S. P. Somtov Träumen Kometen?

(6)

Lovelybooks Bewertung

  • 11 Bibliotheken
  • 0 Follower
  • 0 Leser
  • 1 Rezensionen
(0)
(2)
(3)
(0)
(1)

Inhaltsangabe zu „Träumen Kometen?“ von S. P. Somtov

Alle fünftausend Jahre, so der Glaube der Bewohner des Planeten Thanet, versinkt die Welt in einem verheerenden Feuer und ein neuer Lebenszyklus beginnt – doch sie ahnen nicht, dass sie die Schachfiguren in einem perfiden Spiel sind. Und nur die Crew der Enterprise kann ihnen helfen …

Der neue Band in der Serie Star Trek – The Next Generation!

Ein sehr ungewöhnlicher Star Trek-Roman, der oft mehr an Fantasy als an Science Fiction erinnert.

— Ameise

Stöbern in Science-Fiction

Die Verlorenen

Science-Fiction-Romane beschreiben nicht nur die Faszination des Unbekannten, manchmal sind es mehr die Charaktere...

einz1975

Enceladus

Geniale Hard Science-Fiction

Brivulet

Superior

Ich fand es genial!

Edition_S

Afterparty

Spannend-verrückte Suche nach dem Drogen-Gott. Witzig und lesenswert.

Fornika

Solarian. Tage der Suche

Die Geschichte geht so spannend weiter, dass man das Buch kaum aus der Hand legen kann und möchte.

darkchylde

Luna

spannender Sci-Fi-Roman - empfehelnswert

Stephan59

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Rezension zu "Träumen Kometen?" von S. P. Somtov

    Träumen Kometen?

    Ameise

    24. May 2009 um 22:38

    Von diesem Roman habe ich eigentlich nicht viel erwartet angesichts größtenteils negativer Kundenrezensionen auf amazon.de. (Grundaussage: "Das ist kein Star Trek!") Nun habe ich ihn gelesen und war angenehm überrascht, denn ich fand sowohl die Story als auch den besonderen Schreibstil sehr reizvoll. Schauplatz der Geschichte ist der Planet Thanet, auf dem alle 5000 Jahre alles Leben durch einen Kometen ausgelöscht wird. Nun steht wieder das Ende des fünftausenjährigen Zyklus bevor. Die technisch fortgeschrittene, aber in einem starren Kastensystem lebende und streng religiöse Bevölkerung von Thanet bereitet sich auf den Untergang ihrer Welt vor. Dies erfährt Captain Picard durch einen geheimen Bericht des auf Thanet lebenden menschlichen Xenologen Dr. Halliday. Der Komet, der sich dem Planeten nähert, könnte ganz einfach zerstört werden, dies würde aber gegen die oberste Direktive verstoßen und das religiöse Weltbild der Thaneter durcheinanderbringen. Trotz aller Bedenken möchte Picard den Kometen zerstören lassen, als Deanna auf einmal eine erschreckende Entdeckung macht: Der bedrohliche Himmelskörper wird von einem Kind gelenkt, dessen Nervensystem untrennbar mit dem steuerbaren Kometen verbunden ist... Dieser Roman ist wirklich ungewöhnlich, da es hier nicht primär um die Enterprise-Crew geht, auch die Lösung des Problems ist nicht die Hauptsache und wird ziemlich verkürzt dargestellt. Der Autor befasst sich vielmehr mit der Kultur von Thanet und dessen Zwillingsplaneten Thanit und dem Kreislauf der immer wiederkehrenden Zerstörung. Durch die mittelalterlich-dogmatische Religion, die Sitten und Mythen und solcher Elemente wie kybernetische Drachenwesen erhält dieser Roman einen starken Fantasy-Touch, der in Hinsicht auf Star Trek ungewohnt, aber dennoch sehr reizvoll ist. Durch die knapp gehaltenen Beschreibung der Handlung und die teilweise äußerst kurzen Kapitel hat man man manchmal das Gefühl, ein Protokoll zu lesen, besonders wenn das Geschehen an Bord der Enterprise stattfindet (das wird wohl es wohl sein, das so manchem Leser missfallen hat). Immer möchte ich so etwas sicher nicht lesen, als kleine Abwechslung ist der mythische Trip in die Kultur der Thaneter und Thaniter jedoch sehr erfrischend und originell.

    Mehr
  • Was ist LovelyBooks?

    Über Bücher redet man gerne, empfiehlt sie seinen Freunden und Bekannten oder kritisiert sie, wenn sie einem nicht gefallen haben. LovelyBooks ist der Ort im Internet, an dem all das möglich ist - die Heimat für Buchliebhaber und Lesebegeisterte. Schön, dass du hier bist! Mehr Infos

    Buchliebe für dein Mailpostfach!

    Hol dir mehr von LovelyBooks