jemand gut auf die Tote zu sprechen war und sich sein Partner und er vor Verdächtigen mit Motiv kaum retten können.

Wenn ihr neugierig auf das Buch seid, Lust habt, euch im Rahmen einer Leserunde über "Auf den Hund gekommen" auszutauschen und im Anschluss eine Rezension (gerne auch auf Amazon, Thalia & Co.) zu schreiben, dann bewerbt euch* bis zum 02. Juni für eines von 15 digitalen Lesexemplaren (epub/mobi).

Herzlichst, Euer Elements-Team

*Bitte beachtet vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Buchverlosungen und Leserunden.
Zur Leserunde
Liebe Lovelybooks-Community,

Habt ihr Lust auf einen spannenden Mystery-Thriller? Nachdem wir die Faschingszeit gut überstanden haben, möchten der Fabylon Verlag und ich gern auf Lovelybooks eine Leserunde mit euch zu meinem Roman „Marty Beckett: Die Enthüllung“ starten. Ihr könnt eines der 15 eBooks im ePub-Format gewinnen oder auch gern mit eurem eigenen Exemplar teilnehmen.
Na, wie sieht's aus? Ich würde mich freuen, ein bisschen mit euch über die Figuren, die Schauplätze und die Handlung zu diskutieren!

Darum geht es im Roman:
US-Journalist Marty Beckett gelingt der ganz große Wurf: Er filmt ein illegales Waffengeschäft zwischen Regierungsvertretern und der Mafia.  Doch die Freude währt nur kurz. Statt des erhofften Pulitzerpreises gerät er in Lebensgefahr und muss untertauchen.
Nicht nur die Mafia, auch korrupte FBI-Agenten sind hinter ihm her, um ihn zum Schweigen zu bringen. Sie wenden dabei die schmutzigsten Mittel und Intrigen an.
Beckett erkennt, dass er niemandem trauen kann und die Sache selbst in die Hand nehmen muss, um die gesamte Enthüllungsgeschichte mit den Schuldigen an die Öffentlichkeit zu bringen. Eine Jagd quer durch die USA beginnt …

Für die Leserunde bewerben könnt ihr euch einschließlich 25. Februar 2018. Beginn der Leserunde erfolgt nach Absprache mit den Teilnehmern, aber nicht lang danach.

Viele Grüße & viel Glück,

Sören Prescher

Zur Leserunde

Liebe Lovelybooks-Community, 

Wer hat Lust auf eine düstere Mystery-Story?

Passend zu Halloween eröffnen Autor Sören Prescher und der Luzifer Verlag eine spannende Leserunde zum neuen Roman "Die Verschwörung der Schatten" von Sören Prescher. Die Leserunde wird vom Autor begleitet. 

Worum geht es im Buch?

Rechtsmediziner Nathaniel Jackson ist ein vom Leben gezeichneter Mann, der einfach nur seine Ruhe haben will.
Das ändert sich, als ihm ein offensichtlich verwirrter Mann vors Auto läuft und von dunklen Männern faselt, die ihn angeblich verfolgen.
Nathaniel hält alles für ausgemachten Blödsinn, bis die beiden von eben diesen Wesen verfolgt werden. Plötzlich tauchen überall in der Stadt merkwürdige Graffiti auf, Bomben detonieren und generell scheint alles immer mehr zum Teufel zu gehen. Zudem erhält Nathaniel geheimnisvolle Botschaften, die nur er hören kann.
Wird er langsam ebenfalls verrückt?
Oder steckt eine andere, sehr viel schlimmere Wahrheit dahinter?

Bewerben für die Leserunde könnt ihr euch bis zum einschließlich 22. Oktober 2017. Beginn der Leserunde erfolgt nach Absprache mit den Teilnehmern, aber nicht lang danach.


Der Verlag stellt 15 E-Books kostenlos zur Verfügung. 

Bewerbt euch in den Kommentaren und gebt bitten an, welches E-Book-Format (zum Beispiel .epub oder .mobi) ihr haben wollt. 

Allen Rezensenten wird anschließend ein kostenloses E-Book aus dem Verlagsprogramm (frei wählbar) geschenkt.
T
Letzter Beitrag von  Tobias_Gleichvor 2 Jahren
@Soeren Mache ich doch gerne.
Zur Leserunde

Zusätzliche Informationen

Sören Prescher wurde am 08. August 1978 in Bautzen (Deutschland) geboren.

Sören Prescher im Netz:

Community-Statistik

in 97 Bibliotheken

auf 14 Wunschlisten

von 1 Lesern aktuell gelesen

von 3 Lesern gefolgt

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks