Alle Bücher von S L Giger

Neue Rezensionen zu S L Giger

Neu
Marysol14s avatar

Ungewöhnliche Sirenen-Interpretation und gelungene Mischung aus Fantasy, Liebesgeschichte, Geheimnissen, Freundschaft und Spannung.


Zur vollständigen Rezension: https://marys-buecherwelten.blogspot.com/2018/09/gesammelte-rezensionen-jugendbucher.html#sirene


Schon vor einer Weile wurde mir von der lieben Seraina Giger dieses Rezensionsexemplar angeboten und angesichts des großartigen Covers und der Sirenen-Thematik  konnte ich einfach nicht widerstehen!

Schnell konnte ich feststellen, dass die Autoren Sirenen und ihre Fähigkeiten ganz anders interpretiert, als ich mir das vorgestellt habe. Nichts mit wunderschönem Gesang und Unterwasserwelt. Nachdem ich mich von Wellenträumen verabschiedet hatte, konnte ich ihre ungewöhnliche und eigene Adaption jedoch genießen und mich daran erfreuen,  wie erfrischend es ist, mal bei einem Fantasywesen noch nicht zu 100% vorausahnen zu können, was es so kann und wie die Strukturen und Hierarchien in der Fantasywelt sind. Hier bin ich schon ganz gespannt auf die Folgebände, um mehr über die Orbiter und ihre Pläne, aber auch über die anderen Sirenen (speziell Melissas Mann!) zu erfahren.

S. L. Giger hat einen angenehm flotten Schreibstil und hält sich nicht zu sehr mit Be- und Umschreibungen auf, was mir entgegenkommt. Etwas ungewöhnlich fand ich, dass sie im  Präteritumschreibt, worüber ich besonders bei Dialogen ab und zu stolperte.

Freude hat bei mir hervorgerufen, dass die Geschichte in Malaysia beginnt - welche Fantasybücher spielen denn schon dort? Schade, dass es dann ans Cape Cod geht und sie nicht weiterhin dort spielt (wobei Serena ja durchaus viel rumkommt...).

Mit den (Haupt-) Charakteren bin ich nicht zu 100% warm geworden, fand aber, dass Serena eine beeindruckende Reife und Stärke gewonnen hat - ich weiß nicht, ob ich es schaffen würde, meine Familie nicht zu kontaktieren ^^ Ihre neue Freunde habe ich auf jeden Fall ins Herz schließen können; solche liebenswerte Außenseiter *-* Bemerkenswert war auch die Freundschaft, die Serena zu Rey Thompson aufbaut. Sein Schicksal hat mich nicht nur berührt, ich fand auch ihre Gespräche für das Buch bereichernd und hoffe, von ihm noch mehr zu lesen.

Und auch die Liebesgeschichte gefiel mir, besonders auf Grund des doch  unerwarteten Turns am Ende. Zudem freut es mich, dass aus diesem Turn kein unnötig großes Drama gemacht wurde, dass damit der komplette zweite Band überschattet wird und es zu nervigem hin-und-her kommt (zumindest hoffe und vermute ich das auf Grund des Endes).

Alles in allem war dieses Buch zwar nicht perfekt, aber von der ersten Seite an spannend, unterhaltsam und vor allem ungewöhnlich - die Geschichte ist  definitiv keine 0815-Story und ich kann sie Lesern, die sich nach Abwechslung im Fantasygenre suchen, besten Gewissens empfehlen!


Kommentieren0
1
Teilen
Brunhildis avatar

Rezension zu "Heart of Power: Erwachen der Sirene: Ein romantischer Fantasyroman mit einem Spritzer Magie" von S L Giger

Ein gelungener Mix aus Fantasie, Liebe und Spannung
Brunhildivor 8 Monaten

Meine Meinung:
Als ich das Cover sah, hat es mich direkt angesprochen. Es wirkt modern, geheimnisvoll und auch mit den Schriftzügen ganz stimmig auf mich.

Der Schreibstil von S. L. Giger hat mir sehr gut gefallen. Er ist flüssig, locker flockig und schön zu lesen. Gleichzeitig ist er auch so bildhaft, dass sich immer wieder automatisch Bilder in meinem Kopf geformt haben.

Das Buch ist in der Ich-Perspektive aus der Sicht der 17-jährigen Serena geschrieben. Sie war mir von der ersten Seite an sympathisch und hat für mich immer nachvollziehbar gehandelt. Wie man bereits aus dem Klappentext erfährt, wird sie in eine Sirene verwandelt. Hier hätte ich mir doch irgendwie einen anderen Namen als Serena gewünscht, weil es mir persönlich doch einfach zu ähnlich ist. Aufgrund der gewählten Perspektive konnte man Serenas Gedanken und Gefühle immer verstehen und verfolgen. Einem ist hier wirklich nichts entgangen.
Auch die Nebencharaktere, die S. L. Giger gestaltet hat, habe mich voll überzeugen können. Sie haben alle ihre Eigenarten und genau dies hat mir richtig gut gefallen.

Die Handlung hat mir sehr gut gefallen. Dies war mein erstes Buch, in der Sirenen die Hauptrolle einnehmen und ich war wirklich positiv überrascht. S. L. Giger hat hier eine tolle Fantasygeschichte geschaffen, in der auch die Liebe ihren Platz gefunden hat. Sie nimmt nicht zu viel und auch nicht zu wenig Raum ein. Ich finde, dass S. L. Giger der Mix aus Fantasie, Liebe und Spannung sehr gut gelungen ist. Im Mittelteil hätte es für meinen Geschmack ein wenig mehr Tempo haben können, denn dort plätscherte die Handlung zwischendurch doch mal eine Weile vor sich hin, ohne aber langweilig zu sein.

Fazit:
S. L. Giger hat mich mit ihrem Jugendbuch "Heart of power: Erwachen der Sirene" positiv überrascht. Ihr lockerer Schreibstil, die Charaktere und der gelungene Mix aus Fantasie, Liebe und Spannung haben mich überzeugen können. Von mir gibt es eine klare Leseempfehlung.

4/5 Punkte
(Sehr gut)

Vielen Dank an die Autorin selbst zur Bereitstellung eines Rezensionsexemplares!

Kommentieren0
2
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu

Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Community-Statistik

in 4 Bibliotheken

auf 1 Wunschlisten

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks