S. C. Stephens Effortless - Einfach verliebt

(437)

Lovelybooks Bewertung

  • 317 Bibliotheken
  • 29 Follower
  • 21 Leser
  • 97 Rezensionen
(215)
(134)
(63)
(15)
(10)

Inhaltsangabe zu „Effortless - Einfach verliebt“ von S. C. Stephens

Kiera und Kellans Beziehung begann mit Schmerz und Verrat. Sie haben beide gelogen, sie haben beide betrogen doch eines steht fest: Kellan ist Kieras große Liebe. Um nicht wieder die gleichen Fehler zu begehen, konzentriert sie sich nun lieber auf die Uni und auf sich selbst. Sie lebt mit ihrer Schwester in einem winzigen, aber gemütlichen Apartment. Mit Kellan versucht sie diesmal, alles richtig zu machen in ganz kleinen Schritten. Das geht so lange gut, bis Kellan Seattle für eine Tournee verlässt, und die Vergangenheit Kiera wieder einholt ...

Ein tolle und spannende Fortsetzung, konnte das Buch irgendwann nicht mehr aus der Hand legen

— Annabeth_Book

Eine super gute Liebesgeschichte. Ich konnte das Buch nicht mehr weglegen!

— Unicorn14

Hätte das Buch nur 300 Seiten, wäre es wesentlich spannender. Unwichtige Szenen, ständige Wiederholungen. Schade.

— Erstausgabe

Es geht spannend weiter, aber kein Vergleich zu Band 1

— Mary0505

Etwas langatmig und zu viele sexuelle Lesemomente.

— Michaela11

Bin immer noch nicht ganz von den beiden überzeugt war aber trotzdem eine schöne Geschichte.

— SofiaE_Mtz

Tolles Buch! Hat mich genauso gepackt und gefesselt wie der erste Band!

— Alexandra_G_

Einfach Super! Besser als der erste Teil. Kiera entwickelt langsam Selbstvertrauen und fängt an zu kämpfen. Tolle Liebesgeschichte!<3

— Schattenzauber

Besser als Band 1! Kellan und Kiera sind einfach ein tolles Paar und schön zu sehen, dass Kiera endlich etwas Selbstbewusstsein entwickelt!

— tina317852

Eine solide Geschichte rund um Kellan und Kiera welche mich im Großen und Ganzen begeistern konnte.

— afterreadbooks

Stöbern in Erotische Literatur

Darker - Fifty Shades of Grey. Gefährliche Liebe von Christian selbst erzählt

Aus einer heißen Affäre wird plötzlich ernst. Ein packendes Buch zum mitfiebern.

Dystopia-Bookworld

Paper Princess

Ein packender Jugenroman mit einem Hauch Erotik und mit vielen Gefühlen.

Ein LovelyBooks-Nutzer

Sexy Santa (Compromise me 1)

süße, sexy und locker-leichte Liebesgeschichte, die nicht nur in de Weihnachtszeit spielt

bine174

Sugar & Spice - Glühende Leidenschaft

Emotionslos und Platt

raveneye

Mit allem, was ich habe

Vergangenheit schützt vor Liebe nicht

Diandra-Anja

Bossman

Humorvoll, sexy, dreist, emotional. Ein großartiger Liebesroman mit heißen Szenen.

Zeilenflut

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Dasselbe in Grün

    Effortless - Einfach verliebt

    ZwergPinguin

    13. December 2017 um 11:44

    Durch dieses Buch musste ich mich richtig durchquälen.... Kellan und Kiera diesmal als Fernbeziehung. Schön und gut, ein Hauch von Dramatik durch Eifersucht, aber eigentlich geht diesmal gar nicht so richtig die Post ab. Stattdessen haben wir zumindest teilweise gereiftere (teilweise aber auch ganz schön arg naive) Protagonisten, die sich mit den alltäglichen Problemen einer Fernbeziehung rumschlagen: man vermisst sich, man wüsste gern, was der andere so treibt, man fragt sich, wann man sich wiedersieht..... blablabla..... Selbst die angekündigte Dramatik durch Denny bleibt eigentlich aus, weil eben gar nichts passiert. Oder hab ich da was überlesen? Stattdessen liest man wieder endlos lange, wie toll Kellan ist, wie sehr Kiera ihn liebt und achja.... immer mal wieder Sex. Schön und gut, aber das Vokabular ist da ja auch dasselbe. ;-)

    Mehr
  • Effortless- Einfach verliebt

    Effortless - Einfach verliebt

    Annabeth_Book

    11. December 2017 um 20:54

    Klappentext:"Ich flehe dich an... gib mich nicht auf. Bleib bei mir. Verlass mich nicht. Bitte."Kieras und Kellans Beziehung begann mit Schmerz und Verrat. Doch nun sind sie endlich glücklich zusammen und versuchen, die Dinge langsam angehen zu lassen. Das geht so lange gut, bis Kellan Seattle für eine monatelange Tour quer durchs ganze Land verlässt und die alten Wunden aufgerissen werden. denn die lange Trennung stellt die junge Liebe auf eine harte Probe, vor allem da Kellan bei seinen weiblichen Fans mehr als beliebt ist. Und als auch Denny nach Seattle zurückkehrt, holt die Vergangenheit sowohl Kiera als ach Kellan wieder ein.....Autorin:S. C Stephens lebt mit ihren beiden Kindern leben im Nordwesten von Amerika.Inhalt:Die Beziehung von Kellan und Kiera hätte keinen schweren Start haben können, doch die zarte Liebe beginnt sich langsam zu festigen. Doch dann geht Kellan mit seiner Band auf eine Tour und Kiera hat Angst das Kellan ihr nicht treu bleiben wird.Erster Satz:Die Wettervorhersage auf Channel Four zufolge war es der heißeste Sommer aller Zeiten in Seattle- und da ich erst seit etwas über einem Jahr hier wohne, musste ich mich wohl auf das Wort des Wettermanns verlassen.Meine Meinung:Endlich nach fast zwei Jahren habe ich es geschafft die Thoughtless- Reihe fortzusetzen. Und ich wurde wirklich nicht enttäuscht. Das Buch hatte ich letztes Jahr auf einem Flohmarkt erstöbert und wollte die Reihe eigentlich schon viel früher fortsetzen und hab es jetzt dank meines SUB-ABBAU Projekt jetzt endlich geschafft.Das Cover finde ich sehr passend zu der Reihe und zu dem Vorgänger. Das Grün wird von einem rot abgelöst. Man sieht ein Paar auf dem Cover mit dem Meer im Hintergrund. Kiera stelle ich mir genauso vor wie die Frau auf dem Cover, Kellan aber nicht in meinem Kopf sieht er anders und besser aus. Auch hätte es mir mehr gefallen wenn anstatt dem Meer eine Menschenmenge im Hintergrund gewesen wären, sodass es aussehen würde, als ob die beiden auf einem Konzert wären.Obwohl es ja schon eine Weile her war, das ich Band 1 gelesen habe, kam ich sehr gut in das Buch rein und habe es dann auch nur so verschlungen. Der Schreibstil der Autorin hat dazu beigetragen, dass die Seiten nur so dahin geflogen sind.Die Story an sich fand ich wirklich sehr gut. Kellan ist gerade dabei mit seiner Band Karriere zu machen, und Kiera stimmt zu. Ich finde es wirklich toll von ihr, dass sie zustimmt, den hier hat sie schon ihre Probleme damit, Kellan in punkto Treue zu vertrauen, was sich auch die ganze Story durchzieht.Kiera, weißt das Kellan ein Frauenschwarm ist und das er früher viele Frauengeschichte hatte, er aber damit abgeschlossen hat. Sie kann es ihm aber nicht ganz glauben und hat immer wieder Eifersuchtsattacken, die aber zum Glück nicht wirklich oft waren und auch nicht wirklich nervig waren in meinen Augen.Auch Kellan hat manchmal so seine Probleme Kiera zu vertrauen. Was ich auch teilweise sehr gut nachvollziehen kann.Kiera erzählt ihm z.B nicht das ihr Exfreund Denny wieder in der Stadt ist und das die zwei sich regelmässig treffen, umso großer ist dann der Krach als Kellan es herausfindet. Ich an seiner Stelle wäre natürlich auch sauer gewesen.Aber es gab auch Charakteren die in diesem Buch immer wieder eine größere Rolle spielen, das wäre z.B die kleine Schwester von Kiera. Sie ist Kiera in der Zeit der langen Trennung zu Kellan eine sehr große Stütze und hat sich natürlich auch in ein Bandmitglied verliebt.Ich finde es auch toll das die Autorin, die komplette Familie von Kiera mit eingebaut hat, obwohl mit der Vater viel zu anstrengend gewesen wäre, mit seinen übertrieben Vorschriften und mit bestimmten Aussagen, ist er in meinen Augen einfach teilweise ein Kotzbrocken.Der Schluss hat die Autorin wirklich schön für Kellan gestaltet und mit einem riesigen Chliffhänger, das ich mir definitiv bald Band 3 anschaffen muss, da ich unbedingt wissen möchte wie es weiter geht.

    Mehr
  • Es geht spannend weiter, aber kein Vergleich zu Band 1

    Effortless - Einfach verliebt

    Mary0505

    02. November 2017 um 12:59

    Im zweiten Teil der Reihe geht es spannend weiter. Auch dieses Buch habe ich schnell verschlungen.
    Für mein Gefühl waren es nicht zu viele romantische Szenen, wie manch andere es behaupte. Aber die Geschichte ist schon etwas Klischee belastet.
    Trotzdessen habe ich mir auch den dritten Band besorgt, denn das Ende war schon so spannend, das ich zumindest weiterlesen möchte.

  • Eine solide aber etwas langweilige Fortsetzung

    Effortless - Einfach verliebt

    afterreadbooks

    23. June 2017 um 21:43

    Das Cover von Effortless gefällt mir richtig gut, sogar besser als das des ersten Teiles, obwohl ich Türkis richtig toll finde. Das Buch strahlt durch die Sonne und das Meer im Hintergrund für mich einfach Sommer aus und auch die rote Farbe des Kreises und es Buchrückens tragen dazu bei. Das Pärchen ist das gleiche wie beim ersten Teil und auch das finde ich süß. Der Schreibstil von S.C. Stephens hat mir im Großen und Ganzen ganz gut gefallen. Man konnte gut darin lesen, und wenn man einmal in der Geschichte war, kam ich persönlich nur schlecht wieder raus. Das einzige, was mich an ihrem Schreibstil stört ist, das er für mich viel zu detailliert und langatmig ist. Deshalb hatte ich am Anfang der Geschichte auch meine Probleme rein zu finden.Kiera ging mir das halbe Buch einfach nur auf den Keks. Sie hat einfach so, so, so viel gedacht, das ich mich gefragt habe, wie man bitte so viel und lange denken kann, vor allem da sie irgendwie die ersten 100 -150 Seiten nur über das gleiche nachgedacht hat. Gestört hat mich auch, das sie Kellan nicht einfach vertrauen kann. Okay, ihre Beziehung begann in einer etwas komischen Situation, aber trotzdem hat er ihr so oft gesagt das er sie liebt und sich sogar ihren Namen tätowieren lassen und sie denkt immer noch das er sie nicht liebt. Gegen Ende wurde sie dann meiner Meinung vernünftiger und erwachsener. Sie hat Kellan dann irgendwann vertraut und hurra, sie wurde endlich etwas selbstbewusster. Bei Kellan, meinem Schnuckel bräuchte ich zur Beschreibung theoretisch nur ein Wort nämlich: TOLL!!!! Er war auch irgendwie meine einzige richtig Motivation mich durch Kieras ewige Gedanken zu kämpfen. Ich empfinde ihn als einen so einen süßen, selbstbewussten und liebevollen Charakter, dar auch die ein oder andere Angst hat, welche in diesem Teil deutlich wird. Seine Band finde ich auch richtig toll und ich gönne ihm den Erfolg richtig. Auch in diesem Buch war Kellan einfach nur ein wundervoller Boyfriend. Als er zur Tour ist, hat er Kiera einen Haufen Notizzettel mit kleinen Liebesbotschaften darauf hinterlassen, dass sie ihn nicht allzu sehr vermisst. Die Botschaften darauf waren einfach so so süß und auch die Aktion zu Weihnachten fand ich zuckersüß, aber auch ziemlich fies. Trotzdem liebe, liebe, liebe ich Kellan Kyle!!! Nach dem kleinen für mich Schwachstellen des Buches, möchte ich auch etwas positives anmerken. Ich finde das die Geschichte allen in allen echt viel potenzial hat, welches genutzt wurde, aber nicht zu 100%. Ich denke wenn dir Thoughtless gefallen hat, so wie mir wird dich dieser Teil in irgendeiner Hinsicht begeistern können. Für mich waren richtig viele gute Szenen dabei, aber auch welche, wo ich mich wirklich gefragt habe, warum diese Szene in diesem Buch so viel Aufmerksamkeit bekommt. Besonders gut hat mir im Buch das Ende gefallen und Szene, an welche die Geheimnisse beider ans Licht kamen. Vor allem eine Stelle hat es mir richtig angetan, nämlich die, bei der Anna und Kiera zum Konzert nach Boise gefahren sind. Ich musste schon schmunzeln, als Anna meinte, sie wolle keine Tickets fürs Konzert kaufen, aber trotzdem rein kommen. Wie sie das geschafft haben, war für mich besonders amüsant. Auch Kellans Reaktion als der die Mädels gesehen hat fand ich süß und die Reaktion zu der Aktion um in die Halle zu kommen fand ich richtig witzig. Insgesamt muss ich sagen, das ich dieses Kapitel, in welchem die Szene passiert ist etwas als Wendepunkt sehe. Ab da wurde das Buch meiner Meinung nach viel besser. Kurzer Zeit hatte ich auch schon vor dieses Buch abzubrechen, da ich es so langweilig fand. Aber am Ende bin ich froh, das ich es nicht gemacht habe. Sonst hätte ich ein paar schöne Szenen verpasst und auch das etwas überflüssige Drama. Den dritten Teil werde ich dennoch lesen, in der Hoffnung das dieser mich mehr begeistern kann wie dieser und die Reihe für mich zum Erfolg macht.  Fazit Eine solide Geschichte rund um Kellan und Kiera welche mich im Großen und Ganzen begeistern konnte.

    Mehr
    • 2
  • Tolle Fortsetzung, deutlich stärker als der erste Teil :)

    Effortless - Einfach verliebt

    Kirja_Fairy

    13. June 2017 um 17:41

    Plot Kiera und Kellan haben ihre Beziehung unter ungünstigen Bedingungen gestartet und sind daran zerbrochen. Also einmal Reset bitte. Mit kleinen Schritten wagen sie sich an das Abenteuer der großen Liebe heran, beide darauf bedacht keinen Fehler zu machen. Es scheint auch zu funktionieren, bis Kellan mit seiner Band auf Tournee geht und Kiera versinkt in die Vergangenheit. Meinung Eins ist S. C. Stephens sehr gut gelungen: Kellan und Kiera sind sich selbst treu geblieben und wurden nicht umgeschrieben. Kiera und Kellan scheinen endlich ihre Chance zu bekommen und trauen sich in kleinen Schritten vorwärts. Es ist teilweise extrem süß, wie die beiden miteinander agieren. Im weiteren Verlauf des Buches möchte man einfach mal nur die Hand auf den Tisch hauen und sagen „Bekommt doch endlich den Mund auf und sprecht miteinander“. Es reißt einen richtig in das Buch hinein. Doch gerade diese kleinen menschlichen Fehler verleihen dem Buch etwas Außergewöhnliches, denn wer hat solche Fehler noch nie begangen in der Realität? Denny wird in diesem Band in ein besseres Licht gerückt und ist endlich glücklich. Eine Veränderung in seinem Leben hat ihm geholfen. Beruflich entwickelt er sich weiter, ist in einer glücklichen Beziehung und baut eine Beziehung zu Kiera auf. Das Buch berührt mich auf der emotionalen Ebene und zieht mich in seinen Bann. Dramen und Leidenschaft sind in diesem Buch vereint und entführt in eine komplexe Gefühlswelt. Fazit Die Fortsetzung Effortless gefällt mir ein Ticken mehr als der erste Band. Die Emotionen werden noch besser transportiert und reißen einfach mit. Die Geschichte könnte in deiner Nachbarschaft spielen, so real fühlt sie sich an. Auch Effortless bekommt eine deutliche Kauf- und Leseempfehlung und fünf Feen.

    Mehr
  • Mittelmäßige Fortsetzung

    Effortless - Einfach verliebt

    redvioolett

    07. June 2017 um 16:02

    Der 2. Band dreht sich erneut um Kiera und Kellan, die uns schon aus dem ersten Teil bekannt sind. Die Forstsetzung ist meiner Meinung nach mittelmäßig, da mich auch der erste Band nicht vollständig überzeugen konnte. Was mir auch hier wieder aufgefallen ist, ist dass sich Kiera teilweise immer noch sehr naiv verhält, was mich auch im ersten Teil schon gestört hat. Ich hätte mir gewünscht, dass sie mittlerweile reifer geworden ist. Kellan ist da schon um einiges besser und überzeugender und wirklich ein toller Charakter, der der Autorin gut gelungen ist. Weiterhin muss ich kritisieren, dass die Kapitel teilweise sehr hingezogen waren und dadurch auch oft das Interesse verloren ging, überhaupt weiterzulesen. Dennoch war die Geschichte und der Inhalt neu, da hier auch die Band und Fernbeziehung als Themenschwerpunkt eingebracht werden. Auch ging es um tiefere Gefühle und nicht nur oberflächliche Gefühle. Auf der anderen Seite kamen einige Wendungen der Geschichte und Beziehungsverhältnisse auch etwas überraschend und nicht 100% nachvollziehbar.Meiner Meinung nach, war der erste Teil besser, aber trotzdem eine Fortsetzung, die man auf jeden Fall lesen kann. 

    Mehr
  • Effortless- meine Meinung

    Effortless - Einfach verliebt

    Thrillerkiste

    11. April 2017 um 13:23

    Ich habe bereits Thoughtless gelesen und nachdem ich dann endlich den zweiten Teil der reihe lesen durfte war ich wirklich positiv überrascht. Der weiter Band hat mir deutlich bessser gefallen als der erste. Das Buch lässt sich super fließend lesen. Mich hat die Seitenzahl etwas abgeschreckt, aber im Nachinein bin ich wirklich froh es trotzdem gelesen zu haben. Effortless war wieder ein Gefühlschaos vom feinsten, die Potagonisten haben sich nicht geändert und sind sich treu geblieben. Hier und da hatte ich Probleme mit der Länge des Buches, da sich einige Kapitel aufgrund von Abschweifungen ziehen. Vielleicht lag das aber auch nur an der Länge der jeweiligen Kaptitel. Da war es gar nicht so einfach ,,mal eben" ein Kapitel zu lesen... Trotzdem war die Geschichte von Effortless sehr gut und für mich auch mitreißend. Kellan und Kiera haben mich schon im ersten Teil überzeugt, aber hier gab es häufig dramtische Situationen, in den ich am liebsten einfach laut gerufen hätte ,,Nun sprich doch zuerst mit ihm!". Und genau so stelle ich mich auch ein gutes Buch vor. Man sollte sich wie in der Geschichte fühlen und dieses Gefühl hatte ich beim Lesen von Effortless. Für dieses Buch vergeben ich 4,5 / 5 Punkten und eine Empfehlung an alle, welche die Reihe noch nicht gelesen haben.

    Mehr
  • Rezension - Effortless

    Effortless - Einfach verliebt

    JessiBuechersuchti

    31. March 2017 um 22:02

    Cover Das Cover passt sehr gut zu der Reihe, ist diesmal aber in Rot gehalten. Mir gefällt dieses Cover sogar besser als das Erste... allein schon der Hintergrund vor dem unsere zwei Protagonisten Kiera und Kellan mal wieder nicht die Finger voneinander lassen können, ist wirklich hübsch. Es passt einfach alles irgendwie besser zusammen.Erster Satz "Der Wettervorhersage auf Channel Four zufolge war es der heißeste Sommer aller Zeiten in Seattle - und da ich erst seit etwas über einem Jahr hier wohnte, musste ich mich wohl auf das Wort des Wettermanns verlassen."Meinung Ich muss wirklich sagen, dass mir der zweite Band der Reihe wirklich besser gefällt als der Erste.Kiera und Kellan sind inzwischen miteinander glücklich und führen eine solide Beziehung, die perfekt zu ihrem Alltag passt.Der Schreibstil ist auch dieses Mal sehr ruhig und flüssig, sodass man sich einfach in die Geschichte fallen lassen und sie genießen kann, am Besten ganz gemütlich mit einem kalten Getränk auf dem Balkon. So hab ich es heute gemacht und ungefähr die letzten 500 Seiten in einem Rutsch durchgelesen, weil mich das Buch einfach komplett in seinen Bann gezogen hatDie Charaktere haben auch eine deutliche Wandlung durchgemacht, was ich gut und vor Allem aber auch realistisch fand. Kiera hat sich ihre Fehler eingestanden und versucht es zu vermeiden, die selben Fehler nochmal zu begehen. Sie konzentriert sich deshalb mehr auf die Uni, ihre Arbeit und ihre Freundinnen. Natürlich kommt Kellan auch nicht zu kurz, aber sie sieht in nicht als ihren Lebensmittelpunkt.Kellan hat auch eine schöne Entwicklung hingelegt. Er ist nicht mehr dieser Weiberheld, den wir im ersten Band kennengelernt haben, sondern hat wirklich nur Augen für seine Kiera - was echt schön zu lesen ist. Außerdem entwickelt er sich wirklich zum Romantiker und es ist einfach schön, mehr über die Beziehung der Beiden zu erfahren. Auch wenn diese Beziehung unter nicht optimalen Bedingungen entstanden ist, wirkt sie meist doch sehr harmonisch.Auch Denny kommt wieder in dem Buch vor und auch er hat sich von der Beziehung zu Kiera erholt und sein Leben hat eine grandiose Wendung genommen. Er hat eine neue Freundin, ist auf der Karriereleiter emporgestiegen und leitet nun ein Unternehmen in Seattle. Er baut zu Kiera eine tolle freundschaftliche Beziehung auf - ja sie werden sogar zu besten Freunden. Eine echt schöne Entwicklung.Im Allgemeinen hat das Buch mich wirklich begeistert. Es kommen noch mehr Emotionen auf und man durchlebt wirklich einige Dramen, sowie unglaublich schöne Momente mit Kiera, Kellan und ihren Freunden. Genau so eine Achterbahn erlebt man auch beim Lesen... Ich habe laut lachen müssen, an anderen Stellen sind mir dagegen echt Tränen in die Augen geschossen, weil mich die Geschichte so berührt hat.Lieblingszitat" In der Schule wird einem doch immer erzählt, dass Zeit beständig ist und sich nicht verändert. Zusammen mit Steuern und dem sicheren Tod gehört sie zu den wenigen Konstanten im Leben. Eine Minute ist immer 60 Sekunden lang, eine Stunde 60 Minuten, und ein Tag dauert immer 24 Stunden. Die Zeit schreitet in gleichmäßigem Rhythmus voran.In Wahrheit verändert sich ihr Tempo aber doch. Manchmal musste man nur blinzeln, und es waren plötzlich Stunden oder ganze Tage verstrichen. Und dann wiederum musste man hin und wieder darum kämpfen, auch nur eine einzige Stunde durchzustehen.Zeit ebbte und wogte unbarmherzig wie die Gezeiten und ebenso machtvoll.Die Momente, die ruhig ewig andauern konnten, verstrichen allzu schnell. Und wenn man gerne etwas hinter sich bringen wollte, krochen die Zeiger der Uhr im Schneckentempo voran."(Seite 138)Eine wirklich gelungene Fortsetzung der Reihe um Kiera und Kellan, mit einem echt schönen Ende. Eigentlich könnte man das Ende auch als abgeschlossen betrachten, aber ich muss einfach den dritten Band lesen, sonst bleiben einige (wichtige) Fragen ungeklärt - und das kann ich schlecht zulassen ;)

    Mehr
  • Viel besser als erwartet..

    Effortless - Einfach verliebt

    sarahs_buecher_universum

    01. March 2017 um 14:45

    Inhalt:Kiera und Kellans Beziehung begann mit Schmerz und Verrat. Sie haben beide gelogen, sie haben beide betrogen doch eines steht fest: Kellan ist Kieras große Liebe. Um nicht wieder die gleichen Fehler zu begehen, konzentriert sie sich nun lieber auf die Uni und auf sich selbst. Sie lebt mit ihrer Schwester in einem winzigen, aber gemütlichen Apartment. Mit Kellan versucht sie diesmal, alles richtig zu machen in ganz kleinen Schritten. Das geht so lange gut, bis Kellan Seattle für eine Tournee verlässt, und die Vergangenheit Kiera wieder einholt ...Cover:Das Cover finde ich schön gestaltet und es ist meiner Meinung nach eindeutig ein Blickfang, wenn man das Buch in der Buchhandlung sieht.Schreibstil:Ich finde den Schreibstil der Autorin sehr angenehm und das Buch lässt sich sehr schnell und flüssig lesen. Bei dem Schreibstil merkt man gar nicht, dass das Buch fast 700 Seiten hat.Protagonistin:Kiera fand ich im zweiten Band so unfassbar viel besser als im ersten Teil. Im ersten Teil war Kiera egoistisch, kindisch und einfach verlogen. Meiner Meinung nach hatte sie weder Kellan noch Denny verdient. Über das Ende hatte ich wegen Kellan trotzdem gefreut. Im zweiten Band merkt man, dass sie viel erwachsener ist und an ihrer Beziehung mit Kellan arbeitet, anstatt alles über Bord zu werfen und ihm vielleicht fremd zu gehen. Sie ist mir so viel sympathischer und deswegen mochte ich das Buch auch so sehr. Ich konnte ihre Zweifel in Bezug auf Kellan gut nachvollziehen, aber sie hat sich meiner Meinung nach sehr erwachsen verhalten. Sie stand seinen Träumen nicht im Weg und hat aus ihren Fehlern gelernt. Nebencharaktere:Kellan fand ich auch in diesem Teil einfach atemberaubend und hab mich sehr gefreut, als seine Band seine Träume erfüllen konnte. Auch bei ihm merkt man, dass er versucht an sich und seiner Beziehung zu Kiera zu arbeiten. Ich freue mich sehr auf den dritten Band, um mehr über ihn und Kiera zu erfahren.Anna ist Kiera eine gute Schwester und durch die ganze Geschichte mit Griffin, bin ich wahnsinnig auf das Buch mit Anna und Griffin. Ich bin wirklich erstaunt, was für ein guter Mensch Denny ist. Er behandelt Kiera immer noch wie eine beste Freundin und ist immer für sie da, auch nach dieser Vergangenheit. Ich hab ihm alles Glück der Welt mit seiner Freundin Abby gewünscht.Auch die weiteren Nebencharaktere haben mir sehr gefallen und ich freue mich wirklich auf den dritten Teil der Reihe.Fazit:Nachdem mir Thoughtless nicht gefallen hat, war ich mehr als unmotiviert Effortless zu lesen und hab mir wirklich keine Hoffnungen gemacht, dass sie mir dieses Buch gefallen könnte. Ich hab schnell gemerkt, dass Kiera sich verändert hat und viel reifer geworden ist. Sie hat mir in diesem Buch wirklich gefallen und man hat regelrecht mitgefiebert, ob es zwischen Kiera und Kellan klappt. Ich freue mich sehr auf den dritten Band und bin gespannt wie es mit den beiden weitergeht. Das Buch bekommt von mir 4 von 5 Sternen.

    Mehr
  • ❁ Effortless ❁- S. C. Stephens [Rezension] :

    Effortless - Einfach verliebt

    sonja1998

    30. January 2017 um 13:12

    Ich wünschte diese Geschichte hätte mich positiv überraschen können, aber es war (leider!) genauso, wie ich es erwartet hatte: Die Geschichte rund um Kiera & Kellan ist meiner Meinung nach, nach dem 1. Teil ausgereizt & ich habe das Buch deswegen über weite Strecken als langweilig empfunden.Das Cover ist wieder sehr schön gestaltet & passend zur Geschichte gewählt.Im Gegensatz zum Design fand ich die Handlung allerdings gar nicht ansprechend: Es soll darum gehen, dass Kellan mit seiner Band auf Tour geht & ob die Liebe von Kiera & Kellan dies überstehen würde… Allerdings war Kellan nach den ersten 200 Seiten immer noch nicht weg, weswegen die Handlung einfach gar nicht ins Rollen kam, auch im 2. Drittel ist gefühlt nichts passiert. Das letzte Drittel wurde dann durch eine unerwartete Nachricht kurzzeitig spannend, aber leider hat Kiera ziemlich naiv verhalten & einfach nichts aus ihren Fehlern gelernt.Kellan war wieder ein richtig toller Protagonist, der aber meiner Meinung nach öfter hätte auf der Bildfläche erscheinen müssen.Das Buch war flüssig & schön geschrieben, aber es war VIEL ZU LANG!!!

    Mehr
  • Schöner zweiter Teil.

    Effortless - Einfach verliebt

    Buechertraeume

    22. November 2016 um 06:37

    Meine Meinung zum Buch: Ich war ja nie großer Fan von den ganzen Personen auf den ganzen Covern. Hier allerdings muss ich sagen, dass es mir am besten gefällt von der gesamten Thoughtless-Reihe, denn irgendwie wirkt es durch den Sonnenschein im Hintergrund doch wunderschön. Der Schreibstil von S.C. Stephens war wieder einmal durch das gesamte Buch sehr flüssig und mit Gefühl. Auch bei Band 2 war wieder das knistern im Schreibstil zu spühren. Die Charaktere waren wieder einmal so wie erwartet, gut durchdacht und authentisch. Selbst Kiera hat sich in diesem Band der Trilogie einfach gebessert und deshalb war es dieses mal angenehmer sie zu ertragen. Im Großen und Ganzen haben sich alle weiterentwickelt und haben gezeigt, dass sie es verdient haben ein Teil der Story sein zu dürfen. Und Kellan, nach wie vor ein heißer Kerl. Die Handlung und die Story waren von Beginn an spannend und einfach süß. Ich konnte mich dieses mal besser auf die Handlung einlassen undkam sehr gut durchs Buch. Meiner Meinung nach ist dieser Teil eine leichte Lektüre, da kein Tiefgang in der Handlung vorhanden ist und man hier nicht viel mitdenken muss. Was mich an diesem Teil gestört hat war, dass es zwei bis drei Kapitel gab, die für mich unnötig lang waren weil dort einfach alles drumherum geschrieben war und das Wesentliche erst gegen Ende des Kapitels kam. Trotzdem war es im Großen und Ganzen eine schöne Geschichte, welche mich zum träumen eingeladen hat. Mein Fazit zum Buch: Trotz der zwei bis drei Kapitel die unnötig in die Länge gezogen waren, war dies ein gelungener und schöner zweiter Teil der Thoughtless-Reihe. Wieder wurde mit sehr viel Gefühl und Emotion geschrieben, was mich einfach an ein Liebesroman fesselt. Auch überrascht hat mit Kiera mit ihrer Wandlung und ihrer Entwicklung und da mich der zweite Teil fesseln konnte, erhält dieser 4 von 5 Bücher.

    Mehr
  • Eine etwas anstrengende Protagonistin...

    Effortless - Einfach verliebt

    violetbooklady

    24. July 2016 um 16:11

    Cover: Nach dem zweiten Band muss ich gestehen, dass ich Gefallen an die Fotocover dieser Reihe empfinde. Womöglich gibt es immer noch den einen oder anderen Störfaktor aber wenn dem so ist, dann rutscht dieser in den Hintergrund. Die Cover haben etwas romantisches an sich, aus diesem Grund haben sie mich - ebenso wie die Geschichten - in ihren Bann gezogen.Ich finde, dass bereits durch das Cover deutlich wird, wie sehr die Charaktere im Bann des Anderen stehen. So betrachtet, passt es auf jeden Fall zur Geschichte. Auch, wenn mir einiges nicht gefiel - doch dazu später mehr.Ich bin der Meinung, dass das Cover etwas irreführendes an sich hat. Während das Paar so verliebt, wie am ersten Tag aussieht, würde man doch nicht auf die Idee kommen, dass es auch dunkle Seiten gibt. Dafür ist das Cover viel zu einladend, sich auf Träume einzulassen, sich selbst weitere Situationen auszudenken, die den Leser erwarten könnten. Und doch gibt es keine weiteren Hinweise.Allein dieser Gedanke gefällt mir inzwischen sehr. Auch wenn es erneut auf das gleiche hinaus kommt: anderer Ort - gleiches Paar, welches sich erneut in einer küssenden Position befindet. Sicher, es ist romantisch und in gewisser Weise packend aber nur einen anderen Ort und eine andere, küssende Haltung der Charaktere einnehmen zu lassen....irgendwann hat man sich satt gesehen und es fehlt das gewisse Etwas. Inhalt: Nach einem holprigen aber spannenden Start in eine Beziehung, scheint es im zweiten Band so, als wäre nie etwas gewesen. Zumindest kann zu Beginn davon nicht die Rede sein. Inzwischen ist ein Jahr vergangen, seit Kiera ihre Heimat, Familie und Freunde zurück gelassen hat, um nach Seattle zu ziehen. Während die Protagonistin dort ihrem Job als Kellnerin und ihrem Studium nachgeht, ist und bleibt Kellan als Sänger seiner Band aktiv. Ich hätte nicht gedacht, dass es mit den beiden funktionieren würde, eben weil die beiden Welten so unterschiedlich sind, in denen sie leben. Wer rechnet dann nicht mit einem negativen Beigeschmack? Gerade dann, wenn es auf der Bühne offensichtlicher wird, wie der Sänger seine Auftritte gestaltet, während Kiera ihren eigenen Reaktionen ausgesetzt ist und selbst zusehen muss. Ich muss gestehen, dass ich Kieras Einstellung neutral gegenüber gestanden hatte. Auf der einen Seite konnte ich es verstehen und ich war positiv überrascht, dass sie Kellan gegenüber keine Szene gemacht hatte. Auf der anderen Seite denke ich mir aber, dass sie Kellan nicht erst seit gestern kennt, somit nicht den ersten Auftritt sieht und auch nicht zum ersten Mal sein Verhalten auf der Bühne zu Gesicht bekommt. Aus diesem Grund stand ich plötzlich selbst schwankenden Einstellungen und Meinungen gegenüber - und das ist mir bei diesem Band sehr oft passiert. Trotz allem finde ich die Darstellung dieses Pärchens interessant und wenn ich ehrlich bin, hatte ich mit viel mehr gerechnet. Immerhin ist es kein leichtes Kreuz, einen Sänger, Rockstar oder auch eine bekannte Person als Freund zu haben. Auf jeder Seite des Ruhmes und Erfolges gibt es doch immer Schattenseiten. Nur wunderte ich mich in diesem Fall, wo diese waren.Auch wenn es sich bei diesem Buch nicht um die übliche Genre handelt, waren mir hier und da einige Sexszenen zu viel. Klar, Kellan ist hot und dies nicht nur auf seine äußere Erscheinung bezogen, die gerne mal des Öfteren positiv erwähnt wird. Doch so fand ich es ein wenig enttäuschend, dass die Szenen, die mich selbst eher interessiert hätten, komplett ausblieben. Auch wenn die Beziehung der beiden nicht langweilig beschrieben wurde, war ich eher an dem ganzen Geschehen interessiert, welches sich drum herum abspielte. Zum Beispiel eben was es heißt, mit einem Rockstar zusammen zu sein - wie bereits erwähnt. Wie sich die Band entwickelt, wie es zu den Einfällen der unterschiedlichen Songs kommt. Stattdessen wurden andere Aspekte in den Vordergrund gestellt, die mich mit der Zeit nicht nur überraschte, sondern auch auf die Probe stellte. Natürlich herrscht in dieser Geschichte eine gewisse Abwechslung aber mit der Zeit störte mich Kieras Verhalten sehr. Während ich zu Beginn noch Verständnis für Kiera hatte, ließ dies immer weiter nach. So bezog sich mein Interesse auch eher auf das Leben von Kellan als Sänger. Aus diesem Grund hatte ich öfters mehr Verständnis für diesen und seine Ziele. Das ungleiche Paar und dessen Leben war aus diesem Grund nicht uninteressant. Wobei ein paar weniger Versprechen, Tatsachen jemanden etwas zu versichern und Sorgen nicht verkehrt gewesen wären. In jeder Beziehung gibt es up & downs, positive sowie negative Entwicklungen und die einen oder anderen Gedanken, die sich immer wieder einschleichen. Doch je öfter ich darüber las, fragte ich mich: wo ist das Vertrauen? Auch wenn mir eben dies und ein paar weitere, kleinere Fakten fehlten - fand ich es realistisch und perfekt! In meinen Augen gibt es keine perfekte Beziehung, irgendwann würde es zu einem Punkt mit Meinungsverschiedenheiten, Konflikten, Ängsten und Missverständen kommen und dies fand ich in diesem Band sehr gut und überzeugend umgesetzt. Auch wenn mich einige Meinungen und Einstellungen der Protagonistin sehr nervten. Schreibstil: Wie auch schon beim Vorgänger, ist der zweite Band in der ersten Form und somit aus der Perspektive der Protagonistin beschrieben. Auch wenn ich mit einem Perspektivenwechsel gerechent hatte, traf dieser nicht ein - wovon ich nicht wirklich enttäuscht bin, immerhin gibt es noch ein Band, welches aus Kellans Perspektive beschrieben ist.So einfach dieser Schreibstil ist, so leicht wie man in die Geschichte eintauchen und sich von dieser fesseln lassen kann, so kommt es leider auch vor, dass der Schreibstil manchmal eintönig wirkt. Manche Sätze und Handlungen waren mir zu kurz und zu langweilig. Dieses - 'Nun stehe ich auf.', 'Ich strecke mich.', 'Ich gähne.', 'Dann blinzle ich.' - muss doch nicht immer sein, damit das Geschehen und die Handlung allgemein nachvollziehbar sind. Wenn wenigstens etwas unvorhersehbares passieren würde, hätte ich es noch verstehen können - aber nicht bei Situationen, die normal, menschlich und alltäglich sind, sodass man sich alles weitere selbst denken kann.Interessant war es für mich, als Erinnerungen beschrieben wurden, die sich auf den ersten Band beziehen. Mir gefällt es, dass sich die Autorin darüber Gedanken macht und nicht etwas geschehen lässt, was früher oder später keine Rolle mehr spielt. Stattdessen ist zu merken, dass die Autorin mit dem Herzen dabei ist. Und dies behaupte ich nicht nur, weil für intime und dramatische Situationen gesorgt sind. Während der eigentliche Akt der Intimitäten nicht ins Detail beschrieben ist, schien es mir so, dass die Vorspiele dafür lang beschrieben waren. Wenn es nicht dieses in die Länge gezogene Vorspiel ist, gibt es andere Situationen, die sich nicht nur langweilig gestalten sondern auch zäh beschrieben sind. Aber nur deswegen möchte ich nicht behaupten, dass sich der Schreibstil nur negativ äußert. Ganz im Gegenteil. Dafür gibt es genug Abwechslungen, die den Leser dazu anstecken mitzulachen und mitzufiebern. __________________________ Charaktere Kiera Bezüglich des ersten Bandes, hatte ich Kiera als ein völlig normales Mädchen bezeichnet. Als solch eines kann sie wohl nach wie vor bezeichnet werden. Unabhängig davon, ob sie in einer Beziehung ist oder ein Single-Leben führt. Gerade durch die Beziehung, kamen weiteren Seiten zum Vorschein, die dafür sorgen, dass man selbst die Protagonistin besser einschätzen kann.Mir gefällt es, dass sie sich nichts auf ihre Beziehung einbildet und dass sich ihr Charakter nicht um hundertachtzig Grad gedreht hat. Stattdessen geht von ihr immer noch eine leichte Unsicherheit aus, die sie selbst verstärkt. So unangenehm diese Charaktereigenschaft auch sein mag, sie zeigt eines sehr deutlich: Kiera ist weder perfekt noch eingebildet - und dafür liebe ich sie! Natürlich vertritt sie ein paar Eigenschaften, die ich im gewissen Maß noch normal finde. Gerade dann, wenn man bedenkt, wen sie als Freund hat.Während ich mir manchmal, bei ihren Einstellungen dachte: "Du wusstest das doch vorher und man wird sich doch darüber klar, ehe man eine Beziehung eingeht.", zog ich vor anderen Einstellungen meinen Hut. Eben weil Kiera dadurch etwas reifer wirkt und weil ich es - unter anderem - nicht erwartet hätte.Und trotzdem hatte sie es leider geschafft, den Bogen zu überspannen. Während sie verlangte, war sie nicht dazu bereit, zu geben und das obwohl es sich in die gleiche Richtung bewegte. Obwohl ich es für einen Scherz halten wollte, wurde ich eines besseren belehrt und war darüber alles andere als erfreut. Mich wunderte es auch, dass sie sich damit so leicht tat. Eigentlich war ich deswegen davon ausgegangen, dass man dies nicht mehr toppen könnte.Nur enttäuschte sie mich nur weiter. Während ich mich mit dem Gedanken anfreundete, dass sie mit ihren Einstellung doch richtig liegen könnte, übertraf sie sich selbst mit ihrem negativen und unfairen Verhalten, womit sie selbst ihrem Freund gegenüber kein Halt machte.Ich hatte sie in meiner Rezension des ersten Bandes nicht als Drama-Queen bezeichnen wollen aber im zweiten Band verdient sie diesen Titel wirklich! KellanKellan scheint mir nach wie vor, der gleiche zu sein. Ich mag es über seine Band, Auftritte und Lieder zu lesen, denn auf diesem Gebiet scheint er eine völlig andere Person zu sein. Auf der Bühne versteht Kellan es, sein Publikum einzuheizen und dies nicht nur, durch seine scheinbar, fesselnde Stimme, sondern auch durch sein Auftreten und seine Show, die er seinen Fans liefert. Im Endeffekt strahlt er das aus, wovon man ausgehen möchte, wenn man einen Musiker sieht. Bei Kellan kommt es sehr gut zu Geltung, was er von der Musik hält, wie viel sie ihm bedeutet und wie sehr er durch diese aufgeht. So etwas liebe ich! Doch dort wo Erfolg herrscht, gibt es auch finstere Seiten. Nicht nur auf das Business bezogen, sondern auch auf die eigene Person. Ich hatte damit gerechnet, dass der Kontrast von Kellan des ersten und zweiten Bandes sehr groß ausfallen und somit auffällig sei. Stattdessen erlebt der Leser einen verliebten Musiker, der seiner Herzensdame komplett verfallen ist. So gesehen gibt es romantische Seiten von ihm, die die eine oder andere Leserin garantiert zum schwärmen bringen. Gerade wenn es um seine sanften Seiten geht, die deutlich beweisen, dass es nicht nur die Musik ist, die Kellan am Herzen liegt und viel bedeutet.Vielleicht übertreibe ich aber Kellan ist einer männlichen Charaktere, der Bücherwelt, der mich sehr begeistert und mir nach wie vor am besten gefällt. Wie ihr lesen könnt, braucht man in der Bücherwelt nicht immer einen Alexander, Christian oder gar einen Edward, um ins Schwärmen zu geraten. Tut mir leid, all ihr Twilight-Fans da draußen - nehmt es mit Humor!       __________________________  Fazit Im Endeffekt gefiel mir der zweite Teil dieser Reihe sehr. Die Entwicklungen der Charaktere stechen deutlich hervor, während die Band von Kellan erfolgreicher zu werden schien. Die up & downs im Verlauf der Geschichte, schienen in gewissen Abständen noch realistisch und nachvollziehbar zu sein. Doch all das Misstrauen und die Einstellungen - wie z.B. von der Protagonistin - sorgten für einiges Unbehangen. Was für mich jedoch kein Grund für einen Abbruch dieser Reihe ist. Ich finde, dass die Reihe süchtig macht, sodass ich nicht nur auf das Finale gespannt bin, sondern es schade finde, dass diese Reihe endet.Dennoch gibt es eben wegen der Verhaltensweise der Protagonistin, einige Abzüge, da diese mich mit der Zeit doch etwas nervten.

    Mehr
  • Ein MUSS für Fans des ersten Bandes

    Effortless - Einfach verliebt

    MissMoonlight

    29. April 2016 um 08:34

    Klappentext: Kiera und Kellans Beziehung begann mit Schmerz und Verrat. Sie haben beide gelogen, sie haben beide betrogen doch eines steht fest: Kellan ist Kieras große Liebe. Um nicht wieder die gleichen Fehler zu begehen, konzentriert sie sich nun lieber auf die Uni und auf sich selbst. Sie lebt mit ihrer Schwester in einem winzigen, aber gemütlichen Apartment. Mit Kellan versucht sie diesmal, alles richtig zu machen in ganz kleinen Schritten. Das geht so lange gut, bis Kellan Seattle für eine Tournee verlässt, und die Vergangenheit Kiera wieder einholt ...   Meine Meinung: Nach dem ich den ersten Band schon so toll fand, habe ich mich sehr auf den zweiten Band gefreut. Und auch diesen habe ich innerhalb eines Tages lesen müssen, denn er ist fesselnd und atemberaubend. In dem ersten Band hat Kiera mich ja ab und zu aufgeregt, denn ihre Unentschlossenheit hatte mich dezent in dem Wahnsinn getrieben. Doch die Wandlung die sie und auch Kellen durchziehen ist wunderschön, aber auch ein bisschen kompliziert. Natürlich haben beide ein Problem mit dem gegenseitigen Vertrauen, doch dies ist wohl bei ihrer Vorgeschichte verständlich und so ist dies kein Kritikpunkt für mich.   Ich hatte einfach Spaß über die beiden und auch über den Rest der Band lesen zu können. Und für alle die den ersten Band noch nicht kennen sollten: Dies solltet ihr unbedingt nachholen.  

    Mehr
  • Rezension zu "Effortless"

    Effortless - Einfach verliebt

    majosBooks

    26. March 2016 um 18:11

    Inhalt "Ich flehe dich an...Gib mich nicht auf. Bleib bei mir. Verlass mich nicht. Bitte." Kieras und Kellans Beziehung begann mit Schmerz und Verrat. Doch nun sind sie endlich glücklich zusammen und versuchen, die Dinge langsam angehen zu lassen. Das geht so lange gut, bis Kellan Seattle für eine monatelange Tour quer durchs ganze Land verlässt und alte Wunden aufgerissen werden. Denn die lange Trennung stellt die junge Liebe auf eine harte Probe, vor allem da Kellan bei seinen weiblichen Fans mehr als beliebt ist. Und als auch Denny nach Seattle zurückkehrt, holt die Vergangenheit sowohl Kiera als auch Kellan wieder ein... Meine Meinung Ich weiß nicht genau, ob es an der Geschichte lag oder daran, dass ich zwischendurch für ein paar Tage aufgehört hatte zu lesen, aber ich fand, dass es sich ganz schön stark gezogen hat. Zumindest bis zur Hälfte des Buches. So richtig "spannend" wurde für mich das Buch erst als Kellan dann zur Tour aufgebrochen und Denny wieder aufgetaucht ist. Es wurde gut beschrieben wie Kiera sich fühlt, Kellan als auch Denny gegenüber, und wie sie sich Denny wieder freundschaftlich mehr annähert. Mich hat allerdings ziemlich gestört, dass immer wieder angefangen wurde über die Dreiecksbeziehung zu orakeln und wie Kellan Denny seine Freundin ausgespannt hat. Ich finde eins zweimal ist das schon okay, aber man sollte das dann doch nicht so übertreiben. Klar haben die da ziemliche Scheiße gebaut und sowas ist echt nicht in Ordnung aber das hat man ja zum größten Teil alles schon im ersten Band mitbekommen. Sieht man mal darüber hinweg ist es doch ein gut gelungenes Buch und ich bin gespannt wie es im dritten Band weitergeht. Fazit Das Buch kann ich an jeden weiterempfehlen, der auf Liebesgeschichten mit 'nem Schuss Drama steht! ~4/5 Sterne

    Mehr
  • 2. Teil der Thoughless Trilogie ! Immer noch sexy aber auch vertrauenswürdig ???

    Effortless - Einfach verliebt

    Cleo1978

    16. March 2016 um 12:37

    Kellan Kyle ist über Nacht mit seiner Band zum Superstar mutiert und erobert im Tourbus das Land. Die weiblichen Fans lieben ihn und so geht es in diesem Roman hauptsächlich um die Vertrauensfrage. Ca. 600 Seiten lang... das war ganz schön langatmig, zwischendurch aber immer mal wieder witzig und romantisch aber S.C. Stephans konnte die Spannung und den Leser in dieser Story nicht durchgehend fesseln...

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks