Sören Sieg

(109)

Lovelybooks Bewertung

  • 143 Bibliotheken
  • 1 Follower
  • 1 Leser
  • 57 Rezensionen
(9)
(36)
(42)
(17)
(5)

Lebenslauf von Sören Sieg

Sören Sieg, geb. 1966, ist Texter, Komponist und Sänger von LaLeLu, einer vierköpfigen A cappella-Comedy-Gruppe . Bereits als Kind war er sehr musikalisch. Nach dem Abitur arbeitete er ein Jahr für die taz und studierte dann Soziologie in Hamburg und Bielefeld. 1991 begann Sieg ein Studium an der Hamburger Musikhochschule. Er wurde u.a. mit dem Gabriel-Laub-Satirikerpreis ausgezeichnet. Er lebt mit seiner Frau und drei Kindern in Hamburg-Hoheluft.

Bekannteste Bücher

Die dünnen Jahre sind vorbei

Bei diesen Partnern bestellen:

"Auch hier?"

Bei diesen Partnern bestellen:

Superdaddy

Bei diesen Partnern bestellen:

Geringfügig renovierungsbedürftig

Bei diesen Partnern bestellen:

Schönen Sonntag 2

Bei diesen Partnern bestellen:

»Ich bin eine Dame, Sie Arschloch!«

Bei diesen Partnern bestellen:

Schönen Sonntag

Bei diesen Partnern bestellen:
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
Tags
  • Buchverlosung
  • Empfehlung
  • blog
  • Frage
  • Gewinnspiel
  • Aktion
  • Kurzmeinung
  • weitere
Beiträge von Sören Sieg
  • Humor – wo?

    »Ich bin eine Dame, Sie Arschloch!«

    peedee

    03. January 2017 um 15:38 Rezension zu "»Ich bin eine Dame, Sie Arschloch!«" von Sören Sieg

    Axel Krohn und Sören Sieg haben im Alltag Dialoge aufgeschnappt und die witzigsten davon aufgeschrieben. Sie zeigen auf, wie die Sprache in Deutschland tagtäglich gelebt wird.Erster Eindruck: Das Cover mit den zwei Hühnern auf der Parkbank ist witzig, ebenso der Titel. Macht neugierig auf den Inhalt.„Wir Deutschen haben den Buchdruck erfunden, die Dialektik und den Weltschmerz. Nirgendwo sonst in der Welt gibt es so viele Kulturvereine und Kirchenchöre pro Einwohner. Und wir haben weltweit die meisten ...

    Mehr
  • Eher merkwürdig als lustig

    »Ich bin eine Dame, Sie Arschloch!«

    SitataTirulala

    14. October 2016 um 16:47 Rezension zu "»Ich bin eine Dame, Sie Arschloch!«" von Sören Sieg

    Wer kennt das nicht? Man sitzt im Bus oder der Bahn, steht vielleicht gerade beim Bäcker in der Schlange oder sitzt beim Friseur oder Arzt und wartet, dass jemand Zeit hat. Irgendwo gibt es immer diese Mitmenschen, die sich über Dinge unterhalten, die einen eigentlich nichts angehen. Und auch gar nicht interessieren. Aber sie reden so laut, dass man es trotzdem mitbekommt. Und auch das hat vermutlich jeder schon mal erlebt: manchmal kommen dabei so richtig skurrile Dinge heraus. Axel Krohn und Sören Sieg haben einfach Mäuschen ...

    Mehr
  • Midlife-Crisis? Ich komme!

    Die dünnen Jahre sind vorbei

    Tanzmaus

    30. August 2016 um 18:35 Rezension zu "Die dünnen Jahre sind vorbei" von Sören Sieg

    Wenn man in die Lebensmitte kommt, wird man immer wieder mit dem Begriff „Midlife Crisis“ konfrontiert. Auch wenn ich nicht zu der männlichen Fraktion zähle, interessiert es mich dennoch, was man(n) so darüber schreibt.  Mein letztes Buch von Sören Sieg war mir in guter Erinnerung geblieben und daher war ich neugierig, was er dieses Mal zu Papier gebracht hat.  Sören Sieg rattert in seinem Buch nicht einfach nur Fakten und Erkenntnisse herunter, diese sind zwar auch dabei, aber er gestaltet sein Buch doch etwas lockerer und ...

    Mehr
  • Superdaddy?

    Superdaddy

    CoffeeToGo

    29. December 2015 um 12:57 Rezension zu "Superdaddy" von Sören Sieg

    Philipp ist ein mittelmäßiger Comedian mit Aufträgen, die man an einer Hand abzählen kann. Das er kaum Aufträge bekommt liegt zum Teil auch daran, dass er für seine Kinder alles stehen und liegen lässt. Er kümmert sich, trotz Frau, praktisch ganz alleine um die Erziehung seiner Lieblinge und ist das, was man als Superdaddy bezeichnen würde. Seine Frau Charlotte ist nur auf Karriere aus und hat somit keine Zeit bzw. kein Interesse an der Erziehung der Kinder. Als plötzlich Philipps großer Druchbruch kommt, kommen mit dem Geld und ...

    Mehr
  • Teils zu gestellt

    "Ich hab dich rein optisch nicht verstanden"

    dominona

    15. October 2015 um 19:43 Rezension zu ""Ich hab dich rein optisch nicht verstanden"" von Sören Sieg

     Manchmal wirken die Dialoge einfach zu konstruiert oder ich frage mich, wer diese Situation mitgehört und auch noch so fleißig mitgeschrieben hat. Oft beinhaltet das Ganze dann eine meist lustige Pointe und am Ende gibt es noch einen überflüssigen Test zu welcher Gruppe von “Antwortern” man denn selbst gehört. Naja, ganz nett, aber nichts für das Bücherregal.

  • Besser nicht am Stück lesen

    "Ich hab dich rein optisch nicht verstanden"

    Barbara62

    04. September 2015 um 10:05 Rezension zu ""Ich hab dich rein optisch nicht verstanden"" von Sören Sieg

    Die in 14 Kapitel eingeteilten Dialoge, die die Autoren im Alltag aufgeschnappt und für uns aufgeschrieben haben, sind teilweise wirklich komisch, teilweise zum Nachdenken und teilweise eher belanglos. Eines aber gilt für alle: Sie entlarven die Sprecher als Vertreter einer bestimmten Typen-Gruppe - weit weniger individuell, als der Sprecher sich vielleicht fühlt. Diese Typologie aufzudecken ist das Anliegen der Verfasser. Obwohl die Dialoge überwiegend unterhaltsam sind, tue ich mich schwer damit, sie am Stück zu lesen. Das Buch ...

    Mehr
  • Superdaddy

    Superdaddy

    RobinBook

    01. September 2015 um 18:55 Rezension zu "Superdaddy" von Sören Sieg

    Cover und Klappentext weckten Erwartungen an vergnügliche Unterhaltung, die auch anfangs erfüllt wurden. Dann aber war es immer und immer  wieder dasselbe:  Der arme gestresste doppelt belastete Herr Papa hat irgendeinen Termin und regelmäßig verunfallt dann ein Kind oder es hat gerade einen mit diesem Termin kollidierenden Wettbewerb oder so etwas. Das wurde mir spätestens nach der Hälfte dieses Buches viel zu langweilig. Was Papa Philipp an seiner Charlotte fand und warum diese sich die 3 Kinder zugelegt hat, blieb mir ein ...

    Mehr
  • Superdaddy

    Superdaddy

    Isabell47

    02. June 2015 um 11:21 Rezension zu "Superdaddy" von Sören Sieg

    Die optische Aufmachung des Buches samt Klappentext ist durchweg gelungen, jedoch so toll ich eigentlich die Idee der 'Geschichte fand, ich kam nicht so ganz klar mit dem Buch. Philipp - das männliche Gegenstück zu einer Supermutti - war mir zunächst sympathisch und obwohl viele der Szenen im wirklichen Leben durchweg passieren - nur in gegenteiliger Rollenbesetzung, wurde es mir dann irgendwie zuviel, so daß ich mit Philipp nicht mehr soviel Mitleid hatte und ich Charlotte auch ziemlich abgedreht fand. Ich glaube, daß auf der ...

    Mehr
  • Der Mensch ist ein trauriges Tier, das sich wäscht. Oder so

    "Ich hab dich rein optisch nicht verstanden"

    Mizuiro

    20. May 2015 um 09:31 Rezension zu ""Ich hab dich rein optisch nicht verstanden"" von Sören Sieg

    Es gibt in Deutschland - und auf der Welt - halt einfach unglaublich viele Menschen. Den Großteil von ihnen kann man wegen sprachlichen Differenzen ohnehin nicht verstehen. Wenn man sie aber versteht, endet es oft damit, dass man händeringend die Flucht ergreifen möchte. Denn oft ist es kaum auszuhalten wie viel Blödsinn so ein Mensch reden kann. Und wenn wir in uns gehen, haben wir bestimmt auch schon mal eine Situation erlebt, in der wir selbst - meist im Nachhinein - draufgekommen sind, dass wir gerade ganz schönen Blödsinn ...

    Mehr
  • Die Deutschen können kein Deutsch

    "Ich hab dich rein optisch nicht verstanden"

    Gospelsinger

    28. February 2015 um 23:17 Rezension zu ""Ich hab dich rein optisch nicht verstanden"" von Sören Sieg

    Das ist kein erfundener Komikerspruch, sondern eine echte Dialogzeile. So, wie alle die in diesem Buch abgedruckten Dialoge echt sind. Leider. Denn das Volk der Dichter und Denker redet Stuss. Grammatikalisch falsch, pseudointellektuell, manchmal witzig, manchmal haarscharf daneben oder skurril. In den einzelnen Kapiteln geht es um Kommunikationskünstler, Flirtmeister, Weltretter, Erfolgssucher, Kommerzbekämpfer, Wissensweitergeber, Traditionsbewahrer, Meinungshaber, Trickvirtuosen, Kindererzieher, Tierfreunde, Selbstverteidiger, ...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks