S. L. Grey Labyrinth der Puppen: Thriller

(11)

Lovelybooks Bewertung

  • 13 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 3 Rezensionen
(3)
(3)
(4)
(1)
(0)

Inhaltsangabe zu „Labyrinth der Puppen: Thriller“ von S. L. Grey

Im Keller des Einkaufszentrums wartet ein Albtraum ... Dan arbeitet in einem Buchladen in einem trostlosen Einkaufszentrum, wo nie etwas passiert. Er hasst seinen Job. Da taucht die drogensüchtige Rhoda auf. Der kleine Junge, für den sie heute den Babysitter spielt, ist spurlos in der Menschenmenge verschwunden. In ihrer Verzweiflung zückt Rhoda ein Messer und verlangt, dass Dan ihr bei der Suche nach dem Kind hilft. Als die beiden durch das finstere Kellerlabyrinth des Einkaufszentrums irren, wo sich alte Schaufensterpuppen zu riesigen Bergen auftürmen, wird eine keuchende Kreatur auf sie aufmerksam. Die beiden flüchten in einen Lastenaufzug – doch der hält nicht mehr an, saust hinab, hinab, immer tiefer in die Eingeweide des Gebäudes. Dan und Rhoda ahnen, dass das Spiel gerade erst begonnen hat ... Das Autorenduo S. L. Grey hat nicht nur einen der originellsten Horror-Thriller der letzten Jahre verfasst, sondern auch eine Satire auf unseren Konsum- und Schönheitswahn. The Independent: »"Einer der klügsten, unheimlichsten und unvergesslichsten Horror-Romane der letzten Jahrzehnte ... ein meisterhaftes Debüt.«

war für mich ok

— Buchgeige

Originell bizarres, superspannendes Debüt von Autoren-Duo. Auch wenn der Schluss mich ein wenig enttäuschte, davon gerne mehr. Volle Punkte!

— Ka6uki

Die Geschichte begann sehr vielversprechend, konnte die Spannung leider nicht bis zum Ende aufrechterhalten.

— Myobi
  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • lies mich trotzdem

    Labyrinth der Puppen: Thriller

    Buchgeige

    08. December 2015 um 12:54
  • wär hat Angst vorm Keller

    Labyrinth der Puppen: Thriller

    Buchgeige

    15. November 2015 um 14:30
  • Klappentext verspricht leider mehr

    Labyrinth der Puppen: Thriller

    Inkedbooknerd

    23. February 2014 um 13:32

    Man begleitet in Labyrinth der Puppen, die Drogensuechtige Rhoda, die einen kleinen Jungen vermisst auf den sie aufpassen sollte, sowie Dan, einem Angestellten in einem Buchladen, in einem dunkelen Labyrinth eines Einkaufszentrums.Die beiden verlaufen sich immer mehr und befinden sich dabei in einem sogenannten Spiel.Ihre Handys zeigen immer wieder merkwürdige Textnachrichten für sie an, indem sie aufgefordert werden an dem Spiel teilzunehmen.Nebenher werden sie auch noch von etwas verfolgt, aus dem Labyrinth scheint es kein entkommen zu geben, es sei denn man folgt den Anweisungen auf dem Handy.Und Rhoda muss unbedingt den entlaufenen Jungen wiederfinden auf den sie aufpassen sollte.Anfangs ein sehr spannendes Buch was etwas auf Saw und Hostel zu wünschen hofft beim lesen.Leider kam es mir hinterher so vor, als hätte der Autor seine eigentliche Story immer mehr vergessen und vernachlässigt. Es wird kitschig und die Erwartungen die Anfangs alles so spannend erscheinen lassen, haben sich für mich später in eine große Enttäuschung umgewandelt.Das Ende ist entweder eine schnelle Beendung, weil einem leider nichts mehr zum schreiben einviel oder lässt auf eine Fortsetzung hoffen.Der Klappentext verspricht mehr meiner Ansicht und man hätte viel mehr aus der Story machen können ...schade.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks