S. Geiger

 4.1 Sterne bei 7 Bewertungen
Autor von Valentins Geheimnis, Tödlicher Dunst und weiteren Büchern.

Alle Bücher von S. Geiger

S. GeigerValentins Geheimnis
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Valentins Geheimnis
Valentins Geheimnis
 (4)
Erschienen am 16.06.2017
S. GeigerTödlicher Dunst
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Tödlicher Dunst
Tödlicher Dunst
 (3)
Erschienen am 10.05.2017
S. GeigerBlühender Beton
Bei diesen Partnern bestellen
Amazon
Blühender Beton
Blühender Beton
 (0)
Erschienen am 11.05.2017

Neue Rezensionen zu S. Geiger

Neu
Chaosfroeschleins avatar

Rezension zu "Tödlicher Dunst" von S. Geiger

Spannende Fortsetzung von "Valentins Geheimnis"
Chaosfroeschleinvor einem Jahr


Inhalt:
Bremen, mitten in der Flüchtlingskrise 2015.
Eine rechtsradikale Motorradgang verübt Anschläge auf Flüchtlingsheime.
Kommissar Claasen, gerade nach seinem Zwangsurlaub zurück im Dienst, scheint mit der neuen Situation völlig überfordert.
Zusammen mit seinem neu zugeteilten Partner Markus Getjen nimmt er eine Spur auf, die sonst niemand sieht.
Doch plötzlich scheinen alte Bekannte eine entscheidende Rolle in dem Fall zu spielen.
Warum taucht Frank Meinert plötzlich bei ihm, ohne jeden erkenntlichen Grund, im Revier auf?
Claasen ahnt schnell, dass mehr hinter all dem steckt, als bloß ein paar verrückte Rechtsradikale. Hier geht es um einen größeren Plan.
Wird er ihn verhindern können?
Die Fortsetzung von "Valentins Geheimnis - Eingeholt von der Vergangenheit", führt die Protagonisten aus dem ersten Teil in die Welt von Rassismus und Rechtsextremismus


Meine Meinung:
Ich muss gestehen, dass ich dieses Mal etwas schwerer in das Buch fand. Zumal ich den Vorgänger "Valentins Geheimnis" letztes Jahr schon gelesen habe und mir die Protagonisten nicht mehr ganz so geläufig waren. Hier wäre es schön gewesen, wenn man nochmal einen kleinen Rückblick bzw. eine Zusammenfassusng des Vorgängers am Anfang gehabt hätte um überhaupt wieder reinzukommen. 
Während des Lesens machte es dann aber immer wieder Klick und man wusste plötzlich wer gemeint war. Die Geschichte nimmt auch gut Fahrt auf und ist wieder sehr spannend geschrieben. Man fiebert bis zum Schluss mit, ob es Kommissar Claasen, seinem jungen Kollegen Markus Getjen und Frank Meinert gelingt die Bande aufzuhalten. 
Leider sind die Vorfälle aus dem Buch bittere Realität hier in Deutschland. Der Autor hat die Stimmung recht gut eingefangen und an manchen Stellen erschaudert man über die Kaltschnäuzigkeit mancher Menschen. 
Auch die Geschichte um Frank Meinert und die Witwe Emmerich (Frau von Franks ermordeten Freund) spielt wieder eine Rolle. 


Mein Fazit: Man sollte unbedingt kurz vorher erst "Valentins Geheimnis" lesen, ansonsten hat man Schwierigkeiten die Namen und Geschehnisse zuzuordnen. Wenn man aber beide Romane kennt, dann erwartet einen ein spannender und fesselnder Krimi rund um Bremen und umzu. Das Buch "Tödlicher Dunst" lohnt sich auf jeden Fall für jeden der auf Spannung steht. 


Zum Cover: Das Cover finde ich diesmal nicht ganz so gelungen. Es hat zwar einen Bezug zu dem Buch, aber ich hätte es mir so nicht weiter angeschaut, wenn ich nicht vorab gewusst hätte das es der Fortsetzungroman zu "Valentins Geheimnis" ist. 

Kommentieren0
2
Teilen
MissNorges avatar

Rezension zu "Tödlicher Dunst" von S. Geiger

Das Spiel mit der Angst
MissNorgevor einem Jahr

Klappentext
Bremen, mitten in der Flüchtlingskrise 2015.
Eine rechtsradikale Motorradgang verübt Anschläge auf Flüchtlingsheime.
Kommissar Claasen, gerade nach seinem Zwangsurlaub zurück im Dienst, scheint mit der neuen Situation völlig überfordert.
Zusammen mit seinem neu zugeteilten Partner Markus Getjen nimmt er eine Spur auf, die sonst niemand sieht.
Doch plötzlich scheinen alte Bekannte eine entscheidende Rolle in dem Fall zu spielen.
Warum taucht Frank Meinert plötzlich bei ihm, ohne jeden erkenntlichen Grund, im Revier auf?
Claasen ahnt schnell, dass mehr hinter all dem steckt, als blos ein paar verrückte Rechtsradikale. Hier geht es um einen größeren Plan.
Wird er ihn verhindern können?

Meine Meinung
Dieses Buch ist die Fortsetzung von "Valentins Geheimnis-Eingeholt von der Vergangenheit" und die Protagonisten aus dem ersten Teil geraten hier in die Machenschaften von Rechtsextremen.
Ich muss dazu sagen, das ich das erste Buch nicht gelesen habe und dem Autor, Steffen Geiger, war es wichtig so zu erfahren, ob man trotzdem der Story und den Personen folgen kann. Dazu muss ich nun sagen, das die ersten gut 50 Seiten, mich als Leserin erschlagen haben, mit Namen, wer mit wem und warum. Zudem habe ich keinen Bezug gefunden, ob das Gelesene nun schon in Band 1 geschehen ist, oder ob es nun gerade jetzt erst passiert. Ich hatte ja somit keinen Vergleich oder konnte mich auch nicht zurück erinnern, wie das einem ja oftmals passiert, wenn zwischen einzelnen Bänden einer Serie mehrere Monate liegen. Aber ich bin ja pfiffig und mache mir zu meinen Rezensionen immer Notizen mit Namen, Berufen, Alter, Familie und Co. So hatte ich dann mit den Personen den Durchblick und die Geschichte ging in einen, für mich wichtigen, Lesefluss über. Nicht mehr groß nachdenken und aufschreiben, sondern sich durch die Story treiben lassen, die ja nun seit vielen Monaten unser aller Alltag geworden ist, das Zusammenleben mit Flüchtlingen. Das dies einigen Gruppierungen nicht passt kommt sehr drastisch rüber und lässt einem das Blut in den Adern gefrieren, zu was Menschen fähig sein können.
In der Geschichte gibt es eigentlich auch keine Hauptperson, die mich von Anfang bis Ende begleitet, sondern es kommen mehrere Protagonisten vor, die einen großen Teil des Ganzen ausmachen. Neben Kommissar Claasen, der sich mit seinem neuen Partner Markus Getjen zusammenraufen muss, kommt auch oft Marlies Brendel zu Wort, die ehemalige Lehrerin die nett wirkt, aber auch nicht ohne ist und Frank Meinert, dessen Freundin Polizistin war und die vorherige Partnerin von Claasen, die bei einem Schusswechsel ums Leben kam. Alle haben ihr Päckchen zu tragen und doch geht jeder damit anders um.

Fazit
Trotz allem würde ich dazu raten, den ersten Band unbedingt vorher zu lesen, wenn man direkt den Überblick haben will. Steffen Geiger hat es geschafft in diesem Buch die Story so zu verarbeiten, das er mit der Angst der LeserIn spielt. Der Angst, die viele von uns kennen, die man am liebsten aber nicht wahrhaben möchte und vor allem die man nie erleben will.

Kommentieren0
5
Teilen
SteffiR30s avatar

Rezension zu "Valentins Geheimnis" von S. Geiger

Valentins Geheimnis - spannender und informativer Bremen Krimi
SteffiR30vor 2 Jahren

Inhalt:
Ein groß angelegter Waffenschmuggel in Bremen stürzt den Assistenzarzt Frank Meinert in Nachforschungen, die ihn bis tief in die Geschichte seiner Familie zurückwerfen. Dass er selbst der Hauptverdächtige in einem Doppelmord im Krankenhaus Bremen-Mitte ist, scheint für ihn dabei zweitrangig zu sein. Er will die Wahrheit ans Tageslicht bringen. Es beginnt eine spannende Jagd auf die eigentlichen Drahtzieher und eine harte Bewährungsprobe für Beziehungsfragen. »Valentins Geheimnis« ist ein spannender Krimi mit Bezug zur Nazi-Zeit.

Meine Meinung:
Valentins Geheimnis ist ein spannender Bremen Krimi, der den Leser schnell fesselt. Die  Protagonisten sind gut beschrieben und realistisch dargestellt. Man kommt schnell in die Geschichte rein und fiebert mit Frank mit. Die Spannung ist von Anfang an vorhanden und der Leser wird förmlich mitgerissen. Zwischendurch erhält man viele Informationen zum Bunker Valentin und erfährt einiges über seine Geschichte. Dies regt auch zu eigenen Nachforschungen an. Der Schreibstil ist flüssig und gut zu lesen, so kann man förmlich über die Seiten fliegen. Es gab einige überraschende Wendungen und man wurde oft hinters Licht geführt.

Fazit: Ein spannender und informativer Bremen Krimi, der mir viel Lesespaß bereitet hat und dafür 4 Sterne erhält.

Kommentieren0
1
Teilen

Gespräche aus der Community

Neu
steffenhbs avatar
Hallo LOVELYBOOKS-User,

diesen Sommer ist mein zweites Buch erschienen.
Valentins Geheimnis - Eingeholt von der Vergangenheit ist ein spannender Krimi um den U-Boot-Bunker Valentin in Bremen-Nord.
Valentins Geheimnis verknüpft die Vergangenheit aus dem Zweiten Weltkrieg und dem Bunkerbau mit einer bewegenden Story aus der Gegenwart.
Spannung garantiert! Nicht nur für Bremer.

Nun möchte ich gerne eine Leserunde mit Euch veranstalten und stelle dafür 5 gedruckte Exemplare sowie 5 eBook Exemplare zur Verfügung (wahlweise Mobi oder ePub Format).
Bewerbt Euch bitte bis spätestens 30. September 2016 wenn Ihr mitmachen wollt. Mailt mir dazu bitte Eure komplette Anschrift an autor.steffen.geiger@gmail.com.
Bedingung für die Teilnahme ist, dass Ihr das Buch zeitnah lest und eine Rezension auf LOVELYBOOKS schreibt.

Klappentext:

Ein groß angelegter Waffenschmuggel in Bremen stürzt den Assistenzarzt Frank Meinert in Nachforschungen, die ihn bis tief in die Geschichte seiner Familie zurückwerfen.
Dass er selbst der Hauptverdächtige in einem Doppelmord im Krankenhaus Bremen-Mitte ist, scheint für ihn dabei zweitrangig zu sein. Er will die Wahrheit ans Tageslicht bringen.
Es beginnt eine spannende Jagd auf die eigentlichen Drahtzieher und eine harte Bewährungsprobe für Beziehungsfragen.
»Valentins Geheimnis« ist ein spannender Krimi mit Bezug zur Nazi-Zeit.

Zum Buch:
Valentins Geheimnis erzählt die Geschichte von Frank Meinert, einem Assistenzart am Klinikum Bremen-Nord, und der Historie seiner Familie. Verpackt in einen absolut spannenden Krimi. Der U-Boot-Bunker Valentin aus der Nazi-Zeit ist dabei mehr als nur Kulisse. Er ist Ideengeber für die gesammte Story.
Das Buch umfasst 250 Seiten. Einmal angefangen zu lesen, werdet Ihr es nicht mehr weglegen wollen. (Feedback zahlreicher Testleser)

Schaut Euch auch gerne auf meinem Blog www.hallobremen.de und auf https://www.facebook.com/valentinsgeheimnis/ um.

Ich freue mich auf Eure Teilnahme.

Gruß aus Ottersberg bei Bremen,
Steffen Geiger

SteffiR30s avatar
Letzter Beitrag von  SteffiR30vor 2 Jahren
Hier kommt auch noch meine Rezi: https://www.lovelybooks.de/autor/Steffen-Geiger/Valentins-Geheimnis-1250122574-w/rezension/1435882423/1435883760/ Sorry, dass es so lange gedauert hat, aber ich war lange Zeit nicht mehr auf lovelybooks aktiv. Danke, dass ich das Buch lesen durfte! Die Rezi ist auch auf Amazon zu finden.
Zur Leserunde

Community-Statistik

in 6 Bibliotheken

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Buchliebe für dein Mailpostfach

Hol dir mehr von LovelyBooks