S. K. Vaughn

 4 Sterne bei 47 Bewertungen

Lebenslauf

Eine Thriller-Legende: S. K. Vaughn ist das Pseudonym eines Schriftellers, der vor allem für eine Thriller berühmt ist. Sein Debüt gab er mit seinem Science-Fiction-Roman „Across the Void“. Schon kurz nach Veröffentlichung steht er an der Spitze der Bestsellerlisten und wird in mehrere Sprachen übersetzt. 

Auch folgende Werke helfen dem Autor sich einen international bekannten Namen zu machen. Seitdem schreibt er Thriller, von denen drei zu den international meistverkauften gehören. Darüber hinaus schreibt er Drehbücher für bekannte Fernsehen und Kino. Heute lebt der Autor zusammen mit seiner Familie in San Francisco.

Alle Bücher von S. K. Vaughn

Neue Rezensionen zu S. K. Vaughn

Cover des Buches Die Astronautin - In der Dunkelheit wird deine Stimme mich retten (ISBN: 9783442205721)
abuelitas avatar

Rezension zu "Die Astronautin - In der Dunkelheit wird deine Stimme mich retten" von S. K. Vaughn

Nicht ganz so einfach zu lesen
abuelitavor 4 Monaten

…wenn man sich nicht unbedingt für die Raumfahrt und technische Dinge interessiert.

Wir haben Weihnachten 2067 und May Knox erwacht auf der Krankenstation eines halb zerstörten Raumschiffs.

Sie hat keine Ahnung was passiert ist und wo Ihre Crew abgeblieben ist. Die KI, der sie den Namen ihrer Mutter gibt, ist ihre einzige „Hilfe“ und alles, was May versucht, um sich zu orientieren, gelingt ihr nur mit großer Mühe.

Es sind drei Erzählstränge – die momentane Situation, dann die Kindheit von May und die Zeit der Vorbereitung auf diese Mission.

Ich habe, wie gesagt, null Ahnung von der Raumfahrt und auch wenig Interesse daran. Deshalb war es teilweise schwierig für mich, gewisse Situationen zu verstehen und es hat mich auf Dauer auch etwas gelangweilt, dass fast immer alles schief ging.

Zudem dachte ich bisher, dass Menschen, die ins All geschickt werden, psychisch total stabil sein müssen und vorher auf Herz und Nieren geprüft werden. Das kann man nun von einer Figur wie May wirklich nicht behaupten….insofern ist das Ganze doch etwas fragwürdig.

Genau wie manches andere. Also  - man kann es lesen, verpasst aber auch nichts, wenn man es lässt……

Cover des Buches Die Astronautin - In der Dunkelheit wird deine Stimme mich retten (ISBN: 9783442205721)
Sakle88s avatar

Rezension zu "Die Astronautin - In der Dunkelheit wird deine Stimme mich retten" von S. K. Vaughn

Ich habe etwas anderes erwartet
Sakle88vor 4 Jahren

Meine Meinung:
Ich habe mich sehr auf das Buch gefreut. Ich wollte es unbedingt lesen, denn es klang nach einem spannenden und auch gefühlvollen Science-Fiction Roman in dem die Liebe eher zweitrangig ist.
Leider habe ich das nicht bekommen. Was ich hier bekam? Tja eine Roman in dem die Liebe und viele Rückblenden die Oberhand hat und der Sci-Fi Anteil leider sehr gering blieb.

Was ich wirklich sehr schade finde, denn hier werden unter anderem viele Fragen offen gelassen. Was ist mit der Crew und dem Raumschiff passiert?
Darauf erhielt ich nicht wirklich Antworten. Es ging hauptsächlich um die Beziehung zwischen May und ihrem Ex-Mann. Außerdem um ihre zynische Mutter und um Freundschaften. Aber der wirkliche Sci-Fi Anteil war so gering, das es für mich eigentlich kein Science-Fiction Roman gewesen ist.

Fazit:
Für mich war das Buch nicht das was ich erwartet habe. Aber vielleicht mögen andere Leser genau das. Das es sich hier nicht um einen reinen Sci-Fi handelt sondern eher um einen Romantischen Roman in der Einsamkeit des Weltalls. Drei Sterne gebe ich.

Lieben Dank an das Bloggerportal RandomHouse für das Rezensionsexemplar.
Dies hat keinen Einfluss auf meine ehrliche und persönliche Meinung!

Cover des Buches Die Astronautin - In der Dunkelheit wird deine Stimme mich retten (ISBN: 9783442205721)
Duenis avatar

Rezension zu "Die Astronautin - In der Dunkelheit wird deine Stimme mich retten" von S. K. Vaughn

Gestrandet im Weltall: NASA, du hast ein ziemliches Problem! Solide Unterhaltung aus SciFi & Romance. Phasenweise zu sehr konstruiert.
Duenivor 4 Jahren

Weihnachten 2067; irgendwo im Weltall: May Knox, Commander des Raumschiffs „Hawking II“ erwacht auf der Krankenstation des Raumschiffs aus dem Koma. May ist in keinem guten Zustand. Die W-Fragen kann Sie zunächst nicht beantworten, da May unter einer retrograden Amnesie leidet. Das Raumschiff ist ebenfalls in einem schlechter Verfassung. Weiterhin scheint May die einzige Überlebende ihrer Crew zu sein. Priorität hat für May nun, so schnell als möglich Kontakt zur NASA aufzunehmen. Tatsächlich gelingt es ihr, die NASA zu erreichen. Am anderen Ende sitzt ein alter Bekannter: Ihr Mann Stephen. Und das ist nicht so unproblematisch…

Die ASTRONAUTIN hat alles, was solide Popcorn-Unterhaltung benötigt: Eine Heldin, zwei Bösewichte, zwei Anti-Helden und jede Menge Drama, Spannung, Herzschmerz. Die Story liest sich teilweise wie das Drehbuch einer Hollywood-Produktion.

Alles etwas zu dick aufgetragen. 

Aber, die Story hat noch einen heimlichen Star: Die KI Eve.                           

Die Unterhaltungen & Interaktionen zwischen May und Eve sind der eigentliche Klebstoff dieser Story. Geschickt arbeitet der Autor das immer interessanter werdende Thema „Mensch & KI“ in die Geschichte ein.               

Eve ist der Joker und rettet alleine den vierten Stern. 

Gespräche aus der Community

Bisher gibt es noch keine Gespräche aus der Community zum Buch. Starte mit "Neu" die erste Leserunde, Buchverlosung oder das erste Thema.

Was ist LovelyBooks?

Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freund*innen und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber*innen und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist!

Mehr Infos

Hol dir mehr von LovelyBooks