S. C. Stephens Thoughtless - Erstmals verführt

(751)

Lovelybooks Bewertung

  • 540 Bibliotheken
  • 66 Follower
  • 27 Leser
  • 200 Rezensionen
(332)
(228)
(128)
(41)
(22)

Inhaltsangabe zu „Thoughtless - Erstmals verführt“ von S. C. Stephens

Seit zwei Jahren ist die schüchterne Kiera in einer glücklichen Beziehung mit Denny. So überlegt sie nicht lange, als er ein Jobangebot in Seattle bekommt, und zieht mit ihm in die neue Stadt, um ihr Studium dort zu beenden. Bei Dennys Freund aus Kindertagen, Kellan Kyle, mieten sie ein Zimmer. Er ist der lokale Rockstar, Herzensbrecher und sieht verboten gut aus. Als Dennys Job ihn länger aus Seattle wegführt, kommt die einsame Kiera, die sich inzwischen in der Stammkneipe von Kellans Band etwas dazuverdient, ihrem neuen Mitbewohner näher. Was freundschaftlich beginnt, entwickelt sich bald zu etwas Intensiverem, Verbotenem zu einem Spiel mit dem Feuer ...

Nicht mein lieblingsband der Reihe aber ein sehr gutes Buch

— Unicorn14

Hat mich nicht ganz überzeugt bin aber trotzdem gespannt wie es weitergehen wird.

— SofiaE_Mtz

Eine Dreiecksbeziehung war nie so mitreißend wie diese!

— TheHippiehoppie

Absolut fesselnd und in meinen Augen ein Spitzen Roman voller tiefer Emotionen. Hat mich unfassbar berührt.

— Alexandra_G_

Mega- nerviges "on-off" Spielchen mit drei Figuren, die mich ALLE in den Wahnsinn getrieben hat. So blöd! Schade!!!

— Finchen411

Tolle Liebesgeschichte, die mich, trotz einiger langatmiger Stellen, gefesselt hat und die ich nicht aus der Hand legen konnte!

— JulieMalie

Habe das Buch abgebrochen. Gefiel mir überhaupt nicht.

— buecherseiten

Selten ein so schlechtes buch gelesen.. Nach ca.150 seiten habe ich es einfach aufgegeben. Klischeehaft, vorhersehbar und langweilig.

— Emma44

Sie hat soo genervt!

— Kirajtz

Super Buch! Auch wenn es zum Schluss wirklich sehr langatmig ist

— Schattenzauber

Stöbern in Erotische Literatur

Secret Sins - Stärker als das Schicksal

Wunderschönes, emotionales Buch

bluebird1982

Paper Princess

Da mich gerade das Ende sehr stark fesseln konnte werde ich wohl auch die Finger nicht von den anderen Teilen lassen können,

Calipa

Blackwell Lessons - Entfesselte Lust

Kurz und knackig

Sturmhoehe88

Blackwell Lessons - Leidenschaftliches Versprechen

Schöne Fortsetzung der Devoted Reihe.

Sturmhoehe88

The Deal – Reine Verhandlungssache

wahnsinnig tolles Buch, witzig, berührend und romantisch.

beckyx06

Fighting to Be Free - Nie so geliebt

K.O.-Schlag für die Liebe. Sehr flüssig geschriebener Debütroman, der kurzweilige Unterhaltung bietet und ohne Kitsch zu Berühren weiss.

Ro_Ke

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Einer dieser Romane, mit denen man nicht mehr aufhören kann

    Thoughtless - Erstmals verführt

    Kunterbuntestagebuch

    15. November 2017 um 16:18

    Seit zwei Jahren ist die schüchterne Kiera glücklich mit dem Australier Denny zusammen. So überlegt sie nicht lange, als er ein Jobangebot in Seattle erhält, und zieht mit ihm in die neue Stadt, um ihr Studium dort zu beenden. Bei Dennys Freund aus Kindertagen, Kellan Kyle, mieten sie ein Zimmer. Er ist Leadsänger in einer lokalen Rockband, berühmtberüchtigter Herzensbrecher und das aus gutem Grund: mit seinen tiefblauen Augen, das muss Kiera sich eingestehen, ist er der unwiederstehlichste Mann, dem sie je begegnet ist. Als Dennys Arbeit ihn länger aus Seattle wegführt, kommt die alleingelassene Kiera, die sich inzwischen in der Stammkneipe von Kellans Band etwas dazuverdient, ihrem neuen Mitbewohner näher. Sie entdeckt, dass hinter seinem strahlenden Äußeren mehr steckt, als viele denken. Doch was freundschaftlich beginnt, entwickelt sich bald zu etwas intensiverem, Verbotenem - und als eine Nacht alles verändert, weiß Kiera plötzlich nicht mehr, wem ihr Herz wirklich gehört ... Fazit: Thoughtless - Erstmals verführt von S.C. Stephens ist der Beginn der Gesichte um Kiera und Kellan. Und ich kann euch sagen - schnallt euch an. Denn dieses Buch ist die reinste Achterbahn der Gefühle. Manchmal kann einem dabei sogar schwindelig werden. Das Buch ist mit 634 Seiten ein echter Schinken, doch die Geschichte wird niemals langweilig und man kann es gar nicht mehr aus den Händen legen. Der Schreibstil der Autorin ist klasse, leicht und locker. Doch schafft sie es auch, eine gewisse Ernsthaftigkeit in die Kapitel zu bringen, bei denen es nötig ist. Kiera und Kella waren mir von Anfang an sehr symphatisch, doch auch Denny, mit dem Kiera ja immerhin schon eine ganze Zeit zusammen ist, konnte mein Herz für sich gewinnen. Demnach konnte ich die Gefühlsschwankungen, die Kiera durchlebt, gut nachempfinden und habe Seite um Seite mit ihr gelitten. Doch das Herz will nun einmal, was das Herz will. Und so muss sie sich für einen der beiden Männer entscheiden. Doch für wen bloß? Einem der beiden muss sie das Herz brechen. Oder womöglich beiden? Das müsst ihr natürlich selbst herausfinden. Von mir eine klare Leseempfehlung und ich freue mich schon auf die Fortsetzung. Steffi G.

    Mehr
  • Für wen schlägt Kieras Herz schneller?

    Thoughtless - Erstmals verführt

    JulieMalie

    24. July 2017 um 14:58

    "Thoughtless - Erstmals verführt" erzählt die Geschichte von Kiera, die mit ihrem Freund Denny nach Seattle zieht, der dort ein Praktikum absolvieren will. Die beiden wohnen im Haus von Denny's attraktivem und überaus charmanten Freund Kellan. Als Denny für den Job die Stadt verlassen muss und Kiera bei Kellan zurücklässt, kommen sich die beiden näher. Nach und nach fühlt sich Kiera immer mehr zu Kellan hingezogen und kann ihm nur noch schwer widerstehen. Doch plötzlich steht Denny wieder vor der Tür und Kiera muss sich entscheiden, für wen ihr Herz wirklich schlägt. Der Roman von S.C. Stephens hat mich nach einigen Startschwierigkeiten gefesselt und ich konnte ihn nicht mehr aus der Hand legen. Der Schreibstil ist am Anfang des Buches etwas gewöhnungsbedürftig, was vor allem an den fehlenden Dialogen liegt, wodurch die Geschichte zunächst sehr sachlich beschrieben wird. Weiterhin hätte ich an einigen Stellen des Buches mehr Absätze eingefügt, um die Handlung übersichtlicher zu machen und plötzliche Handlungssprünge zu vermeiden. Im Laufe des Buches hat sich dieser Eindruck aber verändert. Die Sprache wurde immer bildlicher, die Dialoge zwischen den Figuren nahmen zu, wodurch man viel besser die Gedanken und Gefühle der Charaktere nachvollziehen konnte. Auch die Anziehung zwischen Kiera und Kellan wurde immer besser dargestellt, wodurch ich mich während des Lesens gefühlt habe, als wäre ich in der Geschichte und würde alles real miterleben. Das war es auch, was das Buch für mich so toll gemacht hat und mich dazu angetrieben hat, es weiterzulesen. Denn leider gab es vor allem in der Mitte der Handlung einige Längen, an denen sich die Handlung immer wiederholt hat und man das Gefühl hatte, die Figuren drehen sich ständig im Kreis. Für mich wäre die Geschichte auch mit 200 Seiten weniger erzählt gewesen. Aber es ist die Art und Weise, mit der die Liebesbeziehungen im Buch beschrieben werden, die dafür sorgt, dass man es nicht aus der Hand legen kann. So wurden selbst die Längen interessant beschrieben und ich freute mich auf jedes neue Kapitel. Allerdings werde ich wohl nicht die anderen beiden Teile der Trilogie lesen. Für mich ist die Geschichte zwischen Kellan und Kiera mit diesem Buch erzählt und ich vermute, dass die weiteren Bände meinen tollen Eindruck des Buches nur dämpfen würden. Fazit: Eine schöne und verführerische Liebesgeschichte, die es schafft, den Leser mit allen Sinnen an der Handlung teilhaben zu lassen. Es gibt einige Schwächen in der Geschichte, die aber durch die fesselnde Schreibweise wieder gut gemacht werden. Von mir gibt es für den ersten Teil der Trilogie eine klare Leseempfehlung für alle Fans des Genres! 

    Mehr
  • Guter erster Teil, tolle Idee :)

    Thoughtless - Erstmals verführt

    Kirja_Fairy

    13. June 2017 um 17:42

    Plot Kiera ist seit rund zwei Jahren mit Denny glücklich in einer Beziehung. Beruflich wechselt Denny nach Seattle und Kiera geht mit ihm, um dort ihr Studium zu beenden. Dennys Freund, Kellan Kyle, vermietet ihnen ein Zimmer in seinem Haus. Er ist ein lokaler Rockstar und Herzensbrecher. Zwischenzeitlich arbeitet Kiera in Kellans Stammkneipe, um ihr Budget aufzubessern. Dort nähert sie sich in beruflicher Abwesenheit von Denny Kellan an. Die Freundschaft der beiden entwickelt sich zu einem Spiel mit dem Feuer. Und wer mit dem Feuer spielt, verbrennt sich doch unweigerlich? Meinung Der Klappentext hat mich so neugierig auf das Buch gemacht, dass gleiche alle drei Teile in meinen Kindle gewandert sind. Kiera ist kein männerverführender Vamp, sondern schüchtern und zurückhaltend. So ist ihr komplettes Wesen und dies macht sie extrem liebenswürdig. Sie könnte fast jedes Mädchen sein und sie macht nichts anderes als ihr bisheriges Leben für ihre Liebe aufzugeben und dieser zu folgen. Kellan Kyle hingegen ist der typische Rockstar mit lauter Liebschaften und einem verboten guten Aussehen. Zwischenzeitlich benimmt er sich gehörig daneben, ist dann aber gleichzeitig auch wieder ein Auffangnetz und Freund für Kiera. Denny hingegen wirkt noch ein wenig realitätsfremd, aber am Ende einfach nur extrem verständnisvoll. Die Geschichte insgesamt ist sehr flüssig zu lesen und man bemerkt nicht, dass es über 600 Seiten sind. Dies ist somit sehr positiv für den Autor. Thoughtless kommt an keiner Stelle zu langatmig oder überflüssig herüber, sondern sehr natürlich. Sehr toll finde ich es, dass die Geschichte zwischen Kiera und Kellan sich erst langsam entwickelt und nicht direkt damit eingestiegen worden ist. Fazit Ein sehr gelungener Auftakt zu einer spannenden Reihe. Das Buch lässt super Potential für die Fortsetzungen offen. Die Charaktere und Schauplätze sind so gestaltet, dass sie den Leser hineinziehen. Ich freue mich auf die weiteren Teile. Also eindeutige Leseempfehlung für jeden der etwas Knistern, Erotik und viel Lachen mag! 

    Mehr
  • Ein sehr guter Reihenauftakt

    Thoughtless - Erstmals verführt

    AnnRoseStyle

    07. June 2017 um 11:11

    Meine Meinung: Das Cover hat mir gut gefallen. Das Cover passt vom Motiv her gut zu der Geschichte des Buches und auch der Titel wurde passen gewählt. Das Einzige, was ich an dem Cover etwas schade fand, war, dass das Cover mich spontan an mindestens 5 andere Cover erinnert hat, da viele Bücher ein sehr ähnliches Cover haben.Der Einstieg in das Buch ist mir relativ leicht gefallen, da ich nicht sofort in die Geschichte und Handlung geschmissen wurde, sondern ein paar Seiten hatte, um herauszufinden, was da los ist.Ich war zu Anfang ein wenig verwirrt, da ich gedacht habe, dass die Geschichte mit Kellan und Kiera etwas früher beginnt, aber ich war dann doch sehr froh, dass sie erst dann kam, als sie dann auch gekommen ist, da es so am passendsten war und auch die meiste Spannung aufgebaut hat.Kellan hat mir von Anfang an sehr gut gefallen. Er ist meistens zuvorkommen und verständnisvoll. Er kann aber auch indirekt dafür sorgen, dass er das bekommt, was er möchte und manchmal verhält er sich leider auch wie ein richtiger Arsch.Trotzdem bekommt er es hin für Kiera die Stütze zu sein, die sie braucht.Kiera ist eine Person, die ich im realen Leben eigentlich eher nicht mag. Sie ordnet sich unter und versucht oft Konflikten aus dem Weg zu gehen, wodurch sie in noch größere Konflikte gerät.Denny war einer dieser Charaktere, denen ich gerne eine Decke und ein Glas Milch geben würde, damit sie sich von der Realität verkriechen können. Trotzdem muss ich sagen, dass es einigermaßen klar war, das die Reaktion auf seine Handlungen (oder seine ausgebliebenen Handlungen) die geschehenen Handlungen passieren.Als ich das Buch gelesen habe, habe ich erst einmal gedacht. "Nicht schon wieder eine Dreiecksbeziehung", da es von denen sehr, sehr viele auf dem Buchmarkt gibt. Diese Dreiecksbeziehung hat mir allerdings sehr gut gefallen. Sie war einmal etwas anderes als die Dreiecksbeziehungen in den Büchern, die ich sonst lese.Der Schreibstil von S.C. Stephens hat mich schon nach wenigen Sätzen in ihren Bann gezogen. Das Buch war sehr flüssig und locker zu lesen, sodass ich gar nicht gemerkt habe, dass ich über 600 Seiten gelesen habe. Das Buch war auch sehr spannend und emotional geschrieben und ich konnte, selbst Leute, die ich in realen Leben nicht mag, in mein Herz schließen.Auch das Ende von diesem Buch ist gut gelungen. Das Buch ist Teil einer 3 (?) teiligen Reihe, aber ich könnte auch ohne Folgebände mit diesem Buch abschließen, würde ich es wollen, da das Ende doch befriedigend ist. Mein Fazit: Alles in allem war dieses Buch ein sehr guter Reihenauftakt und ich freue mich schon auf die folgenden Bücher.Ich gebe "Thoughtless - Erstmals verführt" alle 5 Rosen.  

    Mehr
  • Eine Story, die ans Herz geht

    Thoughtless - Erstmals verführt

    Abby90

    18. April 2017 um 20:19

    Meine Meinung: Um dieses Buch bin ich wirklich sehr lange herumgeschlichen, entsprechend lange hab ich hier auch mit dem Kauf gewartet. Aber es hat sich auch gelohnt zu warten, denn ich wurde mehr als nur positiv überrascht. Der Schreibstil ist wunderbar, sodass ich hier regelrecht durch das Buch geflogen bin. Es ist in der Ich-Form erzählt und wir als Leser begleiten Kiera durch ihre Gefühlswelt, die manchmal mehr als nur eindeutig ist. Kiera selbst finde ich wirklich als Protagonistin sehr entspannend, denn trotz ihrer kleinen Fehler ist sie wirklich eine angenehme Person, die ich mir sehr gut in meinem Freundeskreis vorstellen könnte. Zudem hat sie mich auch stellenweise an mich selbst erinnert, denn auch ich empfinde mich eher als kleine graue Maus und bin sehr schüchtern. Genau wie Kiera eben. So wie sie hätte ich wohl auch nie geglaubt das jemand wie Kellan meine Gefühle erwidern könnte. Dabei ist Kellan echt ein toller Mensch (wenn er nicht gerade mal das mega Arschloch heraushängen lässt), und auch seine Musik, okay mehr die Texte, finde ich wahnsinnig toll, denn sie finden den Weg direkt in mein Herz. Genau das hat auch Kellan selbst geschafft, denn er legt zum Teil so ein niedliches Verhalten an den Tag, dass ich nicht anders konnte, als mich ebenso in ihn zu verlieben. Dennoch kann ich die wirren Gefühle von Kiera verstehen, denn eigentlich ist sie ja mit Denny zusammen. Allerdings kann man nichts gegen seine Gefühle und so toll Denny auch ist, er ist eben Denny. Viel zu lieb und der Bilderbuch-Freund schlechthin. Das er Kiera dann auch noch für seinen Job allein lässt hat ihn mir auch noch richtig unsympathisch gemacht, denn er hat mehrfach durchblicken lassen, dass ihm sein Job wesentlich wichtiger ist als Kiera selbst. So konnte ich auch hier ihre Reaktion sehr gut nachvollziehen. Alles in allem ist dieses Buch pures Lesevergnügen schlechthin, gut es hat einige Schwächen, weil es mitunter recht vorhersehbar ist, dennoch habe ich es genossen das Buch zu lesen und brauche unbedingt mehr davon. Genau deswegen lasse ich für dieses Buch auch 9 Rosenblätter fallen. Für mich ganz klar eine Lese-Empfehlung.

    Mehr
  • Eigentlich ganz gut

    Thoughtless - Erstmals verführt

    ellasbookdream

    17. April 2017 um 11:49

    Man hat schon gegen Anfang des Buches die Schwingungen zwischen Kiera und Kellan gespürt und ich war wirklich froh, als sie miteinander geschlafen haben. Ich hätte Denny direkt für Kellan verlassen, doch Kiera wollte ihm nicht weh tun und hat die ganze Sache verschwiegen. Allerdings hat sie irgendwann angefangen eine richtige Affäre mit Kellan zu haben, konnte sich dann aber immer noch nicht durchringen es Denny zu sagen. Auch als sie sich in Kellan verliebt hat. Ich konnte verstehen, dass sie Denny nicht wehtun konnte, aber Kellan hat sie somit genauso wehgetan. In meinen Augen hat die Affäre es nur noch schlimmer für Denny gemacht, als wenn sie es ihm direkt nach dem ersten Mal erzählt hätte. Kieras Unschlüssigkeit und ihre Unfähigkeit sich für einen der beiden Jungs zu entscheiden hat mich etwas genervt. Klar, wollte sie Denny nicht einfach verlassen, nachdem dieser seinen Traumjob für sie an den Nagel gehängt hat, aber dass sie was mit beiden hatte war auch nicht gerade die glorreichste Idee, die sie hatte. Sie war auch etwas sehr naiv und wusste nicht genau was sie wollte. Kellan war nach ihrem One-Night-Stand sehr kalt zu Kiera, weil sie direkt danach zu Denny zurück gegangen ist. Ich mochte es nicht, wie er Kiera manchmal behandelt hat, weil sein Verhalten ihr gegenüber oftmals gemein war. Kellan hat eine schwere Vergangenheit hinter sich, da er von seinem Vater geschlagen und von seiner Mutter gehasst wurde. Das einzige was er wollte, war geliebt zu werden und dieses Gefühl hatte er bei Kiera. Auch Kellan wollte Denny nicht wehtun, weil dieser für ihn dagewesen war, als er es am meisten brauchte. Der Schreibstil von S.C. Stephens war gut und ich bin schnell vorangekommen. Das einzige was mich gestört hat, waren die ellenlangen Kapitel. Ich mag lieber kürzere Kapitel. Trotzdem war das Buch eine absolutes Highlight und ich bin gespannt wie die Geschichte von Kellan und Kiera weitergeht.

    Mehr
  • Super spannendes Buch, in zwei Tagen verschlungen

    Thoughtless - Erstmals verführt

    Mary0505

    07. April 2017 um 10:39

    Das Buch ist ein absoluter Hit und gehört nach der After-Serie zu meinen Favoriten. Kellan Kyle aber auch Kiera haben mich schon in den ersten Sekunden um den Finger gewickelt. An manchen Stellen konnte man jedoch das Hin und Her von Kiera kaum noch ertragen, sodass ich sie manchmal am liebsten nur noch schütteln wollte... Das macht die Geschichte für mich aber auch interessant.Direkt nachdem der erste Teil der Reihe beendet war, bin ich zum zweiten Übergesprungen. Ich kann nicht erwarten wie es wohl weiter geht...

    Mehr
  • Rezension - Thoughtless

    Thoughtless - Erstmals verführt

    JessiBuechersuchti

    31. March 2017 um 22:00

    Cover Ein zu dem Genre passendes Cover. Aber es passt diesmal auch zu den Protagonisten, was mir ziemlich gut gefällt. Auch dieser kleine, türkise Kreis in dem der Titel und Autorenname steht, passt sehr gut zu dem Buch. Wenn man die Broschur aufklappt, hat man nochmal das Titelbild mit einigen, schönen Zitaten.Erster Satz"Das war die längste Fahrt meines Lebens."Meinung tolles Cover, interessanter Klappentext...es war also klar, dass ich dieses Buch lesen muss ;)Der Schreibstil ist recht ruhig und detailliert, weshalb sich der Anfang etwas zieht. Aber ist man erst im Lesefluss drin, kann man sich voll und ganz in die Geschichte fallen lassen. Danach konnte ich das Buch nur in einem Rutsch durchlesen, denn es kommt immer mehr Spannung auf je weiter Kiera ihr Spiel mit dem Feuer treibt.Die Charaktere haben mir eigentlich echt gut gefallen. Zum einen ist da Kiera, aus ihrer Sicht ist dieses Buch geschrieben. Kiera ist ein schüchternes, aber liebenswürdiges Mädchen, die anscheinend Angst hat, allein zu bleiben, weshalb sie sich total an die Beziehung zu ihrem Freund klammert. Manchmal habe ich wirklich an ihrem Urteilsvermögen gezweifelt, aber die meiste Zeit über konnte ich ihr Verhalten sehr gut nachvollziehen.Dann gibt es noch Denny. Er ist der langjährige Freund von Kiera, wegen dem sie nach Seattle gezogen ist. Er ist der liebe, liebevolle Ruhepol der Geschichte, von dem wir allerdings nicht so viel mehr erfahren, da er viel arbeitet und nur selten Zeit hat, etwas mit Kiera zu unternehmen.Das Beste kommt zum Schluss, oder? Kellan. Er ist der Rockstar, zu dem Denny und Kiera ziehen. Er ist einfach der Wahnsinn. Er ist zwar nach außen hin der absolute Badboy, der einfach alles bekommt, was er will. Aber er hat doch einen ziemlich weichen Kern, den er Kiera aber erst nach und nach eröffnet. Er hütet ein dunkles Geheimnis und ist keineswegs perfekt - aber trotzdem ist er mir einfach ans Herz gewachsen. Neben diesen drei Hauptcharakteren gibt es natürlich auch noch viele Nebencharaktere, die mir alle sehr gut gefallen haben. Zwar erfahren wir von allen nicht sehr viel, aber genug um sich die Charaktere richtig vorstellen zu können.Generell kann man zu dem Buch wohl sagen, dass es ein echter Klopper ist mit seinen über 600 Seiten, aber wenn man sich auf die Geschichte konzentriert, verfliegen die Seiten nur so. Es ist auch noch einiges an Potenzial vorhanden und ich bin schon sehr gespannt, wie die Autorin das in den nächsten Bänden (hoffentlich) umsetzt.Ein gelungener Auftakt einer neuen Reihe, der zwar ein paar kleinere Schwächen hatte, aber im Gesamten dann doch überzeugen konnte. Eine Leseempfehlung für alle, die Lust auf eine heiße, gefühlsintensive Geschichte mit tollen, glaubwürdigen Charakteren haben.Lasst euch von der Seitenzahl bloß nicht abschrecken, sobald ihr in die Geschichte eingetaucht seid, werden die Seiten nur so dahinfliegen ;)

    Mehr
  • Tolle Story mit Seitensprung

    Thoughtless - Erstmals verführt

    ViolaAnchead

    17. March 2017 um 21:01

    Die Grundidee von Thoughtless, dass Kiera mit ihrem Freund Danny zu dessen Kumpel aus Kindheitstagen zieht und es dann zwischen Kellan und ihr funkt, fand ich richtig cool. Es hat die Story von Anfang an spannend und gefährlicher gemacht.Die Hauptperson Kiera war allerdings sehr speziell, sehr schüchtern und unentschlossen, beinahe schon etwas verklemmt. Oftmals habe ich mich gefragt, warum sie es sich selbst so schwierig macht und nicht einfach zu einem von beiden steht und sich entscheidet. Allerdings konnte man ihre  Gründe, weshalb sie sich nicht entscheiden kann, ebenso gut verstehen.Der Ablauf der Story ist auf jeden Fall gelungen und trotz der schwierigen Protagonistin konnte ich mich dennoch in sie hinein versetzen und die Geschichte nahm an Fahrt auf.Was mir auch sehr gut gefallen hat war, dass die  Story eine Liebesgeschichte mit sich bringt, die nicht nur aus erotischen Spannungen besteht, sondern auch die sich entwickelnde Liebe zwischen Kiera und Kellan aufgreift und intensiv beleuchtet.Kellan selbst ist auch eine tolle Figur und kein Badboy mit schwieriger Vergangenheit - gut, eine schwierige Vergangenheit hat er, aber er ist unglaublich feinfühlig und verständnisvoll und durch sein Rockstar-Image auch mega cool, was ihn zugleich zu einem interessanten Charakter machen.FazitIch freue mich auf den zweiten Teil und bin gespannt wie es mit Kellan, Danny und Kiera weiter geht! 

    Mehr
  • Thoughtless - erstmals verführt

    Thoughtless - Erstmals verführt

    Chrisi3006

    01. March 2017 um 12:15

    Der Klappentext und das Cover haben mich angesprochen und auch neugierig gemacht. Doch leider konnte mich die Geschichte nicht überzeugen, Kiera kommt mir oft naiv und auch egoistisch vor. Das Ganze hin und her und das sich alles so gezogen hat, ohne das viel passiert ist, machte es für mich zu langatmig. Es gab zwar auch einige Stellen, wo es wirklich spannend war und ich den Reader nicht weg legen konnte. Doch leider zu selten, so das ich nicht weis, ob ich mir Band 2 holen soll.

    Mehr
  • Was für eine nervige Protagonistin!

    Thoughtless - Erstmals verführt

    Bokaormur

    26. February 2017 um 14:20

    Ich kann es nicht anders sagen, aber Kiera hätte ich mehr als nur ein paar Mal gerne gepackt und geschüttelt. Eine Protagonistin, die kaum an Passivität zu übertreffen ist! Sie kann sich bei nichts entscheiden. Umzug: ja, weil der Freund einen anderen Job bekommt. Beziehung: ja, auch wenn sie einen anderen ständig vögelt, weil sie ihren Freund ja so liebt. Untreue: Ja, weil sie sich ja nicht von ihrem Freund trennen kann, aber trotzdem ihren "Trieben" andauernd nachgibt, ja sogar nachts ins andere Zimmer schlüpft, um sich vom heißen Rocker flachlegen zu lassen. Es tut mir leid, aber für mich ist die Protagonistin so ungefähr die armseligste Person ever. Die Idee an sich ist ja gut, aber die Umsetzung ließ mich echt verzweifeln. Ich habe den Roman bis zum Ende gelesen, weil ich immer noch gehofft habe, dass das Mädchen doch noch irgendwann einmal Rückgrat entwickelt - aber nein! Fehlanzeige. Sogar am Ende muss ihr Kellan die Entscheidung abnehmen und der jetzt-Exfreund, weil er einfach ganz convenient nach Australien zurückgeht. Nein, also wirklich! Ich rege mich schon wieder auf. Dabei ist der Schreibstil der Autorin gut, deswegen auch zwei Sterne, aber der reißt es am Ende auch nicht raus. Für mich daher keine Leseempfehlung und auch kein weiteres Buch von ihr aus dieser Reihe.

    Mehr
  • Her mit dem zweiten Teil :D

    Thoughtless - Erstmals verführt

    Na_Nox

    13. February 2017 um 15:36

    Was soll ich sagen... Ich habe dieses Buch innerhalb von 2 Tagen regelrecht verschlungen. Es lässt sich so leicht und angenehm lesen das ich einfach nicht mehr aufhören konnte. Ich konnte sehr mit Kiera mitfühlen, wobei ich zwischendurch auch mal kurz genervt war, irgendwann muss man sich auch mal entscheiden :D Das hat meiner Begeisterung für dieses Buch aber keinen Abbruch getan und ich kann das Buch absolut weiterempfehlen. Der zweite Teil wird auf jeden Fall so schnell wie möglich in mein Regal wandern, ich bin unheimlich gespannt wie es mit den beiden weitergeht!!!

    Mehr
  • Geteilte Meinung [SPOILER]

    Thoughtless - Erstmals verführt

    buecherwurmsophia

    07. February 2017 um 19:52

    Für Thoughtless – Erstmals verführt, von S. C. Stephens, habe ich doch länger gebraucht als gedacht. Obwohl ich den Klappentext ansprechend fand, haben sich meine Gefühle für das Buch und dessen Geschichte stetig gewandelt. Kiera, eine eher schüchterne, junge Frau, die bei so ziemlich allen anzüglichen Worten oder Lauten rot wird, zieht mit ihrem Freund nach Seattle. Er hat dort eine berufliche Zukunft vor Augen und sie geht dort zum College. Die beiden wohnen bei Dennys altem Austauschfreund Kellan, der Mitglied in einer Band ist. Die beiden werden sehr schnell in den Alltag von Kellan hineingezogen, da Kiera einen Job als Kellnerin im Pete’s annimmt, wo auch Kellans Band auftritt. Kiera ist von Anfang an hin und weg von Kellans Aussehen, obwohl Denny auch sehr ansehnlich aussieht. Ich fand die Beschreibung Kieras über Kellan von Anfang an ein wenig „too much“. Jemand kann wirklich mit Aussehen gesegnet sein, dennoch beschreibt sie ihn STÄNDIG als den größten Gott des Universums; weniger ist manchmal mehr. Natürlich kommt es dann, wie es kommen muss: Denny muss kurzfristig für 2 Monate weg, aufgrund seines Jobs. Kiera nimmt diese zeitliche Trennung als schlimmstes Ereignis ihres Lebens wahr, da sie noch nie so lange voneinander getrennt waren. Hier bemerkt man, was für ein ängstliches, nicht selbstständiges und kleines Mädchen Kiera noch ist. Die Anrufe von Denny werden von Tag zu Tag weniger, was ihr die Entfernung nicht gerade erleichtert. Währenddessen kommt sie Kellan immer näher. Sie bauen eine merkwürdige aber vertrauensvolle und unbeschwerte Freundschaft auf. Sie wird wegen Dennys Abwesenheit immer wütender und schließlich platzt ihr dann der Kragen: Als Denny ihr mitteilt, dass er dort ein perfektes Angebot bekommen hat, kann sie sich nicht wirklich freuen. Vor allem, als Denny dann noch sagt,dass er die Stelle bereits angenommen hat. Aus ihrer plötzlichen Wut und Frustration heraus beendet sie kurzerhand die Beziehung. An dieser Stelle ist es völlig klar, was dann passiert. Kiera betrinkt sich und schläft mit Kellan. So weit so gut, sie ist ja in keiner Beziehung mehr; denkt sie zumindest. Denn am nächsten Tag steht Denny auf der Matte und bereut sein Verhalten zutiefst. Er verkündet ihr, dass er das Jobangebot ihr zuliebe doch nicht annimmt. Natürlich ist sie überglücklich und die beiden führen ihre Beziehung fort. Doch dann möchte Kellan die Stadt verlassen. Kiera kann das jedoch nicht zulassen, da er ihr viel zu wichtig ist. In dem ganzen Gefühlschaos schlafen die beiden wieder miteinander, dennoch wird Kiera dann von schlimmen Schuldgefühlen heimgesucht. Dabei bleibt es jedoch nicht: Kellan und Kiera können die Finger nicht voneinander lassen und beginnen eine „harmlose Flirterei“, welche Händchen halten und kuscheln beinhaltet. Damit wachsen jedoch auch Kieras Schuldgefühle gegenüber Denny. Als Kieras Schwester Anna dann auch noch zu Besuch kommt, läuft alles aus dem Ruder, denn Kiera will zwar Kellan, schläft jedoch mit Denny. Und dann denkt Kiera auch noch, dass Kellan mit Anna geschlafen hat. Nach mehreren Auseinandersetzungen und Diskussionen verlässt dieser für ein paar Tage die Stadt.Währenddessen beginnt sich der Spalt zwischen Kiera und Denny zu vergrößern, was mir ziemlich nahe ging. Als Kyle zurückkommt landen sie wieder zusammen im Bett. Obwohl die beiden denken, dass sie es gut versteckt haben, tappen die beiden in eine Falle von Denny. Zuvor hat Kellan ein Ultimatum gestellt, doch Kiera entscheidet sich aus Angst für Denny. Dieser bekommt mit, dass die beiden eine Affäre haben. Er prügelt auf Kellan ein. Dieser wehrt sich nicht, da er auch von Schuldgefühlen gegenüber seinem besten Freund geplagt wird. In seiner Wut schlägt er so heftig zu, dass Kiera sich vor Kellan wirft und den Schlag abbekommt. Sie landet im Krankenhaus und Denny beendet die Beziehung und Kellan bricht den Kontakt ab, da der nur die zweite Wahl ist. Meiner Meinung nach ist das eine ziemlich einfache Art und Weise die Sache zu lösen. Denny und Kellan reißen sich zusammen, weil sie beide nicht wollen, dass Kiera stirbt. Dazu geht Denny zurück nach Australien. Das einzige, was mich positiv überrascht hat, ist, dass Kellan nicht direkt mit Kiera zusammenkommt. Dieser geht nämlich auf Distanz. Doch am Ende kommen sie noch zusammen, wie erwartet. Ich muss ehrlich gestehen, dass ich von diesem Buch nicht immer überzeugt war. Vielleicht liegt es daran, dass sich mein Innerstes gegen Betrug stellt. Deshalb konnte ich mich wahrscheinlich  nicht so recht in die Personen hineinversetzen.Oder es liegt daran, dass die Charaktere sich ziemlich oft gegenseitig unterbrechen, also wirklich oft! Oder vielleicht, dass Denny mir viel zu sehr leid tut und ich von Anfang an Team Denny war. Ich würde einfach sagen, dass mir der Anfang und das Ende besser gefallen haben als der Mittelteil, da es sich dort nicht um die Affäre handelt. Wobei der Anfang noch besser war, da das Ende klar war. Sonst würde es keine 3 Bücher geben. Alles in allem ist es ein gutes Buch. Geld würde ich persönlich jedoch nicht dafür ausgeben, dafür hat es mich zu wenig gefesselt. Die weiteren Bücher aus dieser Trilogie werde ich mir auch nicht holen, da ich die Geschichte hier für mich enden lasse.

    Mehr
  • Schnell zu lesen. Gute Geschichte mit tollen Charakteren

    Thoughtless - Erstmals verführt

    Kellenbay

    01. February 2017 um 15:41

    Das Buch lässt sich dank der einfachen aber schönen Schreibweise unglaublich schnell lesen. Die Charaktere des Buches, insbesondere der Band, haben mir gut gefallen und im Gegensatz zu anderen Lesern konnte ich Kiera und ihr Problem, sich nicht entscheiden zu können, relativ gut nachvollziehen. Ihre Handlungen haben mich zwar manchmal verzweifeln lassen aber auch dafür gesorgt, dass ich das Buch nicht gern aus der Hand legen konnte bis es beendet war. Das Ende fand ich überraschend gut gelöst. 

    Mehr
  • Ab der Hälfte wurde es besser..

    Thoughtless - Erstmals verführt

    sarahs_buecher_universum

    18. January 2017 um 11:49

    Inhalt:Seit zwei Jahren ist die schüchterne Kiera in einer glücklichen Beziehung mit Denny. So überlegt sie nicht lange, als er ein Jobangebot in Seattle bekommt, und zieht mit ihm in die neue Stadt, um ihr Studium dort zu beenden. Bei Dennys Freund aus Kindertagen, Kellan Kyle, mieten sie ein Zimmer. Er ist der lokale Rockstar, Herzensbrecher und sieht verboten gut aus. Als Dennys Job ihn länger aus Seattle wegführt, kommt die einsame Kiera, die sich inzwischen in der Stammkneipe von Kellans Band etwas dazuverdient, ihrem neuen Mitbewohner näher. Was freundschaftlich beginnt, entwickelt sich bald zu etwas Intensiverem, Verbotenem zu einem Spiel mit dem Feuer ...Cover:Das Cover von Thoughtless finde ich sehr ansprechend und es ist schön gestaltet. Durch das Cover würde ich auf das Buch aufmerksam werden.Schreibstil:Den Schreibstil empfand ich als sehr angenehm. Die Kapitel waren mir zu lang und es hat sich einfach langgezogen. Man hätte das Buch auch kürzen können.Protagonisten:Kiera fand ich bis zur Hälfte des Buches einfach nur schrecklich. Sie ist so egoistisch, verlogen und wahnsinnig nervig. Sie hat immer nur an sich gedacht und ständig sollten alle Charaktere auf sie und ihre Gefühle Rücksicht nehmen. Deswegen habe ich am Anfang das Buch gar nicht gerne gelesen, aber ab der Hälfte wurde es besser. Am Ende hatte ich sogar mit ihr Mitleid und sie wurde mir sympathischer. Am Ende des Buches entwickelte sich zur einer weniger selbstsüchtigen Person und am Ende konnte ich ganz gut mir ihr lieben.Kellan fand ich im ganzen Buch toll, egal ob Anfang oder Ende. Manchmal verhielt er sich nicht gerade nett, aber das konnte man durch Kieras Verhalten auch verstehen. Nur durch Kellan habe ich am Anfang das Buch gelesen, weil es der einzige Charakter war, den ich mochte und der das Buch lesenswert gemacht hat. Am Ende habe ich mich natürlich für ihn sehr gefreut und habe mir dieses Ende auch gewünscht. Die Autorin hat einen tollen Charakter erschaffen, der eindeutig das Beste an dem Buch war.Nebencharaktere:Denny war mir am Anfang des Buches sehr sympathisch, aber ich wollte, dass Kellan glücklich wird und mit Kiera zusammen kommt, deshalb war ich dann kein Denny-Fan mehr. Denny war für mich eigentlich nur ein armer Kerl, der von seiner Freundin betrogen wurde.Die anderen Nebencharaktere fand ich ziemlich sympathisch und ich war froh, dass es sie gab. Die Nebencharaktere haben von der nervigen Art von Kiera abgelenkt. Am liebsten mochte ich die Leute aus dem Pete's. Fazit:3 Sterne bekommt das von mir auch wirklich nur wegen Kellan. Ich finde er ist ein sehr interessanter Charakter und mir haben seine ganzen Eigenschaften sehr gefallen. Kiera fand ich einfach nur schrecklich. Das Ende des Buches hat auch ganz viel rausgerissen. Ich hoffe, dass der zweite Band besser wird und nicht mehr so langatmig und nervig. Das Buch bekommt man von mir netterweise 3 Sterne und man sollte das Buch nur lesen, wenn man Geduld hat. 

    Mehr
  • weitere
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks