Mädchen aus dem Moor

von S. K. Tremayne 
4,0 Sterne bei5 Bewertungen
Mädchen aus dem Moor
Bestellen bei:

Neue Kurzmeinungen

MissMays avatar

Super spannendes Buch, konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Nur das Ende konnte mich nicht völlig überzeugen

Krimines avatar

Ein spannender Thriller mit einer düsteren Atmosphäre, einem geheimnisumwitterten Plot und einigen sehr bösen Überraschungen.

Alle 5 Bewertungen lesen

Auf der Suche nach deinem neuen Lieblingsbuch? Melde dich bei LovelyBooks an, entdecke neuen Lesestoff und aufregende Buchaktionen.

Inhaltsangabe zu "Mädchen aus dem Moor"

Grusel-Atmosphäre auf dem Dartmoor - 'Es gibt sie tatsächlich noch, diese Psychothriller, die einem förmlich das Blut in den Adern gefrieren lassen.' Booksection.de

Seit man ihr gesagt hat, sie habe im Dartmoor Selbstmord begehen wollen, scheint Kath Redways Leben langsam, aber sicher in einen finsteren Abgrund zu trudeln: An den Vorfall selbst kann sie sich nicht erinnern, auch die Woche davor scheint aus ihrem Gedächtnis gelöscht. Kath glaubt, sie sei glücklich gewesen, doch verhält ihr Mann Adam sich nicht seltsam abweisend? Welches Geheimnis verbirgt ihr Bruder vor ihr? Und was treibt ihre kleine Tochter Lyla nachts draußen im Moor? Verliert Kath den Verstand – oder ist sie einer furchtbaren Wahrheit auf der Spur?

Der neue Psycho-Thriller von S. K. Tremayne, der mit "Eisige Schwestern" und "Stiefkind" die Bestsellerlisten stürmte.

Buchdetails

Aktuelle Ausgabe
ISBN:9783426522486
Sprache:Deutsch
Ausgabe:Flexibler Einband
Umfang:400 Seiten
Verlag:Knaur Taschenbuch
Erscheinungsdatum:03.09.2018

Rezensionen und Bewertungen

Neu
4 Sterne
Filtern:
  • 5 Sterne1
  • 4 Sterne3
  • 3 Sterne1
  • 2 Sterne0
  • 1 Stern0
  • Sortieren:
    Hope23506s avatar
    Hope23506vor 3 Tagen
    Gänsehautmomente

    INHALT:
    Das Leben von Kath gerät völlig aus den Fugen, seit sie mit ihrem Auto in einen See stürzte. Sie selbst kann sich an diesen Unfall und auch an eine ganze Woche davor nicht mehr erinnern. Und plötzlich ist seit diesem mysteriösen Unfall alles anders. Eigentlich dachte Kath, sie führe mit ihrer Familie ein glückliches Leben in ihrem geliebten Moorgebiet, doch plötzlich wird alles in Frage gestellt. Ihre Familie verhält sich ihr gegenüber sehr geheimnisvoll und ihre Tochter glaubt immer öfter, jemanden im Moor zu sehen. Und nun stellt sich Kath die Fragen, wem sie noch glauben kann und was eigentlich wirklich zu diesem Unfall führte.
    MEINE MEINUNG:
    Der Klappentext verspricht schon eine düstere und mysteriöse Atmosphäre und das hält auch die Geschichte. Gleich zu Beginn wird man als Leser in diese Stimmumg hineingezogen und sie hält über das gesamte Buch an. Durch die wirklich sehr guten Beschreibungen vom Autor, kommt es einem so vor, als lebe man beim Lesen selbst dort. Man ist sofort involviert und möchte der Protagonistin Kath helfen, denn irgendetwas stimmt hier so ganz und gar nicht. Aber man bekommt noch keine Antworten und verdächtigt fast jeden der Einwohner und der Familie. Unvorhergesehe Wendungen werfen die Meinung ständig wieder um und man weiss nicht mehr, wem man glauben kann. Ich fand das Buch stellenweise auch so emotional, dass mir Tränen in den Augen standen. So viel Gefühl. Die Schreibweise ist so lebendig, anschaulich und gruselig, dass ich beim Lesen eine Gänsehaut bekam. Ich fand das Buch vom Anfang bis Ende durchgehend sehr spannend und fesselnd, was auch an der sehr mysterösen und düsteren Atmosphäre liegt. Diese Atmosphäre wirkt so erdrückend und macht es noch spannender. Für das Ende hat sich der Autor dann noch einen Höhepunkt aufgespart und hat dadurch den Spannungsbogen noch einmal erhöht und wow dieses Ende.
    FAZIT:
     Ein sehr spannender und atmosphärischer Thriller in in einer unglaublichen Kulisse. Nichts ist so wie es scheint. Sehr fesselnd und mit vielen Gänsehautmomenten.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    MissMays avatar
    MissMayvor 5 Tagen
    Kurzmeinung: Super spannendes Buch, konnte es nicht mehr aus der Hand legen. Nur das Ende konnte mich nicht völlig überzeugen
    Super Spannendes Buch mit kleinen Schönheitsfehlern

    Man kommt von Anfang an gut in die Geschichte. Nach ihrem Unfall kann sich Kath an die komplette Woche vor ihren Unfall sowie den Unfallhergang nicht mehr erinnern. Der Leser weiß also am Anfang genauso viel wie Kath und kann sich gut in sie hineinversetzen. Die Reaktionen ihres Umfelds sind gemischt und nach und nach kommt man dem Geheimnis auf die Schliche.
    Ich konnte dieses Buch nicht mehr aus der Hand legen - es kamen immer neue Enthüllungen und Twists, die es unmöglich gemacht haben, aufzuhören.
    Was mich etwas gestört hat waren teilweise die Sprünge. Manchmal hätte ich gerne die Reaktionen der Personen genauer beschrieben gehabt oder mehr über die Situation erfahren. Es wurde aber einfach ein bis zwei Tage weiter gesprungen. So wurde teilweise auch die Spannung etwas herausgenommen.
    Auch trotz dem, dass die Beschreibungen des Autors sehr detailliert waren und die bedrückende Stimmung so gut beschrieben wurde, waren es einfach so viele Orte und fremde Begriffe, dass man schon etwas durcheinander kam.
    Das ist aber alles Nörgeln auf hohem Niveau, denn das Buch ist und bleibt klasse! Es ist spannend bis zum Ende, die Charaktere sind gut beschrieben und man kann sich gut in sie hineinfühlen. Die Stimmung wird durch die präzise Beschreibung der Umgebung vom Autor perfekt inszeniert.Lohnt sich auf jeden Fall!

    Kommentieren0
    0
    Teilen
    SillyTs avatar
    SillyTvor 6 Tagen
    Düster und atmosphärisch

    Kath Redway ist es gelungen, einen schweren Autounfall, bei dem ihr Wagen in den eiskalten See stürzte, zu überleben. Doch seit dem Unfall leidet sie an einer Amnesie, jegliche Erinnerung an die Woche vor dem Unfall ist verschwunden. Seitdem sie wieder zurück in ihr Haus im Dartmoor zurückgekehrt ist, verhalten sich ihr Mann Adam und ihre kleine Tochter Lyla seltsam. Wobei Lyla sich auch sonst seltsam verhält und man bei ihr eine Art Autismus vermutet. Dann lädt Adam ihre Schwägerin Tessa, die Psychologin ein, er bitte diese, Kath die Wahrheit zu sagen. Tessa erzählt Kath behutsam, was wirklich an dem Abend des Unfalls passiert ist und das es so aussieht, als hätte sich Kath das Leben nehmen wollen. Kath schwört, dass sie ihre kleine Tochter, die doch von ihr abhängig ist, niemals allein gelassen hätte. Sie versucht selbst herauszufinden, was in jener Nacht geschah, doch plötzlich passieren immer wieder unerklärliche Ereignisse.
    Meine Meinung
    Dieses düstere Cover macht mir schon die erste Gänsehaut und da ich bereits Eiskalte Schwestern von S.K. Tremayne verschlungen habe, war ich extrem neugierig auf seinen neuen Psychothriller.
    Der Schreibstil des Autors ist direkt und schnörkellos und doch schafft er es sehr gut, eine drückende und düstere Atmosphäre zu erzeugen. Auch wenn gerade nicht viel passiert, hat man den Eindruck, man wird regelrecht aus dem Dunklen beobachtet. Insgesamt lässt sich der Thriller leicht lesen und die knapp 400 Seiten sind rasch verflogen.
    Wie schon erwähnt, herrscht hier insgesamt eine düstere Atmosphäre. Immer wieder beschreibt S. K. Tremayne das Dartmoor und dessen besondere Orte, wie z. B. das Grab der Kitty Jay, einer Selbstmörderin die am Ende des 18. Jahrhunderts an einer Wegkreuzung beerdigt wurde. Ich habe einige der Orte selbst im Internet nachgeschlagen, so dass ich hier beim Lesen doch die ein oder andere Gänsehaut verspürte. Leider bleibt diese Atmosphäre nicht durchweg erhalten, trotzdem gibt es noch einige Momente, die gruseln lassen.
    Alles in allem gibt es hier viele Momente, bei denen der Leser mitgrübeln kann, was wirklich mit der Protagonistin Kath passiert ist. So manches Mal gibt es Überraschungen, aber wo die Geschichte letzten Endes hinführte, konnte ich keineswegs vorausahnen. Dadurch, dass auch Kath jegliche Erinnerung fehlt, ist man beim Lesen genau so verwirrt wie die Protagonistin selber. Die Spannung bleibt hier eher unterschwellig, man möchte mehr erfahren, bekommt aber neben dem aktuellen Geschehen nur Bruchteile von dem, was zurückliegt.
    Erzählt wird das ganze aus wechselnden Perspektiven, wobei Kaths Perspektive aus der Ich-Form, der Rest durch einen personellen Erzähler in dritter Person wiedergegeben wird. Dadurch bekommt man aber auch immer nur kleinere Bruchteil des Geschehens mit und hat keine Ahnung, worauf der Autor hier letzten Ende hinaus will.
    Die Charaktere, allen voran Kath und auch ihre kleine Tochter Lyla, werden gut gezeichnet. Kath ist eine fürsorgliche Mutter, die wirklich alles für ihre Tochter geben würde. Gerade dadurch, dass Lyla eine autistische Spektrumsstörung hat, verstärkt Kath Beschützerinstikt dem Mädchen gegenüber. Auch sonst fand ich sie sympathisch und ich konnte mir, genau wie sie selber, nicht vorstellen, dass sie ihren Wagen aus freien Stücken in den See gelenkt haben sollte. Dagegen war mir Mann Adam eher suspekt, gerade seine Haltung gegenüber Kath fand ich erstaunlich. Zwar bekommt man nach und nach mit, warum er sich so verhält, so ganz konnte ich es allerding nicht nachvollziehen. Doch nicht nur Adam sorgte dafür, dass man ihn eher sekptisch beobachtete beim Lesen, auch weitere Charaktere, die im Dartmoor leben oder auch Kaths Bruder Dan haben ich eher misstrauisch im Augen behalten. Richtig gut gefallen hat mir die kleine Lyla und als Mutter hat sie auch in mir so manches Mal den Beschützerinstinkt wach gerufen. Manchmal war sie mir durchaus unheimlich mit ihren ganz besonderen Talenten, was hier aber perfekt zur gesamten Atmosphäre passt.
    Mein Fazit
    Düster, kalt und manchmal mit unheimlicher Atmosphäre erzählt Tremayne diese Geschichte, bei der ich bis zum Ende keine Ahnung hatte, was wirklich geschah. Gerade die Darstellungen aus dem Dartmoor mit all seinem Aberglauben und besonderen Orten fand ich gelungen. Aber ich hätte mir gewünscht, dass diese Gänsehautatmosphäre, die zwischendurch immer wieder aufkam, konstanter geblieben wäre. So war es zwar durchweg gut geschrieben, aber die Spannung nicht konstant. Dafür fand ich die Charaktere sehr gut gezeichnet und dargestellt, auch wenn ich mich bei Adam manchmal wunderte. Wer Bücher mit düsterer Atmosphäre mag, sollte hier einmal reinlesen.

    Kommentieren0
    1
    Teilen
    Krimines avatar
    Kriminevor 13 Tagen
    Kurzmeinung: Ein spannender Thriller mit einer düsteren Atmosphäre, einem geheimnisumwitterten Plot und einigen sehr bösen Überraschungen.
    Ein spannender Thriller mit einer düsteren Atmosphäre und einem geheimnisumwitterten Plot

    Die Archäologin Kath weiß nach einem schweren Autounfall im Dartmoor nicht, was geschehen ist. Deshalb glaubt sie fest daran, dass ein Eisklumpen verantwortlich für den folgenschweren Sturz in einen Stausee war. Doch an dem Tag, als ihre Schwägerin Tessa plötzlich von einem Selbstmordversuch spricht, wird ihr klar, dass etwas ganz und gar nicht stimmt. Denn niemals hätte Kath ihrer kleinen Tochter Lyla das angetan, die aufgrund einer psychischen Störung abhängig von ihrer Mutter ist. Aber egal, wie sehr sie sich auch bemüht, ihre Erinnerungen kehren nicht zurück. Und als dann auch noch merkwürdige Dinge um sie herum geschehen, zweifelt sie an ihrem Verstand und merkt erst viel zu spät, dass sie das Opfer einer tödlichen Intrige geworden ist.


    "Mädchen aus dem Moor" ist ein gelungener Psychothriller, der geschickt mit der Wahrnehmung seiner Figuren spielt und den Leser lange Zeit im Unklaren darüber lässt, was an einem verhängnisvollen Abend im Dartmoor geschehen ist. Dafür aber lässt er sie tief in das Leben der Figuren schauen und zeigt ihm, was für ein besonderes Mädchen die neunjährige Tochter der Naturparkmitarbeiterin Kath und ihres Ehemanns Adam ist. Doch nicht nur Lyla spielt eine entscheidende Rolle in dem undurchsichtigen Geschehen. Auch Kaths Bruder Dan und seine Frau Tessa, ihre längst verstorbene Mutter und einige der weitläufigen Verwandten haben einen großen Anteil daran, dass ein Unbekannter seine Rachepläne in die Tat umsetzt.

    Die voller gruseliger Atmosphäre und alter Legenden steckende Geschichte wird aus verschiedenen Sichten heraus erzählt. Da ist zum einen die Hauptfigur und Icherzählerin Kath, die tief in ihre Gedanken und Gefühle blicken lässt und deren Verzweiflung jederzeit spürbar ist. Zum anderen lernt der Leser den eng mit dem Moor verbundenen Ranger Adam kennen, der seit dem Unfall seiner Frau Kath glaubt, dass sie ihn hintergeht und belügt. Und zuguterletzt kommt auch noch die Psychologin Tessa zu Wort, die mit allen Mitteln versucht, Kath in ihrem Kampf um die Wahrheit beizustehen. Eine nervenaufreibende Lektüre, die Seite für Seite Gänsehaut erzeugt und nur schwer aus der Hand zu legen ist.

    Fazit:
    "Mädchen aus dem Moor" ist ein superspannender Thriller, in dem nichts so ist, wie es scheint und der mit einer unglaublich düsteren Atmosphäre und einem geheimnisumwitterten Plot durchgängig zu fesseln versteht.


    Kommentieren0
    2
    Teilen
    Josi-Chariss avatar
    Josi-Charisvor 12 Tagen

    Gespräche aus der Community zum Buch

    Neu
    Marina_Nordbrezes avatar

    Crime Club

    Es wird gruselig bei "Mädchen aus dem Moor" und Thrill me im Crime Club

    Fans der aufregenden Unterhaltung und des ganz besonderen Nervenkitzels:  Herzlich willkommen im brandneuen Crime Club   

    Entdeckt mit uns gemeinsam atemberaubende Werke der Spannungsliteratur in den exklusiven Crime Club-Aktionen, tauscht euch mit Gleichgesinnten über eure Krimi- und Thriller-Lieblingsthemen aus und sammelt wertvolle Punkte, mit denen ihr euch vom einfachen Taschendieb bis zum mächtigen Mafiaboss hocharbeiten könnt! 

    Kath Redways wollte sich selbst umbringen. Das jedenfalls wird Kath gesagt. Doch Kath kann sich an nichts erinnern. War sie nicht glücklich? Warum wollte sie sich selbst töten? Verzweifelt versucht Kath die Mauer in ihrem Gedächtnis zum Einsturz zu bringen und entdeckt dabei fürchterliches ...

    Für alle Leserinnen und Leser, die Ausschau nach einer gruseligen Lektüre halten, ist "Mädchen aus dem Moor"  von S. K. Tremayne genau die richtige Wahl – und bei unserer Leserunde könnt ihr eines von 30 Exemplaren gewinnen!

    Crime Club
    "Mädchen aus dem Moor"  ist Teil von Thrill me  mit drei Autoren und drei Mal Hochspannung! Macht ihr bei mindestens zwei der drei Aktionen mit, habt ihr die Chance auf ein großes Thrill me-Paket mit noch mehr Hochspannung und weiteren Goodies, um euer Thriller-Erlebnis noch besser zu machen!



    Mehr zum Buch 
    Seit man ihr gesagt hat, sie habe im Dartmoor Selbstmord begehen wollen, scheint Kath Redways Leben langsam, aber sicher in einen finsteren Abgrund zu trudeln: An den Vorfall selbst kann sie sich nicht erinnern, auch die Woche davor scheint aus ihrem Gedächtnis gelöscht. Kath glaubt, sie sei glücklich gewesen, doch verhält ihr Mann Adam sich nicht seltsam abweisend? Welches Geheimnis verbirgt ihr Bruder vor ihr? Und was treibt ihre kleine Tochter Lyla nachts draußen im Moor? Verliert Kath den Verstand – oder ist sie einer furchtbaren Wahrheit auf der Spur?

    >> Mehr Infos zum Buch gibts hier

    Was ihr tun müsst, um eines der 30 Exemplare für diese Leserunde zu erhalten? Bewerbt euch bis einschließlich 23.09.2018 über den blauen "Jetzt bewerben"-Button und beantwortet folgende Frage: 

    Habt ihr schon einmal eine Moorlandschaft besucht? Was ist euch dabei besonders im Gedächtnis geblieben? Oder was verbindet ihr mit Mooren?

    Ich bin gespannt auf eure Antworten und freue mich schon auf die Leserunde mit euch! 

    Bitte beachte vor eurer Bewerbung unsere Richtlinien für Leserunde! 
    Beiträge: 501endet in 2 Tagen
    Teilen
    Zur Leserunde

    Vorfreude! So freuen sich unsere Leser auf das Buch

    Lavendel3007s avatar
    Lavendel3007vor 25 Tagen
    Spannend, Gänsehaut... Eisige Schwestern hat mich schon begeistert 🤩
    Kommentare: 1
    animsle1510s avatar
    animsle1510vor 25 Tagen
    Grusel grusel.....
    Kommentieren
    DremCatchers avatar
    DremCatchervor einem Monat
    Oh gott der Text klingt wirklich vielversprechend
    Kommentieren
    Kat_mos avatar
    Kat_movor einem Monat
    Der Inhalt klingt schon mal vielversprechend, genau wie ein Psychothriller sein muss. Wird wohl in meiner nächsten Bücher Bestellung enthalten sein
    Kommentieren
    Annerosehelgas avatar
    Annerosehelgavor einem Monat
    Weil ich gerne mal wieder was richtig Gruseliges lesen möchte
    Kommentieren
    BookfantasyXYs avatar
    BookfantasyXYvor 3 Monaten
    Das liest sic anhand des Klappentextes super psychologisch spannend und gruselig, so dass man um das Buch nicht herum kommt, und es am besten unterwegs im Zug oder nicht alleine zu Hause liest.
    Kommentieren
    EulenCupcakes avatar
    EulenCupcakevor 3 Monaten
    Spannung versprechend
    Kommentieren
    Blackfairy71s avatar
    Blackfairy71vor 3 Monaten
    Der Inhalt klingt sehr spannend.
    Kommentieren

    Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

    Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach

    Hol dir mehr von LovelyBooks