S. Quinn Devoted - Geheime Begierde

(404)

Lovelybooks Bewertung

  • 203 Bibliotheken
  • 26 Follower
  • 4 Leser
  • 50 Rezensionen
(180)
(119)
(69)
(20)
(16)

Inhaltsangabe zu „Devoted - Geheime Begierde“ von S. Quinn

Er ist jung, er ist erfolgreich, er ist sexy. Aber er ist ihr Lehrer. Und ihre Liebe ist verboten. Als die 22-jährige Sophia Rose einen Studienplatz an der berühmten Schauspielschule Ivy College in London erhält, kann sie ihr Glück kaum fassen. Ihre Begegnung mit dem Akademieleiter, dem 27-jährigen Hollywoodstar Marc Blackwell, der für seine Strenge und unerschütterliche Disziplin berüchtigt ist, verwirrt Sophia jedoch tief, denn sie fühlt sich zu dem arrogant wirkenden, aber faszinierenden Mann hingezogen. Während einer Einzelunterrichtsstunde können beide ihr gegenseitiges Verlangen nicht mehr verbergen. Und Sophia begibt sich auf eine gefährliche sexuelle Entdeckungsreise, bei der sie alles erforscht, was zwischen einem Lehrer und seiner Schülerin verboten ist …

Wie ein Shades of Grey- Double

— 12Andrea91
12Andrea91

OMG! Einfach nur suuuper sexy, romantisch, wild und süchtig machend!

— Kri88
Kri88

Christian Grey trifft auf Hollywood. Ein Must-Read für alle die SoG lieben!!

— afterreadbooks
afterreadbooks

Toller und spannender Auftakt

— ReadingLisa
ReadingLisa

Sehr guter Auftakt, in die Verbotene Liebe.

— bookparadiese
bookparadiese

Hat wenig mit einem Lehrer-Schülerin-Verhältnis zu tun, viele Shades of Grey Klischees vorhanden...

— kittykaules
kittykaules

Dieses Buch war ein totaler Reinfall! Oberflächliche Story mit naiven und charakterlosen Figuren! Gar nicht mein Fall! 2,5/5 Sterne

— LuzieGruner
LuzieGruner

Toller Auftakt einer vielversprechenden Reihe! Sophia und Marc passen perfekt zusammen. Christians Grey goes Hollywoos *__*

— Emotionen
Emotionen

Das Ende hat mir nicht gefallen, aber ein wirklich erotischer, schöner Roman über ein Tabuthema

— Averyx
Averyx

Super......

— WNatalieW
WNatalieW

Stöbern in Erotische Literatur

Royal Love

Ein schönes Ende😍

Leasbookworld

Dirty Thoughts - Jenna & Cal

Gelungener Auftakt der Mechanics of Love Reihe...

Falki83

Fighting to Be Free - Nie so geliebt

Mein neues absolutes Lieblingsbuch. Ich werde es niemals vergessen, weil es so unglaublich gut war.

Chanti_Booklove

Furious Rush - Verbotene Liebe

Am Ende bleiben ein paar Fragen offen, aber trotzdem ein gelungenes Buch.

0716

Love is War - Verlangen

Nett, gerade die vielen Geheimnisse und Unklarheiten, aber trotzdem leider nichts besonderes.

Narr

Preppy - Er wird dich verraten

brutal, ehrlich, aber dennoch irgendwie mireißend. Preppy hat mir gut gefallen, obwohl mir damals Lawless gar nicht gefiel

spozal89

  • Rezensionen
  • Leserunden
  • Buchverlosungen
  • Themen
  • Devoted- geheime Begierde von S. Quinn

    Devoted - Geheime Begierde
    12Andrea91

    12Andrea91

    08. July 2017 um 19:12

    Inhaltsangabe:Die 22-jährige Sophia Rose kommt aus einem schlichten Elternhaus. Ihre Mutter starb, als das Mädchen gerade einmal 7 Jahre alt war. Gemeinsam mit ihrer Stiefmutter Genoveva und ihrem geliebten Vater lebten sie eine Weile zusammen, bis ihr kleiner Stiefbruder Samuel das Licht der Welt erblickte. Freiwillig zog sie- wegen dem schlechten Verhältnis zu ihrer Stiefmutter in den nebenstehenden Bungalow, um die Familie weiterhin tatkräftig im Haushalt unterstützen zu können.Sophias größter Traum ist es, Schauspielerin zu werden. Bei einem Vorsprechen im Ivy College in London kommt sie in den Genuss ihre Rolle als Lady Macbeth dem erfolgreichen Hollywoodstar und Inhaber des Colleges Marc Blackwell vorzuspielen. Dieser scheint von ihrem Talent sehr beeindruckt zu sein und übergibt ihr ein Vollstipendium. Während sie ihrer alten Heimat den Rücken kehrt, wird Soph liebevoll in ihrem neuen Zuhause in London aufgenommen. Sophia fühlt sich sehr wohl- da sie sehr naturverbunden ist und das College selbst einem Zauberschloss mit Wald und Wiese mitten in London gleicht.Während ihres Aufenthaltes lernt sie ihre Kommilitonen Tanya und den gehbehinderten Tom kennen, die zu ihren Vertrauten werden. Marc Blackwell erwartet von seinen Studenten Disziplin und harte Arbeit, sodass er bereits in der ersten Unterrichtswoche erneute Stücke für die Schüler auswählt. Für die schüchterne Sophia stellt dies eine echte Herausforderung dar, da sie eine verführerische Szene als Femme fatale darstellen soll. Nachdem ihr Auftritt - wie erwartet miserabel ausfällt, erhofft sie auf Marcs Einzelnachhilfestunden und ein wenig Zeit mit ihm allein. Obwohl sie sehr gehemmt ist, spürt sie eine gewisse Anziehung zu ihm. Immer wieder treffen sich ihre Blicke die ein Brickeln auslösen. Nicht nur Sophie versucht bei dem Hollywoodstar und Oskarpreisträger Eindruck zu schinden, auch Cecile, Erzfeindin und ebenfalls Kommilitonin möchte sein Herz für sich gewinnen.Bei der Nachhilfestunde passiert Sophies größter Wunsch. Marc küsst sie, während sie ihre versagte Rolle als der Jennifer Jones aus „Der Ruf der Nacht“ noch einmal intensiv proben.Sie fühlt sich zu diesem Mann hingezogen, dem eine Aura von Eleganz, Traurigkeit und tiefer Wärme entgegen springt. Marc verlässt daraufhin das College, mit der Ausrede sich um private Angelegenheiten kümmern zu müssen, was er jedoch nicht lange durchzieht und zurück zum College kommt. Zwischen den beiden entsteht eine körperliche (Liebes)-Beziehung, dessen Ausmaß sich Sophie zu dem Zeitpunkt nicht bewusst ist....Meine Meinung:Ich bin ehrlich: Wer Shades of Grey von E.L James gelesen hat, wird bei diesem Buch-Band etwas enttäuscht sein. Für mich ist diese Art von Romanen sehr neu, daher fand ich es fast schon langweilig, dass die Handlungen- selbst das Buchcover der beiden Trilogien- so viele Ähnlichkeiten aufweisen. Man könnte den Eindruck gewinnen die Autorin hat ein zweites schlichteres Shades of Grey geschrieben.Die familiären Gründe von Marc Blackwell, seine nervösen Handbewegungen durchs Haar, der extreme Reichtum gebunden mit Erfolg - selbst die Ähnlichkeiten der weiblichen Hauptperson- schlank, brünett und 22 Jahre sind nur ein paar Punkte, die die Geschichte etwas langweilig wirken lassen. Der Schreibstil hat mir sehr gut gefallen, da S. Quinn sehr flüssig und ohne große Umschweife schrieb. Hätte ich Shades of Grey nicht vorher gelesen, wäre das Buch besser davon gekommen.

    Mehr
  • Ein guter Auftakt

    Devoted - Geheime Begierde
    afterreadbooks

    afterreadbooks

    24. January 2017 um 14:45

    Eigene Meinung  Das Cover von Devoted gefällt mir an sich richtig gut. Es ist nicht all zu auffällig meiner Meinung nach, aber dennoch ein Hingucker im Bücherregal. Das einzige Auffällige ist das neonpinke Dreieck, welches mit dem Namen versehen ist. Auch die Blüte gefällt mir gut, sie hat aber nichts mit der Geschichte zu tun. Efeu hätte als Element auf dem Cover viel besser gepasst. Der Schreibstil von Susanne Quinn war mir von beginn an sehr angenehmen. Ich bin sehr gut in die Geschichte rein gekommen und konnte dieser schnell folgen. Es war ein gutes Buch zum zwischen durch lesen, weil es so locker und schön geschrieben war. Die Protagonistin Sophia Rose mag ich sehr gern. Sie war mir schon von Beginn an sympathisch mit ihrer nachdenklichen Art. Teilweise ist sie sehr naiv, aber dennoch ein toller Charakter, der schon einiges erleben musste, nach dem Tod ihrer Mutter. Ob ich Marc mag oder nicht kann ich noch nicht richtig sagen. Zum einen hat ist er ein cooler Hollywoodstar, der schon einiges gesehen, gemacht und geschafft hat, zum anderen hat er seine kalte Art, die teilweise arrogant auf mich gewirkt hat, aber nur oberflächlich ist. Als Lehrer wöllte ich ihn nicht haben, da er mir zu streng ist. Aber als Person wenn man ihn näher kennt scheint er warm und nett zu sein. "Wir sollten was?" Er nähert sich mir. Marc umfasst mein Kinn und zwingt mich, ihn anzusehen. "Was sollten wir deiner Meinung nach tun?" Schluss machen, denke ich bringe die Worte jedoch nicht über die Lippen.~ Marc [S. 258; Kapitel 55] Devoted dreht sich um das Ivy College, was dem Hollywoodstar Marc Blackwell gehört. Sophia wurde dort angenommen und weiß nicht recht wie sie sich entscheiden soll. Nach ein wenig hin und her entscheidet sie sich hinzugehen. Dort lernt sich 2 tolle Menschen kennen. Zum einen Tanya. Sie war mir auch sehr symphytisch mit ihrer Art. Tom, der im Rollstuhl sitz, fand ich noch genialer, das er sofort zu Sophia ist und sagte: "Sollte dir der Sinn nach der Erweiterung deiner sexuellen Erfahrung stehen, meine Tür ist immer offen." In diesem Moment musste ich einfach nur los lachen. Die ersten Kapitel spielen um den normalen College Alltag, aber als Sophia Marc um Einzelstunden bittet, wird es erstmals spannend. Sie spielt eine Szene, die Sophia so garnicht ähnlich sieht. Und dabei kommt es auch zum ersten Kuss der beiden. Ich dachte am Anfang, das Marc sie nur für einen Skandal benutzen würde, was aber bis jetzt noch nicht der Fall war."Ich liebe dich!", antwortet er und richtete den Blick aufs Meer."Aber das ist kein Film. Und ich weiß nicht wie es ausgehen wird..."~Marc [S.323; Kapitel 68] Im Laufe  des Buches wird die Liebesgeschichte immer tiefgründiger, weil die beiden immer mehr über die Vergangenheit des jeweils anderen erfahren. Ich muss sagen, immer wenn die beiden Momente hatten, in den Marc Sophia nicht dominieren wollte, haben sie mir als Pärchen immer besser gefallen.   Gegen Ende wurde das Buch immer besser und besser. An einer sehr spannenden Stelle hat S. Quinn das Buch leider enden lassen. Ich würde zu gern wissen, *Achtung Spoiler* was die anderen Schüler und die Presse zu der nicht erlaubten Beziehung sagen werden, da ein Paparazzi ein Bild von den beiden geschossen hat und sie ihre Beziehung öffentlich machen wollen.Fazit  Christian Grey goes Hollywood! Für alle Shades of Grey Fans ist dieses Buch absolut perfekt. Ich freue mich schon sehr auf Band 2 und auf die Entscheidung wie ihre Beziehung weiter gehen soll.

    Mehr
  • Der Verbotene Traum

    Devoted - Geheime Begierde
    bookparadiese

    bookparadiese

    17. December 2016 um 12:48

    Devoted 1 Ich finde dieses Buch einfach nur wunderbar, das Buch ist guter Auftakt und es ist wie ein verbotener Traum, den man lebt. Es hat mir sehr viel Spaß gemacht Sophia kennen zu lernen und in ihr Leben einzutauchen, bis es schließlich zu dem meinem wurde. Ich habe eine neue Reise begonnen und mich in Sop und Marc verliebt. Sophias Entwicklung ist zwar nicht all zu groß gewesen, aber den noch sichtbar und sehr gut gewählt und da es noch weiter geht ist das natürlich auch nicht schlimm. Immer hin entwickeln wir uns selber auch nur Stück für Stück und Buch für Buch. Das Buch kann ich also nur empfehlen und das nicht nur weil es einfach nur super im Regal aussieht sondern, weil es als Buch gut ist. Vom Hörbuch, das ich auch schon mehr als einmal gehört habe will ich gar nicht erst anfangen.

    Mehr
  • Mehr erwartet

    Devoted - Geheime Begierde
    Lesemaus-M

    Lesemaus-M

    02. November 2016 um 18:39

    Er ist jung, er ist erfolgreich, er ist sexy. Aber er ist ihr Lehrer. Und ihre Liebe ist verboten. Als die 22-jährige Sophia Rose einen Studienplatz an der berühmten Schauspielschule Ivy College in London erhält, kann sie ihr Glück kaum fassen. Ihre Begegnung mit dem Akademieleiter, dem 27-jährigen Hollywoodstar Marc Blackwell, der für seine Strenge und unerschütterliche Disziplin berüchtigt ist, verwirrt Sophia jedoch tief, denn sie fühlt sich zu dem arrogant wirkenden, aber faszinierenden Mann hingezogen. Während einer Einzelunterrichtsstunde können beide ihr gegenseitiges Verlangen nicht mehr verbergen. Und Sophia begibt sich auf eine gefährliche sexuelle Entdeckungsreise, bei der sie alles erforscht, was zwischen einem Lehrer und seiner Schülerin verboten ist … Meine Meinung: Ich hatte jetzt einige Monate auf New Adult so gar keine Lust aber dann habe ich durch Zufall dieses Buch entdeckt und es klang wirklich interessant. Also habe ich es gekauft und gleich angefangen zu lesen. Ein paar Erwartungen hatte ich schon aber manches hat sich nicht erfüllt. Sophia hat kein einfaches Leben. Als sie an der Schauspielschule in London genommen wird, ist damit ein Traum für sie wahr geworden. Sie freut sich schon unglaublich an dieser Schule unterrichtet zu werden. Außerdem wird ein Dozent der unwiderstehliche, atemberaubend aussehende und ein erfolgreicher Schauspieler, nämlich Marc Blackwell einen Kurs leiten. Sie ist schon ganz aufgeregt und freut sich unglaublich. Schnell merkt Sophia, dass da mehr ist als gedacht zwischen Schülerin und Lehrer. Was wird zwischen den beiden passieren? Das müsst ihr natürlich selber lesen. Sophia hat schon einiges durchmachen müssen. Deshalb freut sich sich unglaublich als sie diese Chance erhält. Endlich kann sie in ein neues Leben starten. Womit sie natürlich nicht gerechnet hat, dass zwischen ihrem Lehrer und ihr etwas laufen wird. Sie ist total von ihm angetan und begibt sich auf eine gefährliche Reise zwischen Lust und Realität. Sie entdeckt durch Marc ganz andere Seiten von sich und wächst in vielen Dingen über sich hinaus. Ich muss sagen, dass ich solche Bücher zwischendurch immer wieder gern lese. Außerdem hat es mir auch gereizt mal eine Schüler/Lehrer Geschichte zu lesen. Anfangs fand ich das Buch echt gut. Der Schreibstil lässt sich flüssig und schnell lesen und man fliegt nur so durch das Buch. Dennoch habe ich eine Kritik an dem Buch. Die Weise wie sich näher kommen fand ich schon ein wenig komisch aber ich dachte mal sehen wie es weitergeht. Marc macht mit Sophia Dinge, mit denen keiner so richtig rechnet. Was mich nach einer Weile einfach gestört hat, dass es nur noch um Sex ging und um nichts anderes. Mir hat dieses drumherum gefehlt. Vor allem sie ist ja auf einer Schauspielschule aber davon erfahren wir nur am Anfang was und dann geht es nur um die beiden, dass fand ich dann doch echt schade. Fazit: Der Anfang war wirklich vielversprechend und die Idee mit der Schauspielschule fand ich auch interessant. Danach geht es aber nur um die beiden und nur um das Eine. Mir war das an manchen Stellen echt zu viel. Vor allem kann ich gewisse Entscheidungen von Sophia nicht ganz nachvollziehen. Dennoch werde ich vermutlich weiterlesen, da ich schon wissen will, wie es mit den beiden weitergehen wird. Bewertung: Cover: 5/5 Klappentext: 5/5 Inhalt: 3/5 Schreibstil: 3/5 Gesamtpaket: 3/5 3 von 5 Sterne

    Mehr
  • Achtung akute Suchtgefahr

    Devoted - Geheime Begierde
    Ein LovelyBooks-Nutzer

    Ein LovelyBooks-Nutzer

    13. August 2016 um 15:19

    Da ich schon eine andere Reihe der Autorin durchaus prickelnd fand, musste ich es auch mal mit dieser probieren. Ich kann euch sagen auch diese Reihe hat mich gepackt und mitgerissen. Ich bin ein großer Fan von dem Schreibstil und es gefällt mir sehr gut, das die Autorin kein Blatt vor den Mund nimmt.Der Schreibstil ist flüssig, detailreich und ohne Tabus, Charaktere werden sehr realistisch beschrieben und so merkt man kaum wie die Seiten verfliegen. Trotz der Thematik hat die Autorin auch ein Auge auf die Romantik, denn auch wenn es vorrangig um Sex geht, verlieben sich beide unsterblich in einander. Sophia ist eine natürliche Schönheit, wie es meist immer der Fall ist, ist sie sich dessen überhaupt nicht bewusst. Sie möchte Schauspielerin werden und bewirbt sich am Ivy Collage, das von dem berühmt berüchtigten Schauspieler Marc Blackwell geführt wird. Schon beim ersten Vorsprechen hat man das Knistern zwischen den beiden gespürt auch wenn Sophia eher verunsichert war. Schließlich ergattert sie aber einen Platz und trifft dort ein.Das Collage ist einfach nur wunderschön beschrieben mit dem Efeu, den alten Türmen und dem schmiedeeisernen Tor. Ich habe mich sofort in das Collage verliebt und wäre am liebsten selbst dort eingezogen. Natürlich bekommt Sophia das schönste und größte Zimmer von allen. Das ist auch ein großer Pluspunkt der Autorin, sie beschreibt die Umgebung auch wenn das Augenmerk auf etwas anderem liegt, sodass man sich alles perfekt vorstellen kann.Natürlich war ich wieder richtig von der Sucht gepackt und konnte es kaum erwarten den zweiten Teil zu lesen, die Rezension kommt also auch bald!Fazit:Einfach packend, erotisch und so voller Details, ich liebe die Bücher der Autorin und habe auch schon den zweiten Teil verschlungen, dessen Rezension folgt. Wer auf "Shades of Grey" steht sollte diese Autorin mal näher ins Visier nehmen!

    Mehr
  • Christians Grey goes Hollywood *__*

    Devoted - Geheime Begierde
    Emotionen

    Emotionen

    05. August 2016 um 21:16

    "Devoted - Geheime Begierde" von S. Quinn ist der Auftakt einer längeren Serie, der mich direkt begeistert hat. Das Buch ist mir in der Bibliothek eher zufällig über den Weg gelaufen, aber der Klappentext hat mich sofort angesprochen und ich habe meine Entscheidung, dem Buch eine Chance zu geben, nicht bereut.HandlungDie Handlung in diesem Buch ist ziemlich rasant. Nur bedingt von den Ereignissen her, aber von der Zeit. Sophia und Marc lernen sich kennen und schon am Tag darauf funkt es zwischen den beiden. Nach wenigen Tagen werden sie bereits intim miteinander und es dauert keine Woche, bevor Hollywood Beauty Marc Blackwell Sophia auf seine Privatinsel verschleppt. Doch trotz der gegenseitigen Leidenschaft sind sich beiden über ihre Gefühle noch nicht hundertprozentig im Klaren. Sophia weiß nicht, was Marc von ihr will und sie ist sich nicht sicher, ob sie ihm geben kann, was er von ihr fordert. Und Marc sagt selbst, dass er nicht in der Lage ist, eine Frau zu lieben und er hält sich sehr bedeckt, was seine Vergangenheit angeht. Mit seinem Vater scheint er sich nicht gut verstanden zu haben, gar nicht gut, wenn man ihn reden hört, aber da scheint noch mehr dahinter zu stecken. Ich bin mir sicher, dass im zweiten Teil weitere Geheimnisse gelüftet werden.CharaktereKlar, dass Sophia und Marc an Fifty Shades erinnern. Sophia ist blutjung und hat mir der Liebe noch nicht viele Erfahrungen gemacht, sie ist Studentin und stolpert mehr oder weniger in eine Beziehung hinein, die eigentlich nicht gut für sie ist.Marc ist ein gefeierter Star, bewundert und mit einem Namen, der mit Ehrfurcht ausgesprochen wird. Obwohl er erst Mitte zwanzig ist, hat er Geld ohne Ende, eine eigene Insel, diverse Nobelkarossen und ein traumhaftes Hotel. Er verbirgt etwas in seiner Vergangenheit, steht auf BDSM Beziehungen und tut sich schwer damit, sich auf eine Frau, auch Nähe und auf Zärtlichkeit einzulassen.Obwohl die Charaktere nach dem typischen Muster gestrickt sind, waren sie mir sofort sympathisch und ich habe mich genauso wie Sophia in den Hollywood Star Marc Blackwell verliebt.SchreibstilS. Quinn schreibt sehr einfach, aber angenehm. Die Seiten sind schnell gelesen und sie schafft es die Handlung gut aufzubauen. Ich habe nichts auszusetzen. Sie schreibt neutral, es gibt nichts zu bestanden, aber sprachlich ist mir auch nicht durch schöne Wendungen als "außergewöhnlich" aufgefallen.FazitMir hat das Buch super gut gefallen, aber ich gebe auch zu, dass es nicht immer realistisch war. Aber das habe ich mir auch nicht erwartet :D Ich würde gerne genauso ein Stipendium wie Sophia bekommen! Ich werde den zweiten Teil nicht lange warten lassen, denn ich will unbedingt wissen, wie es mit Marc und Sophia weitergeht und ob die beiden eine Zukunft haben.

    Mehr
  • Geheime Begierde

    Devoted - Geheime Begierde
    WNatalieW

    WNatalieW

    24. June 2016 um 17:05

    Ich habe dieses Buch durch Zufall entdeckt und dachte hmmm warum nicht, ich habe dieses Buch an zwei Abenden gelesen und fand es toll. Sophia Rose kann ihr Glück kaum fassen als sie an der IVY College in London, der geheimnisvolle Marc verändert ihr Leben....

  • Ein Auftakt, der sich lohnt zu lesen

    Devoted - Geheime Begierde
    Saphier

    Saphier

    27. April 2016 um 13:49

    Vor längerer Zeit ist mir diese Reihe ins Auge gesprungen. Die Bewertungen zum ersten Band waren jedoch durchwachsen, sodass ich zunächst gezögert habe mir den Auftakt auch zuzulegen. Vor einigen Monaten dann, habe ich es mir gekauft. Noch immer sagte mir die Kurzbeschreibung zu. Das Verbotene übt auch auf mich einen großen Reiz aus. Sophia Rose ist eine angehende Schauspielerin. Sie bekommt die Chance an einer der angesehensten Schauspielschulen zu studieren. Auch wenn sie zunächst kurz zögert darf sie sich diese Gelegenheit nicht entgehen lassen. Der Besitzer des Colleges ist ein berühmter Hollywoodstar. Wie auch viele andere Frauen schwärmt auch Sophia für Marc. Nur ihre Gefühle gehen schon bald über eine einfache Schwärmerei hinaus. Interessanter wird es, als auch Marc sich zu seiner Studentin hingezogen fühlt. Obwohl beide sich bewusst sind, dass eine Beziehung zwischen ihnen nicht sein darf, können sie sich nicht entziehen. Auch wenn Marc und Sophias Beziehung verboten ist, liest sich das Buch richtig gut. Alles ist nachvollziehbar. Ich als Leserin habe schon einige ähnliche Bücher lesen dürfen, aber Marc unterscheidet sich von den anderen Männern, die ihm ähneln. Auch wenn er kalt, kontrolliert und diszipliniert scheint, fällt es ihm nicht so schwer auch Eingeständnisse zu machen. Er stellt sich nicht quer und belügt sich selbst, was seine Gefühle Sophia anbelangt. Das macht ihn ungemein sympathisch. Zudem ist er nicht hochnäsig und schämt sich keine Sekunde für Sophia. Denn sie kommt nun mal nicht aus einem wohlhabenden Hause. Vor allem eine der letzten Szenen im Buch hat mir diesbezüglich besonders gut gefallen. Im realen Leben würde mir persönlich so eine Liebesbeziehung zwischen Lehrer und Studentin nicht gefallen. Wenn die Studentin dann auch noch in den Vorlesungen bevorzugt wird, nicht gleichgestellt ist, dann wäre das ungerecht. Nur dazu kommt es in diesem ersten Band nicht. So sollte es möglichst auch nicht sein. Marc und Sophia sollten in der Lage sein Studium und Privatleben voneinander möglichst getrennt zu halten. Somit bin ich mit der Geschichte durchaus zufrieden. Die Autorin überzeugt mit ihrem flüssigen Schreibstil. Aber auch vor allem., mit den kurzen Abschnitten, die so nicht mal als Kapitel durchgehen können. Indem sie das Buch in so kurze Stücke teilt, entwickelt sich das Lesen zu einer angenehmen Angelegenheit. Wodurch ich froh bin mich nicht vom Weg abgebracht worden zu sein und trotz allem mir die Trilogie zugelegt habe. Der erotische Teil hätte durchaus leidenschaftlicher sein können. Da hoffe für die nächsten zwei Bände, dass das Feuer zwischen unserem Paar so richtig anfängt zu brennen. Noch war das Ganze ein wenig soft gehalten. Wobei das für den Anfang durchaus nachvollziehbar ist. Unlogisch wäre es gewesen, wenn Marc und Sophia schon im ersten Band aufs Ganze gegangen wären. Nicht das meine Befürchtungen wahr werden und der Sex sich in Blümchensex verwandelt. Das würde mir gar nicht gefallen. Die Fortsetzung liegt bereits auf meinem SUB und wird sicherlich bald folgen. Viel Zeit will ich dazwischen nicht verstreichen lassen. Die Kurzbeschreibung zum zweiten Band hört sich ja mal wieder richtig gut an. Ich kann es kaum erwarten. Wer weiß, vielleicht kommt der nächste Band ja viel eher an die Reihe, als beabsichtigt. Fazit: Auch wenn der erste Band noch besser sein könnte, hat sich der Kauf und das Lesen gelohnt. Das ist es auch, was wirklich zählt. Die Handlung, die Charaktere und auch alles was noch dazugehört, hat mir rundum gefallen. Außer einigen kleinen Schwächen ist der Autorin dieser erste Band gut gelungen. Leser dieses Genres, kann ich diesen Band weiterempfehlen. 

    Mehr
  • Devoted-Geheime Begierde

    Devoted - Geheime Begierde
    Lebensglueck

    Lebensglueck

    11. April 2016 um 11:43

    Sophie kann ihr Glück kaum fassen. Sie wurde an der berühmten Schauspielschule in London angenommen. Dort ist sie sofort zu dem Hollywoodstar Marc Blackwell hingezogen. Beiden wissen, dass eine Schüler-Lehrer Beziehung verboten ist aber trotzdem gehen beide die Beziehung ein. Sophie lernt einiges in Marc seiner Welt kennen ...Das Buch hat sich sehr vielversprechend angehört und hat mich doch schon an SoG erinnert. Alles schön und gut, aber ich kann nicht begreifen, dass die Handlungsstrenge so schnell von der Hand erzählt wurden. Sophie ist gerade auf der neuen Schule und schon geht's im Schnelltempo zur Sache. Das ging mir dann doch eine Spur zu schnell.Sophie kommt aus einem armen Haushalt und ist mit der Familiensituation gar nicht zufrieden. Sie wirkt auf den Leser unsicher aber als sie Marc trifft, lässt sie alles mit sich machen, was er will, obwohl sie selber noch nach denkt, dass es doch eigentlich falsch ist.Marc ist der reiche Mann und weiß genau was er will. Er weiß genau wie er Sophie bekommt und hat seine düsteren Geheimnisse vor ihr.Der Schreibstil hat mir aber gefallen. Das kann S. Quinn. Da mir die Geschichte zu schnell ging und alles so vorhersehbar war, vergebe ich 3/5 Sterne.

    Mehr
  • Unrealistisch wie die Fantasie einer 13-Jährigen....

    Devoted - Geheime Begierde
    PascalTheChameleon

    PascalTheChameleon

    Ich habe den ersten Teil als Hörbuch gehört. Und die erste Frage, die sich mir stellt, war: Welcher Lektor lässt solche Manuskripte tatsächlich verlegen?! Beginnen wir mit der absolut unrealistischen Aufnahme auf diesem College. Vielleicht war ja ihr Talent überragend, sodass sie aufgenommen wurde, meinetwegen, aber dass sie als VOLLSTIPENDIATIN aufgenommen wurde - OHNE sich dafür beworben zu haben? Stipendiumsplätze sind hart umkämpft, mit denen wird nicht einfach so um sich geschmissen! Dazu bekommt sie noch einen Scheck, um mal richtig shoppen zu gehen? Der muss auch noch so hoch ausgestellt sein, dass sie nicht nur eine ganze Edelboutique leerkaufen kann, sondern sich im Apple-Store ebenfalls ausrüstet. Hier bekam ich den ersten Brechreiz. Sehr realistisch. Dann bekommt sie das beste Zimmer: das Turmzimmer mit Balkon. Brechreiz Nummer zwei: bin ich bei Rapunzel gelandet? Als dann der "Schulalltag" beginnt, habe ich das Hörbuch frustriert ausgemacht. Am ERSTEN Tag gibt der Lehrer Texte aus, die sie spielen soll. Er sei der Dialogpartner, und sie bekommt direkt eine Rolle, in der sie als Ballerina den Regisseur oder so becircen soll. Somit muss sie ja sofort ihren Lehrer anbaggern. Und das am ersten Schultag. Das geht ja schnell. Nachdem sie das nicht so richtig hinkriegt, rennt sie am Tag Nummer ZWEI, (!!) wohlgemerkt, zu ihrem Lehrer, um Einzelunterricht zu bekommen. Sie will ihr Potential ausschöpfen. Natürlich geht sie auf ein High-Class-College, kriegt dort alles von vorn bis hinten auf dem goldenen Tablett serviert, und bekommt am zweiten Tag Einzelunterricht mit dem Lehrer ihrer Träume zugesichert. Langsam ist was anderes. Am Abend bekommt sie den Einzelunterricht, und ZACK, sind die beiden am Rumknutschen, Am Tag Nummer ZWEI. Hier ist die einzige Reaktion einfaches an die Stirn fassen und seufzen. An Tag DREI ist er verschwunden, und sie sitzt den ganze Tag da und denkt nach, ob er ihretwegen gegangen ist. Als eine andere Lehrerin sie zum Tee einlädt, habe ich ausgemacht. Ernsthaft? Sie hat eine Affäre mit einem Lehrer und erzählt es PROMPT einer anderen Lehrerin? Diese tratscht prompt die komplette Lebensgeschichte von dem Lehrer, mit dem die Protagonistin die Affäre hatte, und wertet sein Gefühls- und Seelenleben aus? Und bietet ihr dann noch an, eine zweite Mutter für sie zu sein? WHAT? Ebenfalls absolut nervtötend ist das Bild, das von der Frau gezeichnet wird. Sie ist 22, und sie und ihre Freunde interessieren sich vausnahmslos nur für's shoppen und die Jungs. Liebe Männer da draußen: auch Frauen denken ab und zu an tiefgründigere Dinge. An ihre Zukunft zum Beispiel, oder an Dinge, die in der Welt geschehen. Ihre 22-jährige Frau wird beschrieben wie ein 13-jähriger Teenager, gefangen im Hormonstrudel. Nach 50 Shades of Grey und diversen anderen Hausfrauen-Trilogien: nehmt sexuell frustrierten Hausfrauen doch bitte die Schreibfedern aus der Hand! Das klingt wie die Sexfantasie von eben einer 13-jährigen Teenagerin! Nicht falsch verstehen, ich habe nichts gegen erotische Literatur oder Liebeskomödien oder ähnliches. Aber nur, wenn die Charaktere realistisch gezeichnet sind, wenn der Handlungsverlauf logisch und realistisch ist und vor allem: Gefühle brauchen Zeit! Tag eins und alle knutschen rum? Also, bitte! Ich habe das Buch auf Deutsch gehört, daher kann ich nicht sagen, ob der dazukommende grottig schlechte Ausdruck ein Fehler der Übersetzung ist. Meine Endnote: 0 bis minus 12 Sterne. Dieses Buch lohnt nur, um den Kamin anzumachen...

    Mehr
    • 5
  • Das Buch konnte mich jetzt nicht so wirklich fesseln !!

    Devoted - Geheime Begierde
    Butterfly6

    Butterfly6

    17. January 2016 um 17:03

    "Als die 22-jährige Sophia Rose einen Studienplatz an der berühmten Schauspielschule Ivy College in London erhält, kann sie ihr Glück kaum fassen. Ihre Begegnung mit dem Akademieleiter, dem 27-jährigen Hollywoodstar Marc Blackwell, der für seine Strenge und unerschütterliche Disziplin berüchtigt ist, verwirrt Sophia jedoch tief, denn sie fühlt sich zu dem arrogant wirkenden, aber faszinierenden Mann hingezogen. Während einer Einzelunterrichtsstunde können beide ihr gegenseitiges Verlangen nicht mehr verbergen. Und Sophia begibt sich auf eine gefährliche sexuelle Entdeckungsreise, bei der sie alles erforscht, was zwischen einem Lehrer und seiner Schülerin verboten ist ..." Cover: Auf dem Cover ist eine weiße Orchidee, die stark durch den schwarzen Hintergrund hervor sticht. Hauptaugenmerk ist das pinke Dreieck mit dem Titel in sich drin. Der starke Kontrast von schwarz und weiß lässt sich gut auf Marc und Sophia projizieren ... er der dominante, dunkle Typ und sie die schüchterne, freundliche und Unterwürfige. Zum Inhalt: Die Handlung um die beiden schreitet schnell voran, meiner Meinung nach meistens etwas zu schnell ! Sophia Rose bekommt ein Vollstipendium für die Schauspielschule und einen CHECK, um mal richtig shoppen gehen zu können, was ich irgendwie nicht nachvollziehen konnte. Ein Vollstipendium, verstehe ich ja noch aber wieso bekommt man einen Check zum shoppen ?! Die ungewöhnlichen Methoden Marcs - und wenn ich schreibe ungewöhnlich, dann meine ich auch WIRKLICH ungewöhnlich - , um Sophias Schauspieltalente zu fördern, sprechen mich auch nicht so wirklich an, in manchen Situationen hätte ich Sophia am liebsten geschüttelt und gefragt, ob sie sie nicht mehr alle hat, aber genauso hätte ich manchmal gerne Marc eine rein gehauen. Marcs Dominanz und Sophias Unterwürfigkeit waren etwas zu übertrieben dargestellt ! Hin und wieder war ich in einzelnen Situationen vertieft und richtig in der Geschichte drin, aber dann kam wie schon erwähnt, eine Situation oder Kleinigkeit, die mich störte und somit wieder aus der Geschichte raus warf. Meine Meinung: Sophias Gutmütigkeit ging mir nach einiger Zeit gehörig auf die Nerven ... zum Beispiel, als sie mit Ryan spenden sammeln sollte und er ihr etwas ins Glas getan hatte,.. sie landet im Krankenhaus und statt ihn anzuzeigen oder sauer zu sein ... nichts da, scheint ihr fast gleichgültig zu sein, da fehlt eindeutig irgendeine Reaktion auf diese Aktion ! Ernsthaft, ... Gutmütigkeit hin oder her, bei solch einer Sache sollte man anders reagieren oder eher gesagt überhaupt reagieren ! Die Dominanz und Unterwürfigkeit der Beiden waren mir etwas zu übertrieben dargestellt ! Ich fand diese Art der Dominanz nicht wirklich ansprechend und meistens hat es mich sehr beim Lesen gestört, weil ich mich über das Verhalten der beiden zu sehr aufgeregt habe. Die Art wie er ihr "Selbstbewusstsein" und ihr Schauspieltalent fördern wollte, fand ich die meiste Zeit nicht sehr toll. Die Idee dieser Geschichte ist toll aber die Umsetzung im ersten band fand ich nicht so gelungen. Ich bin trotzdem gespannt, wie Teil zwei sein wird ! Band 1 - Devoted - Geheime Begierde Band 2 - Devoted - Verbotene Leidenschaft Band 3 - Devoted - Gefährliches Verlangen

    Mehr
  • Devoted - Geheime Begierde

    Devoted - Geheime Begierde
    Buecherblase

    Buecherblase

    31. December 2015 um 10:52

    Im Buch handelt es sich um ein 22 jähriges Mädchen das an einer berühmten Schauspielschule angenommen wird und ihr Lehrer ist der Hollywoodstar Marc Blackwell.Sie schwärmte schon immer von ihm, aber seit der ersten Begegnung ist sie hin und weg,obwohl er arrogant und streng ist. Sie findet ihn faszinierend und er fühlt sich magisch zu ihr hingezogen,auf die verbotene Seite,weil er ihr Lehrer ist. Das Cover finde ich persönlich nicht sehr einladend, da ich auch einfach mal Bücher kaufe mit schönem Cover. Allerdings konnte ich das E-Book nur am Laptop lesen. Gestern hab ich mir endlich nach 2 Monaten ein Herz gefasst und angefangen.Ich konnte nicht mehr aufhören.Konnte nicht schlafen bevor ich fertig gelesen habe. Ich mag den Schreibstil von S.Quinn, sehr gut lesbar. Hier und da erinnert es bisschen an Fifty Shades of Grey, stört mich aber nicht weiter, weil ich Fan von bin, aber es ist definitiv kein Abklatsch davon. Eine ganz andere Handlung, die mir sofort gut gefallen hat. Wie gesagt ist es ein Erotik Roman und geht auch um Sex, aber nicht nur. Mir gefällt es dass er bei ihr probiert die Kontrolle über sie zu haben, aber so langsam gelingt es ihm immer weniger. Ich habe ihre Passion Trilogie gelesen, und dann erst von der Devoted Trilogie erfahren. Es hat mir sehr gut gefallen,ich war wie gefesselt. Ich kann es euch sagen, ihr werdet es nicht bereuen.

    Mehr
  • Devoted - Geheime Begierde

    Devoted - Geheime Begierde
    fraeulein_lovingbooks

    fraeulein_lovingbooks

    31. October 2015 um 22:47

    Inhalt Als die 22-jährige Sophia Rose einen Studienplatz an der berühmten Schauspielschule Ivy College in London erhält, kann sie ihr Glück kaum fassen. Ihre Begegnung mit dem Akademieleiter, dem 27-jährigen Hollywoodstar Marc Blackwell, der für seine Strenge und unerschütterliche Disziplin berüchtigt ist, verwirrt Sophia jedoch tief, denn sie fühlt sich zu dem arrogant wirkenden, aber faszinierenden Mann hingezogen. Während einer Einzelunterrichtsstunde können beide ihr gegenseitiges Verlangen nicht mehr verbergen. Und Sophia begibt sich auf eine gefährliche sexuelle Entdeckungsreise, bei der sie alles erforscht, was zwischen einem Lehrer und seiner Schülerin verboten ist … (Quelle: Klappentext)Meine Meinung REREAD Vor zwei Jahren habe ich das Buch zum ersten Mal gelesen und wollte es nun noch einmal lesen, um meine Erinnerungen aufzufrischen und eine Rezension dazu zu schreiben. Damals war ich ganz begeistert von diesem Buch, was vielleicht auch daran lag, das da erst der große Hype um die Erotikromane begonnen hat, und nun ist meine Meinung zweigeteilt. Einerseits ist es immer noch ein gutes Buch, in dem die Protagonisten die Lehrer / Schüler – Rolle eingenommen haben (meistens sind es ja Chef und Angestellte etc.), aber andererseits gefällt mir der dominante Ton von Marc und auch das unterwürfige Verhalten von Sophie nicht mehr – es wird zu stark dargestellt, das es in meinen Augen unwirklich wirkt. Sophie wird in der Geschichte als “schüchterne” und leicht verklemmte junge Frau dargestellt, die jedoch über ein großes Talent für die Schauspielerei verfügt. Gleich bei der ersten Begegnung beim Vorsprechen ist sie Marc verfallen, sodass es nicht verwunderlich ist, das sie für ein Vollstudium angenommen wird. Dort trifft sie wieder auf Marc und merkt schnell, das auch dieser Gefühle für sie hegt. Für sie ist es Liebe auf den ersten Blick und es verwirrt sie, das Marc sie in sexueller Sicht dominieren möchte, aber anderseits gefällt es ihr sehr. Zusätzlich fordert er sie eine bessere Schauspielerin zu werden, zwar mit ungewöhnlichen Methoden, aber trotzdem sehr effektiv. Neben ihrer Schulspielschule kümmert sie sich am Wochenende immer noch um die Familie, ihr Vater heillos überfordert mit dem Chaos und einem 6 Monate alten Kind und einer Freundin / Mutter des Kindes, der alles so viel ist. Also muss Sophie helfen und das macht sie gerne, obwohl die neue Stiefmutter sie nicht gerne im Haus hat – nur zum Putzen und Ordnung schaffen. Marc ist der Schauspielgott schlechthin für seine Schüler, bei ihm möchten alle lernen und von den Damen träumt jede einzelne, das sie die neue Frau an seiner Seite werden möchte. Nach außen wirkt er kalt und berechnend. Er fordert alles von seinen Schülern. Denise ist eine weitere Lehrerin an der Schule, sie ist die Gesangslehrerin und auch ein Mutterersatz für Marc. Sie kennt ihn fast seit Kindheitstagen und hat seine gesamte Karriere verfolgt. Sie ahnt als erstes vom Verhältnis zwischen Marc und Sophie – und hat nichts dagegen einzuwenden. Tanya und Tom sind auch beide Schüler, die mit Sophie zusammen das Aufbaustudium beginnen. Sie freunden sich schnell an und kommen auch durch gezieltes Nachfragen und Zusammenreimen schnell auf die Beziehung zwischen Marc und ihr. Tom rät ihr die Beziehung weiterzuführen, während Tanya stets das Wohl von ihrer Freundin im Kopf hat. Jen, die beste Freundin seit Kindheitstagen, ist zweigeteilter Meinung. Einerseits gönnt sie Sophie die Erfahrungen, aber sie ist auch sehr misstrauisch gegenüber Marc. Der Schreibstil des Buches ist flüssig und schnell zu lesen, die Sexszenen sind stilistisch gut und ausführlich beschrieben, wie halt üblich bei dem meisten Erotikromanen, nur hat mir diese Dominanz von Marc überhaupt nicht gefallen.Schönstes Zitat gab leider keins :(  Sterne

    Mehr
  • Devoted 1 - Geheime Begierde

    Devoted - Geheime Begierde
    Sweetybeanie

    Sweetybeanie

    17. August 2015 um 08:13

    Zum Inhalt: Sophia hat riesiges Glück: Nach einem Vorsprechen an einer renommierten Schauspielschule, erhält sie dort ein Vollstipendium. Und das Beste: Der bekannte, aber auch sehr arrogante  und strenge Schauspieler Marc Blackwell wird sie unterrichten. Also geht es auf nach London. Während einer Einzelstunde mit Mr Blackwell wird sich Sophia das immensen gegenseitigen Anziehungskraft zwischen ihr und Marc Blackwell bewusst. Und auch er ist unfähig, diese Anziehungskraft zu ignorieren. Doch Marc Blackwell ist ihr Lehrer. Doch es gelingt den beiden nicht, ihre Hände voneinander zu lassen und eine verbotene Affäre nimmt ihren Lauf.... Meine Meinung: Ein unterhaltsamer Liebesroman mit sympathischen Protagonisten, der einem viel Spaß beim Lesen macht.

    Mehr
  • DEVOTED

    Devoted - Geheime Begierde
    MaNo991

    MaNo991

    30. May 2015 um 22:39

    Lest das Buch es ist richtig spannend!

  • weitere