S. G. Felix Geisterzorn: Der Fluch von Lost Haven

(2)

Lovelybooks Bewertung

  • 1 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 0 Rezensionen
(1)
(1)
(0)
(0)
(0)

Inhaltsangabe zu „Geisterzorn: Der Fluch von Lost Haven“ von S. G. Felix

Ende des 19. Jahrhunderts wurde der kleine Ort Lost Haven an der Ostküste Neuenglands Schauplatz einer Serie von Poltergeistheimsuchungen, für die es bis heute keine Erklärung gibt. Erst nach zehn Jahren endete der Spuk wieder. Über ein Jahrhundert später zieht sich der alkoholkranke Schriftsteller Jack Rafton nach seiner Scheidung in jenen Schicksal behafteten Ort zurück. Während er sich mit Selbstmordgedanken trägt, beginnen in seinem Haus zunächst harmlose Poltergeistphänomene, die jedoch rasch bedrohlicher werden. Nachdem eine weitere Heimsuchung durch den Geist vom Tod eines ihm nahe stehenden Menschen begleitet wird, gerät Jack immer tiefer in den Strudel aus bizarren Albträumen und Begegnungen mit dem Poltergeist. Als es zu weiteren Todesfällen kommt, erkennt er, dass es einen Zusammenhang mit den paranormalen Phänomenen gibt, und dass er in Verbindung mit einem alten Fluch, der auf Lost Haven lastet, steht. Um weitere Todesfälle zu verhindern, lässt Jack nichts unversucht. Durch eine Geisterbeschwörung gelingt es ihm schließlich, eine Botschaft des Poltergeistes zu empfangen, gemäß derer die Auflösung des Rätsels um den tödlichen Geist sein eigenes Leben fordern wird.

Klasse Geistergeschichte im Stil eines großen Schauerromans mit tollen Protagonisten. Ein großer Wurf!

— BerniGunther
BerniGunther
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen